Fotoschnack 17 – Systemkameras vs. DSLR – unser Kamera-Talk…

11022014

Nach der langen “Fotoschnack”-freien Zeit hatten Paddy und ich uns einiges zu erzählen. Er schwört mittlerweile auf die Olympus OM-D Systemkamera und ich hatte ja gerade mit dem Test der Sony A7 auch Erfahrungen mit den “kleinen” Kameras gesammelt.

Diesmal wurde es also ein richtiger “Kameraschnack” – viel Spaß beim Zuschauen!

Kamera und Schnitt hat diesmal Kay Andree übernommen, vielen Dank dafür!

Wir freuen uns wie immer, über Euer Feedback!

 

Fotoschnack-Folge-17

Alle bisherigen Folgen des Fotoschnack findet ihr hier:

Hat Dir der Artikel gefallen?

Dann melde Dich doch zu meinem kostenlosen Newsletter an. Darin informiere ich über neue Artikel und Du wirst auch exklusiv als erstes über neue Workshops und Reisen informiert! Außerdem gibt es immer auch ein paar persönliche Hintergrund-Infos, die so nicht im Blog stehen.

Auf Facebook, Google+ und Twitter bekommst Du weitere tagesaktuelle Infos...

Alle Inhalte ©

*) Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links. Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Alternativ könnt ihr auch über folgende Direktlinks in die Shops wechseln:
Amazon.de, Amazon.at, Amazon.com, Calumet Photo, Kids-of-all-Ages, Augenblicke-Eingefangen, camforpro.com, WhiteWall.
Über meine Zusammenarbeit mit externen Partnern habe ich hier ausführlich geschrieben. Danke!

Werbung

Wir freuen uns über Deinen Kommentar!



30 Kommentare bisher


  1. Hi,

    mich würde es wahnsinnig interessieren, wie ihr nach einem Jahr über dieses Thema denkt.

    vg
    Andreas

  2. El Alfred 26. Juli 2014, 16:31   »

    Hallo Gunter und Kay.

    Fotoschnak wie immer sehr gut. Einzig der Ton hallt etwas stark, vielleicht ist das änderbar.

    Aufgefallen ist mir, dass Sony meines Wissens mit Zeiss zusammenarbeitet (und nicht mit Leica).

    Ich benutze eine D7000 mit FX-Objektiven und bin sehr zufrieden damit. Ich habe mir aber dennoch (für meine alten Minolta-Rokkore) eine Sony NEX-6 gekauft und bin begeistert (zwar nur manuelles Fokussieren, aber da liegt der Fokus immer richtig, weil der Autofokus der D7000 in der Eile manchmal etwas scharfstellen will, was ich aber nicht will). Und die Qualität zwischen D7000 und NEX-6 geht geringfügig zugunsten der NEX-6 aus.

    Bei meiner Reise nach Thailand habe ich aber bei der Bearbeitung der Fotos (beides ist ja APS-C-Sensor) doch einige Probleme gehabt.
    Es gab da eine Unmenge an Details, die ich vor Ort gar nicht wahrgenommen hatte. Sonst hätte ich das Tele draufgetan und das Detail abgelichtet. Also habe ich versucht, diese Details rauszuvergrößern. Und das stößt man sehr schnell an die Grenzen.
    Das ist genau der Punkt, wo ich mir wünsche einen KB-Sensor zu haben. Also steht die Wahl zwischen D800 ODER A7r an. So wie ich mich kenne, wird das ODER wahrscheinlich ein UND werden.

    Viele Grüße
    El Alfred

  3. Einfach Klasse.
    Ich finde Eure Schnacks einfach Klasse. Auf der einen Seite bekommt man gute Tipps und auf der anderen Seite ist einfach nur unterhaltsam. Ich finde, wenn man mehr als 30 Minuten 2 jungen Männern beim Schnacken zuhört, können die da nicht so viel falsch machen. ;-) Also Jungs – weiter so.
    Aber noch kurz zu der Folge. Es war schön das Für und Wieder der einzelnen Systeme einfach mal so erzählt zu bekommen. Der Punkt der mich auch sehr nervt, ist die Tatsache das eine große Zahl von Hersteller immer versuchen Ihr eigenes Süppchen zu kochen. Aktuell hat mich das betroffen, als ich meine Nikon d5300 gekauft habe und feststellen musste, daß LR4 einfach das neue RAW Format von Nikon nicht lesen kann. Gut, nun wandel ich alles in das DNG Format um, aber muß das sein?

