Eine Fernsteuerung für die GoPro HD Hero: Das Wi-Fi BacPac und die WiFi Remote – Video, Unboxing, Praxis-Test

13062012

Wie oft haben wir uns auf unserer Afrika-Tour eine Fernsteuerung für die GoPro gewünscht! Immer aus dem Auto aussteigen – checken dass keine Löwen oder Leoparden in der Nähe sind – dann die GoPro einschalten – losfahren – enttäuscht feststellen, dass keine Tiere in der Nähe sind – wieder anhalten – GoPro wieder ausschalten – weiterfahren – feststellen, dass es JETZT super gewesen wäre, wenn sie noch an wäre weil nun ein Löwe direkt vor dem Auto steht.

Wie viel cooler wäre es, die GoPro auf Standby zu haben und sie bei einer Tierbegegnung per Fernbedienung aktivieren zu können, ohne auszusteigen. Spektakuläre Aufnahmen wären das Ergebnis und man würde sich die Aufnahme von viel unnützem Material ersparen, das ja später im Schnitt auch bewältigt werden möchte.

Nun ist es also so weit. GoPro liefert sie endlich aus: die WiFi Fernbedienung Wi-Fi-Remote und das Rückenteil Wi-Fi BacPac™ für die Action Kamera HD Hero 2 und die originale HD Hero. Mit einer Wi-Fi Remote lassen sich bis zu 50 GoPros steuern. Gleichzeitig.

GoPro BacPac, Remote und App
GoPro BacPac, Remote und App

Schon seit einiger Zeit hatte GoPro eine solche Lösung angekündigt, als ich nun aber mitbekam, dass es wirklich wahr wird, schrieb ich sofort Stefan von CamForPro.com an, und er schlug vor, mir eines der ersten in Deutschland ausgelieferten Modelle zum Test zu schicken.

Einsatzmöglichkeiten

Tiere in Afrika zu filmen ist sicherlich nur eine der Einsatzmöglichkeiten für eine solche  Fernbedienung. Auch im Bereich der Luftaufnahmen, z.B. beim Einsatz der GoPro am Drachen, habe ich mir eine Fernbedienung schon oft gewünscht. Auch hier schalte ich bisher die GoPro ein, lasse den Drachen steigen, warte, hole ihn wieder runter und schalte wieder aus. Wieder entsteht unwahrscheinlich viel unnützes Film-Material, das mit einer Fernbedienung vermieden werden könnte.

Und auch beim Kitesurfen werden sich damit ganz neue Möglichkeiten ergeben. Muss ich heute den Kite jedes mal landen und erneut starten (lassen) wenn ich z.B. zwischen Video und Intervall‑(Photo)-Aufnahme umschalten möchte, wird es mit der wasserdichten Fernbedienung in Zukunft nun möglich sein, diese Einstellungen direkt auf dem Wasser, während des Surfens, vorzunehmen und dann ggf. auch ganz von den Intervall-Aufnahmen weg zu gehen und stattdessen einfach manuell, per Fernbedienung, auszulösen.

Die Einsatzszenarien für eine solche Konfiguration sind derart vielfältig, dass die drei von mir genannten Beispiele sicherlich nur die Spitze des Eisbergs sind. Der Phantasie sind hier wohl kaum noch Grenzen gesetzt.

UPDATE: Hier kommt nun das versprochene Video:

Wie cool wird das denn…

Echte Science Fiction Träume sollen darüber hinaus in Kürze wahr werden: nicht nur das Ein/Ausschalten und die Steuerung der Kamera-Funktionen sollen möglich sein, nein, mit der HD Hero 2, dem BacPac und einer entsprechenden Software soll sich auch ein Live-Bild auf das Smartphone, Tablet oder Notebook übertragen und auch direkt aufnehmen lassen. Auch mehrere GoPros (bis zu 50) sollen gleichzeitig gesteuert werden können.

