Zeitraffer mit LRTimelapse in der Lindenstraße

5062013

Nach der opulenten BBC-Produktion Wild Arabia gab es nun auch in der Lindenstraße einige Zeitraffer-Sequenzen, die mit LRTimelapse produziert wurden!

Darauf aufmerksam machte mich Steven Mahner, seines Zeichens Fotograf für die Lindenstraße. Er schickte mir auch das kurze “Making Of”, welches ihr Euch hier ansehen könnt:

Die gesamte Folge mit den Zeitraffersequenzen gibt es hier, die besagten Szenen findet ihr ab 27:10.

Ich bekomme natürlich bei weitem nicht immer mit, wenn LRTimelapse für interessante Produktionen eingesetzt wird, umso mehr freue ich mich dann über entsprechende Hinweise!

Wenn ihr Euch auch mal mit der Materie Zeitraffer auseinander setzen wollt, kann ich Euch wärmstens mein Buch Zeitraffer-Fotografie ans Herz legen, dort erkläre ich alles ausführlich von Anfang an.

Lindenstraße und LRTimelapse

Hat Dir der Artikel gefallen?

Dann melde Dich doch zu meinem kostenlosen Newsletter an. Darin informiere ich über neue Artikel und Du wirst auch exklusiv als erstes über neue Workshops und Reisen informiert! Außerdem gibt es immer auch ein paar persönliche Hintergrund-Infos, die so nicht im Blog stehen.

Auf Facebook, Google+ und Twitter bekommst Du weitere tagesaktuelle Infos...

Alle Inhalte ©

*) Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links. Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Alternativ könnt ihr auch über folgende Direktlinks in die Shops wechseln:
Amazon.de, Amazon.at, Amazon.com, Calumet Photo, Kids-of-all-Ages, Augenblicke-Eingefangen, camforpro.com.
Über meine Zusammenarbeit mit externen Partnern habe ich hier ausführlich geschrieben. Danke!

Werbung

Wir freuen uns über Deinen Kommentar!



6 Kommentare bisher


  1. Hans 6. Juni 2013, 08:45   »

    Hallo Gunther,
    ich freue mich für Dich, dass die LRTimelapse-Produktionen auch in den Medien zum Selbstläufer werden. Eine bessere Promotion gibt es kaum. Weiterhin viel Erfolg.
    Gruß Hans

  2. Alexander Scheubly 6. Juni 2013, 08:15   »

    meine Freundin ist schon genervt wenn ich während eines Films immer brülle “Zeitraffer”…. ;-)

    • Olli 7. Juni 2013, 22:00   »

      Haha, sehr geil. Meine Freundin sagt mittlerweile immer: Olli, guck, Zeitraffer :D Aber manchmal will sie es auch nimmer hören ;-)
      Ansonsten finde ich es toll, das Zeitraffer sich weiter entwickeln. Wäre schon klasse, wenn dadurch weitere Arbeitsplätze generiert werden. Wäre nicht die Nachbearbeitung, wo ich meist das dreifache an Zeit investierte im Gegensatz zur Aufnahme (ohne rendern…)!

  3. Matthias 5. Juni 2013, 21:20   »

    Naja sicher cool dass es auch im Fernsehen genutzt wird mittlerweile – aber die Lindenstraße ist nun nicht die genialste Referenz wie ich finde ;)

    Hoffe es kommen noch viele viele mehr die Du zeigen magst (aber bitte nicht das Traumschiff :P )

    • gwegner 5. Juni 2013, 22:48   »

      Selbst schaue ich die Serie auch nicht, ich fand es nur spannend, dass das Thema nun auch bei solchen Produktionen ankommt ;)

  4. graywolf 5. Juni 2013, 21:01   »

    Hallo Gunther, natürlich super, wenn Du siehst, dass Deine Arbeit immer mehr Früchte trägt, ist ja auch ein tolles Programm, was Du da geschrieben hast! Aber ich glaube trotzdem nicht, dass ich irgendwann mal ein Lindenstraßen-Fan werde ;-)
    Aber gute BBC-Produktionen schau ich mir gerne an …
    Wenn man sich selbst mit Zeitraffern beschäftigt, fällt einem auf, dass in immer mehr guten Produktionen Zeitraffer eingesetzt werden. Im Wechsel mit Normalfilmsequenzen und Zeitlupen ist das echt was Auflockerndes.
    HG Rolf

Unsere Empfehlungen

Werbung

Social

Letzte Kommentare