Zeitraffer perfekt bearbeiten und ausgeben – LRTimelapse 4 Video Tutorial

5032016

LRTimelapse 4 Tutorial DeutschAuf vielfachen Wunsch gibt es nun endlich ein Video Tutorial zu LRTimelapse 4 auf Deutsch! Hier zeige ich alle Tipps und Tricks, um aus einer Bilder-Sequenz ein perfekt bearbeiteten Zeitraffer Clip zu erstellen.

Als Voraussetzung dafür braucht ihr:

  • Eine Zeitraffer-Sequenz aus RAW-Bildern (wie man die richtig aufnimmt, erkläre ich z.B. in meinem EBook), weiter unten gibt’s die Demo-Sequenz auch zum  Download
  • LRTimelapse 4 (die kostenlose Version reicht)
  • sowie Lightroom (ab Version 4, die kostenlose Demo reicht auch erstmal)

Alles Weitere lernt ihr in meinem Video.

Viel Spaß beim Ansehen!

 

Als kleines Goodie stelle ich Euch noch die RAW-Sequenz zum Download zur Verfügung, damit ihr sofort selbst starten und die Bearbeitungsschritte direkt nachvollziehen könnt!

Download der Alster-Eis DEMO Sequenz

Die Sequenz habe ich in DNG konvertiert und auf Full HD verkleinert, damit der Download nicht zu groß wird. Trotzdem bleiben alle Bearbeitungsmöglichkeiten der RAW-Dateien erhalten. Beim Exportieren mit LRTExport solltet ihr dann “LRT (JPG, Ori)” auswählen und beim Rendern des Videos in LRTimelapse als Auflösung “1080p”.

Viel Spaß!

Mit dem Know-How gibt es nun eigentlich keinen Grund mehr, nicht an unserem Zeitraffer-Wettbewerb 2016/2017 mitzumachen, oder? :-)

 

Hat Dir der Artikel gefallen?

Dann melde Dich doch zu meinem kostenlosen Newsletter an. Darin informiere ich Dich über neue Artikel und Du wirst auch exklusiv als erstes über neue Workshops und Reisen informiert! Außerdem gibt es immer auch ein paar persönliche Hintergrund-Infos, die so nicht im Blog stehen.

Auf Facebook, Google+ und Twitter bekommst Du weitere tagesaktuelle Infos...

Alle Inhalte ©

*) Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links. Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Alternativ könnt ihr auch über folgende Direktlinks in die Shops wechseln:
Amazon.de, Amazon.at, Amazon.com, Calumet Photo, Kids-of-all-Ages, Augenblicke-Eingefangen, camforpro.com.
Über meine Zusammenarbeit mit externen Partnern habe ich hier ausführlich geschrieben. Danke!

Werbung

Wir freuen uns über Deinen Kommentar!



57 Kommentare bisher


  1. Andreas Schmitz 21. Juli 2017, 01:33   »

    Im Grunde bin ich mit LRTimpelapse sehr zufrieden, die Bearbeitung klappte bis jetzt gut. Ich habe nur neudings das Problem, dass das Auslesen der Metadaten nicht funktioniert. Ich bekomme für jedes Bild eine Fehlermeldung, dass die Metadaten verändert wurden und ob sie eingelesen werden sollen. Ich müsste in Lightrooom jedes Bild einzeln anfsssen. Ist da irgendeine Einstellung in Lightroom falsch? Der Menüpunkt heißt dort auch Metadaten aus Detei und nicht Dateien lesen.
    Herzliche Grüße aus dem Münsterland
    Andreas Schmitz

    • Hallo Andreas, die Warnung kannst du ignorieren, bzw. den Dialog anweisen, dass er nicht wieder kommt. Ist ja logisch, dass die Metadaten verändert wurden, denn das macht ja LRTimelapse.
      Immer, wenn du von LRTimelapse nach Lightroom wechselst, sieht der Workflow ja vor, dass du in die Rasteransicht wechselst (G), alle Bilder selektierst und dann “Metadaten/Metadaten aus Dateien Lesen“ auswählst.
      Das aktualisiert die Metadaten in Lightroom mit den externen Änderungen. Der Wechsel in die Rasteransicht ist erforderlich, damit nicht nur eines, sondern alle Bilder berücksichtigt werden (im Entwickeln Modul bezieht Lightroom leider solche Operationen mir auf das aktuell angezeigte Bild, selbst wenn alle markiert sind.

