Fotoschnack 8 – Ein Gigapixel Panorama aufnehmen und bearbeiten

16102011

Liebe Leute, diesmal zeigen Paddy und ich Euch im Fotoschnack, wie man ein Gigapixel-Panorama aufnimmt, bearbeitet und interaktiv anzeigen lässt. Vielleicht fragt ihr Euch nun, was eigentlich ein Gigapixel-Panorama ist?

Nun, ein Gigapixel Panorama ist ein Panoramabild, welches aus hunderten von einzelnen Bildern (in unserem Fall ca. 300 Bilder mit jeweils 16 Megapixeln) besteht und nach dem Zusammensetzen über 1.000 Megapixel auf die Waage bringt. Der Clou bei solchen Panoramen ist nicht nur, dass man sie Wandfüllen ausdrucken kann, sondern vor allem, dass man mit der entsprechenden Software interaktiv bis in die kleinsten Details reinzoomen kann.

Schon lange wollten wir dieses Thema einmal aufnehmen – oft mussten wir den Termin aus persönlichen Gründen oder dem Wetter verschieben. Nun hat es also endlich geklappt. Paddy und ich haben einen Termin gefunden, tolles Wetter erwischt, den Fotoschnack aufgenommen, bearbeitet und geschnitten und nun könnt ihr ihr Euch endlich ansehen. Als kleine Entschädigung für die lange Wartezeit bekommt ihr diesmal einen Zweiteiler und dazu auch noch die erste Folge, in der Paddy und ich gemeinsam moderieren.

Gigapixel Panorama Teil 1: Die Aufnahme

Im ersten Teil zeigen wir Euch vor der wunderbaren Kulisse Hamburgs, wie man ein solches Panorama mit Hilfe eines Kameraroboters aufnimmt. Als Panoramakopf setzen wir den Gigapan Epic Pro ein.

Gigapixel Panorama Teil 2: Die Bearbeitung und interaktive Anzeige

Im zweiten Teil zeigen wir Euch dann, wie man die aufgenommenen Einzelbilder zu einem einzelnen Bild mit einer Auflösung von über einem Gigapixel mit Hilfe von PTGui zusammensetzt und wie man dieses Bild dann mit KRPano interaktiv Anzeigen und im Web veröffentlichen kann.

Wenn Euch hat diese Ausgabe des Fotoschnack gefallen hat, dann abonniert doch bitte unseren Fotoschnack-Youtube-Channel, indem ihr auf das YouTube Symbol oben in einem der Videos klickt und dann auf “Abonnieren” geht. Wie immer freuen wir uns sehr auf Euer Feedback – gerne könnt ihr uns auch Themenvorstellungen für zukünftige Sendungen zukommen lassen.

Hat Dir der Artikel gefallen?

Dann melde Dich doch bitte zu meinem kostenlosen Newsletter an. Darin informiere ich Dich über neue Artikel und Du wirst auch exklusiv als erstes über neue Workshops und Reisen informiert! Außerdem gibt es dort auch ein paar persönliche Hintergrund-Infos, die so nicht im Blog stehen.

Natürlich freue ich mich auch, wenn Du mir bei Facebook, Instagram, Google+ und Twitter folgst. Dort bekommst Du weitere tagesaktuelle Infos...

Alle Inhalte © Gunther Wegner

*) Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links. Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Alternativ könnt ihr auch über folgende Direktlinks in die Shops wechseln:
Amazon.de, Amazon.at, Amazon.com, Calumet Photo, Kids-of-all-Ages, Augenblicke-Eingefangen, camforpro.com.
Über meine Zusammenarbeit mit externen Partnern habe ich hier ausführlich geschrieben. Danke!

Werbung

Wir freuen uns über Deinen Kommentar!



19 Kommentare bisher


  1. Hallo,
    Link Giga Pan Epic Pro leitet einen auf eine fiese Mac Cleaner Seite!
    Und das schlimste das Pano kann man sich auch nicht ansehen! Aber toll gemacht und wieder viel gelernt! Danke und Gruss aus der Schweiz

  2. Hallo Jungs,

    eure Bilder sind einfach toll.
    Ich habe über eure Video2Brain sehr viel gelernt.
    Nun möchte ich gerne meine Panos im WEB präsentieren.
    Meine Ponos sind im Format PSB und mittlerweile 5-20 GB groß.

    Welches WEB-Präsentationsprogramm ist für diese Größe empfehlenswert?

    Schaut mal auf meine Seite.
    Ihr werdet viele Panos sehe, aber leider nicht im volle Format.

    Jungs, macht weiter so.

