Nikon und WiFi – mein Test: die D5200/D3200 mit dem WU-1a WLAN Adapter

23012013

WU-1a-titel

Wäre es nicht schön, die Kamera per WLAN mit dem Smartphone oder Tablet verbinden zu können? Dann könnte man sich die Bilder direkt nach der Aufnahme auf dem großen Display ansehen oder die Kamera per riesen‑“Live View“ sogar fernsteuern. Anwendungen dafür gibt es genügend. Die Technik ist nun auch bei Nikon vorhanden und ist sogar erschwinglich geworden. Wie das Ganze in der Praxis funktioniert, habe ich mir im heutigen Video für Euch angesehen.

Getestet habe ich den WLAN-Adapter WU-1a, der im Sommer 2012 für die Nikon D3200 erschienen ist, und nun auch an der Nikon D5200 funktioniert. Mit dieser habe ich den Test gemacht. Die verwendete App „WMAU“ (s.u.) gibt es für Android, iPhone und iPad – sie unterscheidet sich aber nicht im Funktionsumfang.

Für die Nikon D600 gibt es übrigens einen leicht modifizierten Adapter, den WU-1b. Die App – und somit alle besprochenen Einschränkungen – ist allerdings genau die gleiche.

Für alle, die sich für den Adapter interessieren, hier die Bezugsquellen:

Update: es gibt mit DSLR-Dashboard mittlerweile eine recht brauchbare Android-App, die die WLAN Adapter WU-1a und WU-1b unterstützt und sogar kostenlos ist. Somit ist man nicht mehr auf die Nikon App angewiesen, sondern kann diese Adapter endlich sinnvoll verwenden.

Wenn ihr weitere Apps kennt, die mit diesen Adaptern funktioniert und die genannten Einschränkungen nicht aufweist, oder eine andere – funktionierende – Lösung, lasst es mich bitte in den Kommentaren wissen!

Musik: terrasound.de

Verpasse nie mehr einen Artikel!

Mit dem kostenlosen EMail-Abo erhältst Du alle neuen Artikel direkt in Deinen Posteingang!

Auf Facebook, Google+ und Twitter bekommst Du darüber hinaus viele weitere tagesaktuelle Infos von uns...

Alle Inhalte ©

Equipment

NÄchste Reisen

Mitmachen!

E-Books

Partner



Wir freuen uns über Deinen Kommentar!



47 Kommentare bisher


  1. Jo 23. Januar 2013, 11:24   »
    Gravatar

    Hallo Gunther,
    ja, das scheint ja nicht das zu sein was man sich wünscht.
    Ich habe im Googleplaystore diese App gefunden, die allerding mit USB-Kabel funktioniert.
    Der Funktionsumfang scheint zu sein was auch Du Dir wünschst, nämlich Belichtung, Blende, Iso und Weißabgleich steuern zu können und auch filmen zu können.
    In dem Video kann man ganz gut sehen was die App kann.
    Ich habe leider kein Tab oder Smartphone und kann das deshalb auch nicht testen.
    Interessant wäre jetzt, ob man statt eines USB Kabel auch einen Wireless USB verwenden kann.
    Und fernen wäre dann die Frage wie sich das auf die Akkulaufzeit der Kamera auswirkt und ob der Liveview an der Kamera ständig mitläuft.

    Vielleicht reizt Dich die App ja und Du magst mal berichten….

    Hier der Link:
    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.HeliconSoft.HeliconRemote2&feature=also_installed#?t=W251bGwsMSwxLDEwNCwiY29tLkhlbGljb25Tb2Z0LkhlbGljb25SZW1vdGUyIl0.

    Lieben Gruß,
    Joachim

    • Jo 23. Januar 2013, 11:27   »
      Gravatar

      Habe bei den User-Meinungen noch folgenden Hinweis gefunden:

      „Ich habe nun endlich das richtige Kabel ein normales Micro USB auf USB weiblich funktioniert NICHT es muss ein Kabel für USB OTG sein“

      Ob es das dann als Wireless USB gibt weiß ich nicht….

