Fotoschnack 48 – Wildlife Fotografie, LRTimelapse 5, Bildorganisation

7022018

Neues Jahr, neuer Fotoschnack! Mit neuer Kulisse starten wir durch und haben wieder spannende Themen für euch besprochen!

Wenn ihr live nicht dabei wart, könnt ihr nun hier die Aufzeichnung ansehen. Viel Spaß dabei!

 

https://www.youtube.com/watch?v=Qr16bK5oSqY

Unsere Themen:

Hat Dir der Artikel gefallen?

Dann melde Dich doch bitte zu meinem kostenlosen Newsletter an. Darin informiere ich Dich über neue Artikel und Du wirst auch exklusiv als erstes über neue Workshops und Reisen informiert! Außerdem gibt es dort auch ein paar persönliche Hintergrund-Infos, die so nicht im Blog stehen.

Natürlich freue ich mich auch, wenn Du mir bei Facebook, Instagram, Google+ und Twitter folgst. Dort bekommst Du weitere tagesaktuelle Infos...

Alle Inhalte © Gunther Wegner

*) Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links. Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Alternativ könnt ihr auch über folgende Direktlinks in die Shops wechseln:
Amazon.de, Amazon.at, Amazon.com, Calumet Photo, Kids-of-all-Ages, Augenblicke-Eingefangen, camforpro.com.
Über meine Zusammenarbeit mit externen Partnern habe ich hier ausführlich geschrieben. Danke!

Werbung

Wir freuen uns über Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 Kommentare bisher


  1. Karl-Heinz 21. Februar 2018, 22:22   »

    Servus Gunther und Paddy,

    Paddy hat schon öfter erwähnt, dass National Geographic ganz restriktive Vorgaben bezüglich Bildbearbeitung macht. Mich würde interessieren, welche Vorgaben die machen, wie sie das prüfen usw.

    Hier ein Artikel zu Steve McCurry, der anscheinend – wie auch Paddy erwähnte – schleissig mit Photoshop gearbeitet hat:
    http://www.dw.com/de/fotograf-steve-mccurry-wegen-photoshop-nutzung-in-der-kritik/a-19298306

    Es wäre schön, wenn ihr das einmal näher beleuchten könntet, gerade in Zeiten der Fakenews…

    Karl-Heinz

  2. Ich bin mit euch einverstanden, dass diese Art Wildlife Fotografie bedenklich ist. Allerdings ist es auch ein zweischneidiges Schwert, da die Parks eben von den Touristeneinnahmen auch leben und die Tiere schützen können. Die Frage stellt sich, ob man die Anzahl Touristen begrenzen sollte. Das treibt den Preis nach oben und so haben nicht mehr alle Touristen die Möglichkeit die Tiere in der freien Natur zu sehen. Ich fotografiere Tiere auch in den Zoos, aber auch da braucht es Geduld um ein gutes Bild zu erhalten.

  3. Hallo Gunter,hallo Paddy

    Die neue Kulisse finde ich ist gut gelungen.Allerdings ist mir gleich aufgefallen,das es hinter euch ohne Bilder etwas leer aussieht.Die Sendung war wie immer mal wieder top.Was Themen zur Sendung betrifft,wäre das Thema kostenlose Bildbearbeitungsprogramme,wie z.b. Raw Therapee o.ä. mal nicht schlecht.

    Macht was so
    Doris

    • Macht weiter so sollte das heißen :)

    • Andreas M 10. Februar 2018, 15:11   »

      Hallo Doris,

      die Idee, alternative (kostenlose) Bildbearbeitungsprogramme vorzustellen, finde ich ebenfalls interessant und würde mich darüber freuen.

      Hoffnungen mach ich mir allerdings nicht. Ich vermute, dass weder Gunther noch Paddy die Zeit haben bzw. aufwenden möchten, sich in alternative Lösungen zu Lightroom, bzw. in Paddys Fall zu Capture One, einzuarbeiten. Weiterhin ist LRT direkt auf LR abgestimmt.
      Insofern verstehe ich es gut, wenn die beiden nicht intensiv Zeit und Muse für Alternativen investieren mögen.

