Valparaiso, die schöne Künstlerstadt am Pazifik

16072015

Valparaíso ist eine ganz besondere Hafenstadt in Chile. Heute zeige ich euch einige Impressionen, die ich dort im Rahmen meiner letzten Reisen fotografiert habe.

Die als UNESCO Weltkulturerbe ausgezeichnete Stadt Valparaíso liegt ca. 100 Km nordwestlich von Santiago de Chile, und besticht vor allem durch die beeindruckende und allgegenwärtige Straßenkunst. Valparaíso liegt auf einer Vielzahl von Hügeln, die auch heute zum Teil noch mit historischen Aufzügen erreicht werden können, wenn man nicht zu Fuß gehen möchte.

Valparaiso, Chile, Pazifik

Historischer Fahrstuhl in Valparaiso

Zu Fuß durch die kleinen Sträßchen und Gassen zu gehen, lohnt aber! Und wie: Künstler haben an den Häusern ganz wunderbare Werke geschaffen, hinter buchstäblich jeder Ecke entdeckt man etwas Neues. Und diese Kunst lebt. Ständig entstehen neue Werke, Alte werden weiterentwickelt oder ersetzt. Die Kunst gibt dem Ort ein Gesicht. Ganz anders, als bei uns, wo jeder Graffiti-Künstler stets fürchten muss im Knast zu landen. Hier wird das die Straßenkunst nicht nur geduldet sondern sogar gefördert – und trägt maßgeblich zur Attraktivität der Stadt bei und lockt Touristen aus der ganzen Welt an.

Das erste mal lernte ich Valparaíso im Rahmen der Patagonien Expedition kennen. Für mich war sofort klar: ich komme wieder. Es ist so ein wunderbarer, inspirierender Ort für Street-Fotografie. Und so planten wir den Abstecher nach Valpo auch bei der letzten Altiplano Expedition wieder ein, diesmal als “Warm-Up” vor der Weiterreise in die Atacama-Wüste. Von dieser letzten Reise zeige ich euch in Kürze noch einige Bilder, irgendwie bin ich noch gar nicht dazu gekommen… :-)

Nun möchte ich euch gar nicht mehr länger warten lassen – falls Ihr euch für Zahlen, Daten, Fakten zu Valpo interessiert, könnt ihr sie bei Wikipedia nachlesen. Hier kommen nun einige Bilder.

Nur Eins noch: die Bilder sind alle mit dem Sigma 18-35 f/1.8 entstanden. Die meisten mit der Nikon D5500. Die von der ersten Reise mit der D800 im DX Modus – fragt nicht… Der Akku der D5300 war damals leer… :-) Die Kamera spielt aber auch keine Rolle, den Unterschied zwischen den beiden sieht man nicht und merkt ihn auch beim Bearbeiten nicht. Das Objektiv spielt die entscheidende Rolle – der Fotograf vielleicht auch ein bisschen… :-)

Los gehts. Bitte auf das erste Bild klicken, um es groß zu sehen, dann könnt ihr mit den Pfeiltasten zu den nächsten blättern.

Danke für’s Ansehen und bis demnächst,
Euer Gunther

Hat Dir der Artikel gefallen?

Dann melde Dich doch zu meinem kostenlosen Newsletter an. Darin informiere ich über neue Artikel und Du wirst auch exklusiv als erstes über neue Workshops und Reisen informiert! Außerdem gibt es immer auch ein paar persönliche Hintergrund-Infos, die so nicht im Blog stehen.

Auf Facebook, Google+ und Twitter bekommst Du weitere tagesaktuelle Infos...

Alle Inhalte ©

*) Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links. Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Alternativ könnt ihr auch über folgende Direktlinks in die Shops wechseln:
Amazon.de, Amazon.at, Amazon.com, Calumet Photo, Kids-of-all-Ages, Augenblicke-Eingefangen, camforpro.com, WhiteWall.
Über meine Zusammenarbeit mit externen Partnern habe ich hier ausführlich geschrieben. Danke!

Werbung

Wir freuen uns über Deinen Kommentar!



15 Kommentare bisher


  1. Tolle Fotos :)

  2. Hallo Gunther!

    Super Fotos;Diese Farbenpracht wäre auch eine ausbaufähige Anregung für unsere Städte(planer).

    LG

  3. Thilo Müller 17. Juli 2015, 08:23   »

    Wunderschöne Bilder mit tollen Farben, super Kompositionen und beeindruckenden Wirkungen, da bekommt man richtig Laune das ein oder andere auch zu probieren.
    Viele Grüße Thilo

    PS: Das mit der selektiven Farbe ist das das gleiche Feature wie bei der D750, Spezialeffekte?

    • Manuel 17. Juli 2015, 10:04   »

      hallo thilo

      ich glaube gunther hat mit dem pinsel im lightroom, das ganze bild angepinsel. die farbsättigung rausgenommen und dann mit dem selben pinsel, die löschen funktion genutzt und die person in orange und die gebäudehauswand wieder angepinselt, so kommt dann die farbe wieder zum vorschein.

      zumindest hätte ich das so gemacht :)

      gruss
      manuel

      • Ich habe es noch etwas anders gemacht: ich habe einen Verlaufsfilter über das ganze Bild gelegt, dort die Sättigung entfernt und bei LRCC gibt es ja nun den Pinsel für den Verlaufsfilter, damit habe ich den Bereich der Farbig werden soll aus dem Verlaufsfilter gelöscht.

  4. Das ist Streetart vom anderen Stern. Gehört für mich zu den hundert Orten, an denen man in seinem Leben gewesen sein sollte :)

  5. Carsten Wolf 16. Juli 2015, 19:48   »

    Wie immer geniale Fotos.

  6. Einfach fantastisch, das Herz geht einem auf! Lieben Dank!
    IHW

  7. Manfred 16. Juli 2015, 14:58   »

    WOW – tolle Bilder, super Location!!! Danke für’s teilen!!!

  8. Heinz Pletscher 16. Juli 2015, 14:13   »

    Grüezi Herr Wegner
    Erst mal ein großes Kompliment für die tolle Bildreportage.
    Ich habe eine technische Frage: Sie haben ein Bild mit farbigem Grafitto an Hauswand im Hintergrund, einen Fotografen mit orangem T-Shirt im Mittelgrund; beide in sw-Foto freigestellt.
    Mit welchem Tool ist das möglich?

    Seit einiger Zeit verfolge ich mit großem Interesse Ihre kompetenten Veröffentlichungen und schätze diese sehr.
    Herzlichen Dank dafür.
    Es grüßt Sie aus der Zentralschweiz
    Heinz Pletscher ?

  9. Einfach tolle Fotos die der Fotograf da geschossen hat, naja er spielt ebend doch eine Rolle neben der Technik.
    Auf jeden Fall ist Valpo schon im Kopf vorgemerkt falls ich mal in der Gegend bin.

    Viele Grüße aus Dresden

    Dietmar

  10. Coole Bilder.
    Schön, dass es jetzt wieder öfter etwas von Dir zu lesen gibt.
    VG Jan

  11. Sebastian 16. Juli 2015, 11:46   »

    Extrem WOW. Das ist mal Kunst, wie ich sie mag.

Unsere Empfehlungen

  • Zeitraffer Wettbewerb
  • Zeitraffer Aufnehmen und Bearbeiten

Werbung

  • Food Fotografie bei Tageslicht
  • Produktfotografie
  • Kids of all ages
  • Fotoespresso

Social

Letzte Kommentare