      • andreas_schmitz 23. Juli 2017, 23:00   »

        Hallo Gunther,
        vielen Dank für die Antwort. Der Fehler war tatsächlich, dass ich nicht in der Rasteransicht war.
        Schönen Gruß
        Andreas

  2. Ludwig 21. Juni 2017, 16:45   »

    Ich besitze jetzt seit einigen Tagen LRTimelaps und bin mit den Programm sehr zufrieden bisher. Eine Frage habe ich jedoch. Bei mir ist der “Heilige Gral Wizard” ausgegraut und ich kann diesen nicht anwenden. Importiert wurden RAWs einer Fuji X-T2. Anfangs dachte ich an zu hohen Belichtungssprüngen aber das kann ich jetzt ausschließen. Die Kurve ist homogener als die einiger Tutorials.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ludwig

    • Hallo Ludwig,
      der HG-Wizard ist nur aktivierbar, wenn die Sequenz im M-Modus aufgenommen wurde und während der Aufnahme die Kameraeinstellungen (Belichtung, ISO, Blende) nachgestellt wurden (Heiliger-Gral.Technik). Ansonsten ist er nicht notwendig.

      • Ludwig 21. Juni 2017, 17:37   »

        Achso Ok, danke für die sehr schnelle Antwort. Bei Blendenprio oder AutoIso tritt er nicht in Kraft? Dabei hat man ja evtl. auch mal größere Sprünge bei der Helligkeit?

        • Nein, da regelt die Kamera in der Regel stetig nach. Für Übergänge zwischen Tag/Nacht empfehle ich die Heiliger-Gral Methode. Mit A und Auto-ISO wird das nicht besonders gut, da die Kamera keine langen Belichtungszeiten realisiert, sondern zunächst die ISO hochjagt. Weiterhin ist diese Methode sehr störanfällig gegenüber Lichtveränderungen.

  3. Michael 11. April 2017, 09:20   »

    Hallo,
    Ich habe da ein problem, und zwar habe ich die GoPro 5 Black. Die Cam kann ja jetzt auch Zeitraffer in RAW aufnehmen, LRTimelaps erkennt aber das format (GPR) nicht.

    was kann ich da machen ?

    Gruß
    Micha

  4. Robert Paul 16. März 2017, 12:26   »

    HAllo,

    ich würde gerne ins Thema einsteigen.
    Welches Buch ist denn als erste Anschaffung empfehlenswerter?
    Das E-Book “Zeitraffer aufnehmen und bearbeiten” oder die gedruckte Ausgabe “Zeitraffer-Fotografie: Aufnahme, Bearbeitung und Produktion von Time-Lapse-Videos(Edition ProfiFoto) (mitp Edition ProfiFoto)”

    Gruß
    Robert

    • Hallo Robert, das EBook würde ich Dir empfehlen, des ist aktueller und Du bekommst kostenlose Updates.

      • Robert Paul 16. März 2017, 13:17   »

        Prima, danke für die Info! Dann werd ich mir das mal zulegen. :-)

      • Robert 20. März 2017, 15:33   »

        No eine Anmerkung. Ich habe schon an mir gezweifelt aber ich musste noch einmal nachschauen. Kann es sein, dass das E-Book im Shop und auf der LFTimelaps-Seite für 10€ angeboten wird?! Ich habe 11,90€ bezahlt…..

        • Das Ebook kostet 10€ netto, in Deutschland also 11,90€ mit MWSt. Spätestens nach der Eingabe des Wohnorts beim Auschecken wird der richtige Betrag angezeigt. Im Shop wird anhand der IP Adresse versucht, das Land herauszubekommen. Ggf. kann das scheitern, dann steht da zunächst der Netto Preis.
          Steht aber auch als Anmerkung unten auf den Shop Seiten:

          Anmerkung: Die kalkulierte MwSt., die in den Preisen enthalten ist, basiert auf dem vermuteten Land, in dem Du Dich befindest. Das engültige Land, das nach der EU Gesetzgebung von 2014 zur Ermittlung der Steuer verwendet werden muss, wird an der Kasse festgelegt. Die hier angezeigten End-Preise können sich dann ggf. noch ändern.

  5. Thomas 10. März 2017, 08:14   »

    Hallo Gunter

    Ich arbeite jetzt schon ne weile mit LRTimelapse, und bin begeistert.
    Frage: Ich habe mittlerweile mehre 10’000 Bilder für Zeitraffer aufnahmen im Ligthroom. Wie verwaltest du die einigermaßen vernünftig.
    Hast du da eine eigen Katalog angeleg oder wie machst du das?