      Hallo Gunther,
      die Sendung an sich hat mich (wie immer) gut unterhalten und war auch informativ. Echte kreative Ideen kann ich leider nicht bieten.
      Aber was mir in der Vergangenheit gut gefallen hat, waren die Diskussionen zwischen Dir und Paddy. Insbesondere wenn ihre unterschiedlicher Meinung seit oder unterschiedliche Strategien verfolgt.
      Vielleicht könnten die Diskussionen (zumindest aus meiner Sicht) ein wenig “emotionsfreier” sein. Dies vermindert zwar den Unterhaltungsfaktor, aber in der Quintessenz finde ich unterschiedlichen Strategien hilfreich für eine persönliche Meinungsfindung der Zuschauer.
      Stichworte aus der Vergangenheit: PC vs Apple, LR vs Capture One, Monitor-Kalibrieren – oder nicht…

      Ich wünsche Dir weiterhin kreative Idee.

      Danke & Gruß
      Andreas

  4. Carsten Dammann-Ellendt 9. Februar 2018, 11:00   »

    Hallo Gunther, wie ist es mit einem kleinen Fotoschnack Rabatt für Neukunden von LRT 5 ?
    😉 Vielen Dank

  5. Hallo Gunther

    Die neuen Kulissen sehen gut aus.
    Etwas mehr Lich würde nicht schaden.

    Frage wo finde ich den Kalender mit den Daten der nächsten Fotoschnack Sendungen?
    Letztes Jahr hatte ich den aber ich finden ihn nicht mehr.

  6. Patrick 8. Februar 2018, 11:11   »

    Hallo Gunther,
    schön, daß ihr Fotoschnack weitermacht.
    Die neue Kulisse gefällt mir soweit gut, allerdings fällt mir bei deiner Closeup-Kamera auf, daß der Schatten der einen Gesichtshälfte ziemlich dominant ist. Bei Paddy ist das nicht so stark.
    Evtl. kann man das mit einer indirekten Beleuchtung o.ä. aufhellen?
    Außerdem ist mir bei diesem Setting aufgefallen, daß du häufig die Arme verschränkts. Sicherlich ist das bequem, wirkt aber etwas geschlossen. Das ist nicht persönlich gemeint. Am Tisch war das nicht so präsent.
    Und wenn Paddy die Beine hochlegt, sieht man schön wie abgelatsch die Schuhe sind ;)

    Ansonsten macht weiter so.
    Ich fühle mich sehr gut unterhalten und nehme immer was für mich aus der Sendung mit.

  7. Gunther, könntet ihr im Fotoschnack mal auf das Thema “wie bringe ich meine Bilder in das richtige Format, wenn ich diese drucken lassen will (bei einem Print Shop).” Also ich will 20×30 haben, aber das gesamte Bild unbeschnitten etc. Kann man dieses aus LR heraus machen oder muss man vorher zu Photoshop gehen etc.

    Ulrich

    • Hallo Ulrich,
      ich würde einfach aus Lightroom das Bild bearbeitet und so beschnitten, wie Du es haben willst in voller Auflösung exportieren und an den Druckdienstleister senden.
      Allenfalls kannst Du noch nachfragen, ob die sRGB oder Adobe RGB bevorzugen und das dann entsprechend beim Export einstellen. Das war’s!

      • Du hast ja einen Wide Gamut Monitor auf dem du die Bilder bearbeitest. Wenn du deine Fotos bearbeitest hast und die Bilder drucken lassen möchtest, speicherst du einfach als sRGB? (Wenn die Druckerei sRGB verlangt) Das ist doch riskant, da dabei Bildinformationen verloren gehen. Das Bild kann danach flau oder zu leuchtend aussehen. Ich denke du wirst vorher auch einen Softproof erstellen, oder?

  8. Hi Gunther, schön das du wieder da bist. Tolle Fotoschnack-Sendung gestern wieder einmal!! Auch das neue Timelapse sieht klasse aus. Der Afghanistan-Link geht noch auf die LRTimelpase-Seite. Ich freue mich auf viele weitere Blog-Einträge!! VG OLI

Unsere Bücher

  • Diana lernt Fotografieren - Buch
  • Zeitraffer Aufnehmen und Bearbeiten

Unsere Empfehlungen

  • Food Fotografie bei Tageslicht
  • Astrofotografie: Spektakuläre Bilder ohne Spezialausrüstung!
  • Excire Search für Lightroom: Bilder finden statt Suchen!
  • Fotoespresso

Letzte Kommentare