Nikon D7100 und D7000 – Sinnvolle Voreinstellungen und Grundeinstellungen der Kamera

20032013

Hier verrate ich Euch, wie ich meine neue D7100 eingestellt habe. Diese Einstellungen gelten so ähnlich auch für die D7000. Zusätzlich zu den Grundeinstellungen verrate ich Euch auch, welche Einstellungen ich in meinem Benutzer-Menü hinterlegt habe.

D7100-menu

Optionen in Fett sind Änderungen gegenüber der Standard-Konfiguration. Ich hoffe, damit kann ich dem Einen oder Anderen bei der Grundeinstellung seiner Kamera behilflich sein.

Analog dazu habe ich auch schon die Grundeinstellungen für die Nikon D5200 und Nikon D800 veröffentlicht.

Wiedergabe-Menü

  • Opt. für Wiedergabeansicht: Häkchen bei Keine, Lichter, RGB-Histogramm und Übersicht
  • Bildkontrolle: Aus
  • Nach dem Löschen: Nächstes Bild anzeigen
  • Anzeige im Hochformat: Aus (ansonsten werden Hochformat-Bilder sehr klein angezeigt, ich drehe lieber die Kamera)

Aufnahme-Menü

  • Ordner: <nichts geändert>
  • Dateinamen: G71 (Damit ich anhand der Dateinamen meine Kamera erkenne und weiß, dass es die 7100 war)
  • Funktion der Karte in Fach 2: Reserve
  • Bildqualität: RAW
  • Bildfeld: DX
  • JPG-Komprimierung: Optimale Bildqualität
  • NEF/RAW Einstellungen: Typ: Komprimieren, Farbtiefe: 14bit
  • Weißabgleich: individuell, bei RAW keine große Bedeutung
  • Picture Control: Neutral (da in in RAW arbeite und eher “flache” Vorschauen bevorzuge, ansonsten ist Standard auch okay).
  • Farbraum: SRGB
  • Active D-Lightning: Aus (da ich in RAW arbeite und in Lightroom selbst entwickle, brauche ich das nicht)
  • Auto-Verzeichnungskorrektur: Aus (mache ich, wenn, in Lightroom)
  • Rauschunterdrückung bei Langzeitbelichtung: Aus (wirkt auch auf das RAW, ist aber nur in besonderen Fällen, nachts, nützlich, das es die Aufnahmezeit verdoppelt, um ein “Schwarzbild” von der Aufnahme abzuziehen)
  • Rauschunterdrückung bei ISO+: Normal (wirkt sich nur bei JPG und in der Kamera-Vorschau aus)
  • ISO-Empfindlichkeits-Einstellung:
    • ISO-Empfindlichkeit: individuell
    • Iso Automatik: Aus
  • Fernauslösung: Aus
  • Mehrfachbelichtung: Aus
  • Intervallaufnahme: Aus (setze ich für Zeitraffer ein, wenn ich keinen externen Intervallauslöser verwende)
  • Video-Einstellungen:
    • Bildgröße/Bildrate: 1920 x 1080; 30p
    • Filqualität: High,
    • Mikrofon: pegele ich manuell,
    • Speicherort: 1

Individualfunktionen

  1. Autofokus
    • Priorität bei AF-C (kont. AF): Schärfepriorität
    • Priorität bei AF-S (Einzel-AF): Schärfepriorität
    • Schärfenachf. nit Lock-On: Normal
    • Messfeld-LED: Auto
    • Scrollen bei Messfeldauswahl: Aus
    • Anzahl Fokusmessfelder: AF51
    • Integriertes AF-Hilfslicht: Aus
  2. Belichtung
    • ISO: Schrittweite: 1/3
    • Schrittweite Bel.-Steuerung: 1/3
    • Einfache Belichtunskorr.: [+/-] & Einstellrad
    • Messfeldgr. (mittenbetont): 8
    • Feinabstimmung der Bel.-Messung: —
  3. Timer/Bel.Speicher
    • Bel. speichern mit Auslöser: Aus
    • Standby-Vorlaufzeit: 6s
    • Selbstauslöser: —
    • Ausschaltzeit den Monitors: standard
    • Wartezeit für Fernauslöser: standard
  4. Aufnahme & Anzeigen
    • Tonsignal: Aus (Bitte nervt Eure Kollegen und andere Anwesenden nicht mit dem unsäglichen Beep-beep… – interessanterweise ist das bei der D7100 sogar die Standardeinstellung, super!)
    • Gitterlinien: An
    • ISO-Anzeige: ISO-Empfindlichkeit anzeigen (Blendet ISO im Sucher und auf dem Display anstatt des Bildzählers ein, finde ich sehr praktisch)
    • Schnellübersichtshilfe: Aus (das sind die “Tooltips” im neuen i-Menü, braucht kein Mensch…)
    • Lowspeed-Bildrate: 4 (finde ich einen guten Kompromiss, arbeite meist im Lowspeed Modus)
    • Max. Bildanzahl pro Serie: 100
    • Nummernspeicher: An
    • Informationsanzeige: Auto
    • Displaybeleuchtung: Aus
    • Spiegelvorauslösung: Aus (wird bei Bedarf eingeschaltet)
    • Blitzsymbol: Aus (verhindert, dass das Blitzsymbol im Sucher blinkt bei wenig Licht)
    • Akku-/Batterietyp: Betrifft nur Batteriegriff
    • Akkureihenfolge: Betrifft nur Batteriegriff
  5. Belichtungsreihen und Blitz
    • Blitzsynchronzeit: 1/250
    • Längste Verschlusszeit (Blitz): 1/60
    • Integriertes Blitzlicht: TTL
    • Bel.-korr. bei Blitzaufn.: Nur Hintergrund (neue Funktion der D7100, damit kann man einfacher Blitzhelligkeit und Umgebungslicht gegeneinander regeln.)
    • Einstelllicht: On (Drücken der Abblendtaste simuliert ein Einstellicht)
    • Automatische Belichtungsreihen: AE
    • Bracket-Reihenfolge: N
  6. Bedienelemente
    • OK-Taste:
      • Bei Aufnahme: Reset,
      • Bei Wiedergabe: Ausschnitt ein/aus -> Mittlere Vergrößerung (geniale Funktion der “großen” Nikons, sie ermöglicht es mit einem Klick auf die OK taste das Bild in 1:1 zu sehen)
      • Bei Liveview: Ausschnitt ein/aus -> Mittlere Vergrößerung
    • Funktionstaste: Drücken und Einstellräder -> Wahl des Bildfeldes (durch drücken der FN-Taste und gleichzeitigem drehen des Einstellrades kann man so zwischen normalem Bildfeld und 1.3x “Zusatz-Crop” wählen. Beachtet, dass man nur entweder “Drücken und Einstellräder” oder “Drücken” belegen kann.
    • Abblendtaste: Drücken -> Tiefenschärfekontrolle (klassische Funktion)
    • AE-L/AF-L-Taste: Drücken/Fokus-Speichern (damit kann ich mit der AE-L/AF-L-Taste den Autofokus jederzeit “festhalten”)
    • Einstellräder: Alles auf Standard
    • Tastenverhalten: Gedrückt halten
    • Auslösesperre: LOCK
    • Skalen spiegeln: -0+
    • Taste des MB-D15: Betrifft nur Batteriegriff
  7. Video
    • Funktionstaste: Aufnahmeinform. für Fotos (nur so kann man im “Video-Liveview” überhaupt sehen, was im Hintergrund für Fotos eingestellt ist. Zu dem verkorksten Foto-Liveview habe ich in meinen ausführlichen Bericht geschrieben.
    • Abblendtaste: Belichtung speichern Ein/Aus
    • AE-L/AF-L Taste: Fokus speichern
    • Auslöser: Aufnahme von Filmen (dadurch kann die Filmaufnahme mit einem Fernauslöser getriggert werden, die Aufnahme von Fotos im Video-Liveview geht dann zwar nicht, aber die ist ohnehin unbrauchbar.

System

    • Monitorhelligkeit: 0
    • Flimmerreduzierung: Auto
    • Sprache: Deutsch
    • Automatische Bildausrichtung: Ein
    • Bildkommentar: gwegner.de
    • Copyright-Informationen: Gunther Wegner, info(at)gwegner.de
    • Funkadapter: Aus

Mein Menü

Zunächst müsst ihr das “Mein Menü” hier unter “Register wählen” aktivieren, sonst werden Euch immer die letzten Einstellungen angezeigt und nicht die von Euch konfigurierten Menüpunkte.

Folgende Menüpunkte habe ich mir zum Schnellzugriff konfiguriert:

      • Intervallaufnahme
      • ISO-Automatik
      • Selbstauslöser
      • Spiegelvorauslösung
      • Rauschunterdrückung bei Langzeitbel.
      • Zeitzone und Datum

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Meinen vollständigen Berichte zur Nikon D7100 und D7000 findet ihr hier:

Hat Dir der Artikel gefallen?

Dann melde Dich doch zu meinem kostenlosen Newsletter an. Darin informiere ich über neue Artikel und Du wirst auch exklusiv als erstes über neue Workshops und Reisen informiert! Außerdem gibt es immer auch ein paar persönliche Hintergrund-Infos, die so nicht im Blog stehen.

Auf Facebook, Google+ und Twitter bekommst Du weitere tagesaktuelle Infos...

Alle Inhalte ©

*) Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links. Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Alternativ könnt ihr auch über folgende Direktlinks in die Shops wechseln:
Amazon.de, Amazon.at, Amazon.com, Calumet Photo, Kids-of-all-Ages, Augenblicke-Eingefangen, camforpro.com, WhiteWall.
Über meine Zusammenarbeit mit externen Partnern habe ich hier ausführlich geschrieben. Danke!

Werbung

Wir freuen uns über Deinen Kommentar!



231 Kommentare bisher


  1. Wolfgang Gaertner 26. Januar 2016, 10:00   »

    hallo zusammen. wer kann mir helfen? kann man raw/nef
    aufnahmen von der Nikon 7200 mit view nx2 v. Nikon öffnen u. bearbeiten? ich hatte vorher die d 7100 da ging alles prima u. auch mit der d 80. jetzt macht mir zwar die raw aufnahmen mit der 7200 auf, aber ich kann sie nicht bearbeiten da blendet das Programm view nx 2 alle Funktionen aus.
    was für ein Programm gibt es, das raw aufnahmen öffnet u. auch wie view nx 2 zur Bearbeitung funktioniert. herzlichen dank im voraus. wolfgang

    • Hast Du Dir schon die neue ViewNX-i runtergeladen?
      Es gibt dazu auch noch die nicht mehr ganz neue Capture NX-D. Versuch mal mit diesen zweien Deine Fotos zu öffnen.

      http://downloadcenter.nikonimglib.com/de/download/sw/48.html

      gruss
      Renato

      • Wolfgang Gaertner 26. Januar 2016, 12:31   »

        im vorab vielen dank für deine mail. hast du schon raw Dateien von der 7200 geöffnet, bearbeitet u. ausprobiert?
        hat es geklappt?
        ich habe die angaben von view nx i gelesen, aber da ist keine info ob es damit funktioniert. um eine Nachricht wäre ich sehr dankbar.
        mfg wolfgang

        • Hallo Wolfgang
          Nein. Ich habe die 7100 und das NX-i hat ja nach der D7200 noch ein Update erfahren. Lade das Zeugs runter und probiere mal aus.
          Ansonsten investiere etwas Geld in Element 14 oder Lightroom ver.6. Lightroom kostet etwa 120.- und Element 14 ca 80.-
          Ich arbeite mittlerweile mit Element 14 und ist recht komfortabel. Da hast Du auch ACR dabei, aber leider in einer Abgespeckten Version als die in CS5 od CS6
          Adobe hat gemeint, das sollte reichen weil den Rest wird eh im Programm Element 14 gemacht.
          gruss
          Renato

  2. Rudolf Wierz 31. Juli 2015, 23:46   »

    Hallo,

    deine Berichte über diverse Kameras lese ich gern.

    Du hattest, wenn ich mich richtig erinnere, in einer deiner Erfahrungen mit der Nikon D7000 geschrieben, das man in Fach ! Farbe und in Fach 2 S/W speichern kann.
    Leider finde ich diese Erfahrung nicht mehr.
    Könntest Du mir den Hinweis geben, wo ich dies finde um diese Einstellung vorzunehmen.

    Vorab schon mal herzlichen Dank für deine Mühe
    MfG
    Rudi

    • Kann ich mich nicht dran erinnern, habe ich selbst sicher auch nie gemacht. Und es macht aus meiner Sicht auch wenig Sinn die Schwarzweiß Bearbeitung der Kamera zu überlassen. Ich fotografiere immer im RAW Format und kann mir dann später in Lightroom jedes Beliebige Bild in Schwarzweiß umsetzen, wenn ich möchte.