Leider wird die kostenlose App für die Smartphone-Steuerung erst ab Juli auf der GoPro Seite zum Download zur Verfügung stehen, daher werde ich Euch, sobald ich sie da habe, erstmal die Fernbedienung als solches vorstellen und einen Praxistest mit der App dann nachliefern, sobald sie verfügbar ist.

Die offiziellen Details:

Lieferumfang des GoPro BacPac und Remote Bundles
Lieferumfang des GoPro BacPac und Remote Bundles

Liefer‑/Leistungsumfang Fernbedienung

  • 1 Handgelenkshalterung, 1 Halter für Lanyards etc., wasserdicht bis 3 Meter
  • Kompatibel für Android, iPhone, PC, Mac, Tablet PC, kostenlose Software über GoPro
  • Reichweite ca. 90 Meter, bei optimalen Bedingungen bis 180 Meter
  • Funktion der Fernbedienung: An‑/Ausschalter, Auslöser, Modi Wechsel Foto/Video, Simultane Anzeige des Kameradisplays (NUR BEI HD HERO2)
  • Bis zu 50 Kameras können synchronisiert werden

Liefer‑/Leistungsumfang Wi-Fi BacPac™

  • Interner Akku bis 2,5 Stunden
  • Bluetooth Microfon kompatibel
  • Livestream mi einer Auflösung: WQVGA = 240 × 400 für Iphone/Android/PC/Mac/Tablet PC (nur HD 2)
  • Einstellen aller Kamerafunktionen möglich! (nur HD 2)
  • SD Karte kann über WiFi ausgelesen werden (nur HD 2)

Bitte beachtet, dass ihr zur Nutzung des Wi-Fi BacPac und der Wi-Fi Remote ein Firmware-Update auf Eurer GoPro durchführen müsst. Hier findet ihr die Details.

UPDATE: Mit dem Firmware Update hatte ich so meine Probleme. Es müssen sowohl die Hero, das BacPac und die Remote eine neue Firmware bekommen. Folgt bitte unbedingt der Anleitung, die auf der CamForPro-Seite steht. Bei mir war der Knackpunkt darüber hinaus, dass ich nach der Installation der Treiber unter Windows den Rechner neu Booten musste, vorher ging gar nichts außer Piepen.

Bei CamForPro findet ihr darüber hinaus alle weiteren Informationen und könnt das Combo Kit aus Wi-Fi BacPac und der Wi-Fi Remote direkt bestellen. Obwohl die erste Charge schon ausverkauft ist, empfehle ich Euch, dort zu bestellen. Bei Amazon habe ich noch ein Angebot gefunden, allerdings ist das teurer.

Mein Fazit

Die Wifi-BacPac/Remote Combo für die GoPro ist sicherlich das vielseitigste Zubehör überhaupt für die kleine Action-Cam. Schon die ersten Versuche haben richtig viel Spaß und vor allem ganz viel Lust auf mehr gemacht. Wenn ihr eine GoPro HD Hero 2 habt, dann solltet ihr sie Euch auf jeden Fall besorgen. Habt ihr die „alte“ Hero 1, dann seid ihr ein bisschen eingeschränkter, aber auch damit ist ja eine Fernbedienung möglich – und wer weiß, vielleicht bringt der Weihnachtsmann ja irgendwann doch noch die HD2 und ihr könnt alle Möglichkeiten Ausschöpfen. Damit bleibt jedenfalls die Vorfreude auf das, was im Juli hoffentlich dann wirklich kommt: die Steuerung über das Smartphone mit Livestream. Es bleibt also spannend.

Einen ganz herzlichen Dank an dieser Stelle nochmal an CamForPro!

Verpasse nie mehr einen Artikel!

Mit dem kostenlosen EMail-Abo erhältst Du alle neuen Artikel direkt in Deinen Posteingang!

Auf Facebook, Google+ und Twitter bekommst Du darüber hinaus viele weitere tagesaktuelle Infos von uns...