    Gruss Thomas

    • Ich mache das in meinem regulären Katalog. Wenn ich mit der Bearbeitung fertig bin nehme ich die timelapse manchmal einfach raus aus dem Katalog. Ich kann sie ja jederzeit ohne Verlust wieder hinzufügen, da die Bearbeitungen ja in den xmp Dateien gespeichert sind.
      Aber eigentlich braucht man sich das nicht, da der Lightroom Katalog locker 200.000 Bilder und mehr problemlos verträgt.

      • Thomas 10. März 2017, 08:32   »

        Besten Dank für die super schnelle Rückmeldung.
        Bei mir übersteigt die anzahl Bilder mittlerweile die 800’000 marke, und es werden in absehbarer Zeit über 1 Million Zeitraffer Bilder sein.
        Dan sichert du dir diese auf den NAS und machst auch noch ein Backup, nehme ich an.

        Gruss Thomas

  6. Kann man auch mit nur 50 Fotos ein Zeitraffer erstellen und wie lässt sich dann die Geschwindigkeit anpassen?

    Schönen Abend und hG
    helga

    • Kannst Du natürlich, aber der wird recht kurz. Bei 25 Bildern pro Sekunde Abspielgeschwindigkeit, wären das dann 2 Sekunden. Natürlich kann man das dann noch verlangsamen, im Videoprogramm oder auch bei der Ausgabe mit LRTimelapse. Aber verlangsamen macht den Zeitraffer immer “ruckeliger”. Also lieber von vornherein mehr Bilder aufnehmen. Als Faustregel sollte man schon 400-500 Bilder aufnehmen.

  7. Hallo Gunther,

    Download der Alster-Eis DEMO Sequenz geht leider nicht.

    Vielleicht kannst du das Problem beheben. Vielen Dank im Voraus!

    Herzliche Grüße
    von
    Bernd

  8. Ist jemandem ein Lösung bekannt mit dem man ein DJ Ronin-Gimbal als Motorkopf für einen Slider steuern kann. Über die mitglieferte Fernbedienung lassen sich ja alle Achsen wunderbar ansteuern.

    Danke!

  9. Monika 4. Juli 2016, 20:25   »

    Hallo Gunther
    Vielen Dank für das Tutorial in Deutsch, möchte ich mir gerne ansehen! Kann man das auch runterladen, dann könnte ich es im Flieger offline schauen.
    Schönen Abend und viele Grüsse
    Monika

  10. Dieter Grabowski 30. Mai 2016, 10:51   »

    Hallo Herr Wegner,

    sehr schöne Erklärung zu LRTimelaps und Lightroom.
    Da alles so schön beschrieben wurde, kann man es als Laie in den einzelnen Schritten sehr gut nachvollziehen und macht einem selbst richtig Lust eigene Zeitraffervideos zu erstellen. :-)

    Das Buch “Zeitraffer Aufnehmen und Bearbeiten” werde ich mir auf jeden Fall laden :-)

    Vielen Dank und weiter so

  11. Chris 24. Mai 2016, 19:55   »

    Was für ne geile Anleitung.

    War im Monument Valley und habe mir nun ein Time Laps Video erstellt. (Leider hatte ich vergessen mit RAV zu fotografieren) Konnte dementsprechend nicht ganz alle Einstellungen machen, aber das Resultat für das erste mal ist denke ich ganz ok :-)

    Vielen Dank dafür.

    Werde mich nun weiter mit TimeLapse befassen und dann natürlich auf die lizenzierte Version umsteigen (ihr habt da ja sehr gute und denke ich viel Arbeit reingesteckt)

    Grüsse

  12. Guten Morgen

    Ich suche eine Timelapse Programm mit dem ich eine Webcam ansteuern kann, also starten und aufnehmen
    Kannst du mir hierzu weiterhelfen / etwas empfehlen ?

    Danke und viele Grüsse

  13. Jürhgen 29. März 2016, 15:33   »

    Hallo, ich habe Lightromm 4 installiert, danach LRTimeslap 4 und die Slideshow und Video Presets hinzugefügt. Ligtroom hat die LRt Filter und Videoeinstellungen aber nicht. Die Programme liegen nicht auf Laufwerk C: sondern auf einen anderen Laufwerk.
    Was muß ich noch machen?

