Nikon D7100 – Vorstellung und meine erste Einschätzung

21022013

UPDATE: Die Nikon D7100 ist nun erhältlich und mein ausführlicher Testbericht unter dem nachfolgendem Link online:

Was wurde im Vorfeld spekuliert über den Nachfolger der D7000 – oder käme doch eine D400? Jedenfalls wurde sie heute vorgestellt – die neue Nikon D7100 – und man möchte fast sagen, viel unspektakulärer geht es kaum… ;-)

Ich habe es ja gleich gesagt. Wenn mich in den vergangenen Wochen jemand gefragt hat, was ich vom Nachfolger der D7000 erwarte habe ich immer gesagt: eine D7000 mit dem 24MP DX Sensor der neuen D5200. Und in Grunde genommen ist sie nun so ähnlich angekündigt worden.

nikonD7100

Hier mal ein paar Fakten, die ich herausstellen möchte:

  • 24MP DX Sensor (vermutlich der Sensor, der auch in der D5200 verbaut wird)
    UPDATE: Laut dpreview.com soll es wieder eine komplette Neuentwicklung sein, das wäre dann der dritte 24MP DX-Sensor in einem Jahr (D3200, D5200, D7100)
  • Verbessertes Autofokus Modul mit 51 Messfeldern und  15 Kreuzsensoren (D7000 und D5200: 39/9 Kreuz)
  • Verzicht auf den optischen Tiefpassfilter (aus meiner Sicht wird hier der Marketing-Gag, der schon bei der D800E nur mittelmäßig funktioniert hat, auf die Spitze getrieben) – aber gut, die Filter sind bei den jüngsten Modellen eh schon so schwach gewesen, der Unterschied wird vermutlich kaum merkbar sein.
  • 6 Bilder/Sekunde (wie D7000 / D5200)
  • 1.3x Crop Modus mit dann noch 15,4 MP und max. 7 Bildern/Sek. – und natürlich verkleinertem Sucherbild. Offenbar lässt sich nur in diesem Modus der 50i/60i Video Modus überhaupt nutzen. Der Enthusiasmus über diese Crop-Modi (gibt es bei der D800 auch) hält sich bei mir sehr zurück, ich habe lieber mehr Spielraum und beschneide dann in Ruhe später am Rechner.
nikonD7100_2

Ansonsten kann man nun den WU-1a WLAN Adapter verwenden, der mich ja schon im Test mit der Nikon D5200 zu einem spontanen Zurückschicken animiert hat (bitte bitte Nikon, updated endlich die Smartphone-Apps, wenn ihr nun Eure drei “Volkskameras” D3200, D5200 und D7100 für diesen Adapter fit gemacht habt, sonst ist er sinnlos!!).

Ansonsten sieht es so aus, als ob die Bedienung, Gehäuse und Haptik der D7000 übernommen wurde, z.B. zwei Karten-Slots, viele Knöpfe zur Bedienung an der Kamera, eingebauter Fokus Motor. Leider wird auch die D7100 wieder nicht die Möglichkeit bieten, im LiveView die Blende zu verstellen. Damit bleiben D800 und D4 weiterhin die einzigen Nikons, die das können. Eigentlich ein Armutszeugnis.

Versteht mich nicht falsch, die D7100 wird eine tolle Kamera, die sich sicherlich auch hervorragend verkaufen wird – so wie auch die D7000. Leider fehlen Überraschungen oder echte Innovationen. Wie viele andere auch, hätte ich mir zum Beispiel ein Klappdisplay gewünscht, ein integriertes GPS oder WLAN. Auch einen “echten” 60fps Videomodus (1080p, nicht 1080i und ohne künstlichen Crop) hätte ihr gut zu Gesicht gestanden.

nikonD7100_3

Abgerechnet wird natürlich, wenn wir die Kamera wirklich in der Hand haben. Ob und wie viel Spaß sie macht, wird man erst dann beurteilen können und dann gibt es auch ein ausführliches Review. Dass die Bildqualität zum besten zählen wird, was der DSLR-Markt derzeit hergibt, steht ja schon fast außer Frage… Aber wie schon oft gesagt – bei der Bildqualität (eigentlich das alles-entscheidende Kriterium!) sind wir mittlerweile so verwöhnt, dass wir sie als gegeben hinnehmen, daher liegt der Fokus bei mir auch hier wieder eher bei der Bedienung!

Ich freue über dieses Upgrade der D7000 vor allem wegen der Modernisierung der Video-Funktion. Wer die nicht braucht – das habe ich auch schon in meinem D5200 Review geschrieben, kann meiner Meinung nach getrost erst mal bei der D7000 bleiben. Die ist eine super Kamera (und derzeit echt günstig zu haben) und wird auch nicht schlechter davon, dass nun ein Nachfolger kommt…

Weitere Infos könnt ihr der Pressemitteilung von Nikon entnehmen.

UPDATE: Die Nikon D7100 ist nun bei Amazon erhältlich und mein ausführlicher Testbericht ist online:

Hat Dir der Artikel gefallen?

