Mein Kurztrip nach Athen – ein Wochenend-Coaching und mehr!

28062014

Für ein Foto-Coaching bietet die Hauptstadt Griechenlands natürlich eine geniale Kulisse. Und so musste ich auch nicht lange überlegen, als ich eine Anfrage dafür bekam. Heute zeige ich Euch ein paar Impressionen von meiner Reise.


Eine Gruppe Deutsche hatte mich eingeladen. Alle irgendwann ausgewandert und bekannt miteinander über die Deutsche Schule ihrer Kinder. Und fotobegeistert. Alle.

Thomas, der Initiator und sein Sohn holten mich netterweise vom Flughafen ab und brachten mich zu meinem Hotel. Großartige Lage! Von der tollen Dachterasse hat man einen direkten Blick auf die Akropolis!

Aber richtig angekommen ist man in Griechenland ja erst, wenn man den ersten Frappe getrunken hat!

Bevor das Coaching am nächsten Nachmittag los geht, habe ich Zeit die Stadt auf eigene Faust zu erkunden, hier ein paar Impressionen!

Dieses Wochenende ist Vollmond – da lässt sich natürlich auch fotografisch etwas mit anstellen.

Am nächsten Tag streife ich noch ein wenig durch die Gassen. Ganz besonders gefällt mir der Kontrast zwischen den alten Gebäuden und der modernen Street-Art.

Und trotz fast 40 Grad im Schatten mache ich mich dann noch einmal auf den Weg auf den Berg, in Richtung Akropolis, um ein Panorama aufzunehmen.

Übrigens, fast alle Bilder habe ich mit der D5300 und dem fantastischen Sigma 18-35 f/1.8 aufgenommen. Ausnahmen waren das 360°-Panorama (D800 und 10.5mm Fisheye) sowie die Tele-Aufnahmen von Mond und Stadt (70-200 f/2.8).

Am späten Nachmittag holt mich Thomas dann ab. Jetzt geht’s an die Arbeit! ;-)

Ziel ist der Lofos Likavitou, ein Berg mitten in Athen, von dem man eine fantastische Aussicht hat. Ein bisschen Zeit haben wir noch bis zum Sonnenuntergang und der Blauen Stunde und so widmen wir uns zunächst einigen fotografischen Basics.

Sehr interessant finden nicht nur die Teilnehmer, sondern auch die anderen Anwesenden (dieser Ort ist logischerweise sehr beliebt bei den Athenern) meinen Monopod, den ich auf 5 Meter ausziehe, um damit ein 360 Grad-Rundum-Panorama zu machen.

Hier das Ergebnis zum interaktiven Umsehen (am Besten mit dem Knopf ganz rechts in den Vollbild-Modus schalten):

und weil es so schön ist, davon noch ein “Little Planet”:

Dann geht die Sonne hinter der Stadt unter…

…und die Blaue Stunde setzt ein…

…zu guter Letzt geht dann auch noch der Vollmond auf…

…was will man mehr.

Nach getaner Arbeit, gehen wir dann alle gemeinsam noch etwas essen. Um 22:30 in Athen noch einen lauschigen Platz zu bekommen, ist allerdings gar nicht so einfach, schon gar nicht für 10 Personen…

Am nächsten Tag gibt es dann Teil 2 des Workshops. Nun befassen wir uns in Ruhe noch einmal bei Tageslicht mit den Kameras und sprechen über Bildkomposition und -gestaltung. Auch hier bietet Athen eine wunderbare Kulisse.

Mit einem Gruppenbild geht die schöne Zeit zuende…

Mir hat Athen jedenfalls sehr gut gefallen, ganz sicher ist: ich komme wieder! Ganz besonders möchte ich mich bei Thomas und Familie für die Gastfreundschaft bedanken und bei allen Teilnehmern für ihre Begeisterung an der Fotografie. Mir hat das Wochenende sehr viel Spaß gemacht ! :-)

Hat Dir der Artikel gefallen?

Dann melde Dich doch zu meinem kostenlosen Newsletter an. Darin informiere ich über neue Artikel und Du wirst auch exklusiv als erstes über neue Workshops und Reisen informiert! Außerdem gibt es immer auch ein paar persönliche Hintergrund-Infos, die so nicht im Blog stehen.

Auf Facebook, Google+ und Twitter bekommst Du weitere tagesaktuelle Infos...

Alle Inhalte ©

*) Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links. Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Alternativ könnt ihr auch über folgende Direktlinks in die Shops wechseln:
Amazon.de, Amazon.at, Amazon.com, Calumet Photo, Kids-of-all-Ages, Augenblicke-Eingefangen, camforpro.com, WhiteWall.
Über meine Zusammenarbeit mit externen Partnern habe ich hier ausführlich geschrieben. Danke!

