Fotoschnack 20 – Planeten, Sterne und Deep Sky fotografieren

13042014
Folge-20

Nach dem Mond in der letzten Folge, haben Paddy und ich uns noch einige kleinere, lichtschwächere aber nicht minder interessante Himmel-Objekte mit der Kamera vorgenommen: den Jupiter mit seinen Monden, den Orion Nebel und unsere Nachbar-Galaxie Andromeda.

All diese Aufnahmen machen wir mit einer Spiegelreflex-Kamera (ich hatte die Nikon D600 dabei) und einer Spiegellosen (Paddy hatte die OM-D) sowie jeweils 300mm Objektiven.

Fotoschnack_Bulli

Die Wartezeit bis zur völligen Dunkelheit haben wir uns mit einem leckeren Cowboy-Kaffee :-) und bei einem netten Schnack in meinem Bulli vertrieben…

Viel Spaß beim Ansehen des Videos!

Die Bearbeitung

Update: das Video, in dem ich die Bearbeitung der Deep-Sky-Bilder erkläre ist mittlerweile fertig:

Weitere Fotoschnack Folgen

Alle Fotoschnack Folgen findet ihr hier:

 

Hat Dir der Artikel gefallen?

Dann melde Dich doch zu meinem kostenlosen Newsletter an. Darin informiere ich über neue Artikel und Du wirst auch exklusiv als erstes über neue Workshops und Reisen informiert! Außerdem gibt es immer auch ein paar persönliche Hintergrund-Infos, die so nicht im Blog stehen.

Auf Facebook, Google+ und Twitter bekommst Du weitere tagesaktuelle Infos...

Alle Inhalte ©

*) Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links. Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Alternativ könnt ihr auch über folgende Direktlinks in die Shops wechseln:
Amazon.de, Amazon.at, Amazon.com, Calumet Photo, Kids-of-all-Ages, Augenblicke-Eingefangen, camforpro.com, WhiteWall.
Über meine Zusammenarbeit mit externen Partnern habe ich hier ausführlich geschrieben. Danke!

Werbung

Wir freuen uns über Deinen Kommentar!



51 Kommentare bisher


  1. Hallo,

    zuerst mal ein riesen Lob für diese starke Seite. Durch das Video hier hab ich mir ebenfalls die Mobile Observatory App installiert, allerdings mit dem Problem das ich den Live Modus nicht nutze kann, wegen fehlender Sensoren. Nun hoffe ich das mir irgendwer vielleicht erklären kann ob ich einen Kompass oder Gyrosensor brauche oder es doch einen Trick gibt? Leider finde ich im Netz absolut keine Infos dazu und gerade wegen dieser Funktion hab ich mir diese App eigentlich installiert. Weder mein Handy noch das Tablet können ihn nutzen.

    Beste Grüsse
    Andy

  2. Hallo Gunther, erstmal vielen Dank für deine tolle Arbeit mit dieser Seite und den vielen Tipps die du hier veröffentlichst. Gerade dein Bericht war es der mich zur D750 geführt hat.

    Ich werde mich nun selbst mal dank deiner sehr tollen Anleitung an die Astrofotgrafie wagen. Eine Frage hätte ich dann doch: Hast du schonmal über ein Teleskop (Newton) nachgedacht, oder gibt es da Pro und Contras warum du diese nicht verwendest?

    Gruß Markus

  3. Hallo Gunther, welche Zeit stellt man zwischen den einzelnen Bildern beim stacking ein? Du hast in Deinem Beispiel ja 160 Bilder aufgenommen. Ist das kritisch? Ich würde Qdslr verwenden. Ansonsten super Arbeit.
    Gruß Wolfgang

  4. Hallo,

    interessantes Video und auch gute Tipps um die Objekte überhaupt zu finden. Motiviert mich direkt doch mal mit meinem 300er auf Deep Sky Jagd zu gehen, wird das mit Lichtstärke 4 noch etwas? an einer D600.

    Gruß
    Lukas

  5. Mario 28. Juni 2015, 14:26   »

    Hallo Gunther,
    vielen Dank ersteinmal für eure tollen Videos.
    Nun eine Frage bezüglich des Stackens.
    Wie ist es wenn im Bild ein stehendes Objekt ist, die Sterne aber weiterziehen, funktioniert das dann auch oder gibt es da eine andere Möglichkeit.

    Ich will dieses Jahr versuchen an der Ostsee die Milchstraße zu fotografiere und am besten mit nem Leuchtturm drauf.

    Vielleicht könnt Ihr darüber auch mal ein Viedeo machen.

