Die EinDollarBrille auf der Sonneninsel im Titicacasee

26032018

Das Projekt EinDollarBrille von Martin Aufmuth kenne ich schon seit einiger Zeit, umso größer war meine Überraschung, als ich von seinem Einsatz auf der Sonneninsel im Titicacasee erfahren habe – waren wir doch gerade im Rahmen unserer Bolivien XXL Reise selbst vor Ort!

Martin hat von seinem Einsatz einen tollen Film gemeinsam mit SternTV gemacht, den ich euch gerne zeigen möchte, dazu gibt es natürlich auch einige meiner Fotos von der Sonneninsel.

Eine unserer letzten Stationen unser Bolivien-Reise führte uns auf den höchsten schiffbaren See der Erde – dem Titicacasee in der Altiplano Hochebene. Mit seinen 3.800 Metern Höhe ist er einzigartig und der größte Süßwassersee Südamerikas.

Die meiste Zeit verbrachten wir auf der Sonneninsel, einem sehr ursprünglichen Fleckchen Erde, wo die Menschen noch größtenteils wie vor 100 Jahren leben.

Morgens werden die Schafe, Esel und Schweine durchs Dorf getrieben und die Bauern arbeiten größtenteils noch in ihren traditionellen Gewändern.

So schön und beeindruckend das – auch fotografisch – ist, so wenig macht man sich als Besucher darüber Gedanken, dass es ähnlich wie noch vor 100 Jahren keine richtige ärztliche Versorgung gibt. Die medizinische Versorgung ist in Bolivien, besonders im Hochland, recht dünn.

Dabei muss es nicht nur um die akute Versorgung gehen, sondern auch um für uns selbstverständliche Dinge, wie eine Brille – für viele Menschen dort unerreichbar. Zum einen, wegen der Kosten und zum anderen, weil die Menschen oft gar nicht wissen, dass sie eine brauchen oder dass eine Brille ihnen eine massiv bessere Lebensqualität verschaffen würde.

So selbstverständlich es für uns ist, uns eine Brille kaufen zu können, sobald wir eine benötigen, führt eine Fehlsichtigkeit  in vielen Regionen der Erde für Betroffene zu massiven Problemen. Kinder, die nicht richtig sehen, können im Unterricht nicht mithalten und verlassen ggf. frühzeitig und ohne Abschluss die Schule. Berufstätige können aufgrund einer Fehlsichtigkeit ihren Job oft nicht mehr ausüben, das hat dann für die gesamte Familie drastische finanzielle Konsequenzen. All dies betrifft natürlich nicht nur die Menschen in Bolivien sondern ist ein weltweites Problem.

Die EinDollarBrille

Aus diesen Gründen finden Diana (die selbst Brillenträgerin ist) und ich das Projekt “Die EinDollar Brille“, welches Martin Aufmuth schon vor einigen Jahren ins Leben gerufen hat, sehr unterstützenswert. Ich selbst habe Martin schon persönlich kennengelernt und war von seinem Konzept und seiner Begeisterung dafür, anderen Menschen zu helfen, sehr angetan. Besonders sein Ansatz, Hilfe zu Selbsthilfe zu leisten ist großartig. Durch seine Idee und seine Arbeit konnte er bereits unzähligen Menschen in einer Vielzahl von Ländern dabei helfen, wieder aktiv am Leben teilnehmen zu können.

Aber schaut euch mal seinen Film an, dann versteht ihr was wir meinen:

Um den tollen Menschen, die wir auf der Sonneninsel kennenlernen durften (und auch anderen) etwas zurückzugeben, und natürlich um Martins Arbeit zu unterstützen, haben uns dazu entschlossen, dem Projekt EinDollarBille 1.000 Euro zu spenden.

Wir haben uns überlegt, dass derzeit ca. 2000 Menschen auf der Sonneninsel leben und davon vielleicht die Hälfte eine Brille benötigt – so wären so zumindest die Herstellkosten dafür gedeckt. Das ist natürlich exemplarisch gemeint, für viele andere Regionen, in denen ein ähnlicher Bedarf besteht.

Falls ihr euch über Martins Projekte informieren möchtet oder sie gar so unterstützenswert findet wie wir, findet ihr alles Weitere auf eindollarbrille.de.

Wir wünschen euch schon jetzt schöne und entspannte Ostertage, bei hoffentlich bestem Wetter und allzeit guter Sicht! :-)

Herzliche Grüße
Gunther & Diana

Hat Dir der Artikel gefallen?

Dann melde Dich doch bitte zu meinem kostenlosen Newsletter an. Darin informiere ich Dich über neue Artikel und Du wirst auch exklusiv als erstes über neue Workshops und Reisen informiert! Außerdem gibt es dort auch ein paar persönliche Hintergrund-Infos, die so nicht im Blog stehen.

Natürlich freue ich mich auch, wenn Du mir bei Facebook, Instagram, Google+ und Twitter folgst. Dort bekommst Du weitere tagesaktuelle Infos...

Alle Inhalte © Gunther Wegner

*) Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links. Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Alternativ könnt ihr auch über folgende Direktlinks in die Shops wechseln:
Amazon.de, Amazon.at, Amazon.com, Calumet Photo, Kids-of-all-Ages, Augenblicke-Eingefangen, camforpro.com.
Über meine Zusammenarbeit mit externen Partnern habe ich hier ausführlich geschrieben. Danke!

Werbung

Wir freuen uns über Deinen Kommentar!



4 Kommentare bisher


  1. Sehr tolles Projekt, regt zum Nachdenken an. Die Bilder sind klasse geworden!

  2. Wieder mal Klasse Infos , war selbst von 1989 bis 2004 für
    mehrere Monate in Chile,Argentinien,Peru, noch zu “Analogzeiten” und das meiste Filmmaterial ist in Chile geblieben bei einigen guten Freunden, auf meiner Webseite gibts noch einige schlechte Scann,s zu sehen, macht weiter
    so, finde Eure Beiträge immer sehr Interessant und ich entdecke viele Dinge wieder die damals bereist habe.

    Weiter so und viel Spass und Erfolg.Und Frohe Ostern !!! R.Ullrich

  3. Sylvia 26. März 2018, 23:00   »

    Wow! Mega Bilder, Bolivien war bei mir auch nicht auf dem Schirm…ich bin immer wieder überrascht was es noch so für Länder gibt. Obmann da haben wir noch was vor.

    Liebe Grüsse
    Sylvia – Fotografen auf Reisen
    https://www.mirrorarts.at/category/unkategorisiert/

  4. Helmut 26. März 2018, 19:55   »

    Hallo Günther,
    Gerade als die Mail kam habe ich im Radio einen Bericht mit Martin Aufmuth gehört.
    Das ist wirklich ein unterstützungswürdiges Projekt.
    Gruß Helmut

Unsere Bücher

  • Diana lernt Fotografieren - Buch
  • Zeitraffer Aufnehmen und Bearbeiten

Unsere Empfehlungen

  • Produktfotografie
  • Astrofotografie: Spektakuläre Bilder ohne Spezialausrüstung!
  • Excire Search für Lightroom: Bilder finden statt Suchen!
  • Fotoespresso

Letzte Kommentare