Zeitraffer perfekt bearbeiten und ausgeben – LRTimelapse 4 Video Tutorial

5032016

LRTimelapse 4 Tutorial DeutschAuf vielfachen Wunsch gibt es nun endlich ein Video Tutorial zu LRTimelapse 4 auf Deutsch! Hier zeige ich alle Tipps und Tricks, um aus einer Bilder-Sequenz ein perfekt bearbeiteten Zeitraffer Clip zu erstellen.

Als Voraussetzung dafür braucht ihr:

  • Eine Zeitraffer-Sequenz aus RAW-Bildern (wie man die richtig aufnimmt, erkläre ich z.B. in meinem EBook), weiter unten gibt’s die Demo-Sequenz auch zum  Download
  • LRTimelapse 4 (die kostenlose Version reicht)
  • sowie Lightroom (ab Version 4, die kostenlose Demo reicht auch erstmal)

Alles Weitere lernt ihr in meinem Video.

Viel Spaß beim Ansehen!

 

Als kleines Goodie stelle ich Euch noch die RAW-Sequenz zum Download zur Verfügung, damit ihr sofort selbst starten und die Bearbeitungsschritte direkt nachvollziehen könnt!

Download der Alster-Eis DEMO Sequenz

Die Sequenz habe ich in DNG konvertiert und auf Full HD verkleinert, damit der Download nicht zu groß wird. Trotzdem bleiben alle Bearbeitungsmöglichkeiten der RAW-Dateien erhalten. Beim Exportieren mit LRTExport solltet ihr dann “LRT (JPG, Ori)” auswählen und beim Rendern des Videos in LRTimelapse als Auflösung “1080p”.

Viel Spaß!

Mit dem Know-How gibt es nun eigentlich keinen Grund mehr, nicht an unserem Zeitraffer-Wettbewerb 2016/2017 mitzumachen, oder? :-)

 

Hat Dir der Artikel gefallen?

Dann melde Dich doch zu meinem kostenlosen Newsletter an. Darin informiere ich über neue Artikel und Du wirst auch exklusiv als erstes über neue Workshops und Reisen informiert! Außerdem gibt es immer auch ein paar persönliche Hintergrund-Infos, die so nicht im Blog stehen.

Auf Facebook, Google+ und Twitter bekommst Du weitere tagesaktuelle Infos...

Alle Inhalte ©

*) Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links. Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Alternativ könnt ihr auch über folgende Direktlinks in die Shops wechseln:
Amazon.de, Amazon.at, Amazon.com, Calumet Photo, Kids-of-all-Ages, Augenblicke-Eingefangen, camforpro.com.
Über meine Zusammenarbeit mit externen Partnern habe ich hier ausführlich geschrieben. Danke!

Werbung

Wir freuen uns über Deinen Kommentar!



33 Kommentare bisher


  1. helga 8. November 2016, 19:10   »

    Kann man auch mit nur 50 Fotos ein Zeitraffer erstellen und wie lässt sich dann die Geschwindigkeit anpassen?

    Schönen Abend und hG
    helga

    • gwegner 8. November 2016, 19:42   »

      Kannst Du natürlich, aber der wird recht kurz. Bei 25 Bildern pro Sekunde Abspielgeschwindigkeit, wären das dann 2 Sekunden. Natürlich kann man das dann noch verlangsamen, im Videoprogramm oder auch bei der Ausgabe mit LRTimelapse. Aber verlangsamen macht den Zeitraffer immer “ruckeliger”. Also lieber von vornherein mehr Bilder aufnehmen. Als Faustregel sollte man schon 400-500 Bilder aufnehmen.

  2. Bernd 6. August 2016, 19:26   »

    Hallo Gunther,

    Download der Alster-Eis DEMO Sequenz geht leider nicht.

    Vielleicht kannst du das Problem beheben. Vielen Dank im Voraus!

    Herzliche Grüße
    von
    Bernd

    • gwegner 9. August 2016, 16:27   »

      Danke für den Hinweis, der Download funktioniert jetzt wieder!

      • Bernd 9. August 2016, 17:06   »

        Besten Dank dafür! Es klappt diesmal gut. :-)

  3. Oliver Mast 27. Juli 2016, 10:39   »

    Ist jemandem ein Lösung bekannt mit dem man ein DJ Ronin-Gimbal als Motorkopf für einen Slider steuern kann. Über die mitglieferte Fernbedienung lassen sich ja alle Achsen wunderbar ansteuern.