    Vielen Dank und viele Grüße
    Mario

    • Wenn Statischer Vordergrund in den Bilder ist, dann verschwimmt der natürlich und es gibt ggf. Probleme beim Stacken. Daher nutzt man diese Technik vor allen für “Deep Sky”, also Himmelobjekte ohne Vordergrund.

  6. Michael 4. Mai 2015, 19:51   »

    Hallo Gunther,

    toll erklärt, wie man Sterne fotografiert und wie die Nachbearbeitung ist.

    Was ich allerdings vermisst habe wäre dann der Vergleich von Paddys OM-D Bildern zu Deinen D600.
    Zumindest 1-2 Bilder.
    Ob es sich denn “lohnt” mit MFT Sterne zu fotografieren.

    Gruß
    Michael

    • Vergleichbilder habe ich jetzt nicht, aber ideal ist die MFT für den Bereich natürlich nicht, wegen der doch eher schwachen ISO Leistung.

  7. Robert 10. März 2015, 15:20   »

    Moin Dieter,

    ich hatte mir aus diesem Grund vor längerer Zeit einen ClickLock Adapter bei Baader Planetarium (http://www.baader-planetarium.de/sektion/s09a/s09a.htm) gekauft. Die gibt es in 1.25 und 2 Zoll. Funktioniert einwandfrei und die Kamera sitzt.

    Gruß
    Robert

  8. Dieter Grabitz 9. März 2015, 18:54   »

    Guten Abend Herr Gunther Wegner,
    für meine Astrofotografien benutze ich das alte Bresser-Spektiv 80-400(f5) machmal auch mit Barlow-Linse 2-fach. Meine DSLR Sony wird mittels T2-Ring und Verlängerungsadaper 1,25 Zoll an das Teleskop adaptiert. Da diese Verbindungen (außer dem T2-Ring)nur eine Feststellschraube besitzen, ist der Zusammenhalt recht wacklig, unstabil. Die Kamera ist mir auch schon mal aus dem 1,25 Zoll-Tubus herausgerutscht. Frage: Gibt es da eine bessere Lösung, eine Alternative oder ein besonderes Teleskop, das eine bessere Adaptierung zulässt? Mit freundlichem Gruß Dieter Grabitz

  9. Hallo Gunther,

    in Deinem Video benutzt Du eine App um den Sternenhimmel darzustellen, also zur Suche nach Planeten. Kannst Du mir mir bitte sagen welche App das ist.

    Danke und viele Grüße

    • Die ist für Android und heißt Mobile Observatory. Für iOS gibt es RedShift.

      • Danke Gunther für den super Tipp mit der App Mobile Observatory. Kostet zwar ne Kleinigkeit aber lohnt um sich am nächtlichen Himmel orientieren zu können.

        Viele Grüße

  10. Hallo Gunther,

    ich habe gesehen, daß du die D600 per Tablet steuerst. Bis auf die D750 haben die anderen Nikons ja kein eingebautes Wlan. Welche Adapter und Software benutzt du um die D600 zu steuern?

    Besten Dank für die gut gemachten Videos :)

    Robert

  11. […] selber mal Sterne fotogrfierne und sich mehr damit beschäftigen möchte, dem empfehle ich einen Blogeintrag von Gwegner.de zum Thema “Planeten, Sterne und Deep Sky […]

  12. Servus Gunther und Paddy,

    Eure Fotoschnacks gefallen mir ausgesprochen gut.
    Leider ist aber seit geraumer Zeit nichts mehr neues dazu gekommen.
    Wann gibt es denn die Fortsetzung?

    Grüße,
    Chris

    • Hallo Chris,
      wenn sie fertig sind. Der Dreh / Schnitt und auch die Terminfindung sind immer sehr zeitaufwändig, ich bin sicher, ihr habt Verständnis dafür.
      Grüße
      Gunther

  13. Rainer2022 20. Juni 2014, 23:12   »

    Paddy sagt, der Sensor der Olympus wäre nicht so gut und stellt daher eine geringere ISO ein.
    Irre ich mich jetzt oder spielt das jetzt überhaupt keine Rolle, wie groß der Sensor ist: an beiden Cams ein 300mm-Objektiv, und an der D600 muss drumherum sowieso eine Menge abgeschnitten werden.
    Ergo: Andromeda beleuchtet bei beiden Sensoren exakt die gleiche Quadratmillimeter-Zahl (Fläche).

    • Wenn die Pixel-Empfindlichkeit der Olympus genauso wäre, wie die der Vollformatigen, hättest Du recht. Aber die Pixel sind kleiner und das Rauschverhalten schlechter.