Dann melde Dich doch zu meinem kostenlosen Newsletter an. Darin informiere ich über neue Artikel und Du wirst auch exklusiv als erstes über neue Workshops und Reisen informiert! Außerdem gibt es immer auch ein paar persönliche Hintergrund-Infos, die so nicht im Blog stehen.

Auf Facebook, Google+ und Twitter bekommst Du weitere tagesaktuelle Infos...

Alle Inhalte ©

*) Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links. Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Alternativ könnt ihr auch über folgende Direktlinks in die Shops wechseln:
Amazon.de, Amazon.at, Amazon.com, Calumet Photo, Kids-of-all-Ages, Augenblicke-Eingefangen, camforpro.com.
Über meine Zusammenarbeit mit externen Partnern habe ich hier ausführlich geschrieben. Danke!

Werbung

Wir freuen uns über Deinen Kommentar!



105 Kommentare bisher


  1. Engelbert 22. Dezember 2013, 13:55   »

    Dateiendungen bei Nikon D-7100 werden nicht angezeigt.

    Bei den Bildern die ich mit der 7100 mache werden keine Dateiendungen NEF-(RAW) oder .JPG angezeigt sondern nur z.B. DSC_0471
    Habe diesbezüglich weder im Benutzerhandbuch etwas gefunden
    noch im Menü der Kamera eine Einstellungsmöglichkeit.

    Ich bin felsenfest davon überzeugt dass bei der D60 die Endungen angezeigt wurden.

    Bitte um Hilfe

    Gruß
    Engelbert

    • gwegner 22. Dezember 2013, 14:17   »

      Das liegt ziemlich sicher an Deiner Einstellung im Betriebssystem – hat nichts mit der Kamera zu tun. Die Dateien bekommen von der Kamera immer die richtigen Endungen.

      • engelbert 9. Januar 2014, 19:06   »

        Danke für den Tipp.
        Ich musste nur in den Ordneroptionen, bei
        “Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden” das Häkchen entfernen.
        Gruß
        Engelbert

  2. Marco 1. Oktober 2013, 21:05   »

    Hi Gunther,

    Ich hab mir heute den mb d 15 für die D7100 gekauft. Nach anfänglicher Begeisterung stellten sich aber gleich folgende Probleme ein. Meine Kamera fing plötzlich an irgendwie verrückt zu spielen : Display wurde schwarz und das Objektiv fokussierte hin und her. Fotos schiessen ging ja noch aber so richtig spass macht`s so nicht mehr ! Alle 6 AA Batterien waren auch eingelegt (Soll ja sonst Probleme mit Überspannungen geben) Klar tausch ich morgen gleich um, aber bin mir nicht sicher ob ein Austausch das Problem löst. Any Ideas ? P.S. Coole Seite & Danke Dir

    • gwegner 2. Oktober 2013, 07:29   »

      Tut mir leid zu den Batteriegriffen kann ich leider nichts zu sagen, da ich sie nicht einsetze. Sieht für mich aber auch nach einem Fall für den Service/Umtausch aus.

  3. Frogfotobernd 4. September 2013, 09:56   »

    Also: Ich hab das nicht alles durchgelesen – ist ja viel zu viel..
    Für mich war das Entscheidende von der 7000 zur 7100 zu wechseln: Es kam keine D400 und der AF der 7100 ist viel schneller und sicherer…der AF der 700 lag doch zu oft daneben,gerade bei schnellen Serienfotos.
    Das Rauschen ist leider etwas mehr geworden-wen wunderts bei 24MP…die einzige echte Verbesserung ist aber der AF !!!! Grüsse: Bernd aus HH

  4. Gebrüder Schweiz 30. Mai 2013, 14:51   »

    Hallo Zusammen!

    Für unseren Trip nach Sumatra im Sommer sind wir noch auf der Suche nach der passenden Kamera, für die Festhaltung unserer Erlebnisse. Wir haben unsere Auswahl auf 2 Modelle reduzieren können. Entweder die D7000 oder die D7100. Kannst du uns eine Kamera näher empfehlen für den Gebrauch im Jungle/Regenwald?

    Zum einten wollen wir natürlich mit der Makrofotografie hantieren und zum Anderen die Motive im Jungle vor die Linse bringen (Standardobjektiv + Teleobjektiv). Leider ist uns bei der Beschreibung der Kameras nicht aufgefallen, welche Objektive zu gebrauchen sind. Gibt es je nach Kamera Unterschiede bei der Auswahl der Objektive oder kann man jedes Objektiv auf jede Kamera montieren? Bzw auf was muss man speziell achten bei der Auswahl der Objektive zur ausgewählten Kamera?

    Vielen Dank für die Rückmeldung.

    mfg
    Schweizer-Trio

    • gwegner 31. Mai 2013, 08:00   »

      Hi, die Kameras sind beide sehr gut für Eure Zwecke geeignet. Bei den Objektiven ist es auch nicht relevant, welches Gehäuse ihr habt. Schaut mal in meine Fototasche, für eine Aufstellung der Objektive, die ich verwende.