  3. Renato Aeppli 2. Juli 2015, 15:53   »

    Hallo Gunther
    Ich habe am Samstag in einer Woche das Vergnügen, die Hochzeit meines Sohnes zu dokumentieren. Dazu habe ich folgendes Problem:
    Welches Programm solch ich nehmen M, A, P oder S
    In den Büchern wird von A geredet und andere sagen M.
    Da ich Grundsätzlich den Blitz fast nie brauche, bin ich natürlich verunsichert. Ich brauche eine sicher einstellung die nichts Totblitzt und brauchbare Bilder liefert. Kannst Du mir da evtl. behilflich sein?
    Vielen Dank schon mal im voraus und wenn nichts kommt dann gilt der Dank für’s lesen :-)
    Gruss
    Renato

    • Hallo Renato, sorry wenn ich da ehrlich bin, aber mit so wenig Erfahrung, würde ich die Aufgabe, so einen wichtigen Tag für deinen Sohn zu fotografieren an jemanden abgeben, der sich damit auskennt. Das ist nicht in zwei Zeilen erklärt. Schau aber mal unsere Fotoschnack folgen zum Thema blitzen an.
      http://gwegner.de/fotoschnack

  4. hallo,

    als neubesitzer eine gebrauchten d7100 (13 clicks) versuche ich vergebens die fn-taste wie beimeiner d7000 auf mittenbetonte spotmessung umzustelllen…geht das überhaupt bei der 7100??

    Gruss

    Achim

  5. Torge 4. März 2015, 17:49   »

    Moin!
    Weiß zufällig jemand, ob die D7100 im Videomodus über eine Auto-ISO-Funktion verfügt? Also während der laufenden Aufnahme den ISO gemäß Helligkeit und Blende adaptiert?
    Vielen Dank schonmal für eure Antworten!

    Torge

  6. Peter Freudi 2. März 2015, 21:08   »

    Hallo! Ich hätte eine Frage zu Lightroom 5 – ich bin schon ständig am probieren aber ich kriegs einfach nicht hin.

    Es geht um folgendes: zB. bei den Grundeinstellungen – die Regler Temp. und Tönung sind bei mir nicht farblich hinterlegt sondern nur grau, genau so die HSL usw.. also ich meine damit, dass ich die Farben nicht sehen kann.

    Bitte um Hilfe wie ich diese Einstellungen wieder aktiviert bekomme.

    Vielen Dank!

    Peter F.

  7. Florian 2. März 2015, 21:02   »

    Wieso vergibt die Kamera dann eigentlich unterschiedliche Bezeichnungen für die RAW-Dateien (mit Unterstrich, wenn man AdobeRGB einstellt und ohne Unterstrich bei sRGB)?

  8. Alwin 2. März 2015, 16:09   »

    Hallo Gunther,
    ich benutze die D 7000 und habe eine Frage zum Farbraum.
    Die D7000 bietet sRGB und Adobe RGB an.
    Warum hast du bei deiner Einstellung sRGB und nicht Adobe RGB gewählt.
    Ist die Qualität bei Adobe RGB schlechter, obwohl der Farbraum größer ist.
    Ich arbeite mit Lightroom 5.7 und Photoshop CS6.
    Vielen Dank Alwin

    • Weil AdobeRGB ohnehin nur zur Anwendung kommt, wenn man in JPG fotografiert. Da ich ausschließlich in RAW fotografiere, spielt es keine Rolle, was hier eingestellt wird. sRGB ist aber für die Vorschauen die bessere Wahl. Der endgültige Farbraum wird dann in Lightroom beim Export vergeben.

  9. hi!

    ich habe hier schon alle möglichen einträge zur d7100 gelesen, das war auch sehr hilfreich!
    ein problem habe ich dennoch….meine videos möchte ich gerne in after effects cs 5.5 bearbeiten, jedoch lässt sich im programm lediglich die audiospur wiedergeben. ich habe schon alle möglichen kameraeinstellungen durchprobiert, aber keine chance. sobald ich die videos dekodiere machte after effects auch keine anstalten mehr, dieser weg ist jedoch für mich keine optimale lösung. ich vermute, dass der konflikt durch die .mov-daten der 7100 entsteht. nach meiner internetrecherche bin ich scheinbar der einzige, der dieses problem hat :(

    bitte um hilfe….

    muss ich dekodieren?
    nutze format factory, gibt es eine bessere/einfachere lösung?

    beste grüße, joe

    • Ich denke AE5.5 ist einfach eine super alte Version, die mal ein Upgrade vertragen könnte. Daher geht es vermutlich nicht.
      Ein vorheriges Transkodieren ist ganz sicher der Qualität nicht zuträglich.

  10. Thorsten B 24. Januar 2015, 16:57   »

    Noch eine weitere Frage ist es möglich das grosse hintere Display dauerhaft an zu haben auch wenn man den Auslöser betätigt und man nicht immer die Infotaste drücken zu müssen?
    Danke

  11. Thorsten B 24. Januar 2015, 13:39   »

    Hallo,
    kann man bei der D7100 die belichtungsskala auch am Schulterdisplay einblenden lassen? Wenn ja wie?

    Danke

    • Es gibt eine Einstellung “Info-Automatik” oder so ähnlich, damit kann man einstellen, dass das Display angeht, wenn man den Auslöser antippt – ich finde das ziemlich nervig – schaut an doch in der Regel durch den Sucher – dann blendet das Display…

  12. Manfred Sawilla 28. Dezember 2014, 17:27   »

    Hallo Herr Wegner….
    herzlichen Dank für Ihre tollen Anregungen und Hinweise zum Benutzen der D7100.
    Hat mir geholfen die Kamerawerte bzw, das Menü etwas übersichtlicher einzustellen.
    Werde jetzt, nach dem ich von der D7000 auf die 7100 gewechselt habe, diese im Laufe der Woche bei einem Jux – Kick meines Vereines einsetzen. Bin gespannt über das “neue” Handling. mache überwiegend Sportfotos (kostenlos)von Fußballspielen für ein Internetportal eines Freundes.
    Danke nochmal und guten Rutsch ins 2015…
    Manfred Sawilla

  13. Hallo,
    Mit meiner D7100 habe ich das Problem, das ich bei bewegte Bilder, nicht die schärfe hin bekomme.
    Und wenn ich bewegte Bilder schreibe wäre es Kampfsport.
    Gibt es eine optimaler Einstellung?
    Gruss

    • Hallo Luca, zunächst einmal stellt sich die Fage, was genau Du mit Schärfe meinst. Sind die Bilder verwackelt/verwischt oder stimmt der Fokus nicht. Lies mal diesen Artikel von mir, der bringt vielleicht etwas Licht ins Dunkel!

      • Hallo,
        Danke für deine Antwort.
        Mit unscharf meine ich das bei einem Faustschlag ins Gesicht des Gegner die Faust nicht scharf ist. ( weil es sich bewegt) Aber dafür der rest alles scharf ist.
        ich hoffe Sie wissen was ich meine…
        Gruss

        • Also Bewegungsunschärfe. Dagegen helfen kürzere Belichtungszeiten, die erreichst Du mit einer offeneren Blende und höherer ISO. Auch ein Blitz zum einfrieren der Bewegung kann sich anbieten.

        • Luca,
          vermutlich weiß Gunther was Du meinst ;-)
          Vorab mit Deiner Kamera sollte das kein Problem sein (schon die Vorgängerinn ist wie geschaffen für Indoorsport). Vorausgesetzt Du arbeitest nicht im Liveview-Modus.
          Jedoch gibt es keine optimalen Einstellungen, denn diese hängen von den konkreten Lichtverhältnissen in Deiner Halle ab.
          Mal andersrum gefragt: Mit welchen Werten arbeitest Du denn ?

  14. jörg eberl 1. Dezember 2014, 17:58   »

    habe antworten auf meine Problem bekommen,vom 29.november 2014,doch die antworten waren nicht SEHR klar.
    bitte noch einmal auf meine fragen vom 29.11.2014 eingehen.
    danke,bis dann jörg eberl

    • Hallo Jörg,
      Du befindest Dich immernoch auf dem Planeten Erde (das muss in Zukunft nicht immer so sein).
      Wir haben hier seit ca. 25 Jahren ein Kommunikationssystem genannt “Internet”. Für einige ist es trotzdem noch Neuland.
      Das wichtigste Merkmal ist, das sogenannte Seiten über eine eindeutige Adresse URL (Uniform Resource Locator) erreichbar sind. Mit einem Programm (genannt Browser, z.B. Firefox, Chrome, ..) kann man diese Seiten abrufen.
      Dazu gibt man die Adresse in der obersten Zeile ein.
      Wenn man nicht weiß wo man (zB. via Google) gelandet ist, kann man dort auch die Adresse finden, auf der man gerade steht. Z.B.:
      http://gwegner.de/know-how/nikon-d7100-und-d7000-sinnvolle-voreinstellungen-und-grundeinstellungen-der-kamera/
      Interessant für Deine Frage ist vor allem der Teil zwischen // und / (der Host bzw. die Domain)
      also gwegner.de
      Wenn Du einfach mal das eingibst kommst Du an den Anfang des besten deutschsprachigen Fotoblogs.
      Er wird betrieben von Gunther Wegner.

  15. jörg eberl 29. November 2014, 13:46   »

    bitte–noch eine frage:
    wo befinde ich mich ?kam über Google hier an..
    wie kann ich direkt zu EUCH/auf diese Gemeinschaft kommen???wie heisst IHR?
    ist das die communyti??
    bitte mich nicht auslachen,möchte aber auf kontakt bleiben,denn in unserer gegent sprechen wir französich,und die Amateure sind nicht sehr versiert
    ansonsten bin ich in der fotocommuiy/colorfoto.

    nochmals danke jörg eberl

  16. jörg eberl 29. November 2014, 13:38   »

    habe d7100 seid 2 Monaten,meine schwester hat die gleiche kamera-ich wohne in lausanne,meine schwester in genf.
    sind begeistert,aber sicher müssen wir noch ein bisssle üben..(ich hatte zuvor d70,war auch suber,hat 6 saharareisen gemeistert)
    meine schwester in gerate in tenerifa
    gerate aber kam ein Hilferuf:kontrollleuchte für speicherkartenzugriff grün-blinkt.wie kann man das beheben,ich fand im Handbuch keine schnelle lösung.
    bitte antwort auf mail,melde mich wieder mit komentare.
    danke im vor aus jörg eberl

  17. Danke, alles gelesen bevor gefragt, Liveview ist scharf, Phasenschärfe greift oft daneben, Blitzbilder sind nicht scharf und überbelichtet, aber das bekomme ich hin

    • Hallo reflection2de,

      ich bin von der D70 auf die D7100 auch gewechselt und hatte genau die selben Probleme, da frage ich dich mal, mit was betrachtest du deine Fotos, mit Adobe Bridge?.

      Gruß Bero

      • Nein verwende Photoshop Elements 11
        Die Bilder sind in allen Programmen etwas matschig.
        Hab Versuchreihen gemacht, Liveview und Phasenschärfe.
        Die mit Liveview sind alle scharf, Phase nur ca 70%.
        Ist wohl ein Unterschied zu den 6MP der D70, sollte man auch eine ruhige Hand haben.

        • Wie gesagt, dieses Problem hatte ich auch, aber mit Bridge, dort musste ich unter Vorteinstellungen(Strg + K)/
          Erweitert einen Haken auf “Vorschau auf Monitorgröße generieren” setzen und dann war die sache erledigt und ich konnte meine Bilder wieder vernünftig betrachten.
          Ob das bei Elements auch möglich weiß ich nicht.

          Gruß Bero

    • Hi again,
      meine matschigen Bilder waren falsche ISO Einstellung, verwende jetzt 200 ISO, AF-S, alles scharf, auch Blitz ist jetzt knackig

  18. reflection2de 16. November 2014, 18:53   »

    Hi,
    irgendwie kommen mir meine Bilder matschig vor, hab altes DX 18-70 Objectiv von meiner D70, die D70 macht mit ihren 6 mp weitaus knackigere fotos und schärfer als die 7100 mit 24 mp, mach ich was falsch, auch der Blitz überbelichtete, kann man die Schärfe in der Kamera einstellen, bei D70 ging alles, bei D7100 find ich nix

  19. Thomas Beitel 14. November 2014, 16:52   »

    Hallo,
    An meiner D5100 konnte ich einen der Focuspunkte manuell anwählen und die Kamera hat dann automatisch darauf scharf gestellt. Zu Beispiel: Zwischen zwei Objekten in der Mitte durchfotografieren um an das hintere zu gelangen. Wie funktioniert das bei der D7100?

    • Genau so. Die Fokus Modi schaltest du durch, in dem du vorne links ad die af taste drückst in Verbindung mit dem vorderen und hinteren Rad.
      Siehe Handbuch :-) dann af-Single einstellen und hinten die verriegelung deaktivieren.