      • Jo 23. Januar 2013, 11:39   »
        Gravatar

        Habe noch weitere Hinweise in den User_Meinungen gefunden:

        1. Es funktiniert scheinbar nur auf Tablets, nicht auf Smartphones.

        2. Einer hat es deinsatlliert „wegen der neuen Berechtigungen“ die seiner Meinung nach gar nicht gehen.

        3. In einem Feedback war von kostspieligen RAW Lizenzen die Rede…..

        4. Einer schrieb: „funktioniert mit meinen Nikon d800 und d700 sehr gut. sehr viele Funktionen. die app verbraucht aber immer Strom (ca. 10 % der gesamt akku Leistung) auf dem nexus 7. obwohl die App gar nicht eingeschaltet ist, auch nach neu starten und nach leeren des caches. sehr ärgerlich bin am überlegen es wieder zu deinstallieren.“

        Ist also wahrscheinlich auch nicht die eierlegende Wollmilchsau…

    • c.h. 7. Juni 2013, 18:42   »
      Gravatar

      Aber die App funktioniert scheinbar nicht bei dir D3000, D3100 und D3200

  2. Rainer Claaßen 23. Januar 2013, 11:51   »
    Gravatar

    Vieles von dem, was mit dem Adapter nicht geht, ist mit dem camranger möglich:
    http://www.camranger.com/
    Die 5200 wird lt. Hersteller nicht unterstützt, müsste man wohl mal testen. Die sind auch so umtriebig, dass sie mit Sicherhait schnell weitere Kameras unterstützen werden.
    Gibt’s in Deutschland bei enjoyyoucamera – kostet allerdings 330 Euro.
    Ich habe das mit einer Canon 60D ausprobiert, und war ziemlich angetan.

    • gwegner 23. Januar 2013, 11:57   »
      Gravatar

      Hi Rainer, ja ich kenne den. Nur es kann doch nicht sein, dass man 330 € ausgeben muss, weil Nikon es nicht schafft, eine App zu programmieren, die ihre Hardware vernünftig unterstützt. Bei diesen externen Lösungen hat man wieder eine große externe Box, entprechenden Strombedarf etc… Sehe ich eigentlich nicht…

      • Rainer Claaßen 23. Januar 2013, 12:04   »
        Gravatar

        Da hast Du recht. Wenn man die Funktionalität aber absolut braucht, ist das zumindest eine Lösung die funktioniert.
        Und wenn ein Ehepaar so etwas in Eigenregie entwickeln kann, sollte man von den großen Herstellern in absehbarer Zeit auch praktikable Lösungen erwarten dürfen ;-).

  3. gwegner 23. Januar 2013, 11:51   »
    Gravatar

    @Jo – ich kenne die Kabellösungen, funktionieren auch deutlich besser (weil die Apps besser sind) – allerdings ist ein Kabel eigentlich nicht das, was ich nutzen will. Wenn Nikon mir WLAN anbietet, will ich auch, dass es die Möglichkeiten ausreizt!
    Danke sehr für Dein Feedback, wenn genügend Interesse ist, kann ich so eine Kabel-Lösung gerne auch mal vorstellen.
    Grüße
    Gunther

    • Jo 23. Januar 2013, 12:11   »
      Gravatar

      Moin Moin Gunther,
      weißt Du ob es möglich ist die Kabelverbindung durch Wireless USB zur kabellosen Verbindung zu machen?
      Ich hätte die Hoffnung dass das geht…..
      Wird aber wahrscheinlich zustätzlich Akkuleistung kosten.
      Dann wäre die App ja so ziemlich das was man sich wünscht.
      Gruß Joachim

  4. A. Hoenig 23. Januar 2013, 11:59   »
    Gravatar

    Hallo Gunther,

    kabellos und mit den von Dir gewünschten Einstellmöglichkeiten für die Kamera sollte eigentlich Triggertrap bieten:
    https://triggertrap.com/tt-mobile-tutorial-wi-fi/

    Bei der Smartphone-App wird bisher allerdings nur iOS unterstützt.

    Hast Du den schonmal getestet?

    • Rainer Claaßen 23. Januar 2013, 14:41   »
      Gravatar

      Bei Triggertrap ist das Smartphone/Tablet direkt mit der Kamera verbunden. Drahtlose Steuerung geht nur, wenn man zwei Smartphones hat – und eine Vorschau gibt’s dann auch nicht.

  5. Thomas 23. Januar 2013, 13:07   »
    Gravatar

    Danke Gunther für die Info. 50 Euro wären da glatt in den Sand gesetzt. Was hat sich Nikon nur dabei gedacht? Vielleicht geht mal die Entwicklung damit weiter ?
    Gruß, Thomas

  6. Frank F. 23. Januar 2013, 13:46   »
    Gravatar

    Sorry das h bei Gunther habe ich bei Youtube leider vergessen!
    So eine APP für die Mobile Geräte wäre schon echt gut, gerade im Rollstuhl!

