Lightroom Tipp: Bearbeiten von Nachtaufnahmen der Milchstraße

24082012

Heute zeige ich Euch in einem kurzen Video, wie ich Nachtaufnahmen der Milchstraße bearbeite. Das bearbeitete Bild ist Teil einer Zeitraffer-Sequenz, die ich in Afrika aufgenommen habe.

Derzeit ist es aber auch in Deutschand sehr gut möglich, den tolle Aufnahmen des Nachthimmels und der Milchstraße zu machen. Was ihr bei der Aufnahme beachten solltet und weitere Hintergründe, habe ich Euch ja schon einmal erklärt.

Hier mal die Vorher-Nachher Bilder:



Und so gehts:

Hier noch das verwendete Equipment:

Habt ihr auch schon einmal Fotos des Nachthimmels bearbeitet? Was habt ihr ähnlich gemacht? Was anders? Wie immer freue ich mich über Eure Kommentare!

Verpasse nie mehr einen Artikel!

Mit dem kostenlosen EMail-Abo erhältst Du alle neuen Artikel direkt in Deinen Posteingang!

Auf Facebook, Google+ und Twitter bekommst Du darüber hinaus viele weitere tagesaktuelle Infos von uns...

Alle Inhalte ©

Werbung

Wir freuen uns über Deinen Kommentar!



31 Kommentare bisher


  1. Uli 28. April 2014, 10:15   »
    Gravatar

    Frank – du musst nur früh genug aufstehen oder später ins Bett gehen ;-)
    http://tinyurl.com/jw7gv2n – das war schon Anfang März.

  2. Frank Cullmann 27. April 2014, 23:38   »
    Gravatar

    Hallo Gunther,
    ich habe versucht auf deinen Spuren in Teneriffa das nachzumachen (http://www.fotocommunity.de/fotograf/frank-cullmann/fotos/904174), allerdings ist von mir von Anfang an keine Milchstraße so richtig da, so dass man da nicht viel rausarbeiten kann. Zum einen stört natürlcih der Mond extrem, obwohl kurz nach Neumond und zum anderen liegt das Zentrum der Galaxis jetzt unter dem Horizont.
    Viele Grüße
    Frank

  3. Jürgen 31. Juli 2013, 14:36   »
    Gravatar

    Hallo Gunther!

    Eine Frage zur Bearbeitung mit Lightroom. Welche Kamerakalibrierung (Adobe Standard, Camera neutral, …) stellst du da ein? Für Nachtfotos bzw. generell bei der Fotobearbeitung.
    Danke.

    lg jürgen

    • gwegner 31. Juli 2013, 14:54   »
      Gravatar

      Ich lasse das immer auf Standard.

      • Jürgen 31. Juli 2013, 14:57   »
        Gravatar

        Danke für die Antwort. Nur stellt sich für mich jetzt die Frage „Adobe Standard“ oder „Camera Standard“?

        lg

        • gwegner 1. August 2013, 12:02   »
          Gravatar

          Ich ändere da nichts, also Adobe Standard.

  4. Tommy 25. Mai 2013, 13:52   »
    Gravatar

    oh yea. Danke danke!

  5. Tommy 25. Mai 2013, 11:37   »
    Gravatar

    Gehört vielleicht nicht hier her aber: Ich hätte mal eine frage. Gibt es so was wie ein Milchstraßen Kalender – wie bei Mond und Sonne?

    Ich habe viel im Internet gesucht und nicht’s gefunden.

    Wann geht ca. die Milchstraße in Deutschland (Brandenburg)auf und in welchen Sternzeichen sieht man diese?

    Ich würde nächsten Mont mal versuchen, ob ich die Milchstraße einfangen kann.

    Der Dunkelste Ort Deutschland liegt ja im Havelland 60 – 70 km von Berlin Richtung Hamburg entfernt :)

    Gruß Tommy

    • gwegner 25. Mai 2013, 12:15   »
      Gravatar

      Hi Tommy, schau Dir mal Stellarium an, damit kannst Du das toll simulieren. Eine alternative sind Handy Apps, z.B. setze ich auf Android das großartige Mobile Observatory ein.
      Grüße
      Gunther

  6. Patrick 29. September 2012, 20:21   »
    Gravatar

    @David, ich kann dir Stellarium empfehlen … denke das du sowas suchst?

    • David Gärtner 29. September 2012, 21:41   »
      Gravatar

      Hallo Patrick, ja cool und lieben Dank. Werde ich mir die Tage einmal ansehen. Gruß dave

  7. David Gärtner 29. September 2012, 16:06   »
    Gravatar

    Hi Gunther, mit welcher Software o.ä. planst du eigentlich deine astronomischen Fotoarbeiten? Ich hatte vor vielen Jahren Red Shift (1.0) leider bekomme ich dieses sehr umfangreiche Programm nicht mehr zum laufen und such jetzt nach einer Alternative. Irgendwo auf deinem Blog gab es auch schon einmal einen Tip für ein Open Source Astroprogramm, leider finde ich diesen Link nicht mehr. Hast du evtl. einen Tip? Gruß dave

  8. Christian 28. August 2012, 12:35   »
    Gravatar

    Klasse! Vielen Dank für das tolle Tutorial. Leider war es letzte Nacht etwas zu bewölkt (und die Mondphase passt auch nicht wirklich), so dass ich das nicht wirklich direkt ausprobieren konnte. In zwei Monaten auf Teneriffa ist das bestimmt besser :-).

  9. Patrick 28. August 2012, 09:51   »
    Gravatar

    Machst du bei deinen Nachtaufnahmen einen Dunkelbildabzug?

    • gwegner 28. August 2012, 09:58   »
      Gravatar

      Nein, da ich meist Zeitraffer mache, dauert mir das zu lange.

Nächste Reisen

E-Books

Partner



Know How und Equipment

Kamera-Tests

Reisen und Bücher

Videos und Fotos

Social

Letzte Kommentare



Seite durchsuchen
login