  20. Dieter Stumpf 9. November 2014, 20:40   »

    Hallo Fotofreunde,
    Habe diesmal keine Frage zur Nikon,sondern
    zu dem Programm Adobe Photoshop Elements 12 oder 13.
    Wie kann ich aus einem Bild störende Elemente ausschneiden so dass kein weisses Loch entsteht. Es sollte an die Umgebung angepasst werden. Z.B. Ich fotografiere meine Familie und im Hintergrund sind andere Personen auf dem Bild. Diese möchte ich ausschneiden. Wie geht das?
    Für Eure Unterstützung und Rat bin ich dankbar.
    Es grüßt Dieter

    • Hallo Dieter,
      das ist ganz einfach – das machst Du nicht in PS sondern vorher, schon beim Fotografieren. Da achtest Du darauf, dass keine störenden Personen im Bild sind, bzw. bittest Du sie, einen Moment zur Seite zu gehen… :-)

      Aber wenn es dann doch passiert ist, bräuchtest Du die Funktion “Kontextbasiertes Löschen”, die gibt es aber, soweit ich weiß, nur in der “großen” Photoshop version – das ist aber wirklich das letzte Mittel und klappt auch nicht immer. Das oben war schon ernst gemeint.
      Grüße
      Gunther

  21. Hallo,
    ich habe von einer D90 auf eine D7100 gewechselt. Mit meinem Tamron 70-300 Vc Di USD Objektiv habe ich nun das Problem, dass der Autofokus nicht funktioniert (das Objektiv pumpt ständig hin und her und findet nie einen Autofokuspunkt). Das gleiche Objektiv funktioniert an einer D90 und einer D100 einwandfrei. Der Fokuspunkt wird sofort gefunden.
    Meine beiden anderen Objektive (Nikon 18-200, Sigma 10-20) haben KEIN Problem mit dem Autofokus!
    Liegt es an einer Einstellung der D7100 oder hat sie einen Defekt?
    Grüße.

    • Vermutlich eine Inkompatibilität zwischen dem Objektiv und der Kamera. Würde ich mal bei Tamron anfragen.

      • Gibt es so etwas? Es ist eine neue Kamera und ein erst 2 Jahre altes Objektiv! Gibt es da irgendwo Listen, die bekannte Inkompatibilitäten aufzeigen?

        • Fremdhersteller müssen immer mehr oder weniger “raten”, wenn sie die Protokolle der Kameras implementieren. Da ist es nicht ungewöhnlich, dass ein Objektiv mit einem neuen Gehäuse nicht funktioniert.
          Sigma hat dafür das praktische USB-Dock, womit man dann im Falle eines Falles ein Firmware-Update auf das Objektiv spielen kann. Bei Tamron muss es dann halt zum Service.

          • Hallo,
            inzwischen waren die D7100 zusammen mit dem Tamron 70-300 beim Nikon Service. Diese haben bestätigt, dass diese Kombination auch bein ihnen nicht funktioniert und dass das Objektiv an einer D80 und D90 aber einwandfrei geht. Sie haben mir geraten, das Objektiv zu Tamron zu schicken.
            Dies werde ich nun tun und dann wieder berichten.

          • Hallo,
            hier ein kurzes Update zu meinem D7100 – Tamron 70-300 Problem: Das Objektiv war inzwischen bei Tamron. Die haben (auf Kulanz) eine Justierung vorgenommen. Und nun funktioniert es einwandfrei mit der Nikon D7100.
            Ich habe allerdings nicht weiter erfahren können, was Tamron unter einer Justierung versteht.
            Hauptsache, der Autofokus funktioniert nun.
            Grüße.

  22. H.P.Wäscher 29. Oktober 2014, 22:04   »

    Hallo,
    warum sind bei mir in den Menüeinstellungen einige Punkte hell unterlegt und können somit nicht verändert werden? Beispiel: Menue; Aufnahme; HDR oder Weißabgleich?

  23. Matthias 29. Oktober 2014, 00:15   »

    Hallo Gunther

    eine Frage
    in Deinen Einstell-Menue steht der Farbraum auf
    SRGB fotografierst Du nur in diesem Modus oder auch in
    AdobeRGB.

    Vielen Dank und beste Grüße,

    • Der Farbmodus bezieht sich nur auf die JPGs, da ich ausschließlich RAW fotografiere, ist sRGB die richtige Wahl. Der endgültige Farbmodus wird dann in Lightroom beim Export nach der Bearbeitung festgelegt (allerdings: auch hier sollte man sRGB nutzen, falls nicht explizit etwas anderes vom Drucker o.ä. verlangt wird).

      • Hi,
        mit welcher Begründung sollte man auf sRGB stellen, wenn man aus RAW entwickelt?
        Gruss
        KK

        • Gegenfrage: mit welcher Begründung sollte man Adobe RGB einstellen wenn es doch bei RAW nur die Vorschau und nicht das Bild selbst betrifft?
          sRGB ist der Farbraum, den die meisten Monitore vernünftig wiedergeben können, das heißt, man bekommt beim Betrachten der in das RAW eingebetteten Vorschau ein “vernünftiges” Bild angezeigt.
          Adobe RGB ist ein Spezial-Farbraum, der kaum vernünftig unterstützt wird und auf vielen Geräten zu fehlerhafter Farbdarstellung führt.

          • ich habe mit dieser Antwort gerechnet, bin aber trotzdem anderer Meinung. AdobeRGB ist kein “Spezialfarbraum”, der nur i.d. Druckvorstufe etc. seine Anwendung findet. Eine große Anzahl Amateurfotografen/-bildbearbeiter stellt sich inzwischen hochwertige Monitore auf den Tisch, schon weil die Preise dafür inzwischen auf sehr niedrigem Niveau angekommen sind und weil vor allem langsam die Erkenntnis durchdringt, dass man ohne Farbmanagement letztendlich immer zweiter Sieger ist, wenn man seine Fotos ausbelichten lässt.
            Ich bin profess. Bildbearbeiter und schon sehr, sehr lange im Geschäft, aber bis dato habe ich noch keine Probleme hinsichtlich AdobeRGB gesehen, die zu fehlerhaften Ergebnissen geführt haben, die auf die Wahl des Arbeitsfarbraums zurückzuführen wären. Es liegt immer am verwendeten Monitor, bzw. fehlendem Farbmanagement. Wer das vernachlässigt, der bekommt auch mit sRGB keine aussagekräftigen Bildschirmansichten.
            Gruss
            Klaus

          • Lieber Klaus,
            bitte verwirre doch die anderen Leser mit solchen Aussagen nicht. Wir haben hier gar nicht über Farbmanagent gesprochen, sondern Du hast gefragt, warum ich in der Kamera sRGB einstelle, und das auch so empfehle. Bei einem RAW-Workflow, in dem die RAW Dateien in Adobe Lightroom geladen werden, spielt Adobe RGB überhaupt keine Rolle. Lightroom bringt seinen eigenen Farbraum (ProPhoto RGB) mit. Den ausgabe Farbraum legt man dann erst beim Export aus Lightroom fest, nicht in der Kamera. Hier kannst Du dann natürlich Adobe RGB einstellen, wenn Du unbedingt willst. Für 99% aller User ist das aber nicht relevant.
            Lass uns das Thema damit bitte beenden.
            Grüße
            Gunther

  24. Hallo ich habe Probleme mit den Messfeldeinstellungen. Ich weiß nicht wo ich sie einstellen kann. Ich finde es so schwer , war auch im Fachgeschäft, sie suchten auch 45 Minuten, legten sie mir vorn auf den Fokusschalter, da hatte ich sie mal scharf oder Manuell. Beim nächstenmal hat er sie mir irgendwo hin gelegt wo ich dann drei Knöpfe gleichzeitig drücken sollte, finde sie nicht mehr. Hilfe wie kann ich es nur alles zurückstellen. Auf Firmenversion stellt es sich nicht zurück. Gruß Barbara

    • Die Autofokus Modi verstellt man mit der Autofokus Taste vorne links in Kombination mit dem vorden und hinteren Einstellrad. Steht aber auch alles in der Bedienungsanleitung der Kamera.

      • Danke, mir hatte es ein Verkäufer verstellt (andere Tastenkombination). Mit der Werkseinstellung stellte sich das nicht zurück. Habe es aber gerade gefunden. Aber es ist schon recht kompliziert, jetzt schaffe ich gerade die Mehrfachbelichtung nicht. Irgendeine Einstellung so das HDR und auch Mehrfachbelichtung nicht anwählbar ist. Habe auch nur auf JEP gestellt , klappt nicht. Muss weiter suchen. Aber Danke!! Gruß Barbara

  25. besten Dank für die Ausführungen, das Einstell-Menue ist super,
    Gruss Chris aus Luzern/SCHWEIZ

  26. ERwin 23. Juli 2014, 22:50   »

    Habe mir eine Nikon D 7100 zugelegt und bin sehr zufrieden damit. Kamera hatte aber in einer wichtigen Sitation ein Blackout!! Auf dem Display blinkten die Buchstaben DX und die Kamear reagiert nicht mehr, egal welche Knpfe ich gedrückt habe. Erst als ich den Akku schnell rausgenommen und dann wider eingestzt habe, hat alles wieder funktionert. Hast Du schon etwas ähnliches erlebet?

  27. Erwin 28. Juni 2014, 22:59   »

    Wie bewährt sich das Tamron 17-50 auf der Nikon D 7100? Ist es besser als das Kit-Objektiv Nikor 18-105.

  28. Perfektionista 23. Mai 2014, 19:19   »

    Hallo,

    ich fotografiere mit der D7100. Ich habe mit der Kamera ein Problem:
    Lösche ich ein Foto direkt in der Kamera, wird dieses dort auch nicht mehr angezeigt, sehr wohl aber, wenn ich die Speicherkarte in mein Mac-Book stecke. Alle gelöschten Dateien werden angezeigt, sind also auf der Speicherkarte noch vorhanden. (Die Dateien sind nicht geschützt.) Woran kann es liegen? Die Speicherkarte ist es nicht, ich habe eine andere ausprobiert, das Problem war das gleiche. Ist es eine Einstellungssache?

    Vielen Dank und beste Grüße,
    Perfektionista.

    • Das habe ich noch nie erlebt, kann leider nichts dazu sagen…

    • Ich habe die Kamera so eingestellt, das die RAW Bilder auf der 1. Karte gespeichert werden und die JPG Bilder auf der Karte 2, wenn ich jetzt in der Kamera ein Foto lösche, dann wird das RAW Bild von Karte 1 gelöscht und in der Kamera auch nicht mehr angezeigt, das JPG Bild wird aber nicht gelöscht, da Gunther nur in RAW aufzeichnet hat dieses noch nicht bemerkt.

      Gruß Bero

      • Aus meiner Sicht macht es eigentlich gar keinen Sinn, RAW+JPG aufzunehmen. Wenn Du die JPGs wirklich brauchst, dann kannst Du sie auch aus jedem RAW mit einem kleinen Tool namens Preview-Extractor herausziehen. Wenn Du RAW+JPG aufnimmst, ist das JPG also defacto doppelt gespeichert.

        • Hallo Gunther,

          das man Bilder in RAW und JPG abspeichern kann, muss ja auch ein Grund haben und diesen hatte ich im Urlaub erkannt, als meine Frau ein paar Fotos von mir wollte um sie zu Posten, da war es sehr schön ihr die Speicherkarte 2 mit den JPG´s zu geben, das sie diese dann sofort von der Karte aussuchen und hochladen konnte.

          Gruß Bero

  29. Peter 9. Mai 2014, 09:44   »

    Hi Wolfgang,

    versuch doch mal, ob die 7100 mit deinem Sigma im Liveview scharfstellen kann. Sollte das auch nicht klappen, stimmt mit deinem Objektiv etwas nicht.
    Der LV Autofocus ist der genaueste, wenn auch der langsamste AF. Es wird direkt dort scharfgestellt, wo auch das Bild aufgenommen wird (auf dem Sensor) und nicht über Spiegel auf dem Phasen-AF Detektor, der dejustiert sein könnte. LG, Peter

  30. Hi, habe jetzt eine D 7100 und hatte vorher die D 7000, bin mit den Ergebnissen recht zufrieden, aber ich möchte den Autofokus im Autoprogramm nur einzeln in der Mitte haben, geht das irgendwie einzustellen ?

    Viele Grüße
    an alle Nikon Besitzer und Helfer !