  14. Hi Gunther, was ist denn mit dem Rest vom Fotoschnack? Eure Zuschauer warten schon gespannt auf die Bearbeitung der aufgenommenen Fotos ;) hoffe da geht bald was :D

      • Ich habe nicht behauptet, dass PAL nicht brauchbar ist. Was ich gar nicht mag ist Interlaced. Da zeichnest Du ja jeweils zwei Halbbilder auf – die 50 fps erkaufst Du Dir dadurch teuer. Solange man nicht in Europa bei Kunstlicht filmt, spricht ja gegen die höhere Wiederholrate bei NTSC nichts.

  15. Thomas 8. Juni 2014, 09:59   »

    Hallo Gunther,

    Mit welcher Software werden denn nachher die Bilder zusammengefügt?

    Bin gerade in den Pfingstferien an einer dunklen Stelle Deutschlands und würde gerne etwas rumspielen.

    Grüße

    Thomas

  16. Sehr Interessant. Hier mal Ideen für weitere(n) Fotoschnack (gab ja mal die Frage und wusste nicht wo ich es hinterlassen soll):
    – Lowkey/Highkey Aufnahmen mit einfachen Mitteln (sofern möglich)
    – Lightroom “Basisablauf/RAW-Entwicklung” (soll kein Fachbuch ersetzen)
    – Aperture setzt wohl selbst Paddy mit Apple nicht ein, oder?

    Als Equipment-Test (inkl. Kaufempfehlung und Anwendnungsvideo/Tipps)
    – Graufilter (ok, wurde mal angerissen)
    – Grauverlaufsfilter (muss es Lee oder Singh-Ray sein?)
    – Polfilter

    Und speziell zur D800 u.ä. (habe den Test hier gesehen und denke drüber nach) zur Problemstellung 2. Kartenslot CF
    – CF Adapter auf SD (Unterschiede, Empfehlung, Gehts überhaupt ordentlich?)

  17. Peltier, Francis 11. Mai 2014, 20:50   »

    Hallo Gunther,

    eine Frage habe ich doch zu diesem Thema:
    auf den Bildern der “Fernbedienung” ist der Weissabgleich
    auf “Sonne” eingestellt. Ist es richtig oder ist das etwas zu verändern?

    Freundliche Grüße

    Francis

  18. Peltier Francis 7. Mai 2014, 17:14   »

    Hallo Gunther, Hallo Paddy,

    Es war erneut eine grosse Freude, Euch zuzuschauen und zuzuhören. Am Liebsten wäre ich mit im Bully gewesen. Auch für den Kaffee….

    Zur Frage nach der App (m)ein bescheidener Beitrag dazu:
    ich verwende als App zur Beobachtung von Sternen und Planeten eine App, die meine Freude in Frankreich gern einsetzen:
    “Star Walk.”

    Wir sind allerdings alle Apple-Fans, also auf iOs.

    Grüße

    Francis

  19. Günther 21. April 2014, 19:56   »

    Danke für das Video, sehr interessant und ich bin gespannt auf Folge 2!

    Eine Frage nebenbei: Habe ich etwas verpasst, oder warum fotografierst du mit der D600? Anfangs warst du ja nicht so begeistert und hattest dich für die D800 entschieden, oder?

    Viele Grüße,
    Günther

    • Dazu habe ich in der Fototasche etwas geschrieben. Ich hatte sie mir für Zeitraffer gekauft, dann durch die 6D ersetzt. Verkaufen lohnt jetzt leider nicht, da die Preise durch Nikons blöde D610-Aktion im Keller sind…

  20. Ihr macht beide gute Arbeit beim bloggen, aber zusammen wirds eindeutig am besten.

  21. Reiner 20. April 2014, 10:29   »

    Moin Gunther und Paddy,
    ist mal wieder ein super Film gewesen.
    Meine Vorgänger haben ja bereits alles geschrieben.
    Ich wünsche Euch ein schönes Osterfest und viel Spaß beim Eier suchen.

    Gruß
    Reiner
    aus Berlin

    Ps.
    Gibt es denn für das Campingklo Problem nicht auch schon eine App? :-)

  22. Ganz toll!
    Vom Inhalt abgesehen – der mir sehr gefällt – fällt mir auch auf, dass das Video sehr angenehm geschnitten und der Ton gut ist. Gut mit einem (zwei) ‘bewegten’ Kameramann zu arbeiten.

    Ich finde auch den eigentlich ‘uninformativen’ Abschnitt mit dem Cowboy-Kaffee sehr gut – das lockert es wirklich sehr auf und schafft Nähe zu Euch beiden.

    Gunther kommt ja immer sehr locker rüber, diesmal hatte ich auch bei Paddy den Eindruck.
    Sehr schön wie er sich freut über sein Nebelfoto.

    Wirklich sehr gerne mehr davon!
    Ich freue mich über jeden Newsletter!

