Nordlichter Fotografieren jenseits des Polarkreises

18112015

Nordlichter oder Polarlichter – auch Aurora Borealis genannt – sind ein faszinierendes Naturschauspiel. Zum ersten mal habe ich dieses Jahr eine Fotoreise nach Nord-Norwegen durchgeführt, um dieses spannende Naturereignis gemeinsam mit einer Gruppe von interessierten Foto-Enthusiasten zu erleben.
Heute zeige ich euch einige Bilder und Impressionen der Reise!

Schöne Bilder mit Nordlichtern sieht man ja mittlerweile immer häufiger im Netz. Das liegt vor allem daran, dass die Kameras in den letzten Jahren immer besser geworden sind und es so erlauben, solche Bilder auch mit relativ einfachem Equipment zu machen. Trotzdem gehört zur Nordlicht-Fotografie einiges an Know-How, um dann auch wirklich ansehnliche Bilder und Zeitraffer hinzubekommen. Die größten Herausforderungen sind die Dunkelheit und die doch mitunter sehr schnellen Bewegungen der Nordlichter. Meine Aufgabe war es, den Teilnehmern das nötige Know-How zu vermitteln und sie dadurch beim Fotografieren schöner Nordlicht-Bilder zu unterstützen.

Zunächst einmal stellte es sich als die beste Entscheidung heraus, unsere Unterkunft Abseits von Tromsø zu buchen. So konnte jeder Teilnehmer auch individuell von der Unterkunft aus los, um in den freien Zeiten, z.B. noch vor dem Frühstück, stimmungsvolle Aufnahmen zu machen.

Unser Fjord.

Und so ließen sich von der Unterkunft aus, die direkt am Fjord gelegen ist, schon am ersten Abend die ersehnten Nordlichter beobachten:

Links unsere Unterkunft

Aber neben der freien Zeit, hatten wir natürlich auch jeden Tag eine Tour gebucht, bei denen uns unser Partner vor Ort direkt an die schönsten Stellen mit klarem Himmel gefahren hat, um von dort aus ungestört das Naturschauspiel fotografieren zu können.

Nordlichter in der Nacht…

Auf Nordlicht-Jagd

Mit dem Wetter hatten wir wirklich unglaubliches Glück. Anfang November war es tagsüber zwischen 9 und 15 Uhr noch einigermaßen hell. Die Nordlichtaktivität ging dann teilweise schon um 18:00 los und hielt uns zum Teil bis nach Mitternacht auf den Beinen. Glück hatten wir auch mit den Wolken, die sich abends meist verzogen und uns einen freien Blick ermöglichten.

Nordlichter sind schon phänomenale Erscheinungen. Manchmal zart und unscheinbar – dann aber wieder so heftig, dass die ganze Landschaft erhellt wird und sich am Himmel ein Feuerwerk von Farben und Formen abspielt. Für mich war es eine besondere Erfahrung, diese Erscheinung Live zu erleben. Sicher hatte ich im Vorfeld schon viele Bilder gesehen – das Erlebnis, Nachts unter dem freien Himmel zu stehen, und die Nordlichter “Live” zu sehen, ist dann aber noch ein ganz anderes. Besonders hat mich die Geschwindigkeit beeindruckt, mit der sie zum Teil erschienen, verschwanden, und sich bewegten. Einige Male haben wir uns auch einfach auf den Rücken gelegt und das Schauspiel genossen, während die Kameras arbeiteten…

Da brennt die Hütte… :-)

Hier standen wir auf einem Berg mit rundum Blick und fühlten uns, als ob die Lichter direkt auf uns herunter kämen.
Dies ist ein Panorama aus 6 Aufnahmen mit dem Sigma 24 f/1.4, mit PTGui zusammengesetzt.

Panorama aus 6 Hochkant Bildern mit dem Sigma 24mm f/1.4

…und Landschaften am Tag

Aber auch tagsüber hatte die Landschaft in der Umgebung unserer Unterkunft einiges zu bieten…

Hoffentlich kommt die Flut nicht so schnell… :-) Foto: Bernd Kurpiers

Ein besonderer Moment war sicherlich auch die massive Nordlicht-Sichtung direkt über der Tromsø-Brücke, bei der wir durch Zufall zur rechten Zeit am rechten Ort waren. Die Erscheinung war so schnell wieder vorbei, wie sie aufgetreten ist!