  31. Sorry . Habe natürlich die Nikon 7100.
    Wolfgang

  32. Hallo an alle Profis. Ich habe sehr große Probleme mit der D 7000 und der AF-S Einzelfokus Einstellung. Meine Bilder werden zum Teil unscharf trotz Mehrmaligem einstellen, auch bei AF Automatik, ich verwende das Objektiv Sigma 18-50 1:2,8.Bei Originalobjektiv ist es OK. In RAW und dem Programm von Nikon View NX 2 und der Funktion Fokusfeldanzeige Kontrolle liegt meisten der Schärfebereich daneben. Welche Einstellung ist die richtige, damit alles scharf ist. AF-S AF-Automatik AF-C ?
    Bitte geben Sie mir (bin Anfänger)einen Tipp. Vielen Dank im Voraus. MFG Wolfgang

  33. Hallo,

    bin erst vor kurzem über deine Seite gestolpert. Wirklich sehr interessant und lehrreich!
    Habe auch auf viele Fragen eine Antwort gefunden! Leider auf eine nicht. Ich Fotografiere viele Hunde und bin mir da nie so sicher was ich für Einstellungen an meiner D7000 vornehmen soll. Es geht vorwiegend da um Aktion Fotos, schnell rennende Hunde.
    z.B. Lock-On aus? Wie viele AF Punkte? Wäre super wenn du mir da ein Tipp geben könntest bzw. mir verrätst was du da einstellen würdest.
    Vielen Dank schon mal im voraus :)

    Gruß
    Patrick

  34. Hallo Gunther,

    ich habe mich gestern an HDR mit meiner D7000 probiert.
    Doch zu Hause kam dann die Enttäuschung. Die D7000 hat die Aufnahmen als jpg.Dateien gespeichert, obwohl ich RAW Fach 1, JPG Fach 2 eingestellt habe.
    Habe ich hier etwas grundsätzlich falsch gemacht oder was ist mein Anfängerfehler?

    Frohe Ostern und schöne Grüße
    aus dem Siegerland
    Melanie

  35. Hallo Gunther,habe die 7100 und bin begeistert!Nun möchte ich aber in 2-3 hochwertige Objektive investieren. Das Sigma 18-35 hast Du ja schon als sehr gut getestet.Welche Empfehlung kannst Du denn für einTele 70-200 aus Deiner Praxis geben?Sigma-Tamron-Nikon?? Hast Du auch hier einen Link?

    Viele Grüße aus München

  36. Hallo Gunther,

    ich bräuchte mal eine “Empfehlung” von dir bzw Entscheidungshilfe. Ich schwanke momentan zwischen der D5200 und D7000. Ich bin mir nicht ganz sicher welche die “bessere” ist für meinen Zweck.

    Bislang habe ich eine D3100, bei dieser stört mich die Detailgenauigkeit Nachts. Es fehlen mit teils Details bei den Bildern. Auch nervt mich das bei Langzeitbelichtung die Kamera das Bild “nochmal” aufnimmt, das haben die anderen beiden zwar auch, aber wie ist es dort wenn man die Rauschunterdrückung rauslässt? bei der D3100 sind die Bilder in meinen Augen kaum zu gebrauchen.

    Jetzt die Überlegung die D5200, weil ich auch gerne mal Bodennah fotografiere, da ist ein Schwenkmonitor natürlich von Vorteil, Haptiknachteil der D5200 ist für mich das der kleine Finger immer “übrig” ist, wenn man ein Batteriegriff verwendet ist es Geschichte, aber hier vermisste ich eine komplette Integrierung, so wie bei der D7000, kein störendes Kabel für Hochformat, Bedienung am Griff, keine Verrenkungen etc.

    Ich bin echt nicht sicher, wie ist es mit dem rauschverhalten bei Langzeitbeleichtung im dieekten Vergleich D5200 und D7000 ?

    Bei der D3100 stört mich z.B auch noch das man Nachts im Sucher oder LiveView bei ungünstigen Lichtverhältnissen nahezu nichts sieht. Wenn ich dahingegen bei einem bekannten die 650D ansehe, sieht man dort sehr viel.

    wie ist es bei D5200 und D7000?

    Ich weiß ein sehr langer Text, würde mich aber freuen wenn du bei Gelegenheit einmal diesen beantworten würdest.

    Danke und MfG

    Ingo

    • Ich habe ziemlich große Hände und mich stört der Formfaktor bei der D5x00 nicht. Ich denke das ist einfach etwas Gewohnheit.
      Die Entscheidung musst Du schon selbst treffen, beide Kameras sind gut.
      Einen direkten Vergleich der Live-View Helligkeiten habe ich jetzt auch nicht parat, habe die D7000 nicht mehr – die D5200 oder D5300 funktuioniert aber abends gut mit Liveview, konnte da nichts negatives feststellen.

      • Danke für deine schnelle Antwort, sicher muss ich die Entscheidung selbst treffen ;) mir geht es eher um eine Entscheidungshilfe, da du ja “alle” erwähnten Kameras schon in den Händen und sicher auch gestestet hast. Das Rauschverhalten, wenn ich z.B 2min LZB mache muss ich ja 2min warten wenn die Rauchunterdrückung aktiv ist, aber was ist wenn diese nicht aktiv ist? also jetzt mal für die D5200

        • Ich nutze nie die NR bei Lanzeitbelichtung. Ich würde sagen, die Kameras sind so gut wie gleich in dem Aspekt.

          • ok, dann werde ich mir jetzt mal beide bei einem “online-buchhändler” bestellen und vergleichen welche mir besser “liegt”. tendieren tue ich ja ansich zur D7000, habe aber Angst vielleicht in kurzer Zeit zu befürchten das Schwenkmonitor zu vermissen. Danke für deine Hilfe.

            MfG

            Ingo

  37. christoph 3. März 2014, 03:29   »

    Hey lieber Günther,

    hättest du auch gute voreinstellungen parat wenn man nicht im raw Format gute Fotos machen will? Auf Grund der raw speichergrösse bevorzuge ich das Format jpg und es wird ja auch hier möglich sein gute out of The cam an brauchbare Fotos ran zu kommen.

    würde mich über Hilfe freuen

    lg, christoph

  38. Francesco 27. Februar 2014, 19:44   »

    Hallo Günther
    Ich bin 56 Jahre alt. Vor 4 Jahren hatte ich eine schwere Krankheit und konnte ein jahrlang nicht mehr arbeiten.
    In dieser Zeit entdeckte ich die Fotografie. Nun hab ich mir eine D7100 mit einem Sigma 35mm 1:1.4 zugelegt.
    Ausschlaggebend war deine hammervolle Art und Weise wie du in Youtube und auf dem Web dein Wissen auf professionelle Art rüberbringst!
    Deine Beiträge sind ein Genuss und ich darf enorm profitieren;-)
    Von ganzem Herzen ein Dankeschön!
    Liebe Grüsse
    Francesco

  39. hallo,
    da ich noch am entdecken meiner d7100 bin, würden mich 2 fragen interesseieren:
    1. wieso du die farbeinstellung srgb vorschlägst. adobe hätte doch einen etwas grösseren farbraum?
    2. wieso active d-lightning ausschalten? laut internet durchforstung zeichnet dies doch feiner vorallem in dunkleren bereichen und was wenn nicht mit lightroom gearbeitet wird?

    danke fürs feedback

  40. Hi,
    ich verstehe die Option “Mein Menue” nicht – kann ich denn nicht einen Menuepunkt etwa wie “HighSpeed” anlegen, damit die Kamera z.B. die ISO-Automatik nützt, die Meßfelder auf Minimumanzahl reduziert usw.?
    Bei den FX-Bodies geht das ja recht einfach mit den Aufnahme- und Individualeinstellungen. Aber bei meiner 7100 komme ich damit nicht klar, lediglich die U1-U2 Optionen sind verständlich. Aber außer “Letzte Einstellungen” kann ich offenbar keine weiteren Kamerafeatures ablegen oder habe ich nur ein Brett vor dem Kopf?
    Danke für Tipps

    • Du kannst zwischen “Letzte Einstellungen” und “Mein Menü” wählen. Bei letzterem kannst Du aber nur einzelne Menüpunkt ablegen, keine kompletten Einstellungssätze.

  41. Frank-Peter 10. Januar 2014, 12:15   »

    Hallo Gunther,

    ich hatte meine Kamera gerade beim Service (in Brisbane).
    Es wurde mir dringend geraten, im System-Menü die automatische Sensorreinigung zu aktivieren.
    Übrigens das Reiseobjektiv AF-S 18-200 3.5-5.6 wäre im ausgefahrenen Zustand ein bekannte Quelle für Sensorverschmutzung.
    PS: habe Deine Einstellungen auch auch U2 gespeichert, Danke (für alles).

  42. Brigitte Frenzel 27. Dezember 2013, 09:38   »

    Hallo Gunther,

    ich will mit Fernauslöser fotografieren und habe deshalb in meiner D7100 das Tonsignal eingestellt, die Musiknote wird im Display angezeigt, aber die Kamera gibt beim Scharfstellen keinen Ton von sich, was kann das sein?

  43. Ok danke, wird mir wohl nichts anderes überbleiben. Trotzdem danke :)

  44. Hallo Günther, eine Frage hab ich noch, wie genau schreibst du die RAW Daten um, um sie in Lightroom und in Camera Raw 7.0 zu verwenden?

    • Hi Florian, bin nicht sicher, ob ich die Frage richtig verstehe. Du möchtest Raw Dateien neuerer Kameras mit älteren ACR Versionen entwickeln? Eine Garantie, dass das funktioniert, gibt es nicht. Ich empfehle auf die neuen Versionen von Lightroom bzw. ACR zu wechseln, alles andere ist riskant. Lightroom 5 gibt’s übrigens derzeit unter dem eben genannten Link im Angebot.
      Ich nutze solche “Tricks” höchstens mal, um die Zeit zu überbrücken, bis Adobe ein Upgrade bringt. Wie ich das damals bei der D5200 gemacht habe, habe ich hier erklärt.
      Wie gesagt, ich empfehle es nicht.
      Grüße
      Gunther

  45. Hilfe, ich habe ein großes Problem.

    Habe mir jetzt die Nikon 7100 neu gekauft.
    Bisher arbeitete ich mit der Nikon 7000 und habe in der Regel die Bilder mit NEF-(RAW) Einstellung abgespeichert, da ich Sie später mit dem Programm Adobe Photoshop Elements 10 bearbeite. Es ging sehr gut über das Programm die Bilder zu öffnen und zu bearbeiten.
    Doch aus irgend einen Grund kann ich jetzt die Bilder mit der Nikon 7100 mit dem selbigen Programm nicht mehr öffnen. Es kommt die Meldung: z.B. DSC_0022.NEF kann nicht geöffnet werden, weil der Dateityp falsch ist.
    Liegt es an meiner Bildeinstellungen?
    Kann mir jemand bitte weiterhelfen?
    vielen Dank
    Es grüßt Dieter

    • Hallo Dieter,
      neue Kameras bringen auch neue RAW-Files mit sich, die nicht automatisch von alter Software unterstützt werden.
      Installiere die letzten Updates zu Deiner Software, dann sollte auch die D7100 unterstützt werden. Ob für PS Elements 10 dazu ein Update existiert, kann ich nicht sagen – mittlerweile ist ja Version 12 aktuell.
      Solltest Du wechseln, würde ich in Erwägung ziehen, gleich auf Lightroom zu gehen, derzeit günstig zu haben!
      Grüße
      Gunther

  46. Engelbert 26. November 2013, 01:11   »

    Hallo Gunther!
    Habe die vorgeschlagenen Grundeinstellungen an meiner D7100
    vorgenommen und konnte danach keine HDR Fotos machen obwohl ich in einem der Modi M,S,A,P, war, es hat nur mehr ein Reset geholfen.
    Gibt es Einstellungen die man auf keinen Fall tätigen darf um HDR Fotos machen zu können.
    Ich konnte im Handbuch nichts entsprechendes finden.
    Bin von der D60 auf die D7100 umgestiegen und noch immer Anfänger.

    Danke im Voraus.

    Engelbert

    • Die eingebaute HDR Funktion funktioniert nur mit JPGs. Wenn Du die Kamera auf RAW umstellst, dann wird sie nicht mehr angeboten. Meiner Meinung nach, taugt diese HDR funktion nichts. Wenn schon HDR, dann richtig – sprich einzel-RAWs mit Bracketing aufnehmen und dann mit einer speziellen Software, z.B. Photomatix zusammenbauen.

  47. Habt Iht AF Feinabstimmung für Eure Festbrennweiten nutzen müssen?
    Bin beim 35er G auf -14

  48. Priorität bei AF-C (kont. AF): Schärfepriorität

    was ist der Vorteil hieran?
    Danke.
    jogi

  49. Stephan 4. November 2013, 23:08   »

    Hallo Gunther,

    Vorweg mein Lob für alle deine Beiträge – finde ich einfach Super!