  5. Markus 2. April 2013, 20:36   »

    Hallo
    Ich überlege mir eine neue Nikon zu kaufen. Dabei sind die D300s und die D7100 in der engeren Auswahl. Ich konnte aber noch nirgends einen direkten Vergleich der beiden Kameras finden. Was sind die herausragendsten Unterschiede, mit Ausnahme der Auflösung, der beiden Kameras?
    Danke für Rückmeldungen.

    • gwegner 4. April 2013, 17:30   »

      Hi, Du findest hier einen Vergleich zwischen D300 und D7000 (bemühe mal die Suche, suche nach D300) und zwischen D7000 und D7100 auf der D7100 Seite!

    • Manfred Neumann 29. April 2013, 15:27   »

      …. ich habe meine D300s nur wg. der höheren Auflösung gegen die D7100 getauscht. Die D300s liegt – aufgrund der Größe und des Gewichts – sehr gut in der Hand, ist sehr schnell und treffsicher im AF & professioneller ohne Motivprogramme – die man nicht unbedingt benötigt … die D7100 ist der D300s in den höheren ISO-Werten überlegen & hat eben den Sensor mit der doppelten Pixelanzahl … für Bildbearbeitung genial …

  6. Georg 1. April 2013, 21:59   »

    Hallo,

    inzwischen habe ich die Kamera recht umfangreich getestet. Das Kit-18-105 ist keine Empfehlung. Die Schärfeleistung ist nur mäßig. Ich werde es jetzt mit einer Festbrennweite versuchen. Da ich aber ohne Standardzoom nicht auskommen möchte, würde ich mich über eine Empfehlung freuen. Hat jemand eine Tip für mich, welche Optik mit den heutigen Sensoren mithalten kann?

    • Manfred Neumann 29. April 2013, 15:10   »

      Ich habe meine D300s aktuell – aufgrund der höheren Auflösung – gegen die D7100 getauscht & nutze das Nikkor 16-85er 3.5-… und das ältere, schwere 17-55er 2.8, sowie das 35er 1.8 von Nikon. Alle 3 Optiken liefern beste Ergebnisse an der D7100 (nach meiner subjektiven Beurteilung auch bei 1:1 Betrachtung). Der Autofokus der D7100 ist etwas langsamer als der AF der D300s, aber für einen schnellen AF habe ich noch eine D2x … etwas älter, mit 12 MP, aber noch recht schnell ….

    • Klaus 8. Oktober 2014, 19:59   »

      Hallo Georg,

      Für welches Objektiv hast du dich entschieden, ich möchte mir die D 7100 kaufen.
      Danke für deine Antwort im Voraus.

  7. Georg 17. März 2013, 20:06   »

    Hallo

    Ich habe Sie ebenfalls seit gestern Abend. Nach den ersten Tests bin ich begeistert. Sie ist extrem schnell (in jeder Hinsicht) und die Bildqualität ist, soweit ich das nach einem Tag beurteilen kann, auch hervoragend. Wenn ich sie weiter erforscht habe, werde ich nochmals etwas schreiben.

  8. Albert-Thomas2 17. März 2013, 08:25   »

    Die Bildqualität ist gegenüber meiner D90 deutlich überlegen. Die D71OO hat noch ein Profiwahlscharter für AV, TV

  9. Daniel Edlauer 16. März 2013, 14:58   »

    Also ich hab sie seit gestern Abend und ich bin einfach nur begeistert. Hatte vorher die 7D und bin allein von den unbearbeiteten Raws schon überrascht. Diese Dynamik und Farbpracht. Schon ein echtes Level weiter als meine 7D.

    Sie ist nur ein bisschen klein, die D7100. Aber auch erheblich leichter. Sieht unscheinbarer aus.

    Bin mal gespannt, wie sie sich über die nächste zeit so schlägt.

  10. Manfred 16. März 2013, 12:45   »

    Hallo,
    ich hatte sie gerade in der Hand die D7100. Die ersten Exemplare sind also eingetroffen.
    Wie die Neuerungen bewertet werden, hängt wohl auch sehr davon ab, mit wem oder was verglichen wird. Der Schritt von der D7000 ist wohl kleiner als der von der D300/D300s. Im Vergleich zu Letzteren: Videofunktion,
    Autofokus unverändert mit 51 Feldern. Schalter am Gehäuse für Anzahl der gewählten Fokusfelder fehlt. Geschwindigkeit mit 6 Bildern/Sekunde etwa gleich(D7100: 7/Sek. mit Crop 1.3). Höhere Displayauflösung ist nach erstem Eindruck kaum merklich. Handling (sorry)schlechter. Da ist der Griff etwas zu klein und der Zwischenraum zum Objektiv ebenso.Was bleibt? Wenn der neue Sensor mit 24 MP ohne Filter hält was Nikon verspricht, nämlich sichtbar bessere Bildqualität, könnte sich der Sprung von der D300/D300s doch lohnen. Es bleibt spannend!

Unsere Empfehlungen

Werbung

Social

Letzte Kommentare