Werbung

Wir freuen uns über Deinen Kommentar!



18 Kommentare bisher


  1. Monika 10. Mai 2015, 14:53   »

    Hi Gunther

    Habe gerade noch mal deinen Bericht über Athen gelesen, da ich Ende Monat ein paar Tage dort bin. Freu mich auf diese Stadt!

    Gibt’s was, dass du mir besonders empfehlen kannst? Vielleicht auch noch ein gutes Restaurant?

    Schönen Sonntag noch
    Viele Grüße
    Monika

    • Hallo Monika,
      spezielle Tipps habe ich da auch nicht, aber die coolen Spots kannst Du gar nicht verfehlen, wenn Du durch die Altstadt läufst. Nette Restaurants gibt es auch an jeder Ecke. Die Stadt ist toll, wird Dir gefallen!
      Grüße
      Gunther

  2. Klasse Fotos. Abgesehen davon, dass ich die blaue Stunde sowieso liebe.. bei so einem Blick gibt’s Gänsehaut.

  3. Wow, ein schöner Blog, und interessante und tolle Fotos, wenn ich das so sehe, werde ich ein bisschen Neidisch.

    Allein dadurch dass ich selbst kaum noch in die Natur gehe und einfach mal Fotografiere…seitdem ich in der Peoplefotografie arbeite, komme ich da kaum noch dazu. Aber heute hab ich frei und werd gleich die Kameratasche schnappen und los in die Felder von NRW.

    Mach weiter so.

    Wenn du magst kannst du mal meine Seite abchecken!

    http://www.schlicht-photoart.de

  4. Benjamin 3. Juli 2014, 09:39   »

    Hi Gunther,

    wieder mal ein toller Bericht. Vor allem deine Fotos sind richtig klasse. Habe mir schon viele Anregungen bei dir geholt. Sag mal wie machst du eigentlich diese “Little Planet” Aufnahmen? Geht das nur mit einem Programm oder muss man auch bei der Aufnahme etwas berücksichtigen?

    Grüße
    Benjamin

  5. Matthias 3. Juli 2014, 08:44   »

    tolle Fotos! nur die CAs im 360° Panorama stören sehr ;-) Wie sieht da dein Workflow aus, welche Tools benutzt du? Ich nehme an die RAWs gehen vorher durch LR wo die CAs leicht zu korrigieren wären? danke,lg aus Wien

    • Ich habe das auf die Schnelle für die Teilnehmer vor Ort gebaut. Sicherlich ist es kein Problem, ein besseres Ergebnis hinzubekommen, mache ich vielleicht nochmal bei Zeit (das große Problem derzeit)…

  6. Hallo Gunther, ein interessanter Bericht und wirklich tolle Fotos. Da Du mit einer Nikon D5300 solche Spitzenbilder machst, bestärkt mich das, bei meiner D5100 zu bleiben und eher noch in ein weiteres Objektiv zu investieren.

    Und auch bei Euren Fotoschnacks bekommt man endlich die Infos, die man braucht. Weiter so!

  7. Wow! Die drei Bilder von der blauen Stunde sind einfach super. Großen Respekt dafür und überhaupt ein toller Bericht.

    Gruß
    marv

  8. Michael 29. Juni 2014, 18:21   »

    Ich bin begeistert, nicht nur von den Bildern sondern auch von der ganzen Webseite, durch einen Arbeits kollegen darauf gekommen.

    Grüße aus Kiel

  9. Stephan 28. Juni 2014, 17:52   »

    Hallo Gunther,

    ich arbeite mich gerade in “RAW” ein und es würde mich interessieren, ob Du mit VSCO o. ähnlichem arbeitest? Die Bilder machen Appetit auf eine Einzelcoaching, dann leider jedoch “nur” in Hamburg. ;-)

    LG Stephan

  10. Deine Fotos haben eine Farbvielfalt, wie man sie selten sieht. Dazu perfekt belichtet und geschärft. Macht das Sigma dabei so viel aus ? Mich würde mal dein Workflow für die tollen Street-Art Bilder interessieren, da du ja ein bekennender HDR-Verweigerer bist, aber die Ergebnisse trotzdem so detailliert werden. Kein überstrahlter Himmel, keine abgesoffenen Tiefen. Einfach schön anzusehen.

  11. Tolle Fotos und Bericht. Das Monopad ist echt super!

  12. Tolle Fotos! Macht richtig Lust auf Griechenland. :-)

Unsere Empfehlungen

  • Diana lernt Fotografieren - E-Book
  • Zeitraffer Aufnehmen und Bearbeiten

Werbung

  • Produktfotografie
  • Fotografieren mit Wind und Wetter
  • Kids of all ages
  • Fotoespresso

Social

Letzte Kommentare