    Ich bin bezüglich Nachtaufnahmen etwas unsicher, was nun unter besondere Fälle zu verstehen ist. Bei nächtlichen Zeitrafferaufnahmen, verlängert der Schwarzabzug den Intervall, wenn die Rauschunterdrückung Eingeschaltet ist. Wenn ich also 30s belichte, dann nochmals 30s für den Schwarzabzug und noch ein paar Sekunden für den Schreibzugriff auf die Speicherkarte zurechne, muss der Intervall grösser 60 Sekunden sein. Würde bedeuten, etwa 50 Bilder pro Stunde um den Sternenhimmel einzufangen. Mein erster Versuch war mit Rauschunterdrückung und endete mit einer betauten Linse aber das ist ein anderes Problem ;-)

    Hast du eine Empfehlung für die Einstellung für nächtliche Zeitraffer?

    • Auf jeden fall bei Zeitraffern (und auch sonst) die Rauschunterdrückung bei Langzeitbelichtung ausschalten. Bringt recht wenig und ist bei Zeitraffern total unbrauchbar.
      Bei Zeitraffern der Milchstraße dann 20 Sek, max 16 Sek. Belichtungszeit und los gehts. Gehe mal über das Suchfeld und gib “Milchstraße” ein, da findest Du einige Artikel zu dem Thema.

  50. Hallo Gunter

    Vielen Dank für diese Tipps. Endlich konnte ich meine Kamera so einstellen wie ich es gerne habe. Als Nikon Neuling, freut mich das natürlich. Zuvor hatte ich jahrelang Canon. Aber ich muss schon sagen… einmal Nikon, nur noch Nikon ;-)

  51. Hallo, Gunter,

    der Auslöser wird bei der D7100 deaktiviert, sobald die AE-L/AF-L Taste mit “löst den Autofokus aus” belegt ist.

    Ist das sinnvoll?

    Besten Gruß

    Peter

  52. Ich freue mich naturlich auch über Antworten und Tipps von anderen zum Thema kamerEinstellungen bei JPG ooc und zu guten und sinnvollen Ai/Ais objektiven an der D7100.
    Danke vorab!
    Axel

  53. Noch eine Frage zu Ai/AiS Objektiven an der D7100:
    Welche machen Sinn und welche aus dem aktuellen Angebot (AF-S) sind besser, als die Oldies?
    Fokus (!) ist auf Landschaft, Portrait und Nahbereich (ca. 1:2).
    Axel

    • Hallo Nikon D7100 Freunde!
      Nutzt jemand Ai/AiS Objektive an der D7100?
      Welche sind richtig gut? Welche Erfahrungen (pos+neg) habt ihr damit gemacht?
      Alternativ gibt es auch schöne Objektive von Voigtländer, z.B. 58/1.4 etc. Wie sieht es damit aus?
      Oder sind die Nikon AF-S (50/1.8 oder 85/1.8 oder 35/1.8) das Maß der Dinge?
      Würde mich über Antworten hierzu freuen?
      Axel

  54. Hallo Gunther.
    Deine Einstellungen (spez. Aufnahmemenü) an der D7100 sind auf RAW abgestimmt. Wie sehen Deine Tipps zu den Einstellungen aus, wenn man in jpeg fotografiert?
    Macht es Sinn die vordefinierten Picture Controleinstellungen (Auswahl je nach Situation: Landschaft, Portrait etc.) zu benutzen, oder geht dabei zu viel verloren?
    Axel

    • Hallo Axel,

      wenn Du in jpeg fotografierst hast Du immer Verluste, unabhängig davon in welcher Einstellung Du fotografierst. Die Kamera entwickelt das Bild und komprimiert die Daten, die bei dem Bild gespeichert wurden. Damit sind die futsch. Falls Du direkt ein entwickeltes Bild aus der Kamera haben willst, aber die ursprünglichen Daten behalten willst, kannst Du Deine Kamera auf jpeg+raw einstellen. Kostet Speicher, aber dann hast Du beides. Übrigens auf der Internetseite von Gunther findest Du unter Fototipps einen Beitrag hierüber.
      VG
      Wilfried

      • Hallo Wilfried, danke für deine Antwort.
        Aber ist es denn nicht so , dass bei jeder RAW Wandlung, ob kameraintern oder mit xyz, die Daten komprimiert und verändert werden? OK, ich könnte aus dem RAW (Negativ), diverse Entwicklungen machen und nicht nur die eine.
        Aber ich suche nach einer Einstellung (-en) die zu meinen Vorstellungen passen, ohne mit Raw files zu arbeiten. Dazu fehlt mir einfach die Zeit und auch die Lust, nehme dabei in Kauf nicht immer das Optimum zu haben. Sollte ich das “Optimum” (was immmer das ist) zu 80% für Landschaft, Portrait, Nachtaufnahmen und den Rest, über vier verschiedene PC-Einstellungen erreichen, wäre es das was ich suche. MfG, Axel.

        • Hallo Axel,
          so funktioniert das leider nicht… Eine RAW Wandlung findet ja immer statt. Entweder Du machst sie, z.B. mit Lightroom (würde ich stark empfehlen) oder die Kamera macht sie.
          In letzterem Fall, vertraust Du einer Automatik, die meist nicht weiß, was sie tut.
          Meine Empfehlung ist, sich mal an einem Wochenende, oder noch besser in einem Workshop oder Coaching mit Lightroom vertraut zu machen – Du wirst später nicht mehr Zeit mit Bilder sortieren und Bearbeiten erbringen als jetzt – aber Deine Ergebnisse werden um 100% besser werden.
          Grüße
          Gunther

  55. Hi,Gunther!Thanks for this camera-work-out,took me some hours to go through my Nikon D 7000.But it helped a lot.First I had to get an English translation.Though I am German,but my camera speaks English,so my lap,and I am used more to English.So ,what does exactly “Freistellung”mean?Is it “blurred background”,when doing Portraits?Greetings from Namibia,aber komme aus Flensburg mit Moin,Moin

    • Yes, “Freistellen” is to separate Forground from Background by using a large aperture to blur the background. Greetings to Namibia, we loved it there!

  56. Andreas 16. August 2013, 17:57   »

    Hallo Gunther,

    vll weisst du ja mehr……..sag mal kannst was sagen ob die D400 noch rauskommt oder so???? Dächte ich hätte was darüber gelesen von August oder September.
    Weil wenn jetzt das so nicht wäre würde ich mir die Tage die D7100 holen.
    D600 hat sich für mich erledigt siehe dein FB Fotos .

    Vll kannst mir helfen ;-)

    LG Andy

  57. Hallo Gunther,
    an dieser Stelle einmal ein großes Lob für Deine Seite. Sehr übersichtlich, informativ und aktuell. Es macht echt Spaß.
    Vielen Dank auch für die Ausführlichen und detaillierten Berichte – insbesondere dieser hier und der Praxistest hat mir beim Neukauf und den ersten Schritten der D7100 sehr geholfen.
    Weiter so! Alles Gute
    Toto

  58. Reiner 4. Juli 2013, 10:47   »

    Hi Gunther,
    das ging ja nun mal flott, der Infrarot stammt noch aus meinem D40 Leben und ich wollte den nicht wegschmeißen.
    Hab gerade mal an Nikon geschrieben, mal sehen was die so sagen.
    Ansonsten werd ich Deinem Link folgen und mir eins von den o.g. Teilen bestellen.
    Gruß
    Reiner

  59. Reiner 4. Juli 2013, 06:40   »

    Moin Gunther,
    gratuliert hab ich Dir schon im anderen Blog.

    Nun hab ich aber trotzdem noch das Problem mit dem ML-L3.
    Ich hatte im Menü g4 schon auf Auslöser umgestellt, da lässt sich aber der ML-L3 im Menü-Aufnahme nur aktivieren wenn ich den LV Schalter auf Foto stelle.
    Wenn ich dies gemacht habe und den LV Schalter wieder auf Video schalte, bleibt zwar der ML-L3 im Menü-Aufnahme aktiviert, aber ich kann trotzdem nicht auslösen.
    Liegt das vielleicht an meiner Kamera oder an dem Typ der versucht sie zu bedienen?

    Gruß aus Berlin

    • Hallo Reiner,
      das ist in der Tat merkwürdig. Ich habe das selbst noch nicht getestet und habe meine D7100 auch derzeit im Service, so dass ich es nicht probieren kann (abgesehen davon habe ich auch keinen IR-Auslöser). Sollte da ein Bug in der Firmware sein so dass die Funktion nicht mit dem IR-Auslöser funktionert?
      Hast Du es mal mit einem Kabelauslöser probiert?
      Sorry dass ich da nicht konkret helfen kann…
      VLG
      Gunther
      PS: Danke für die Glückwünsche!

      • Reiner 4. Juli 2013, 10:24   »

        Mahlzeit Gunther,
        Du hast mir mit Deiner Antwort trotzdem geholfen.
        Wahrscheinlich liegt es an der Nikon Firmware, ich werde mich mal mit denen in Verbindung setzen.
        Wenn es mit dem Kabelauslöser klappen sollte, hab ich ja nun wieder mal einen Kaufbefehl:-).

        Gruß aus Berlin

  60. Reiner 2. Juli 2013, 11:04   »

    Moin Gunther,
    ich habe mir auf Deinen Kaufbefehl hin die D7100 geholt und bin auch sehr zufrieden.

    Jetzt hab ich noch mal 3 Fragen:

    1.Gibt es für die D7100 schon eine passende Displaylupe,oder nutzt Du mit einem Trick die alte von der D7000?
    2. Wie kriege ich die Kamera überredet im Videomodus mit dem Fernauslöser ML-L3 die Aufnahme zu Starten,oder geht das nur mit dem Funk-bzw. Kabelauslöser?

    3.Wann kommen denn die Ergebnisse vom besten Fotoblog,
    hab natürlich für Dich gestimmt.

    Gruß
    aus Berlin

  61. Sabine 2. Juli 2013, 10:34   »

    Hi Gunter,

    ich steige um von der Olympus e620 auf die D7100, die Vorfreude ist riesig und seit Tagen warte ich schon fast an der Tür auf den Postboten.

    Deine Seite gefällt mir im Allgemeinen SEHR gut, aber dieser Artikel toppt natürlich alles :) Genau sowas habe ich gesucht.

    Es wird mir eine große Hilfe sein da ich mit dem Nikon System noch keine Erfahrung habe.

    Mach weiter so, und viel Erfolg dir noch! :)

    Sabine

  62. Guten Tag Gunter,

    vielen herzlichen Dank für die Aufstellung. Habe dadurch “auf einen Rutsch” alle Einstellungen erledigt und natürlich dabei auch auf meine eigene Bedürfnisse angepasst. Du hast mir wahnsinnig viel Suchen-und-Finden-Arbeit abgenommen.

    Vielen Dank dafür

  63. Hallo Gunther,
    was ist denn Deine am häufigsten benutzte Einstellung in AF Messfeldsteuerung?
    Welche Felder aktivieret Du für Schnappschüsse oder Portraits in Bewegung?

    Ich suche eine Einstellung für Schnappschüsse von z.B. meinem Sohn. Hier liegt die D7000 allzuoft mit dem Fokus daneben.
    Irgendwann habe ich auf ein einziges Messfeld geschaltet. Jetzt sind die Bilder zwar scharf, jedoch wird es mit dem Schnappschuss aus dem Handgelenk schwer, weil die Kamera immer ans Auge muss.

  64. Pascaly 22. Juni 2013, 17:54   »

    Hi Gunther

    vielen Dank für die ehrliche Antwort ;)
    Nein, verstehe schon nichts falsch bin noch Anfänger und stehe dazu. Denke jetzt ernsthaft über ein Coaching nach, zwischen Hannover und Hamburg liegen ja keine Welten.

    Gruß

    • Das Stimmt. Wenn wir uns ein paar Stunden Zeit nehmen, dann wirst Du sicherlich einen riesen Schritt nach vorne machen. Das hier alles zu erklären, würde etwas zu weit führen… Melde Dich einfach mal per Email!

  65. Hans-Gerd Freund 22. Juni 2013, 16:14   »

    Hallo Gunther,

    gibt es Unterschiede in der Qualität der Abbildung und Randunschäre bei Nikkor-Objektiven die für die analogen Kamers z.B. F4 gebaut worden sind?
    Z.B. Nikkor AF 80-200mm 1:2,8 D. Dieses Objektiv ist meiner Meinung nach auch an der Nikon D 7100 zu verwenden.