  14. Hab dank deiner Anleitung mich endlich getraut ein Zeitraffer zu erstellen. Anbei mal ein Link zum Wolkenzeitraffer. Ich freue mich schon auf den Wettbewerb, auch wenn ich sicherlich noch viel lernen muss aber es soll ja Spaß machen

    https://www.youtube.com/watch?v=8cS7Bv6Y8CI

  15. Christian Auer 13. März 2016, 19:08   »

    Hallo Gunther,

    tolle Idee und schön erklärt.
    Eine Frage dazu: Funktioniert dein Programm auch mit Adobe Photoshop oder ist Lightroom zwingend nötig?

    • Es funktioniert auch mit Adobe Camera RAW, das ist aber etwas komplizierter und nicht so komfortabel, da es dafür dann nicht die speziellen Plugins und Erweiterungen gibt, die für Lightroom enthalten sind. Die Workflows mit Adobe Camera RAW sind in meinem EBook beschrieben.

  16. Andreas 13. März 2016, 09:23   »

    Vielen Dank für das Tutorial. Ich habe zuletzt 2011 mit LRTimelaps experimentiert und nun wieder etwas Feuer gefangen. Vielleicht noch ein kleiner Hinweis zum LRT-Export aus LR, der mich gut 2,5 Stunden Lebenszeit gekostet hat: Der Ausgabepfad darf nicht direkt im Root-Verzeichnis der Festplatte sein, sondern muss in einem Verzeichnis erfolgen. Die daraus resultierende Fehlermeldung war leider nicht besonders aussagekräftig und ein Logfile habe ich auch vergeblich gesucht. Ansonsten toll, wie sich LRTimelapse weiter entwickelt hat.

    • Hi Andreas, tut mir leid, dass Dich das Nerven gekostet hat – eine kurze Suche im LRTimelapse Forum hätte vermutlich schneller Aufklärung gebracht ;-) Ich schau mal, ob ich das irgendwie abfangen kann.

  17. Ah, super! Genau so etwas habe ich gesucht! Vielen Dank und super erklärt.

    LG
    David

  18. Danke! klasse Video, hat mir echt geholfen:)

  19. Danke Gunther!! Sehr sehr hilfreich… Danke auch für die Mühe die Du Dir machst. Einfach ein phantastisches Programm. VG OLI

  20. Vielen Dank Gunther. Super Tool und wie immer klasse erklärt. So macht das Timelapsen echt Spaß!

    Weiter so und viele Grüße aus HH
    Alex

  21. Maren 7. März 2016, 09:36   »

    Super erklärt vielen Dank Gunter, da werde ich es auch noch einmal versuchen und mich mal intensiver mit dem Thema beschäftigen!!

    Bis bald Maren

  22. schueppi 6. März 2016, 21:03   »

    Hallo Gunther,
    das ist eine Supergeschichte von Dir, die RAW-Dateien mit zu dem Tutorial dazuzugeben. Da werde ich in den nächsten Tagen mal wirklich ans Werk gehen und probieren, bisher habe ich bei Dir nur gelesen.
    Vielleicht wird es auch was mit dem Wettbewerb, 12 Monate Zeit ist wirklich gut!
    Mach weiter so, bis Dienstag …
    Gruß
    Thomas

  23. thorsten bechold 5. März 2016, 21:02   »

    Vielen Dank

  24. thorsten bechold 5. März 2016, 20:03   »

    Hallo Gunther,
    super Tutorial wie immer.
    Muss dazu sagen, beim Schritt nach Lightroom ziehen die Daten der dritte Punkt im Workflow, geht es bei mir am Mac nur wenn die Bilder noch nicht in Lightroom sind, sonst sehe ich die Bilder grau hinterlegt mit dem Untertitel Bild wurde schon importiert.
    Gruss Thorsten

    • Ja genau. Wenn die Bilder schon im Lightroom sind, kannst Du sie:
      a) aus dem Lightroom Katalog entfernen und dann wie gehabt vorgehen oder
      b) einfach alle Bilder markieren und dann “Metadaten / Metadaten aus Dateien lesen”

  25. Gerhard Kupfner 5. März 2016, 15:59   »

    Hallo

    Toll erklärt und sehr anschaulich vorgetragen.

    Kompliment.

    LG aus Salzburg

Unsere Bücher

  • Diana lernt Fotografieren - E-Book
  • Zeitraffer Aufnehmen und Bearbeiten

Unsere Empfehlungen

  • Food Fotografie bei Tageslicht
  • Astrofotografie: Spektakuläre Bilder ohne Spezialausrüstung

Social

Letzte Kommentare