Nordlichter über der Tromsö-Brücke

Zwischendrin gab es natürlich Workshops von mir zur Nordlicht-Fotografie, zum Bearbeitung der Bilder in Lightroom und auch zum Thema Zeitraffer und LRTimelapse. Zeitraffer bieten sich natürlich gerade beim Fotografieren von Nordlichtern an. Für meinen Zeitraffer-Film warte ich noch die zweite Tour im Dezember ab – dann lege ich los… :-)

Unsere Teilnehmer waren da schon schneller, als ich – hier ihre Videos:

Orcas und Buckelwale

Am letzten Tag gab es dann noch einen Leckerbissen – mit dem Segelboot auf Wal-Suche! Und auch hier hatten wir Glück und konnten Orcas und Buckelwale zum Teil aus nächster Nähe beobachten und fotografieren.

Dieses Mal hatte ich “nur” das 70-200 f/2.8 dabei – nächstes mal muss dann wieder eines der 300er mit… :-)

Orca

Orca

Orca-Schwanzflosse

Orca

Buckelwal

Sunset gegen Mittag ;-)

Orca

Buckelwale

Nach der Tour ist vor der Tour

Es war für mich eine wunderschöne Woche mit vielen neuen Eindrücken und einer sehr netten und begeisterungsfähigen Gruppe! Für mich war es das erste – aber sicher nicht das letzte – Mal unter dem kalten, winterlichen Nordhimmel.

Gruppenbild als Little Planet

Mit einem mittlerweile schon traditionellen Bild unserer Gruppe als “Little Planet” verabschiede ich mich für heute und freue mich jetzt schon auf die zweite Nordlicht Reise in 3 Wochen. Für alle, die dieses Jahr nicht dabei sein konnten besteht Hoffnung: wir planen derzeit eine weitere Reise in 2016. Darüber informiere ich euch, wie immer, exklusiv und zuerst in meinem Newsletter.

Hat Dir der Artikel gefallen?

Dann melde Dich doch bitte zu meinem kostenlosen Newsletter an. Darin informiere ich Dich über neue Artikel und Du wirst auch exklusiv als erstes über neue Workshops und Reisen informiert! Außerdem gibt es dort auch ein paar persönliche Hintergrund-Infos, die so nicht im Blog stehen.

Natürlich freue ich mich auch, wenn Du mir bei Facebook, Instagram, Google+ und Twitter folgst. Dort bekommst Du weitere tagesaktuelle Infos...

Alle Inhalte © Gunther Wegner

*) Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links. Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Alternativ könnt ihr auch über folgende Direktlinks in die Shops wechseln:
Amazon.de, Amazon.at, Amazon.com, Calumet Photo, Kids-of-all-Ages, Augenblicke-Eingefangen, camforpro.com.
Über meine Zusammenarbeit mit externen Partnern habe ich hier ausführlich geschrieben. Danke!

Werbung

Wir freuen uns über Deinen Kommentar!



34 Kommentare bisher


  1. Heinz Stricker 15. Oktober 2017, 11:03   »

    Hallo, bin per Zufall auf eure Seite gekommen. Ich habe mit Google nach einem Lichtstarken Weitwinkelobjektiv gesucht. Ich werde mir wahrscheinlich das Sigma 20mm 1,4 zulegen, um damit im März auf eine Hurtigroute Reisen gehen.
    Habt ihr Erfahrungswerte um Nordlichter von einem Schiff aus zu fotografieren? Währe dankbar für ein paar Tipps.
    Tolle Seite habt Ihr.
    LG

    • Nordlichter vom Schiff ist schwierig, da Du aufgrund der Bewegung nur kurze Belichtungszeiten machen kannst, und dann selbst mit einem f/1.4 Objektiv, nicht besonders viel Licht einfängst. Belichtungszeiten für Nordlichter liegen mit einem lichtstarken Objektiv im Schnitt so bei 1 Sek.