    Das Nikon AF-S Nikkor 70-200mm 1:2,8G ED VR II Objektiv (77 mm Filtergewinde, bildstab.) ist das modernere Objektiv. Sind seine Abbildungen und Qualität dem alten Nikkor AF 80-200mm 1:2,8 D überlegen?

    freundliche Grüße aus Darmstadt

    Hans-Gerd Freund

    • Hi Hans-Gerd, ich kann es bei dem Objektiv nicht sagen, da ich es nicht selbst habe/hatte – aber bei allen Vergleichen dieser Art die ich gemacht habe, haben die für “Digital” gerechneten neuen Objektive insbesondere an den hochauflösenden Sensoren eine bessere Qualität auf Pixelebene abgeliefert. Weniger Aberrationen, weniger Flares, schärfere Abblidung.
      Grüße
      Gunther

      • Hans-Gerd Freund 22. Juni 2013, 17:19   »

        Hi Gunther, vielen Dank für die schnelle Antwort, werde dieses Objektiv und meine anderen alten Objektive an der Nikon D 7100 ausprobieren.

        Grüße

        Hans-Gerd

  66. Pascaly 22. Juni 2013, 12:45   »

    Hallo Gunther

    Erstmal danke für Deine informative Seite. Ich habe den Bericht über die Nikon 7100 gelesen und mich entschlossen sie mir zu kaufen und von der 5100 umzusteigen, obwohl ich diese auch erst vor 9 Monaten als Einstieg in die Digitale Fotografie gekauft hatte! Nun habe ich wie gesagt die 7100 und nach meinem ersten Praxistest gestern im Zoo war ich nach dem betrachten in LR ziemlich geknickt/enttäuscht. Fast alle wirken/sind irgendwie überbelichtet, nach anschauen der Meta-Daten habe ich festegestellt das die ISO Automatik teilweise Werte eingestellt hat, die meistens jenseits der 1000 liegen, teilweise sogar 2000 und 2 mal sogar 6400!!! Das alles trotz schönen Wetter und ausrechend Tageslicht. Ich habe überwiegend in Blendenauto. hauptsächlich mit Blende 6-8 fotografiert und nachdem mit manueller ISO 100-200 die Fotos zu dunkel waren auf ISO auto. umgestellt.

    Hättest Du vllt. ein Tipp

    Nochmals vielen Dank für Deine Seite und mach weiter so!!!

  67. Pequi 22. Juni 2013, 07:52   »

    Moin, Moin,

    ich habe nun einige Versuche mit der D7100 und einem B+W ND10 (1000x) hinter mir und dabei ein immer auftretendes Problem bemerkt: Je länger ich belichte, umso stärker tritt ein roter Querstreifen auf. Und zwar unabhängig vom Lichteinfallwinkel oder ob ich einen Polfilter zusätzlich draufschraube.
    Ist die Kamera defekt, habe ich einen Fehler gemacht?

    ISO 100, f11, 30s, B+w ND10, Stativ, D7100:

    http://flic.kr/p/eSvEtc

  68. Warum nutzt du AF-C? Universeller?
    Ich hab eigentlich immer AF-S drin?

    • AF-C fokussiert permanent nach, das heißt ich kann länger auf ein motiv anvisieren, auch wenn es sich bewegt führt der Fokus nach und ich kann mehrfach auslösen so dass für mich die Trefferwahrscheinlichkeit höher ist. Gerade wenn ein stehendes Motiv (z.B. Tiere) plötzlich sich bewegt muss ich nicht zwischendrin den Autofokus-Mode umstellen.
      Fazit: immer AF-C funktioniert für mich super.

  69. rainer 21. Juni 2013, 01:18   »

    Hallo Gunther,
    eine vernünftige Einstellung zur Sportfotografie interessiert mich auch (bei mir Motocross).
    PS: …deine Seite ist klasse!

    • MAche ich genauso. Ich stelle möglichst nur wenig um, wenn ich in unterschiedlichen Situationen fotografiere. AF ist sowieso immer auf AF-C, ggf. stelle ich die Bildfrequenz dann auf High, ISO ggf. etwas hoch um kürzere Belichtungszeiten zu bekommen – aber alles operative Sachen an der Kamera. In die Menü-Grundeinstellungen muss ich dafür in der Regel nicht.

  70. Hallo Günther,
    durch Zufall bin ich auf deine Seite gestoßeen und fühle mich seitdem hier sehr wohl. Zunächst einmal vielen Dank dafür, dass du deine Zeit opferst und uns mit ausreichend Tipps und Tricks versorgst. Seit zwei Wochen bin ich stolzer Eigentümer einer D7100 und habe mich sehr über deine Tipps zur Grundeinstellung der Kamera – mit wenigen Abweichungen – unter U2 gespeichert. Welche Einstellung wären denn sinnvoll um die Cam für Sportfotografie zu benutzen? Sportfotografie bedeutet bei mir insb. Leichtathletik und Golf.

    Grüße
    Mark

  71. Hallo Reinhard,

    bei meiner D70 hatte ich kleine Probleme mit den Autofocus gehabt, aber auch gelernt damit umzugehen, die D7100 das ist bei mir richtig gut, da sitzt der Autofocus so gut wie immer.

    Gruß Bero

    • Reinhard 12. Juni 2013, 12:01   »

      @Gunther: Habe mir die Abhandlung genau durchgelesen. Danke! Ist hervorragend erklärt. War sehr lehrreich.

      @Bero: Habe mir eine Fokusskala gebastelt mit Rastern und Skalenstufen (-5 bis +5; auf der Null ist der Fokuspunkt mit einem Motiv), diese ist im 45° Winkel aufgestellt und wurde von mir auf Achse mit meinen Objektiven mit Offenblende und den möglichsten geringen Abstand (Naheinstellgrenze) fotografiert. Einzelner Messpunkt in der Mitte eingestellt. So konnte ich feststellen wie weit die Kamera oder das Objektiv oder die Kombination von beidem beim Autofokus daneben liegt. Nach der Software-seitigen Korrektur komme ich nun schon zu zufriedenstellenderen Ergebnissen. Hurra!

      Zum Thema Auflösung am Bildschirm: Also 1920x1080px (Full HD) ist ja 16:9, die Fotos würde ich aber in 4:3 belassen. Ich habe gute Erfahrung jetzt mit 2880x2160px gemacht. Das ist von der Zeilenfrequenz doppelt soch hoch wie 1080p und ist scharf und von der Dateigröße OK.

      Gruß
      Reinhard

  72. Reinhard 10. Juni 2013, 13:25   »

    Hallo Gunther,

    danke auch für dein rasches feedback. Na ja das Nikkor 85mm 1:1,8 ist schon was Brauchbares, würde ich sagen. Ich werde noch einige Tests mehr machen, aber denke das es auf ein Service gleich zu Beginn hinauslaufen wird. Aber ich würde gerne den AF in den Settings noch anpassen (wenn geht; siehe erster Kommentar). Und DANKE! und WEITER SO mit deinem blog! Wenn der AF im Griff ist werde ich mir dein eBook zu Timelapse-Aufnahmen zulegen. Darauf freue ich mich.

    Gruß
    Reinhard

    • @Reinhard: um zu sehen, ob der Autofokus “off” ist, kann man als Vergleich auch den Liveview verwenden. Entweder durch Zoom-In und dann manuelles Fokussieren oder mit dem Kontrast-AF im Live-View, der Prinzipbedingt nich “off” sein kann. Sprich: der Live-View Autofokus ist in der Regel exakter als der Phasenautofokus. Darüber habe ich schonmal eine kleine Abhandlung geschrieben.
      Grüße
      Gunther

  73. Reinhard 10. Juni 2013, 11:25   »

    Hallo Gunther,

    danke, danke für deine tollen Tests, Reiseberichte und Tipps. Als ambitionierter Amateur ist man auf derartige Hilfe angewiesen! Und du schaffst das richtige Mass an Eingehen auf Details als auch einen guten Überblick zu geben.
    Aufgrund deines Testsberichts habe ich mir die D7100 zugelegt. Nun habe ich die ersten Versuche hinter mir und bin schwer verwirrt. Ich habe sowohl mit einem Nikkor 85mm, 1:1,8, mit einem 18-50mm 1:2;8 und einem 70-120mm 3,5-5,4 fotografiert und mit keinem einzigen bekomme ich halbwegs scharfe Bilder hin. Das kann meine alte D70s besser! Die Bilder passen entwder von der Tiefenschärfe nicht (falsche Fokuspunkt) oder sie wirken wie mit Weichzeichner aufgenommen. Ich habe sowohl manuell als auch per Autofokus fotografiert und den AF auch mit verschiedener Anzahl an Messfeldern betrieben. Das Ergebnis ist aber immer enttäuschend. Ich habe mal gelesen, dass man einen Back- oder Front-Fokus in den Einstellungen ausgleichen kann. Wo und wie geht das? Danke

    • Ein wenig geht es mir auch so, wenn ich die Fotos am PC betrachte, wenn man diese dann aber in einer 50% oder 100% Ansicht aufzieht, dann sieht die Welt schon ganz anders aus und Fotoausdrucke sind Top scharf, da kommen klienigkeiten hervor die man selber gar nicht so Wahrnimmt.
      Aber am Monitor Betrachtet sind meine D70 Fotos auch um vieles besser.

      Gruß Bero

      • Reinhard 10. Juni 2013, 12:57   »

        Hallo Bero,

        danke für dein feedback. Das beruhigt mich nun etwas. Muss wahrscheinlich doch ein besserer Monitor auch her (Seufz).
        Für digitale Diashows rechnest du dann die Fotos herunter? Hast du Erfahrungswerte bezüglich richtiger Größe(die D70 hat maximal 3039 × 2014 Bildpunkte und da habe ich noch nie etwas an der Bildgröße geändert)?

      • Hmm, also ganz ehrlich – ich habe bei außer der D800 noch keine schärfere Kamera als die D7100 gehabt. Und die D800 und D7100 sind bzgl. Schärfe en par.
        Wenn ihr Euch die 24MP Bilder in 1:1 anseht, solltet ihr auch Glas drauf haben, das das abbilden kann. 6MP Bilder kann jedes Objektiv. Aber 24MP an Crop und dann noch ohne den AA Filter, da scheiden sich die Geister.
        Wenn die kamera wirklich immer mit dem Fokus daneben liegt, gehört sie zum Service. Ansonsten würde ich mir die Bilder dann halt nicht immer in 1:1 ansehen, veröffentlich werden sie zu 90% ja sowieso verkleinert… ;-)

        • Hallo Gunther,

          ich habe ganz viel geschrieben und dann alles wieder gelöscht, da wollte ich dir einiges zu den Objektiven die der Reinhard benutzt schreiben und zu meinen Eindrücken, aber das ist alles Falsch, nur so viel, ich bin Begeistert von der D7100, ich habe mich aber umgewöhnen müssen, die ersten Bilder der 7100 haben mich auch etwas geschockt, aber mittlerweile habe ich ein ganz anderen Blick dafür.
          Aber es wäre schön ein parr Fotos von Reinhard zu sehen um da eine Aussage zu treffen.
          zu Reihnard möchte ich auch noch mal sagen, ich selber habe da noch nichts gefunden was wirklich Empfohlen werden kann, ich versuche die Fotos in HD auf 1920x1080px zu bringen dann geht es auch viel schneller, bei einigen Fotos komme ich mit dem Format aber nicht klar weil die Bildwirkung absolut schlecht ist, da wäre ich selber froh hinweise zu bekommen wie man es am besten machen kann.

          Gruß Bero

          • Reinhard 11. Juni 2013, 09:29   »

            Hallo Bero, hallo Gunther

            danke für deine/eure Überlegungen. Da fühlt man sich gleich nicht alleine mit den fototechnischen Fragen ;-)
            Ich habe gestern nochmals Tests gemacht.

            1.) Ja der Autofokus liegt je nach Objektiv unterschiedlich falsch – sprich der Schärfepunkt liegt nicht am Messfeldpunkt, sondern meist etwas dahinter.
            2.) Bei den manuell fokussierten Motiven kommt es hin (da ist ja mein Auge der Massstab). Und diese korrekten Bilder sehen nach dem Herunterrechnen der Auflösung auch am Bildschirm “bessser” aus. Es ist tatsächlich so, dass die 24 MP files mit ihrer hohen Auflösung und komprimierten Darstellung an einem Durchschnittsmonitor betrachtet, gewöhnungsbedürftig sind (um es mal so zu sagen).
            3.) Ja die D7100 ist eine tolle Kamera! Die Bedienung, die Anordnung der Einstellmöglichkeiten, die Displays, das Rauschverhalten etc ist schon eine andere Klasse (oder 2 Klassen) als die D70s. Aber das hat Gunther recht: Mit so einer Kamera steigt der Anspruch an Objektive und auch beim restlichen Equipment (Rechner, Monitor, Speicher, Software..)
            4.) Ich kann mal Beispiel-Bilder zur “Begutachtung” auf einer externen Plattform hochladen.

            Danke und Gruß
            Reinhard

  74. Roland 9. Juni 2013, 23:41   »

    Danke! Habe den Hinweis nun auch im Manual gefunden (wer lesen kann ist im eben Vorteil …). Entscheidend ist der Hinweis auch das VORDERE Einstellrad zu benutzen. Nur dort lässt sich der Modus Single einstellen.