  23. Jens R. 17. April 2014, 02:05   »

    Hallo Gunther,
    ich habe vor ein paar Tagen diese Seite gefunden, echt toll gemacht und dein Team ist sehr lustig.
    Wunderbare Infos auch für mich als Canon Anwender sehr nützlich (nichts gegen Nikon!)
    Da ich mir den TP-Link auch besorgt habe und heute ankam und verzweifelt die Kamera damit versucht habe zu bewegen um zu funktionieren war ich erst einmal gescheitert.
    Nach einem kleinen Mittagschläfchen ich wieder ran an die Sache alles frisch gestartet und siehe da der WOW-Effekt war da und alles klappte.
    Für die Leser also ist kein Problem mit diesem Gerät mann muß nur die Ruhe bewahren dann klappt es auch.
    Daschboard kann ich natürlich nicht testen aber Dslrcontroller für Canon läuft jetzt.
    Ich bedanke mich für die schönen Seiten habe noch nicht alles durchgeschaut werde ich noch machen.
    In deinem Kommentar mit dem “Spaten in die…” gibt es noch eine Alternative falls du mal das Metallteil vergisst dann such dir 2 Stöcke einen kurzen und einen langen, den kurzen rammst du in den Boden um fest zu halten und mit dem langen verjagst du die Wölfe.
    Nennt sich “Sibirisches Wanderklo” ich hoffe der Spass kam an auch bei den Lesern?
    Danke und hoffe es ist alle Gut mit meinem Beitrag.
    Mach weiter so die User werden es dir danken.
    Viele Grüße aus Thueringia
    JR

  24. Hallo.
    War eine super Folge! Danke.
    Weiß jemand ob man in unsere Region auch mit einem nicht so hochwertigen 300mm Objektiv die Nebel fotographieren kann? Gedacht hätte ich da an das Tamron AF 70-300mm 4-5.6 Di SP VC USD oder Nikon AF-S Zoom-Nikkor 70-300mm 1:4,5-5,6G VR?
    Andy

  25. Cornelia 15. April 2014, 09:11   »

    Weiss jemand, welche App Gunther verwendet, um die Sterne zu erkennen?

  26. Stephan 13. April 2014, 19:34   »

    Es macht einfach Spass euch beiden beim Schnacken zuzugucken.
    Danke für die vielen Tips – macht weiter so!

  27. Torsten 13. April 2014, 18:35   »

    Wie heist denn die Software mit der man die Sternbilder Stichen kann?

  28. Ist wie Angeln für Nerds. Danke für die Inspiration.

  29. Stefan B. 13. April 2014, 16:56   »

    Und das Kamerateam bekommt keinen Kaffee? :-D

    @Herbert M.: Mit dem DslrDashboard. Darüber hat Gunther hier auch schon mal berichtet.

    Danke für dieses hochinteressante und unterhaltsame Video. Meiner Meinung nach war das eine der besten Fotoschnack-Folgen.

    Die erste Aufnahme, die sich Paddy nicht ins Wohnzimmer hängen würde, fand ich ebenfalls nicht sonderlich beeindruckend. Doch als ich dann sah, was dann tatsächlich noch möglich ist… klasse. Motivieren, dass so etwas zum einen mit einem guten Tele und zum anderen sogar hier in Deutschland möglich ist.

    Bin schon gespannt auf die Ergebnisse, die ihr in der nächsten Folge präsentiert.

  30. Frank G. 13. April 2014, 15:46   »

    Danke Gunther und Paddy für diesen schönen und informativen Bericht. Ich habe schon öfter versucht den Mond aufzunehmen, aber nicht mit einem guten Resultat. Jetzt habe ich wieder etwas dazu gelernt und freue mich auf eine oder mehrere Folgen.
    Wo ist der Fotoschnack mit dem Mond?
    Nochmals danke für diesen Film und macht weiter so!!
    Gruß Frank

  31. Herbert M. 13. April 2014, 13:25   »

    Danke Gunther für den interessanten Bericht. Welche App verwendest du um die Planeten zu bestimmen? Und wie in aller Welt bekommst du den D600 LiveView auf dein Tablet? liebe Grüsse aus Österreich, Herbert

  32. volker 13. April 2014, 11:09   »

    wieder sehr unterhaltsam! weiter als bis zum mond kam ich bisher nicht. tipps für brauchbare app(s) fände ich noch sehr hilfreich.

Unsere Empfehlungen

  • Zeitraffer Wettbewerb
  • Zeitraffer Aufnehmen und Bearbeiten

Werbung

  • Food Fotografie bei Tageslicht
  • Produktfotografie
  • Kids of all ages
  • Fotoespresso

Social

Letzte Kommentare