    • Hallo
      Ich hatte das selbe Problem in Spitzbergen. War dort mit der S/V Noorderlicht unterwegs.
      Die besten Erfahrungen hatte ich bei Fotos aus der Hand ohne Stativ. Alles mit Stativ war unbrauchbar wegen den Wellen auch bei ruhiger See. Für Nordlichter über dem Schiff hab ich mich auf den Rücken gelegt und die Kamera auf meinen Bauch. Das ging dann alles recht gut.
      Gruß

  2. Heiko 18. Juli 2017, 17:48   »

    Hallo,

    hab gerade die Nordlichtfotos (Tromso)von dir gesehen.
    Glückwunsch dazu die sind wirklich klasse!!!!!
    Ich war letztes Jahr auf Spitzbergen und das war auch ein tolles Nordlichterlebnis!!!
    Ich hätte eine Frage zu deinen Objektiven. Könntest du mir da nen Kauftip geben? Ich besitze die Nikon D5300, bin mit der Kamera echt zufrieden, würde mich aber beim Objektiv gerne verbessern (für Nordlichtfotografie

    Viele Grüße
    Heiko

  3. Bernd Gantert 18. März 2017, 11:30   »

    Hallo Gunther,

    shnell sein müsste man beim Fotografieren eines Panoramas, schreibst du in einem Kommentar. Wie lange hast du denn die Einzelbilder belichtet? Tricksen beim stitchen heißt “in PS stempeln”? Wäre m. E. auch legitim, da es sich nicht um ein ortsfestes Objekt sondern ein im Fluss befindliches Objekt handelt.

    Das Panorama ist einfach toll!

    Viele Grüße

    Bernd Gantert

  4. Wegner evelyn 3. Dezember 2015, 23:02   »

    Hallo, hallo!
    Ein toller Bericht und großartige Aufnahmen von den
    Nordlichtern über der Bucht von Tromso.
    Beneide Dich um die nächste Fahrt dorthin. Gruß E.

  5. Werner Ulrich 22. November 2015, 16:47   »

    Hallo Gunther, sehr beeindruckende Bilder. Mich schmerzt das ich die zweite Reise vom 06.12.-13.12.15 krankheits- halber absagen musste. Werde sicher im nächsten Jahr dabei zu sein. Mit was für einem Objektiv sind die Bilder entstanden( Sigma 24mm/f1,4)? Oder hast du bereits das Sigma(20mm/f1,4) dabei. Ich freue mich nun auf die zweite Auflage der Bilder. Wünsche dir und der nächsten Gruppe viel Erfolg und gut Licht.
    Lg
    Werner

  6. Was für tolle Bilder, man hat das gefühl dabei zu sein.

    Grüße aus Kiel

  7. Einfach nur wunderschöne Aufnahmen! Glückwunsch, ich bin immer wieder begeistert von den Bildern und den Perspektiven.

  8. es ist immer wieder schön, deine Bilder zu sehen!

  9. Rouven Markovic 20. November 2015, 10:38   »

    Wunderschöne Bilder die ihr da in Bits und Bytes gebannt habt.

    Dieses Spektakel würde ich auch gerne mal fotografisch miterleben. Leider fehlt mir auf absehbare Zeit das Geld dafür. Derweil genieße ich die Impressionen Anderer.

    Vielen Dank

  10. Karl-Thilo Bremer 19. November 2015, 17:22   »

    Hallo Gunther,
    super Tour und tolle Bilder!
    Ich überlege mir, ob ich im nächsten Jahr dabei sein kann und darf.

  11. Hallo Gunther!

    Sensationelle Fotos! Vor allem das Panorama finde ich richtig richtig klasse. Ich bin begeistert!!!

    Wir sind seit ein paar Wochen im Rahmen unserer Weltreise in Ushuaia und hatten aufgrund der starken Sonnenstürme gehofft “Southern Lights” zu sehen. Aber das Wetter mit nahezu geschlossener Wolkendecke, Schnee und Regen hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Vielleicht wären wir aber doch noch zu weit “nördlich” gewesen.

    Ich kann Dir noch einen Ausflug hoch zum Hausberg von Tromsø empfehlen.
    http://www.thomasguthmann.de/blog/norge-norway-norwegen-tromso-winter/

    Ich wünsche Dir auch bei deiner zweiten Tour unvergessliche Erlebnisse.

    Viele Grüße

    Thomas

  12. Hallo
    Ich bin begeistert und fasziniert von den wunderschönen brillanten Aufnahmen. Es ist halt so wie immer, du mußt zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein und eine “scharfe Kamera” dabei haben.

    Liebe Grüße aus Wien
    Gerhard

  13. Hallo,

    ich war dabei und kann nur sagen, es ist Atemberaubend diese Lichter live zu sehen. Sie sind auf einmal da dann wieder weg oder sie explodieren förmlich. Dieses Foto an der Tromsö Brücke war so ein Beispiel! Es ging so schnell das ich fast vergessen habe auf den Fernauslöser zu drücken, so schön war dieses Naturschauspiel. Ich glaube wir hatten sehr viel Glück mit all den Nordlichtern die wir sehen konnten und hoffe die zweite Reise hat das gleiche Glück!!