    Habe gleich die Einstellung auf “U1” gelegt. Mit der Spotmessung habe ich wieder das gute Gefühl, dass der Mensch hinter der Kamera auch noch mitmachen darf ;-)

    Gruß Roland

  75. Roland 7. Juni 2013, 16:53   »

    hallo Günther,

    herzlichen Dank für Deine hilfreichen Einstellungen. Bin nun ein Aufsteiger von D90 auf D7100. Komme aus der Zeit wo noch Frenselscheibe und Schnittindikator die einzigen Scharfstellhilfen waren. War wegen Fehlsichtigkeit sehr dankbar über den Siegeszug von AF. Gerade bei lichtschwachen Objektiven war das Scharfstellen auf der Mattscheibe eine Glückssache. Also Spot messen, Auslöser halb drücken – Motiv in goldenen Schnitt – Abdrücken.

    Bei der 7100 will mir das nicht gelingen, weil sich die Kamera scheinbar zufällig eins der 51 (!) Messfelder schnappt und auch bei Schwenks beibehält. Gibt es eine Einstellung: Spot für Schärfe und Belichtung nur im mittleren Feld? Das Manual schweigt sich darüber aus.

    Gruß, Roland

    • Natürlich. Stelle den Autofokus auf single und wähle dann das Autofokus-Feld manuell mit der steuerkreuz. Mache ich immer so.
      Die Autofokus Taste vorne links am Gehäuse in Verbindung mit den beiden Einstellrädern lässt Dich die Autofokus Modi auswählen.

  76. Hallo Gunther,

    hast du die D7100 mit in Afrika gehabt, können wir noch ein wenig von deinem eindruck zur D7100 erhoffen?.
    Ich habe diese Kamera gekauft und bin sehr zufrieden, da ich den Sprung von der D70 zur D7100 gemacht habe war das schon ein Unterschied wie Tag und Nacht.

    Gruß Bero

  77. Hans-Gerd Freund 30. Mai 2013, 16:22   »

    Hallo Gunther,

    möchte demnächst von der Nikon D 200 auf die Nikon D 7100 umsteigen.

    Die RAW (NEF) Dateien der Nikon D 7100 sind nicht von Adobe Photoshop CS 5 zu öffnen und zu bearbeiten.

    Gibt es eine Möglichkeit diese Dateien umzuwandeln und in Photoshop CS 5 zu bearbeiten?

    MfG

    Hans-Gerd Freund

    • Es hängt von der Version von Adobe Camera RAW (ACR) ab, ob Du die RAWs öffnen kannst. Einen RAW Converter brauchst Du, ansonsten bekommst Du die nicht geöffnet. Und in Deinem Fall ist es halt ACR, ansonsten würde ich Dir Lightroom empfehlen, damit wird vieles einfacher (und unter der Haube läuft auch ein ACR) und das Programm ist günstig zu haben.

    • als kleinen workaround kannst du dir bei
      adobe einen konverter runterladen, der
      aus deinen raw´s dng files macht.
      diese kannst du dann quasi mit jeder
      photoshop version bearbeiten.

  78. Weiss mir nicht zu helfen ‘
    Hab die 7100 neu und verzweifle
    daran ich möchte meine Bilder auf
    den Pc und Samsung Tv in 16 zu 9
    dastellen geht das bzw. wie stell
    ich es am einfachsten an ??
    Weisst du rat ….liebe grüsse aus
    Hamburg :)

    • Ich glaub, das hat nichts mit der D7100 zu tun… Kenne den Fernseher leider nicht, kann daher nichts dazu sagen.
      Eine gute Idee ist es immer, die Bildr vorher auf Full HD zu bringen (1920×1080) und als JPG dann auf einen Stick zu kopieren.

    • Bei nem Samsung kann man unter picture-size doch alle Formate durchspielen.

  79. Hallo Gunther,

    ich fotografiere nun seit ca. einem Jahr mit der Nikon D7000, sie ist meine erste DSLR. Ich beschäftige mich z.Zt. hauptsächlich mit Langzeitbelichtung bzw. Landschaftsfotografie und verwende häufig hohe Blendenzahlen so ab f11 aufwärts. In letzter Zeit bemerke ich häufiger Sensorflecken. Kannst Du mir einen Tipp geben welche Reinigung die Beste ist, oder besser noch, hast du schon Erfahrung mit Sensorfilm als Reinigungsmethode gemacht, das ist eine Flüssigkeit, die auf den Sensor aufgetragen wird und nach einer gewissen Trockenzeit mit Papier gelöst wird. Bisher habe ich mich das noch nicht getraut, hier ein Link (www.sensor-film.com). Einen weiteren Tipp, den ich erhalten habe ist Speckgrabber. Was meinst Du, kannst Du mir einen Rat geben??
    Vielen, lieben Dank schon mal im voraus.
    LG Christiane

    P.S. Deine Seite habe ich über die FC gefunden :D

  80. Hallo Gunther
    wieder einmal sehr informativ! Vielen Dank! Ein Frage habe ich noch, wo liegt nun der Unterschied bei der Videoaufnahme zwischen Voll und Halbbildern, dh. was ist sinnvoller? Wenn ich richtig sehe, hast du die Einstellung auf Vollbilder (30p)!?
    lg

  81. Christa 10. April 2013, 16:34   »

    Lieber Gunther,

    ich bin auf der Suche nach einer Einstellung, die mir wichtig ist, die ich aber immer noch nicht gefunden habe :-(

    Vielleicht bist du so nett und kannst mir helfen.

    Bei meine D300 kann ich mit dem Multifunktionswaehler einen Punkt einstellen, der scharf gestellt werden soll (z.B das Auge eines Tieres), der Kurser ist umlaufend und der Autofokus konzentriert sich dann auf diesen Punkt. Ich kann diese Einstellung bei meiner neuen D7100 nicht finden und bin ganz verzweifelt.

    Kannst du mir helfen????
    Vielen lieben Dank und lieber Gruss
    Christa

  82. AndreasP 2. April 2013, 19:28   »

    Hallo,
    ich habe mir nun auch die D7100 zugelegt. Ich dachte das ich die Kamera auch für meine POS Filme verwenden kann. Aber ich habe verflix noch keine Einstellungen für Kontrast, Schärfe etc. gefunden um auch die gewünschte Qualität aufzunehmen. Bei der D5 Mark 2 und 3 kann man das ja einstellen. Gibt es bei den Nikon Kameras auch die Video Voreinstellungen? Ich würde nur sehr ungern ins andere Lager wechseln. :)
    Viele Grüße und schon mal Danke
    Andreas

    • AndreasP 10. April 2013, 21:13   »

      Hallo,
      die Einstellungen hatte ich nun doch im Userprofil gefunden. Für Video gibt es zwar bessere Kameras. Aber…. man kann nicht alles haben. Aber sonst ist die Kamera einfach super gut. Der Autofokus, die Bedienung, Die Bildschärfe und Qualität der Aufnahmen ist so etwas von Erstklassig. Ich hatte jetzt mal die 7D für zwei Tage, ich finde da liegen Welten dazwischen. :)

  83. Hausi 2. April 2013, 15:03   »

    Hallo Gunther

    Super informative Seite. Ich bin Einsteiger und möchte gerne eine Nikon D7100 kaufen. Der Fachhändler hat mir dazu zwei Objektive empfohlen. Ein 16-85/3.5-5.6 und ein Zoom (von mir gewünscht) dort will er ein 70-200/2.8 verkaufen. Ich möchte damit gerne Bewegte Tierbilder bei gutem Licht (Tagsüber) machen und Landschaftsbilder. Denn Zoom brauche ich für die Hütearbeit mit Hunden an den Schafen. Hat er mich da Sinnvoll beraten.
    Besten Dank für eine Antwort.
    Viele Grüsse Hausi

    • Das Nikkor 70-200 f/2.8 ist sicherlich sein Geld wert. Das andere kenne ich nicht.

      • Moin, Moin,

        ich bin auch von der D90 auf die D7100 umgestiegen und hatte das 16-85 auf der D90. Wir habe im Laden ein paar Tests gemacht und festgestellt, daß das 16-85 auf der D90 und der D7100 identisch arbeitet. Während das 2,8/17-55 auf der D90 keine Verbesserung bringt, also sich nahezu identisch zum 16-85 verhält, war es um Einiges deutlich besser an der D7100. Das hat bei mir dann nicht nur den Kauf der D7100 sondern auch noch den des 2,8/17-55 mit sich gebracht. (seufz)

        Das 2,8/70-200 dürfte sich da ähnlich verhalten. Das ist aber nur meine Vermutung. Teste es im Laden einfach aus…
        Für Tierfotografie könnte es vllt zu schwach von der Brennweite her sein. Entweder die Tiere sind nah dran, oder du kaufst einen Telekonverter dazu oder du kaufst ein gänzlich größeres Tele. Z.B. 4/80-400 (für richtig Geld) und dazu evtl. noch einen Telekonverter dazu :)
        Aber dann wird es echt teuer… Ich habe von D90-Zeiten noch das 3,5-5,6/100-300 behalten, weil ich erstmal kein neues (teureres) Tele kaufen wollte. Überlege mir allerdings, irgendwann dann umzusteigen. Die max. 300mm Telebrennweite sind für Tiere im relativen Nahbereich ganz gut, für scheue Tiere (Rehe o.ä.), die eine große Fluchtdistanz haben, meiner Meinung nach, viel zu wenig.

        Ich war auch in Brasilien an den gleichen Stellen, wie der Gunther und habe dort, weil die Tiere, vorallem im Pantanal eine extrem kurze Fluchtdistanz haben, auch mit kurzen Brennweiten formatfüllende Aufnahmen machen können.

        Grüße,
        Pequi

        • Moinsen,

          muß mich korrigieren: Ich habe ein 4,5-5,6/70-300 und nicht wie o.g. Desweiteren gibt es kein 4⁄80–400, sondern ein 4/200-400 oder ein 4,5-5,6/80-400.
          Grüße

  84. Kurt Wüthrich 30. März 2013, 08:09   »

    Gratulation für diesen Beitrag. Wie immer sehr kompetent. Ich habe eine Frage bezüglich dem Autofokus. Was würdest du bei fliegenden Vögeln für eine Autofokuseinstellung wählen, um die Vögel nicht gleich aus dem Fokus zu verlieren. Zweite Frage, eher langsamere Seriebildgeschwindigkeit damit der Autofokus mehr Zeit hat um nachzustellen?

    Danke und Gruss
    Kurt

    • Hallo Kurt,
      also wenn Du mit Schärfepriorität arbeitest, löst die Kamera nur aus, wenn Du im Fokus bist. Ob die Seriengeschwindigkeit langsam oder schnell ist, spielt da keine Rolle.
      Ich persönlich fokussiere auf einen fliegenden Vogel mit einem von mir gewählten Messfeld, meist dem mittleren und führe nach. Mit fotografischer Übung und Technik kommt man hier deutlich weiter als mit den Automatiken, die die Kameras für solche fälle angeben zu bieten.
      Grüße
      Gunther

      • Moin, Moin,

        was meinst Du mit nachführen? Manuell fokussieren oder einfach “mitziehen” oder den AF scharfstellen lassen?

        Grüße,
        Pequi

  85. Manfred 29. März 2013, 22:19   »

    Hab mir als Nachfolger für die D80 eine D7100 gekauft und die Einstellungen sehr hilfreich gefunden – insbesondere die Kommentare. Was ich nicht verstehe ist die EInstellung:
    Anzahl Fokusmessfelder: AF51
    Schon klar – die vielen AF Felder können sicher was. Aber ich setze da lieber auf ein (sic!) (1) AF Feld. Ich finde einfach keine Logik wie die Kamera den Focuspunkt findet. Dreimal anmessen – drei Focuspunkte. Da messe ich lieber über deen mittleren Focuspunkt an (Schärfespeicher) und löse nach Auswahl (Schwenk) auf die gewünschte Szene aus.

    Da ich kein Profi bin – würde ich gerne wissen, ob sie sich der Focuswahl der Kamera ausliefern, den Focuspunkt per Wahlrad (dauert mir zu lang und ist umständlich) anwählen oder auch nur den zentralen Focuspunkt wählen bzw. eine bessere Methode haben.

    Tolle Webseite, Anleitungen und Filme.

    • Hi Manfred “Anzahl der Fokusmessfelder” bezieht sich nur darauf, dass ich auch in der Lage sein will, alle zu nutzen, das hat nichts mit dem Autofokusmodus zu tun.
      Ich arbeite auch mit 1 Autofokusmessfeld und verstelle mir das nach Bedarf über die Wippe. Ich arbeite immer im AF-C (kontinuierlichen) Autofokus und halte ihn ggf. mit der AF-L Taste fest, falls ich doch noch ein bisschen “verschwenken” muss, in den Randbereichen.
      Die 3D-Modi mit Verfolgung etc. benutze ich nicht, da sie mir nicht akkurat genug sind.

