Filmvorstellung: Chase

31082018

Als dritten Zeitraffer-Film-Tipp möchten wir euch heute Chase von Páraic Mc Gloughlin vorstellen.

Im Gegensatz zu den beiden vorherigen Filmvorstellungen, die unter anderem durch Ruhe und Harmonie gekennzeichnet sind, geht es im heutigen Tipp in eine ganz andere Richtung. Chase ist sehr künstlerisch-experimentell und hat eine recht schnelle Bildabfolge.

Páraic Mc Gloughlin ist ein irischer Künstler und malt eigentlich Bilder, ist aber auch sehr an der Fotografie interessiert. Diese beiden Facetten hat er nun in (Zeitraffer-)Filmen vereint.

Sein Film Chase besticht vor allem durch die exakte Überlagerung von Bewegungen, die zu einer Ordnung in dem vermeintlichen Chaos sorgen. Chase hat den 1. Platz beim International Time Lapse Festival in Spanien gewonnen und war auch einer von Gunthers Favoriten.

Lasst euch mal drauf ein und schreibt mal in den Kommentaren, wie ihr “Chase” findet!

https://vimeo.com/229457692

Wenn euch der Film gefallen hat, gibt es mit “Arena” noch einen zweiten Film von Páraic, den ihr euch hier anschauen könnt:

https://vimeo.com/259989412

Herzliche Grüße
Diana und Gunther

PS: Falls ihr sie verpasst habt, unsere ersten Filmtipps findet ihr hier und hier.

 

Hat Dir der Artikel gefallen?

Dann melde Dich doch bitte zu meinem kostenlosen Newsletter an. Darin informiere ich Dich über neue Artikel und Du wirst auch exklusiv als erstes über neue Workshops und Reisen informiert! Außerdem gibt es dort auch ein paar persönliche Hintergrund-Infos, die so nicht im Blog stehen.

Natürlich freue ich mich auch, wenn Du mir bei Facebook, Instagram, Google+ und Twitter folgst. Dort bekommst Du weitere tagesaktuelle Infos...

Alle Inhalte © Gunther Wegner

*) Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links. Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Alternativ könnt ihr auch über folgende Direktlinks in die Shops wechseln:
Amazon.de, Amazon.at, Amazon.com, Calumet Photo, Kids-of-all-Ages, Augenblicke-Eingefangen, camforpro.com.
Über meine Zusammenarbeit mit externen Partnern habe ich hier ausführlich geschrieben. Danke!

Werbung

Wir freuen uns über Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 Kommentare bisher


  1. Was soll man sagen. Gewöhnungsbedürftig aber GENIAL. Da wirken andere Timelapsefilme schon fast langweilig, weil sie einfach nur schön sind. Das ist aber eine perfekt abgestimmte Aneinanderreihung von Bildern, die mit viel Aufwand, Phantasie und Geduld zu einem springenden Film in unserem Gehirn werden. Danke fürs zeigen !

  2. hey man, echt krasse Videos. Vielen lieben Dank Gunther :-)

    Arena war auch gut, aber Chase ist schon ein künstlerisches Meisterwerk und hat mir etwas besser gefallen. Der zweitplazierte Pursuit ist auch schlichtweg genial. Es ist schon unglaublich wieviel Aufwand bei solchen Projekten betrieben wird.

    Allein bei Pursuit hieß es im Abspann: 28000 Meilen(!), 10 Staaten, 27 Filmtage. Aber auch bei Chase oder Arena wird der gute Páraic viel Zeit gebraucht haben, um die Filme so perfekt fertig zu stellen.

    Generell bin ich ein Fan von Kurzfilmen und freue mich immer wieder wenn es mal was neues zu schauen gibt.

    Werde mir dann auch noch alle weiteren platzierten Videos auf Vimeo anschauen :-)

    Nochmals danke für den Tipp und viele Grüße, Sascha

  3. Krasses Pferd!

  4. Sehr genial und sehr abgefahrene Ideen. Hat mir gut gefallen!

  5. Andreas M 3. September 2018, 17:24   »

    Das muss ich kommentieren.
    Was für eine (vermutlich sehr) aufwendige Arbeit – und was für ein beeindruckendes Ergebnis.
    Auch wenn das keine leicht Kost ist… oder vielleicht gerade darum, hat mich der Film extrem beeindruckt.

    Danke für die Vorstellung.

  6. Schweres Thema, ich bin technisch zwar beeindruckt (Ja ein Making-off wäre super interessant), kann den Filmen aber leider nichts abgewinnen. Meine Augen flimmern immer noch.

    • Fabian Strasser 13. September 2018, 17:02   »

      Ich denke genauso: Für meine Augen war es eine Tortour, ich verkenne aber keineswegs den technischen Aufwand, v.a. in der Nachbearbeitung, bis alles so perfekt sitzt.

      Schön wie mit geometrischen Figuren gespielt wird (Tür->Tunneldurchgang, Laternen, etc.).

  7. Matthias Schmied 3. September 2018, 07:52   »

    Hammer Filme, hier hätte mich ein ” making of ” interessiert.
    Danke fürs zeigen

  8. Genau das richtige, um morgens wach zu werden… Sehr faszinierend. Echte Kunstfilme.

  9. Stefan Hilger 3. September 2018, 06:36   »

    Getimelapse´ter Dadaismus! Man staunt wie wenig nötig ist, damit unser Auge (oder Gehirn) etwas Zusammenhängendes daraus erkennt. Die gehende Person fand ich am verblüffendsten. Sehr kreativ! :)

  10. Wow! Würde ich jetzt nicht meinen kleinen Kindern vor dem ins Bett gehen zeigen… aber hat etwas faszinierendes, mit den konstanten Elementen im Bilderwirrwarr – was für eine Editierarbeit und Bildauswahl wohl nötig warden, um diesen Film zu realisieren!! Besonders gefallen haben mir die gehenden Personen.

    • Konstanze 6. September 2018, 13:00   »

      Da kann ich nur zustimmen, die Szenen, wo Menschen in Bewegung vorkommen, haben mich ebenfalls am meisten beeindruckt.
      Ich mag es auch lieber etwas ruhiger, aber trotzdem finde ich diesen Film bemerkenswert.

  11. Ja, was für ein krasser Gegensatz zu den ruhigen Filmen vorher. In den ersten Minuten war ich irritiert und dachte schon, das tue ich meinen Augen und Nerven nicht länger an und kehre lieber zu den besinnlichen Filmen zurück. Aber dann war ich doch fasziniert von dieser besonderen und raffinierten Schnitttechnik. Mir gefällt der Film.
    Liebe Grüße

    • Hallo Barbara,
      also ich muss sagen: Geht gar nicht, das konnten meine Augen (Brillenträger) und Nerven nicht verkraften, da ist für mich zumindest nichts schönes dran, wen soll das ansprechen?
      Man hat irgendwie überhaupt keinen Bezugspunkt, das Leben ist schon hektisch genug.
      Also für mich lieber die ruhigen Filme!
      Liebe Grüße
      Manfred

Unsere Bücher

  • Diana lernt Fotografieren - Buch
  • Zeitraffer Aufnehmen und Bearbeiten

Unsere Empfehlungen

  • Produktfotografie
  • Astrofotografie: Spektakuläre Bilder ohne Spezialausrüstung!
  • Excire Search für Lightroom: Bilder finden statt Suchen!
  • Fotoespresso

Letzte Kommentare