    Gruß Frank

  7. Andreas Schneider 23. Januar 2013, 19:06   »
    Gravatar

    Hallo Gunther,

    wieder mal ein gutes Review, wie schon so viele vorher.

    Ich habe mich zwar noch nie mit dem Thema WIFI und DSLR auseinandergesetzt, aber dein Fazit wundert mich trotzdem nicht. In meinen Augen ist Nikon ein hervorragender Hardwarehersteller, aber von Software sollten sie entweder einfach die Finger lassen oder die Sparte auslagern an eine Fremdfirma.
    Man sieht es ja z.B. auch an Nikons RAW-Konverter Capture NX2, den es bis heute nicht als 64bit Version gibt und welcher sich unter OS Ⅹ 10.8 erst gar nicht installieren lässt. Nicht umsonst sind LR, CaptureOne und Aperture (um nur einige zu nennen) so erfolgreich und weit verbreitet.

    Der Bereich Tethered-Aufnahmen über WIFI ist wahrscheinlich zu klein, als dass sich ein anderer Hersteller der armen Nikon-User erbarmen und ein funktionierendes Programm auf den Markt bringen würde. Wobei es für meine D7000 eine schöne und vor allem bequeme Möglichkeit wäre, Makro und andere Aufnahmen aus Bodennähe zu machen, ohne dabei bäuchlings im Matsch zu liegen :-)

    Schöne Grüße,
    Andreas

  8. Detlef Mielke 23. Januar 2013, 20:05   »
    Gravatar

    Tja Gunther, da hast Du ein interessantes Thema in gewohnt guter Art und Weise aufgegriffen. Mich haben vor allen Dingen Deine kritischen Anmerkungen davon überzeugt, ruhig noch einmal abzuwarten – auch wenn das Thema natürlich allen Technikbegeisterten unter den Nägeln brennt. Vor Monaten hatte ich schon einmal meine Kamera mit dem Notebook verkabelt und konnte mit der Testversion unter „controlmynikon.com“ ziemlich viele Parameter einstellen. Geht aber derzeit noch nicht für Tablets etc.. Ist aber eben nur eine Frage der Zeit… .

  9. Psycho_vm 23. Januar 2013, 20:55   »
    Gravatar

    Moin moin,

    ich habe mit nun auch mal diese App —> Helicon Remote für Android auf meinen Samsung Galaxy Note 2 installiert.

    Leider habe ich das OTG Kable noch nicht was ich mir aber schon bestellt (2.25€) habe.

    Vielleicht ist es dann ja bald möglich, die beiden Geräte (Kamera & Smartphone) via WUSB zu verbinden.

    Die Technik gibt es ja wohl schon bereits allerdings, soweit ich weiß, nur für den PC.

    Wäre ja schön wenn es dann aber auch mit Smartphone klapp. Dann wäre ja wieder alles gut.

    Greetz

  10. Frank 24. Januar 2013, 11:35   »
    Gravatar

    Wirklich schade
    Das diese technik noch nicht ausgereift ist aber das enorme interesse der Fotografen wird wohl dafür sorgen das es nur eine frage der zeit ist bis der Tiggertrap ein Wlan modul kriegt oder Nikon einen App programierer einstellt der sein handwerk beherrscht.

  11. Alois 25. Januar 2013, 10:54   »
    Gravatar

    Hi, gibt es so einen WLan Adapter auch für die Ⅾ 7000? Danke im voraus.

  12. Nikon stellt die D7100 vor - Geotagging Blog 21. Februar 2013, 19:02   »
    Gravatar

    [...] WU-1a anzuschließen. Wie sich der in der Praxis schlägt muss man sehen. Bisherige Tests, etwa von Gunther waren ja nicht besonders [...]

  13. Jo 24. Februar 2013, 03:04   »
    Gravatar

    Moin Gunther,
    das hier scheint doch alle Wünsche zu befriedigen, nur leider zu einem recht hohen Preis(329,–):

    http://www.enjoyyourcamera.com/Fernausloeser/Funk-Fernausloeser-Wireless/CamRanger-wireless-iOS-Fernausloeser-mit-Live-View-fuer-Canon-Nikon-per-iPad-iPhone-iPod-Touch::5757.html

    Für Canon gibt es für wenige Euro eine App die mit Smartphone und Tab zusammen glücklich macht:
    http://www.traumflieger.de/desktop/mobil/android_remote/index.php

    Für Nikon habe ich etwas vergleichbares bislang leider noch nicht gefunden.