Alle Inhalte ©

Partner



Kommentare

24 Kommentare zu “Eine Fernsteuerung für die GoPro HD Hero: Das Wi-Fi BacPac und die WiFi Remote – Video, Unboxing, Praxis-Test”


  1. chris 13. Juni 2012, 22:37   »
    Gravatar

    Einsatzmöglichkeiten, die ich in einem anderen Forum las wäre z. B. der Mast einer Yacht oder am Modellflieger.

    Ich hoffe, dass über die App sich der Modus schnell wechseln lässt.

  2. jonathan 14. Juni 2012, 07:33   »
    Gravatar

    Hi

    Hab ich das jetzt schon richtig verstanden? Man braucht saß backpack und die Fernbedienung das es klappt?

    Einsatz z.B. bei Segeln. Oder für eine Ruderrennen da braucht man das aufwärmen nicht drauf machen.

    Bin schon auf dein Test gespannt.

    • gwegner 14. Juni 2012, 07:47   »
      Gravatar

      Hi Jonathan, ja man braucht beides, wird aber normalerweise im Paket verkauft. Das Bacpac rüstet die GoPro mit WLan aus und mit der Remote steuerst du das Ganze. Du kannst das BacPac natürlich auch einzeln kaufen, z.B. wenn Du mehrere GoPros hast, dann brauchst Du ja nicht beides doppelt.

  3. Marco 14. Juni 2012, 13:10   »
    Gravatar

    Hallo Gunther

    um die Camera mit der App fernzusteuern wird allerdings nur das WiFi-backpack benötigt?

    Danke

    Ciao,
    MArco!!

    • gwegner 14. Juni 2012, 13:41   »
      Gravatar

      Ich denke schon! Werde ich testen und dann berichten.

  4. Johannes 14. Juni 2012, 13:59   »
    Gravatar

    Besitzt der Pack einen weiteren Akku? Bin sehr auf deinen Test gespannt!! Gerade die Fähigkeit mehrere Cams parallel laufen zu lassen, finde ich sehr interessant!!

    • gwegner 15. Juni 2012, 12:53   »
      Gravatar

      Das BacPac besitzt einen eigenen Akku, siehe mein Video!

  5. Jonathan 15. Juni 2012, 12:36   »
    Gravatar

    HI

    deine Werbng sollte sich auch bezahlt machen, bekommt das CamforPro auch mit, wenn ich über die Links was kaufe?
    Deine Tests find ich immer sehr gelungen.
    Ich werd mir die Fernsteuerung auf jeden Fall besorgen.

    • gwegner 15. Juni 2012, 13:03   »
      Gravatar

      Ich verdiene im Moment nichts daran, wenn ihr über CamForPro kauft. Ich habe den Test gemacht, weil es mir spaß gemacht hat und ich wirklich von den Produkten überzeugt bin. Dafür schickt mir Stephan das nächste mal dann wieder das eine oder andere Gadget ;-)

  6. Hannes 15. Juni 2012, 12:44   »
    Gravatar

    Bacpac und display gleichzeitig geht auch ???

    • gwegner 15. Juni 2012, 12:52   »
      Gravatar

      Nein, das geht nicht. Spätestens mit der App ist das dann aber auch überflüssig…

  7. Benny 15. Juni 2012, 19:02   »
    Gravatar

    Hi Gunther,

    mal wieder ein sehr interessantes Review (und vor allem auch das erste gute Video Review, welches ich im Internet gedfunden habe).

    Weiter so!

    Gruß Benny

  8. Jan 15. Juni 2012, 21:16   »
    Gravatar

    Hallo Gunther,
    Du hast mich mit Deinem Test in Kauf-Laune gebracht. Und wie immer ein tolles Video von Dir. Mal kurz eine Zwischenfrage: Woher beziehst Du Deine Musik? Und kostet die Lizenz etwas? Ich möchte demnächst einen eigenen Video-podcast starten und suche dafür noch Musik.

    • gwegner 15. Juni 2012, 21:28   »
      Gravatar

      Hi Jan, da die Frage immer wieder kommt habe ich dazu schonmal etwas aufgeschrieben. Jamendo wurde mittlerweile etwas umgestaltet, das Prinzip bleibt aber das gleiche. Ich werde die Tage den Artikel mal anpassen.