    Ihr macht bitte weiter so.
    Gruß Jens

  4. Super!

    ihr solltet das öfter machen – auch mal eine Podcast-Variante würde mMn super ankommen – Vorteil geringerer Produktionskosten.

    Hab mir vor ca. 2,5 Jahren eine Nikon D5100 gekauft und bin eigentlich super zufrieden.
    Fühle mich nach euren Gespräch eigentlich nur bestätigt und mir wird klar, dass ich mir damals die Kamera hab von Verkäufer (DSLR-Fan) andrehen lassen. Den selbst die relativ kleine d5100+kit 18-105 ist für mich manchmal zu schwer und man lässt diese dann eher zuhause.
    Rückblickend wäre eine, damals zur Wahl stehende, Nikon N1 oder eine Lumix Systemkamera die bessere Wahl, denn was nutzt eine tolle Kamera, wenn man schon beim Anblick darüber nachdenkt: “ach neeee heute lieber nicht”

    Bitte mehr vom Schnack und macht weiter so.

    P.S: tauscht doch beim nächstem mal die Sitzplätze ;-)

  5. der Rainer 18. Februar 2014, 01:00   »

    Der Ansatz der Unterhaltung war sicherlich schon gut.
    Ich würde mir dennoch wünschen, dass Ihr etwas detaillierter auf die Systeme, Skalierbarkeit, Zubehör und Möglichkeiten eingehen würdet.
    Ihr habt doch echt Ahnung und könnt mit reichlich Erfahrung aufwarten…

    Ich selbst bin bei der D5200 gelandet.
    Nicht zuletzt habe ich mich dabei von Gunther inspirieren lassen. Sehr schön finde ich dabei seine Affinität zur Spielerei mit technischen Extras!

    Sehr interessant finde ich die nun veröffentlichte Samsung NX30. Endlich mit Hybridfokus! Wenn ich mir die Brennweiten anschaue und zu welchen Preisen diese zu haben sind, finde ich das ganze gleich noch interessanter. Doch was taugen diese?
    Dafür glaube ich zu wissen, dass Samsung beim Blitzschuh wieder ganz eigene Sache macht und sich somit noch weiter des Interesses von Drittanbietern mit Zubehör differenziert.
    Aber genau solche Inhalte wären mal in einem Test interessant.

    • Hallo Rainer,
      wir können aber natürlich immer nur über die Systeme berichten, die wir kennen und selbst nutzen. Eine komplette Marktübersicht haben wir natürlich nicht, das ist bei den kurzen Produktzyklen und Vielzahl an Anbietern auch unmöglich.

  6. Ekkehard Heel 16. Februar 2014, 09:43   »

    …weiter so. Für Amateure sehr lehrreich und das sind wohl die Mehrheit. Danke. Freue mich auf nächste Sendung.

  7. Hallo Ihr zwei
    Wenn man Euch so zuhört, geht einem so manches durch den Sinn.
    Mit vielem von dem was Ihr sagtet gehe ich einig. War eben auch dabei mir die sony anzusehen aber eben der Sucher und grosse teutre Objektive etc hält mich zurück. zumindest noch.
    Selber laufe ich mit einer d7100 durch die Landschaft. und da gefällt mir der Cropfaktor. Warte noch auf das 24-105 f4 von Sigma (die können seit Januar nicht liefern) und für die Weite habe ich das 11-16 pro von Tokina mit dem Gespann bin ich in den Alpen unterwegs und das Gewicht hält sich in Grenzen. ein leichtes Basaltstativ 700gr. schlepp ich dann auch mal auf nen Berg um Nachtaufnahmen zu machen und das passt.
    Fuji habe ich mal getestet der Sensor top die Haptik sehr gut aber mit der Bedienung konnte ich mich nicht anfreunden. Aber als immerdabeikamera warum nicht!?

    Euer Talk gab mir recht, und die Sicherheit in meinen Überlegugnen auf dem eingeschlagenen Kurs zu bleiben., und gleichzeitig offen zu sein für das was auf uns zu kommt.
    Danke für Euren Schnack

    Gruess
    Erwin

  8. Das Problem mit den Kameras & Formaten von anderen Herstellern als Canon und Nikon ist schlicht das mangelnde Objektivangebot. Was nützt mit eine tolle, innovative Kamera, wenn ich die Objektive nicht bekomme? So lange z.B. Sony im Fall der A7 diese Lücke nicht (dringend!) schließt, werden solche Angebote stets in der Nische blieben. Der Body alleine macht eben verdammt schlechte Bilder… :)