  86. Roland 26. März 2013, 12:55   »

    Hallo Gunther,
    vielleicht kannst Du mir weiterhelfen.Ich habe mir vor einer Woche die D7100 gegönnt. Ich habe das Problem, dass CS6 die Neff Dateien nicht lesen kann.
    Statt dessen kommt folgende Meldung:

    Photoshop kann diese Datei nicht öffnen.
    Wenn sie versuchen, eine Raw-Datei von einer Digitalkamera zu öffnen, stellen Sie sichere, dass das aktuelle
    Camera Raw-Update über „Hilfe“ > „Aktualisierungen…“ installiert wurde.
    Fals das Problem weiterhin besteht, folgen Sie diesem Link, um weitere Informationen zu erhalten:

    http://www.adobe.com/go/kb407111

    Neff- Dateien aus der D90 werden aber erkannt und lassen sich mit CS6 bearbeiten.

    Viel Text, ich weiss. Aber vielleicht kannst Du mir helfen. Würde mich sehr freuen.
    Danke im voraus.

    Mit besten Grüßen
    Roland

    • Hi, Adobe hat noch kein Update für Lightroom und Camera RAW (Photoshop) veröffentlicht. Mit den derzeitigen Versionen wird die D7100 noch nicht unterstützt. Habe ich aber auch in meinem D7100 Review geschrieben.

      • Roland Maier 27. März 2013, 11:35   »

        Danke Gunther für die rasche Antwort. Dann kann ich nur hoffen, dass sich Adobe nicht all zu lange Zeit für ein aktuelles Update lässt. So langsam werde ich ungeduldig.

        Mit besten Grüßen
        Roland

  87. Hallo, Gunther,

    noch eine Frage, sorry.

    Ich möchte bei Sonnenlicht mit Blende 4 filmen und habe keinen Graufilter dabei.

    Kann die Verschlusszeit auch ein Mehrfaches der Framerate betragen, z.B. 1/250?

    Vielen Dank und besten Gruß

    Peter

    • Hi Peter, grundsätzlich kannst Du mit jeder Verschlusszeit arbeiten, die 180° Regel ist ja nur ein Anhaltspunkt. Hier musst Du auch nicht auf ganzzahlige Vielfache achten.

  88. Hallo, Gunther,

    ich habe eine Frage für die korrekte manuelle Belichtungseinstellung eines Videos.

    Angenommen, ich verwende Blende 4 und 1/125s.
    Wie kann ich die passende ISO finden, da ich kein Live-Histogramm habe? Gefühlsmäßig nach dem Monitorbild?

    Oder habe ich ein Verständnisproblem bei der Video-Einstellung?

    Vielen Dank und beste Grüße

    Peter

  89. Susann 24. März 2013, 11:31   »

    Oh Freude ! Jetzt habe ich sie und ich muss sagen,von der D90 kommend, sie hat doch in vielen Bereichen eine enorme Verbesserung,
    Ganz herzlichen Dank für deine Tests/Berichte.

  90. Manfred Stephan 23. März 2013, 18:45   »

    Hallo Gunther, vielen Dank für deine Infos. Was mich noch interessiert, wie das praktisch umgesetzt wird bei “Belichtungskorrektur bei Blitzaufnahmen – Nur Hintergrund”. Wenn ich im M-Modus fotografiere, wirken sich die Einstellungen doch nur auf das Umgebungslicht aus, die Blitzleistung wird dadurch doch nicht beeinflusst. Warum dann dieser Menuepunkt?
    Herzliche Grüße Manfred

  91. Hallo Gunther,

    ich habe einige Jahre mit einer D50 gearbeitet und wollte nun aufrüsten.
    Habe mich schon lange für die D7000 interessiert…dann kam nun die D7100 und ich war wieder unsicher.
    Dank Deiner echt sehr guten Review konnte ich mich doch entscheiden.
    Ich habe wirklich stundenlang im Internet gesucht, gelesen und verglichen…aber nichts ausser gwegner.de war WIRKLICH hilfreich!
    Schön das es Leute wie Dich gibt.

    Es ist übrigens die D7000 geworden…der Schritt von einer D50 zu dieser Kamera ist enorm, das Preis Leistungsverhältniss sehr gut und Du hast vollkommen recht…nur weil es einen Nachfolger gibt, wird sie definitiv nicht schlechter.

    Ich werde Deine Seite in Zukunft verfolgen und ggf. den ein oder anderen Kommentar schreiben.

    Beste Grüße,
    Jenne

    • Hallo Jenne,
      ich freue mich sehr über Dein Feedback! Toll, dass ich Dir bei der Entscheidung weiterhelfen konnte. Die D7000 war und ist eine tolle Kamera. Dei Weiterentwicklungen bei der D7100 verglichen zum Preisunterschied eher klein. Viel Spaß mit Deiner Errungenschaft und tolle Fotos!
      VLG
      Gunther

  92. Viktor 21. März 2013, 10:43   »

    Moin Guther!
    Tja, was soll man noch dazu sagen? Man kann vor Dir (sagte schon vor mir ein User) nur noch den Hut ziehen. Das Du mit Deiner Offenheit und Erfahrung nicht geizt, ist echt bewundernswert. Danke!

  93. Jan Brannys 20. März 2013, 22:25   »

    Wow, was fuer eine Geduld. Ich genieße Deine Seite.
    Bitte laß Dich nicht verheizen.
    LG Jan

  94. Hallo Gunther,

    Deine Seite ist ja eine echte Sahne, aber noch besser finde ich ja die Gedult die du hier uns entgegen bringst, jeder kleine frage immer wieder aufs neue beantwortest, da ziehe ich den Hut vor dir und verneige mich ganz Tief.
    Vielen Dank dafür und ich schiebe da gleich was nach, keine Frage zur Kameraeinstellung sondern zu deiner einstellung was du an meiner Stelle tun würdest.
    Ich habe noch eine D70 und wollte auf die D600 umstellen, alle Berichte darüber haben mich verunsichert und die D800 Denke ich ist eine Nummer zu zu Groß, nun doch im DX lager bleiben?, abgesehen vom Preisvorteil der D7000, was würdest du da nehmen?, die 7000 oder die 7100?.

    Gruß Bero

    • Wenn Du es Dir leisten kannst, und wert auf die kleinen Gimmicks legst, die ich als Unterschiede in meinem Test herausgestellt habe, nimm die D7100 – ansonsten wirst Du im Vergleich zur D70 auch superglücklich mit der D7000. Auf Vollformat würde ich nur umsteigen, wenn Du ganz sicher bist, dass Du es wirklich, wirklich brauchst.

  95. Sebastian 20. März 2013, 20:26   »

    Hallo Gunther, ich hab einen kleinen Tipfehler entdeckt, am Ende des 2/3 hast Du beim Batteriegriff ein MP statt MB-D15 getippt. Ich gleiche die Einstellungen gerade mal, mit meiner D7000 ab :)

    Gruss

  96. Markus kirchgatterer 20. März 2013, 18:04   »

    Hallo. Warum beim farbraum srgb und nicht adobe rgb ? Ich fotografiere in raw. Bezieht sich diese Einstellung auf jpg ? Danke für eine Antwort.

    • Ja, das bezieht sich auf JPG. Bei RAW kannst Du später den Farbraum wählen.

      • Florian 5. Mai 2013, 20:41   »

        Zur Frage der Farbraumeinstellung: Gunther hatte geschrieben, dass man bei RAW den Farbraum später auswählen kann. Wenn man an der Kamera “Adobe RGB” auswählt, tragen aber auch die RAW-Dateien einen Unterstrich am Anfang des Dateinamens. Warum macht Nikon das, wenn die Einstellung bei RAW doch eigentlich nichts bedeutet?

        Florian

        • Michael 6. Juni 2013, 19:59   »

          Hallo Gunther,

          mich würde auch mal interessieren, warum die RAW-Dateien einen Unterstrich im Dateinamen tragen, wenn man als Farbraum “Adobe RGB” auswählt.

          Michael

      • Monika 21. Mai 2014, 08:44   »

        Hi Gunther

        Schlag mich gerade mit dem Thema Farbraum in LR rum. Du sagst, man kann den Farbraum später ändern. Hast du in LR in den Voreinstellungen für den export zur externen Bearbeitung (in PS CC z.B.) auch sRGB ausgewählt oder eher wie von LR vorgeschlagen PhotoPro RGB?

        Vielen Dank
        Monika

  97. Hallo Gunther
    noch habe ich sie nicht, aber schon mal vielen vielen Dank, du machst hier eine wahnsinnige Arbeit!
    g

  98. Informativ und nützlich :=)

    Gruss Thomas

  99. Wilfried 20. März 2013, 16:18   »

    Hallo Gunther,

    ich will Dich nicht zusätzlich schaffen, aber falls Du so etwas für die D90 hast, dann würde ich mich darüber freuen.

    VG

    Wilfried

    • Tut mir leid, ich habe keine D90 hier. Für die D800 und die D600 werde ich die Einstellungen noch bei Gelegenheit aufschreiben.

      Die D90 sollte aber die “wichtigen” Einstellungen ähnlich haben, ggf. ein paar weniger. Geh einfach mal die Liste durch.

    • Torsten 21. März 2013, 03:36   »

      Wie wäre es damit sich mal die Bedienungsanleitung vorzunehmen und sich von Gunther nicht alles vorkauen zu lassen?

      • Albert-Thomas2 10. April 2013, 10:38   »

        @torsten wenn die Erfahrung fehlt hilft auch das Buch für die Anleitung und Bedienung nicht.

        Erst beim arbeiten merkt man was einem fehlt und was jetzt sinnvoll ist.

  100. Bilgin.H 20. März 2013, 15:44   »

    Hi Gunther,

    Du hast ja die D800 auch, wie sehen die Grundeinstellungen dort aus? :)

    LG

    • Leute… ihr schafft mich ;) Mache ich mal, wenn ich Zeit finde…

      • StoeckenKurt 20. März 2013, 17:33   »

        so ist das mit den Geistern…
        Deine Einstellungshinweise sind sehr hilfreich, entscheiden welche Einstellung man übernimmt muß man letztendlich selber entscheiden.
        Ansonsten Hochachtung für deine Offenheit.

        Grüße Kurt

      • Hallo Gunther,

        ohne jetzt nerven zu wollen, aber DAS würde mich auch noch mal sehr interessieren.

        Muss natürlich nicht morgen sein ;)

        Schöne Grüße aus Dubai

  101. Hi Gunther,

    vielen Dank für die Einsicht in, sowie Erklärung zu deinen Einstellungen. Bitte sag mal, warum hast du denn bei der NEF/RAW-Einstellung „Komprimieren“ aktiviert? Wird dadurch nicht die Bildqualität in irgendeiner Form negativ beeinträchtigt?

    LG
    Der Manu

    • Hallo Manu, eine berechtigte Frage. Der Qualitätsverlust ist aus meiner Sicht zu vernachlässigen. Die komplette RAW-Tiefe bleibt erhalten. Selbst wenn mann “richtig” kleine RAW Dateien macht, indem man sie in komprimierte DNGs wandelt, ist kein nennenswerter Qualitätsverlust zu verzeichnen, darüber hatte ich schonmal berichtet.
      Es bleibt natürlich jedem selbst überlassen, hier ein andere RAW-behandlung einzustellen. Ich habe vor allem die Komprimierung an, weil ich viel Zeitraffer aufnehme.
      Grüße
      Gunther

      • Danke für deine schnelle Antwort!

        Ja, deinen anderen Artikel kenne ich – dieser war auch der Grund warum ich alle meine RAWs in DNGs konvertiert hatte und aktuell auch nur noch mit DNG-Konvertierung importieren lasse. ;)
        Allerdings dachte ich, dass es bei der internen Kamera-Komprimierung etwas anderes ist.

        … … …

        So, habe jetzt noch mal meine D7000(!) zur Hand genommen und nachgeschaut, wieso ich jetzt von deiner Angabe so irritiert war. Hier hat man bei der NEF/RAW Einstellung die Auswahl zwischen „Verlustfrei komprimieren“ und „Komprimieren“ – bei „Komprimieren“ steht explizit dabei, dass dies mit einem Verlust von Bildinformationen einher geht. Bei solchen Sachen bin immer lieber etwas vorsichtig. Bei der DNG-Konvertierung benutze ich (gewöhnlich) auch immer die verlustfreie Variante.

        LG
        Der Manu

Unsere Empfehlungen

  • Zeitraffer Wettbewerb
  • Zeitraffer Aufnehmen und Bearbeiten

Werbung

  • Food Fotografie bei Tageslicht
  • Produktfotografie
  • Kids of all ages
  • Fotoespresso

Social

Letzte Kommentare