    Ich kann diese Reise nur empfehlen auch wenn man etwas an Schlafmangel leidet, es ist es wert!!! Danke Gunther für all die tollen Tips, alleine hätte ich es nicht hinbekommen.

  14. Franz Grassl 19. November 2015, 08:22   »

    Hallo Gunther,
    danke für deinen neuesten Bericht. Und wie nach jedem deiner Reiseberichte: Ich hätte grosse Lust einmal dabei zu sein, ab leider…
    Auf jeden Fall sind für mich deine Beiträge wertvoll! Wie könnte ich mich erkenntlich zeigen, komme mir irgendwie als Schmarotzer vor, wenn ich deine hilfreichen Informationen einfach so, ohne irgendeine Gegenleistung, entgegennehme.
    Wünsche dir/euch eine schöne, erfolgreiche nächste Reise.
    Lg aus Südtirol
    Franz Grassl

  15. Ich glaube ich will mit – ich war schon 4 Mal – jedes Mal im Februar. Aber hier wäre ich seeeeeeeeeeehr gerne dabei gewesen. Und auf Entzug bin ich auch schon.

    Nordlichter sind landschaftlich das emotionalste was ich kenne – es sind Fabelwesen am Himmel die mir Weite, Sensibilität aber auch Kraft vermitteln. Was tolleres habe ich nie gesehen – und Bilder können diese Ehrfurcht nicht wieder geben.

    VG Carola
    Emmering

  16. Hi Gunther

    Danke für deinen Bericht! Deine Bilder sind toll und verstärken meinen Gedanken noch einmal zur Nordlicht-Jagd in den Norden zu fliegen:-)

    Viel Spass schon heute auf der nächsten Reise!
    Viele Grüsse
    Monika

  17. Hallo,
    Dachte du wärst in Lissabon , auf die Bilderr hab ich mehr gewartet.

  18. Uwe Reckzeh 19. November 2015, 07:18   »

    Hallo Gunther,

    ich bin mal wie immer begeistert von Deinen Bildern, die Du hier veröffentlichst. Wooww

    Vielen Dank

    Uwe

  19. Moin,

    fast ganz neidlos – sehr schöne Bilder, meine Favoriten: 7/29, 9/29 und das Panorama. Habe leider noch nie ein Polarlicht live gesehen, meine beiden Besuche von Norwegen und Island waren leider zur falschen Zeit.

    Eine Frage noch: Welche Kameras kamen zum Einsatz?

    LG aus IBK

  20. Schöner Bericht und tolle Bilder!

    Mich würden ja deine Erfahrungen mit dem Erstellen von Nordlicht Panoramen interessieren. Ich wohne selbst in Nordnorwegen und fotografiere einiges an Nordlichtern, aber an Panoramen habe ich mich noch nicht versucht.
    Die Herausforderung ist hier besonders bei sich schnell bewegenden Nordlichtern: Bei ein paar sekunden Belichtungszeit pro Bild ist es wohl nicht ganz so einfach die Übergänge gut hinzubekommen. Braucht man hier einfach etwas Glück oder gibts da nen guten Tipp?

  21. Wilfried Klein 18. November 2015, 21:21   »

    Klasse. Wunderschöne Bilder.

  22. Sascha Hermann 18. November 2015, 19:55   »

    Ich spare schon mal für nächstes Jahr! !!!

  23. Sehr faszinierende Bilder. Norwegen reizt mich auch schon seit längerer Zeit. Darfst Du verraten welches Örtchen Ihr bewohnt hattet? Die Bucht sieht wirklich traumhaft aus.

  24. Beeindruckend gelungene Fotos, besonders das von Tromsö gefällt mir ausgesprochen gut – umso mehr freue ich mich, diesen Winter ebenfalls in Norwegen Nordlichter zu jagen ;-)

Unsere Bücher

  • Diana lernt Fotografieren - Buch
  • Zeitraffer Aufnehmen und Bearbeiten

Unsere Empfehlungen

  • Food Fotografie bei Tageslicht
  • Astrofotografie: Spektakuläre Bilder ohne Spezialausrüstung
  • Fotoespresso

Social

Letzte Kommentare