    Gruß Jo

  14. micky leh 10. März 2013, 07:16   »
  15. Markus 14. April 2013, 19:16   »
    Gravatar

    Hallo Gunther, hallo Zusammen,
    Kann ich mit dem WU-1a auch meine Bilder von der Kamera auf meinen freien Speicher im iPhone schieben, damit auf meiner Karte wieder Platz ist? Oder gibt es grundsätzlich eine Möglichkeit, wenn man länger ohne Notebook unterwegs ist, ein Speichermedium direkt an die Kamera anzuschließen um seine Bilder zu übertragen? Oder bleibt mir hier nur die (sehr teure) Alternative mehrere SD-Karten mitzuführen?

  16. Erch J. Schimek 4. Mai 2013, 08:09   »
    Gravatar

    Hallo Gunther, Hallo Alle,

    habe mich entschlossen von 7000 auf 7100 umzusteigen, wollte damit auch den WU-1a nutzen, scheint für meinen Bedarf aber nicht das Optimale zu sein.

    Was ich brauche, vielleicht kann mir jemand helfen:

    Für mein Architektur-Archiv – gefährdeter Bauwerke, muß ich relativ oft über Zäune und durch Vegetation fotografieren, daher brauche ich einen externen LiveView Zugriff, nicht für Kameraeinstellungen, NUR zur Kontrolle dea Ausschnitt und Auslösung. D5100(5200) habe ich schon getestet, nichts für mich, Monitor zu weit entfernt, ausserdem ist mir die 7000 lieber. Die Verbindung kann auch über Kabel sein, muss nur den LiveView und den Auslöser übertragen. Bei Triggertrap zB gibt es ja kein LieveView, zu mindest meines Wissens, auch sonst möchte ich nicht gerne lange Funkverbindungen aufbauen müssen
    weil es meisten doch schnell gehen muß.
    Vielleicht wisst Ihr Abhilfe???

    Besten Dank
    Mit freundlichen Grüßen,
    Erich J. Schimek

  17. Manfred Stephan 13. Mai 2013, 17:15   »
    Gravatar

    Hallo Gunther,

    was hältst du von diesem Beitrag aus dem Nikon-Forum?
    http://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/nikon-d600⁄225413-d600-wu-1b-ohne-einschraenkungen.html

    Gruß
    Manfred

  18. Mathias 22. Mai 2013, 10:40   »
    Gravatar

    Hallo Gunther,
    Ich habe mir für meine Nikon D7100 den WU-1a Adapter gekauft (42,-).
    Ich finde die App DslrDashboard (kostenlos für Android)schon recht brauchbar.
    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.dslr.dashboard&hl=de
    Einfach den Adapter an die Kamera stecken, beim Handywlan den Adapter auswählen und bei DSLRDashboard die Verbindung über wu-1a auswählen (IP: 192.168.1.1)
    Mit dem Programm kann man schon wesentlich mehr als mit dem Nikon wmau. (Iso ändern,…)
    Viele Grüße,
    Mathias
    P.S. ich würde das Video zum wu-1a Adapter löschen und ein Neues mit wu-1a+DslrDashboard erstellen.
    Der wu-1a Adapter ist schon deutlich besser als nur mein Infrarotauslöser.

    • gwegner 19. Juni 2013, 20:39   »
      Gravatar

      Ich habe den Hinweis auf DSLR Dashboard oben ergänzt. Ich bin mit der App ganz zufrieden, eine ausführliche Vorstellung mache ich bei Gelegenheit mal.

  19. Frank 22. Mai 2013, 20:19   »
    Gravatar

    Hallo Gunther,

    erst einmal vielen Dank für die vielen Tips und Anleitungen auf Deiner Seite, sie haben mir schon viel geholfen. Gerade rendert Lightroom meinen ersten Milchstrassen-Zeitraffer, bin sehr gespannt.
    Zurück zum Thema: Für meine D5200 habe ich mir den WU-1a Adapter gekauft und verwende ihn mit DslrDashboard. Wie schon Mathias geschrieben hat, funktioniert die Kopplung problemlos und der große Funktionsumfang hat mich überzeugt. DslrDashboard funktioniert auch mit einem USB-Kabel, zum Testen der App ist das der billigere Weg.