    Danke!

  4. Monika 4. Juli 2016, 20:25   »

    Hallo Gunther
    Vielen Dank für das Tutorial in Deutsch, möchte ich mir gerne ansehen! Kann man das auch runterladen, dann könnte ich es im Flieger offline schauen.
    Schönen Abend und viele Grüsse
    Monika

    • gwegner 5. Juli 2016, 09:33   »

      Bei Youtube gibt es leider keine offizielle Möglichkeit die Videos herunterzuladen.

  5. Dieter Grabowski 30. Mai 2016, 10:51   »

    Hallo Herr Wegner,

    sehr schöne Erklärung zu LRTimelaps und Lightroom.
    Da alles so schön beschrieben wurde, kann man es als Laie in den einzelnen Schritten sehr gut nachvollziehen und macht einem selbst richtig Lust eigene Zeitraffervideos zu erstellen. :-)

    Das Buch “Zeitraffer Aufnehmen und Bearbeiten” werde ich mir auf jeden Fall laden :-)

    Vielen Dank und weiter so

  6. Chris 24. Mai 2016, 19:55   »

    Was für ne geile Anleitung.

    War im Monument Valley und habe mir nun ein Time Laps Video erstellt. (Leider hatte ich vergessen mit RAV zu fotografieren) Konnte dementsprechend nicht ganz alle Einstellungen machen, aber das Resultat für das erste mal ist denke ich ganz ok :-)

    Vielen Dank dafür.

    Werde mich nun weiter mit TimeLapse befassen und dann natürlich auf die lizenzierte Version umsteigen (ihr habt da ja sehr gute und denke ich viel Arbeit reingesteckt)

    Grüsse

  7. Mezza 10. April 2016, 10:16   »

    Guten Morgen

    Ich suche eine Timelapse Programm mit dem ich eine Webcam ansteuern kann, also starten und aufnehmen
    Kannst du mir hierzu weiterhelfen / etwas empfehlen ?

    Danke und viele Grüsse

    • gwegner 10. April 2016, 11:27   »

      Da habe ich leider selbst keine praktischen Erfahrungen, sorry.

      • Mezza 10. April 2016, 11:38   »

        Vielen Danke für die schnelle Antwort
        Schön zu wissen, dass ich nicht alleine so unwissend bin
        ;-)

        • gwegner 10. April 2016, 12:01   »

          Naja, Webcams sind eher nicht so die Werkzeuge der Zeitrafferfotografen… ;-)

  8. Jürhgen 29. März 2016, 15:33   »

    Hallo, ich habe Lightromm 4 installiert, danach LRTimeslap 4 und die Slideshow und Video Presets hinzugefügt. Ligtroom hat die LRt Filter und Videoeinstellungen aber nicht. Die Programme liegen nicht auf Laufwerk C: sondern auf einen anderen Laufwerk.
    Was muß ich noch machen?

  9. Yorel Znferfal Fotografie 20. März 2016, 22:06   »

    Hab dank deiner Anleitung mich endlich getraut ein Zeitraffer zu erstellen. Anbei mal ein Link zum Wolkenzeitraffer. Ich freue mich schon auf den Wettbewerb, auch wenn ich sicherlich noch viel lernen muss aber es soll ja Spaß machen

    https://www.youtube.com/watch?v=8cS7Bv6Y8CI

    • gwegner 21. März 2016, 07:59   »

      Das sieht doch für den ersten Versuch schon sehr gut aus!

  10. Christian Auer 13. März 2016, 19:08   »

    Hallo Gunther,

    tolle Idee und schön erklärt.
    Eine Frage dazu: Funktioniert dein Programm auch mit Adobe Photoshop oder ist Lightroom zwingend nötig?

    • gwegner 13. März 2016, 21:39   »

      Es funktioniert auch mit Adobe Camera RAW, das ist aber etwas komplizierter und nicht so komfortabel, da es dafür dann nicht die speziellen Plugins und Erweiterungen gibt, die für Lightroom enthalten sind. Die Workflows mit Adobe Camera RAW sind in meinem EBook beschrieben.

Unsere Empfehlungen

Werbung

Social

Letzte Kommentare