    Gruß aus meinem Berlin

    M. Nachtigall

  3. Alois Rickenbacher 23. September 2013, 19:57   »

    Guten Tag
    Habe soeben dein Film gesehen. Ich mache Panorama in der selben Grösse. Ein Panorama in der Grösse wie sie gezeigt haben rechnet mein PC zirka 4 Stunden.Ich habe ebenfalls PTguiPro.Mein Rechner ist ein Intel Core i7 3.4 GHz, Arbeitsspeicher 16 GB DDR3-RAM, Festplatte 120GB Solid Stata Disk Vertrex Sata3.
    Nun meine Frage.Kan man am PTgui diverse Einstellungen machen das es schneller Rechnet. Leider kann ich nicht Englisch.
    Ich Wünsche ihnen noch einen schönen Tag
    Alois Rickenbacher

  4. Hallo Gunther
    danke für die zwei Videos.
    Kannst du was zum walimex pro Autom. Panoramakopf 360° Vertical sagen ? Im Vergleich zum PTGui .
    Ich selbst hab bis lang analog mit einer Noblex gearbeitet mit der auch ein Buch Panorama Nudes entstanden ist .
    Zu sehen auf http://www.andreas-neubauer.com/Books.html.
    Gruß Andreas

  5. Hallo, tolles und informatives Video. Auch wenn sich wohl die wenigsten einen solchen Panoramakopf zulegen wollen/können, war es doch interessant ein solches Ding mal im Einsatz zu sehen. Passend zum “Pano-Stitching” könnte man doch auch einen Fotoschnack zum Stitching zur Tiefenschärfeerweiterung machen?! Das würde mich brennend interessieren. Vielleicht wäre das ja ein neues Thema für euch…Gruß Nicolai

  6. Wieder sehr schön geworden euer Fotoschnack. Ich möchte aber anmerken, das auch manuell ein Panorama mit 196 Bildern in 13 Minuten geschossen werden kann: http://www.henrich.ihmels.info/panorama-norwegen Das Bild ist übrigens komplett ohne Panoramakenntnisse entstanden und das Wissen wurde während der Entwicklung aufgebaut. Der Gigapan ist natürlich extrem gut, sodass man ihn gerne haben möchte. Allerdings ist der Preis fürs reine Hobby meiner Meinung nach etwas hoch. Aber ein tolles Gerät. Das PTGui sieht bei euch auch recht gut aus, sodass ich es mir mal ansehen werde.
    Vielen Dank für eure Fotoschnackfolge.
    Grüße
    Henrich

  7. NoOneKnowzZz 25. Oktober 2011, 12:01   »

    Hallo Gunther,

    der Beitrag hat mir sehr gut gefallen.

    Darf man fragen welches Stativ du hier bzw. beim fotografieren des 360°-Panoramas verwendet hast?

    Liebe Grüße,
    NoOneKnowzZz

  8. Tolle Folge, danke dafür!

    Mich würde die kostengünstigere Alternative interessiere die Ihr angesprochen habt, aber leider nicht weiter darauf eingegangen seid.

    • Hallo Chris,
      meinst Du die “manuelle” Alternative? Du kannst mit einem Stativ und etwas Geschick natürlich die Einzelbilder auch manuell aufnehmen, die Fehlerwahrscheinlichkeit ist natürlich höher und Du wirst insgesamt vermutlich weniger Bilder machen, da es besonders in bereichen mit wenig Details (z.B. Himmel) sehr schwer wird, die Überlappung zu setzen.
      Einzeilige Panoramen kann man aber in der Regel problemlos ohne Motorkopf und z.T. sogar aus der Hand aufnehmen. Das Zusammensetzen funktioniert dann genauso.
      Beste Grüße
      Gunther

  9. Hammer das Panorama – hab ich so noch nicht gesehen.

    Persönlich wärs mir wohl zu aufwendig.

    Gruß Martin

  10. Hi Gunther..

    schöne Erklärungen und vor allem der zweite Teil ist echt nützlich.

    Ich hab mich auch schon oft mit dem Thema befasst und damals noch Panoramen rein Manuell erstellt.
    So ein Motorkopf hätte ich mir da auch gewünscht aber die sind leider unbezahlbar ;)

    Was man aber noch hätte sagen können währe das man auch ein sehr rechen-starken PC braucht.

    Für mein aktuelles 2 Gigapixelfoto hat mein PC mit 8 GB Ram und Quad-Core-CPU schon mal eine Nacht gerechnet.
    Und wenn man in Versuchung kommt das fertige Bild noch bearbeiten zu wollen wird es erst recht schwierig.

    Man sollte in jedem Fall klein anfangen und probieren.

    Meine Panoramen könnt ihr hier sehen: http://www.basterus.de/?page_id=2039

    Viele Grüße
    Daniel

  11. Hey Gunther,
    schöner Schnack von euch beiden!

    Der Motorkopf ist echt praktisch und erspart ne Menge Zeit, aber eben auch ganz schön preisintensiv.

    Du warst leider etwas leise zu hören, aber bei Deiner Erklärung für PTGui war alles super ;-)

    Ich werd wohl mal ein Panorama mit Stativ versuchen und mich nach dem Motorkopf sehnen.

    LG
    Rob

  12. Benny Dutka 16. Oktober 2011, 17:51   »

    Hallo Gunther,

    toller Beitrag. Würde das gerne mal mit dem Motor probieren, aber leider ist das ganze etwas zu teuer.
    Ersteinmal kommt ein Slider zu meinem Equipment.
    Dennoch echt coole Sache.

    Liebe Grüße
    Benny

Unsere Bücher

  • Diana lernt Fotografieren - Buch
  • Zeitraffer Aufnehmen und Bearbeiten

Unsere Empfehlungen

  • Produktfotografie
  • Astrofotografie: Spektakuläre Bilder ohne Spezialausrüstung
  • Fotoespresso

Social

Letzte Kommentare