  20. Daniel 22. Mai 2013, 22:55   »
    Gravatar

    Hallo! Ich habe dein Review zu dem nikon wu-1a adapter gesehen und ich fand es interessant! Also, ich hab eine Frage an dich… Kann man mit der App auch Videos aufnehmen bzw die kamera steuern oder nur für Fotos? Danke schonmal und viele Grüße, Daniel

  21. c.h. 7. Juni 2013, 17:53   »
    Gravatar

    Ich habe eine kurze Frage, vielleicht kennt sich ja jemand aus.
    Ich habe eine Nikon D3200 und filme damit für youtube mich selbst. Ich möchte gerne beim filmen den Fokus immer wieder nachstellen können und das geht momentan nur per Hand (etwas blöde beim selbst filmen, so muss ich immer auf einer stelle sitzen bleiben und darf mich nicht stark bewegen).
    Ich habe ein Nexus 7 über das ich beim Filmen gerne nachfokussieren möchte. Meine Frage: Ist das möglich? Und wenn ja wie?
    Ich habe meine Kamera zwar mit einem Kabel und Adapter an meinem Nexus angeschlossen und versucht mit DSRL Dashboard eine verbindung herzustellen, das funktioniert aber nicht. (warum? keine ahnung!)
    Bevor ich mir jetzt für 50 € die Funkadapter hole und dann feststelle, dass es gar keine App gibt mit der ich während des filmens neu fokussieren kann, wollte ich hier lieber mal nachfragen!

    Liebe Grüße und Danke im vorraus

  22. Dieter Kutscher 21. Oktober 2013, 19:10   »
    Gravatar

    Androit 4.3 Update
    OpenWrt erfolgreich installiert
    Wlan ok.
    Bei OpenWrtaktivierung bleibt Kamerabild dunkel
    Mit Kabelanbindung auch.

    DslrDashboard angehalten
    Bericht/OK
    Bericht = Feedback für DslrDashboard geben?
    Welcher Inhalt?
    Steckt Google dahinter?
    Wie löse ich das Problem?
    Für eine Antwort wäre ich dankbar.

    Dieter Kutscher

  23. Ralf 10. November 2013, 10:06   »
    Gravatar

    Hab ne D700 und möchte sie mit Ipad Air verbinden.
    Als Funktion möchte ich nur zeitgleich ein jpg auf das Ipad schicken und das RAW auf der Speicherkarte haben. sonst keine weiteren Fernbedienungsfunktionen. Brauch ich da WU-1a oder WU-1b?

    Wäre dankbar für ne antwort.

  24. K 13. Dezember 2013, 11:26   »
    Gravatar

    Danke für dieses guten Beitrag. So lassen sich 50,– Euro sparen und die Spielerei mit einer sinnlosen App. Traurig, dass solche Dinge überhaupt auf den Markt kommen.

  25. Fra Jer 31. Dezember 2013, 03:00   »
    Gravatar

    erst einmal Danke für die schönen vielen nützlichen Infos..
    Kennst du oder jemand eine einfache Möglichkeit wie ich zB mit dem WU-1a-b Adapter die Fotos auf mein Notebook (Win7) übertragen kann?

    • Fra Jer 31. Dezember 2013, 03:01   »
      Gravatar

      ach und einen guten Rutsch wünsche ich noch ;-)

    • gwegner 31. Dezember 2013, 11:12   »
      Gravatar

      Habe mich damit noch nicht beschäftigt, denke auch, dass es aufgrund der Geschwindigkeit nicht so viel Spaß machen würde darüber die Speicherkarten zu entleeren…

      • fra jer 1. Januar 2014, 04:50   »
        Gravatar

        es geht mir eher darum die Fotos an einem größeren Monitor betrachten zu können ohne ein Kabel zu benutzen.
        happy new year

  26. noname 22. Mai 2014, 03:01   »
    Gravatar

    WU-1a funktioniert problemlos mit D800 nach dem simplem Hack https://nikonhacker.com/wiki/WU-1a#hacking_on_to_other_cameras

  27. Waldemar Ewert 27. Juni 2014, 15:12   »
    Gravatar

    Hallo Günther!

    Welche Möglichkeiten gibt die Bilder von einer Nikon D300 auf ein HTC ONE M8 drahtlos zu übertragen?

    Grüße

    W. Ewert

  28. Daniel Bär 11. Juli 2014, 08:17   »
    Gravatar

    Hallo
    sehr gut erklärtes und verständliches Video! Der WLAN Adapter hat mich auch nicht überzeugt. Ich suche für mein Samsung Note3 ein App um meine Nikon D700 fernzusteuern. Habe schon einige ausprobiert aber leider ohne Erfolg. Kennst du eine App oder sonst eine Möglichkeit womit das funktioniert?
    Freundlichen Gruss
    Daniel









Seite durchsuchen
login