  9. Malte 21. Juni 2012, 09:44   »
    Gravatar

    Achtung! Beim Update der Kamera, des Backpacks und der Fernbedienung (alle drei MÜSSEN gemacht werden) werden u.a. auch die Kameraeinstellungen auf Standard gesetzt. Unbedingt Datum/Uhrzeit anpassen und auf PAL (!!!) stellen. Kleiner Fallstrick, den ich auch erst nach langem Suchen entdeckt habe … Die Ferbedienung wird zum Update nur erkannt, wenn die GOPRO per USB am Rechner hängt und das WIFI-Backpack eingeschaltet ist.

    • gwegner 21. Juni 2012, 10:16   »
      Gravatar

      Danke, Malte, für Deinen Hinweis.
      Ich rate allerdings DAVON AB, auf PAL zu stellen, da damit die schnellen Modi 30fps und 60fps nicht zur Verfügung stehen.
      Es gibt aus meiner Sicht keinen Grund, auf PAL zu gehen, es sei den man produziert für’s deutsche Fernsehen.
      Das Thema hatten wir aber schon mehrfach, u.a. hier: Verwirrung um die Frameraten: 24 fps, 25 fps, 30 fps, PAL, NTSC – wann nimmt man was?

      • Malte 21. Juni 2012, 12:41   »
        Gravatar

        Darüber habe ich mir noch keine Gedanken gemacht … Würde gerne nachschauen .. kannst Du die Links bitte posten?

  10. Thorsten wahlers 21. Juni 2012, 12:35   »
    Gravatar

    Fernsteuerung im Wasser: Signalverlust wenn man unter Wasser kommt, z.b. Beim Schwimmen/Tauchen, dh. Darauf achten dass signal da ist.
    Über Wasser alles sehr funktionabel.

    • gwegner 21. Juni 2012, 13:01   »
      Gravatar

      Hast Du das selbst getestet? Wenn ja, kannst Du uns noch ein paar Details geben?

  11. Siggi Bickelmann 15. September 2012, 17:31   »
    Gravatar

    Moin Gunther,

    habe die Gopro 2 mit Fernbedienung zum Geburtstag
    bekommen und werde sie zum segeln mitnehmen, mal schauen
    ob das mit der Mastmontage klappt:):).

    finde du machst hier eine super Arbeit und ich werde noch viel von Dir lesen.

    vielen Dank und Grüsse von der Nordsee

  12. Björn 29. September 2012, 07:53   »
    Gravatar

    Servus!
    das bacpac ist aber nicht zu vergleichen mit einem
    akku bacpac, d.h. die Akkulaufzeit der GoPro wird
    nicht verlängert ?
    Ist ziemlich blöd, dass gopro keine normale Fernbedienung
    anbietet, von mir aus auch mit Kabel, weil im Regen
    fahre ich eh nicht Fahrrad.

    • gwegner 29. September 2012, 08:17   »
      Gravatar

      Hi, nein, mit dem Batterie-BacPac hat das nichts zu tun!
      Eine Kabel-Fernbedienung gibt es vermutlich nicht, weil man damit nicht durch das Gehäuse käme!
      VLG
      Gunther

      • Björn 29. September 2012, 10:29   »
        Gravatar

        Naja, für das externe Mikro hat man ja auch ein extra
        Gehäuse mit Loch. Das sollte für GoPro eigentlich nicht
        das Problem sein.
        Aber so eine kleine FB wäre schon äußerst interessant,
        weil es beim Radfahren (Rennrad) ne ziemliche Fummelei
        ist, die GoPro zu bedienen.
        Dieses Kit wäre mir etwas „too much“.
        Aber vielleicht kommt sowas ja noch.

Einen Kommentar hinterlassen



Hinweis: Du kannst folgende XHTML-Tags zur Formatierung verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Letzte Kommentare








Seite durchsuchen
login