  9. Interessanter Nebeneffekt eures “Streits” zu MFT und DSLR war, dass ich mich jetzt für die Nikon D5300 als Ersatz für meine D7100 interessiere, weil ich auch immer mehr filme.
    Gab es für dich noch mehr Gründe für den Wechsel ausser dem Klappdisplay? Ist die Bildqualität beim Fotografieren gar auch noch besser geworden?
    Und kann die D5300 wie die D7100 auch unkomprimiertes Video über HDMI ausgeben, falls man eines Tages doch mal auf die Idee kommt, einen externen Rekorder anzuschließen?
    Schöne Grüße
    Hendrik

    • Hi Hendrik, die Bildqualität ist die gleiche. Für mich persönlich macht die D5300 einfach mehr Sinn. Bzgl. unkomprimiertem HDMI Out musste ich auch googlen, soweit ich das rausfinden konnt, geht das.

      • Danke. Das macht es für mich dann noch schwieriger, mich zwischen DSLR und MFT zu entscheiden. Ich verfolge zuerst die Systemkameraspur weiter und behalte die kleiner werdenden Nikons im Auge. So lange liegt die D7100 vermutlich noch bei mir rum…

  10. Wolfgang 13. Februar 2014, 18:58   »

    Das war mal wieder sehr erfrischend von euch :-)
    Gut an eurem Schnack fand ich die undogmatische Herangehensweise an die verschiedenen Kamerasysteme. Eure vorgebrachten Argumente hatten ALLE Hand und Fuß, wobei eure jeweiligen Fotogenres & Vorlieben nachvollziehbar waren. Wer sich auf Fremd- bzw. Kaufempfehlungen verlässt, kann enttäuscht sein, wenn die Kamera nicht zu den eigenen Bedürfnissen passt. Da der Kamera-Markt so vielfältig und umfangreich ist, sollte man sich vor einem Kauf genau überlegen, wo die Kamera eingesetzt werden soll. Verabschieden kann man sich von der Vorstellung, eine Kamera fürs Leben zu kaufen :-( Verlust ist immer dabei. Ständige Systemwechsel gilt es zu vermeiden – die werden dann allerdings teuer ;-( Wichtig und nicht vergessen: Fotografieren soll Spaß machen :-))
    Gruß
    Wolfgang

  11. Hallo Günter, hallo Paddy,
    habe mich schon kurz im Fb zu eurem Schnack geäußert.
    Ich selbst habe mir vor paar Jahren eine D700 zugelegt, totaler Umstieg von Sony, und bin mit der Kamera voll zu Frieden. Gewicht, ja sicher ist sie kein Lightkamera und jeder Mensch verfechtet das wad er hat, aber die Masse hat auch Vorteile (reine Physik, Trägheit und so). Aber auch von Def Qualität naja habt ihr ja angesprochen. Nochmal zum Gewicht. Wenn ich unterwegs bin, so mache ich mir Gedanken was ich aufnehmen möchte und was für Objektive ich brauche. Der Rest bleibt im Hotel. Bedingt durch einen Segeltörn habe ich mir noch ein Reisezoon
    Reisezozugelegt zugelegt und ich bin dami zufrieden. Will sagen, warum muss man den ganzen “Fotoschrott” einen Tag lang in NY rumschleppen (geht an Paddy;-)).
    Und wenn man im Süden von Amerika unterwegs ist, wir sind im Jahr 2014, so ist meist ein Auto in der nähe. Also wieder nicht 8-12kg schleppen.
    Aber immer besser man hat die Kamera mit mit der ich alles machen kann.
    Übrigens eins habe ich vermisst, von Freunden welche Syskam’s haben höre ich immer wieder von Problemen bei wenig Licht.
    Ok noch mein “Wünsche dir was”. Eine Nikon D701, mit einem ca. 20 M Sensor und noch besseren Rauschverhalten.
    Ja ansonsten macht weiter so, zusammen und allein.

    Dietmar

    PS: Ich komme mit den elektronischen Suchern auch nicht klar

  12. Sehr schöner Fotoschnack! Gerne mehr davon! Ich könnte euch direkt noch eine weitere halbe Stunde zuhören.

  13. Endlich mal wieder ein Fotoschnack. Ich hoffe, den nächsten Schnack gibt es in kürzerem Zeitabstand. Wie immer war Euer entspannter Fotoschnack sehr interessant udn hat wieder mal mit einigen Mythen/Hypes aufgeräumt, z.B., dass ein Vollformatsensor das allein Heilsbringende ist. Leider wird dem nicht so versierten Verbraucher und Hobbyist (wie ich) da von der Kameraindustrie da gerne ein falsches Bild vermittelt. Auch der Fotohandel ist da nicht immer besser. Daher ist es ein Segen, dass es solche Dinge wie den Fotoschnack oder Eure beiden Internetseiten gibt.

    Dass diesmal nur geredet wurde, fand ich nicht schlimm. Ich hätte mir gewünscht, dass ihr nochmal etwas zu erschwinglicheren Systemkameras unter 1000 Euro oder den bereits sehr günstigen Einsteiger-Nikon-Systemkameras etwas gesagt hättet, soweit Euch das möglich ist. Denn die OM-D oder die Alpha 7 von Sony mit Preisen von ab 1500 Euro ohne Objektiv sind es vielen vermutlich nicht wert oder auch gar nicht leistbar.

  14. ich fand es etwas schade das ihr die Fujis da komplett außen vor gelassen habt. Gerade was das Bedienkonzept angeht gehen die ja da einen komplett anderen Weg, der sich mehr an klassischen Kameras orientiert, was ich persönlich auch sehr genial finde.

  15. das war doch mal schön..
    so fern ab von glaubenskrieg,
    pixelzählen und 1:1 ansichten…
    einfach eine liebeserklärung
    ans fotografieren :)

  16. Schön wieder etwas von euch zu hören. Ich hab eurem Gespräch gut lauschen können und ihr habt euch ein echt spannendes Thema rausgesucht, worüber man sich prächtig streiten kann.

    Die kleineren Systemkameras schlagen die DSLRs bei der Reisetauglichkeit um Längen, solange man Zugang zur Stromversorgung hat. Ich war im vergangenen Sommer mehrere Wochen mit Rucksack unterwegs, im Gepäck eine D7000 und einige Objektive. Das alles passt ja auch nicht gerade in eine Westentasche und manchmal wünscht man sich da etwas Handlicheres. Vor allem, wenn man für die Fotoausrüstung am Essen spart ;)
    Die Akkulaufzeit der meisten Systemkameras lässt aber zu wünschen übrig. Fast alle Hersteller sparen bei den Systemkameras Gewicht und Platz auf Kosten des Akkus. Zusätzlich verbraucht ein elektronischer Sucher oder ein eingeschaltetes Display noch Strom.
    Aber man kann ja, wenn die Akkus kleiner sind, einfach mehr Akkus mitnehmen.

    Ich würde mich freuen, wenn ihr weitermacht mit dem Fotoschnack, aber nehmt’s vielleicht mit dem Schnack nicht ganz so wörtlich. Früher war mehr Lametta.. ähh Action!

  17. Moin,

    schön das Ihr mal wieder gemeinsam auf Sendung seid. Ich hoffe doch das es in naher Zukunft weiter geht. So ein purer Schnack passt doch zwischendurch auch mal ganz gut, fand es sehr unterhaltsam und informativ :)

    Gruß
    Olli

  18. Klasse, der lockere Schnack hat mir gefallen. Es muss nicht immer um Messwerte und technische Details gehen.

    Ich meine, für die von Christian gewünschten Erklärungen lassen sich sehr gut Deine Testberichte und “Fototaschen” heranziehen. Ganz nebenbei habe ich den gleichen Informationsbedarf wie Christian.

    So gibt’s aber Abwechslung! Gerne weiter so.

    Peter

  19. Nee ihr braucht nix anders zu machen. Ist (bisher :-)) ) immer interessant gewesen. Egal ob reiner Talk oder Aktion… Sehr informativ!!! Vielen Dank!

    LG Georg

  20. Besitze die Nikon D610 und OMD EM5 und EM1. Ursprünglich wollte ich die OMDs mit einer Sony ergänzen, bei den ganzen Tests kamen mir aber einige Zweifel auf und auch im Laden war ich nicht so angetan: Blackoutzeit bei Wechsel von LCD auf Sucher, der Auslöseknopf hat keinen richtigen Druckpunkt, zu wenig Objektive (und diese sehr teuer, wenn auch sehr gut), die geringe Batterielaufzeit, Autofokusgeschwindigkeit.
    Ich sehe auch den Sinn nicht größere Objektive wie Zooms zu nutzen, der Formfaktor ist dahin. Daher die Wahl der Nikon mit den 1.8er Festbrennweiten und die OMD für Aufgaben wo ein bisschen mehr Tiefenschärfe reicht (man bekommt auch geringe Tiefenschärfe hin, muss aber viel investieren, Leica 42.5/1.2 für 1500 Euro oder die Voigtländer (manuell), das bekomme ich viel biller mit Vollformat und 1.8er Nikon Objektiven).
    Super Kombination, kann ich allen empfehlen. Für mich ist ausserdem die EM1 die unterste Grenze, bei der längeres Handling sonst unangenehm wird, da sie mir fast zu klein ist. Die D610 kann man lange Zeit wunderbar halten ohne Krämpfe in der Hand zu bekommen, der Griff passt besser in größere Hände.
    Seit neuesten sieht man viele Tests der Sony A7 mit Lichtartefakten (grüne Flares), sobald Lichter fotografiert werden (ganze Dprievew-Foren zeigen Beispiele.) Ist das in dem Test der A7 hier auch aufgefallen?

  21. Torsten 11. Februar 2014, 20:06   »

    Hat Spaß gemacht anzuschauen bzw. zuzuhören. Fazit für mich, die Aufgabenstellung, die Jobanforderung, die fotografischen Prioritäten bestimmen das Equipment. Wäre spannend gewesen wenn in der Kameraauswahl noch die Fuji X T-1 mit in der Besprechung gewesen wäre.
    Vielleicht ja in einem der nächsten Schnacks.

  22. Hihi, mir gefällt der Versprecher bei 10:49

  23. Philipp 11. Februar 2014, 19:19   »

    Hi ihr zwei,
    war schön endlich eine neue Folge zu hören, habe schon lange darauf gewartet! Ein Foto von dem, was ich sehen konntet und wir nicht, wäre durchaus interessant gewesen, der ein oder andere Zuschauer wird ja sicherlich auch mal filmen.
    Und keine Ahnung, ob das nur mir so geht, aber der Ton von Gunther hat gefühlt ab etwa der Hälfte ein ziemlich böses Echo gehabt, die Sprachqualität war bei den letzten besser – was auch immer ihr verändert habt.
    Der Schnack war gut, schon alleine wegen diesem Thema, das ich auch gelegentlich abbekomme und ich selbst nicht so recht weiß, welches System das “beste” ist. Der Erklärbär sollte aber auch raus dürfen!

    Noch etwas Off-Topic: Gibt es deinen Shop auch SSL-verschlüsselt? Würde ja gerne kaufen, aber meine Daten so übermitteln?

  24. heyhey ich fand das echt cool dies ist mein erster schnack den ich gesehen habe;
    und habe eine frage, bin rollstuhlfahrer und würde gerne mal die olympus omd eine weile testen, wie komme ich denn an ein leihgerät?
    danke

    • creazyfoto 12. Februar 2014, 16:41   »

      Also ich habe einen Fotohändler meines Vertrauens, da ich schon einiges an Kohle dort gelassen habe, hat er mir letztes Mal einfach die D800 in die Hand gedrückt.
      Bei dem Kaufe ich aber auch regelmäßig, also nicht immer bei Amazon und ebay, ich bekomme dort üblicherweise auch den Internetpreis.
      Also wenn Du einen bevorzugten Händler hast, einfach fragen….

  25. Hallo ihr beiden, es waren lockeren und Entspannte Minuten euch hier zuzuhören, mir hat es gefallen, man hatte den subjektiven Eindruck mit in eurer runde zu sitzen euch zuhören zu dürfen ohne auch den Drank zu verspüren eine Frage Stellen zu müssen.
    Für mich Stellt sich auch nicht die Frage nach einer neuen Kamera und welche ich dann kaufen sollte, ich laufe immer mit einer D7100 herum, hatte mir es einmal überlegt eine Kompakte von Sony zu kaufen, am Ende bin ich davon abgekommen, da man doch nur mit einer Kamera Fotografieren kann, ich mich aber von der Nikon nicht trennen möchte.
    Euer Fazit ist aber total richtig selbst mit einem Smartphone macht man schon gute Bilder und es sollte keiner Verzweifeln, einfach in ein Laden gehen und die Kameras in die Hand nehmen und sich dann entscheiden.

    Gruß Bero

  26. Christian 11. Februar 2014, 18:44   »

    Endlich wieder – Fotoschnack. War sehr interessant, Euch zuzuhören. Gerne wieder.
    ABER: Schnack ab und zu ist ok, wir lechzen aber alle nach dem Erklärbaren…

Unsere Empfehlungen

  • Diana lernt Fotografieren - E-Book
  • Zeitraffer Aufnehmen und Bearbeiten

Werbung

  • Food Fotografie bei Tageslicht
  • Fotografieren mit Wind und Wetter
  • Kids of all ages
  • Fotoespresso

Social

Letzte Kommentare