MDK V5 – Kamera Bewegung mit Schrittmotoren für Zeitraffer

10072015
MDK V5 Motion Control für Zeitraffer

Mit dem MDK V5 stellt David Wemhöner eine sehr attraktive, in Kleinserie gefertigte, Lösung für das sog. “Motion Control”, also die automatisierte Bewegung der Kamera vor. Ich hatte bereits während der Prototyping-Phase Gelegenheit, den neuen MDK zu testen und ihn unter anderem auf der Altiplano-Reise dabei.

Ähnlich dem professionellen Stage-R von Dynamic Perception, den ich euch ja schon vorgestellt habe, basiert nun auch die fünfte Auflage des MDK auf Schrittmotoren und ist somit kompatibel zu dem populären NMX-Controller, mit dem ich ihn auch betreibe. Einen eigenen Controller hat David derzeit in Entwicklung.

Den neuen MDK kann man entweder als einzelne Achse nutzen, um entweder eine Schwenk oder Neige-Bewegung durchzuführen. Alternativ kann man zwei MDK V5 mit einer Makro-Schiene verbinden und erhält somit einen vollwertigen “Pan-Tilt”-Kopf. Selbstverständlich kann man den Kopf mit einer oder zwei Achsen beliebig mit einem Slider kombinieren und erhält so bis zu 3 Achsen, die dann alle gemeinsam über den NMX Controller gesteuert werden – ganz genau so, wie wir es in dem Video zum Stage One Plus und Stage-R vorgestellt haben.

Prototyp des MDK V5 in Westerhever

Im Gegensatz zum Stage-R hat Davids Lösung allerdings den Vorteil, kleiner, leichter und günstiger zu sein. Auch die eingebauten Motoren, die quer angebracht sind, sind viel weniger im Weg, als die herausstehenden Motoren des Stage-R, die man dann immer entsprechend stecken muss.

Durch die verwendeten ARCA-Kompatiblen Platten und Kupplungen, ist es ein Leichtes, den MDKV5 im Handumdrehen in die einzelnen Achsen zu zerlegen, um ihn platzsparend transportieren zu können. Sehr gut gefällt mir auch, dass ich mich vor einem Shooting entscheiden kann, ob ich eine oder zwei Achsen benötige und dann ggf. mit leichterem Gepäck unterwegs sein kann.

Im folgenden Bild seht ihr, dass ich eine einfache Makro-Schiene sowie eine Arca Platte verwende, um die beiden Achsen zu verbinden, meine Kameras haben ohnehin einen fest angebauten L-Winkel. Wenn ihr den MDK V5 als Zweiachs-System bei David kauft, sind die Verbindungsschiene und ein universeller L-Winkel im Preis enthalten. Selbstverständlich könnt ihr natürlich auch nur eine Achse kaufen.

Gut zerlegbar – die einzelnen Achsen. Hier habe ich meine vorhandene Makroschiene zur Verbindung genutzt.

Mein Zeitraffer-Equipment in Bolivien

Auf der Altiplano Reise hatte ich einen ersten Prototypen als einzige motorisierte Achse als Ergänzung zu meinem Rhino-Slider dabei. Er hat mich nicht enttäuscht, sondern genau das gemacht, was ich erwartet habe. Zudem war er klein und leicht und passte somit gemeinsam mit dem Slider in meinen normalen Koffer – und ich hatte noch nicht einmal Übergepäck.

Ein früher Prototyp des MDK V5 auf dem Salar de Uyuni

Der MDK baut selbst mit 2 Achsen deutlich kompakter, als z.B. der EMotimo. Er ist somit weniger anfällig für Verwacklungen durch Wind – selbst bei schweren DSLR Kameras.

Größenvergleich: MDK V5 vs. Emotimo

Nach meiner Rückkehr schickte mir David dann die finale Variante, allerdings noch uneloxiert. Mit dieser arbeite ich seitdem. Die Verkaufs-Variante sieht in schwarz natürlich noch einmal viel schicker und professioneller aus, hier ein Bild von David:

Professionell: der MDK V5 für den Verkauf. Foto: David Wemhöner

Demo-Video

Hier ein kurzer Zusammenschnitt einiger Zeitraffer-Aufnahmen, die ich in den letzten Monaten mit dem MDK V5 gemacht habe. Bearbeitung wie immer mit LRTimelapse.

Fazit

Obwohl ich nun wahrlich eine Menge Zeitraffer-Motion-Control Equipment zu hause habe, habe ich in den letzten Monaten fast ausschließlich mit dem MDK V5 als Pan-Tilt-Kopf gearbeitet. Er ist praktisch, verhältnismäßig leicht aber doch stabil, schnell zerlegbar und funktioniert einfach prima. Durch die Nutzung von standardisierten Schrittmotoren lässt er sich mit den entsprechenden Controllern und Slidern sehr flexibel kombinieren.

Im Einsatz beim Workshop in Würzburg: MDK V5 auf SCYO Slider

Falls ihr auf der Suche nach einer günstigen, zuverlässigen und zukunftsorientierten Lösung für Motion Control mit Schrittmotoren seid, solltet ihr euch den neuen MDK auf jeden Fall einmal ansehen. David steckt auch in die neue Version unglaublich viel Herzblut hinein und steht euch als persönlicher Ansprechpartner für Fragen gerne zur Verfügung. Soweit ich weiß, baut er gerade eine Serie von 10 Exemplaren, die vermutlich relativ schnell vergriffen sein wird. Mit 2-3 Wochen Lieferzeit müsst ihr allerdings immer rechnen, da er dieses Projekt in seiner Freizeit macht und jeden MDK einzeln aufbaut.

Auf Davids Seite findet ihr alle Details zum MDK V5 sowie Kontakt- und Bestellmöglichkeiten.

Ich freue mich auch auf die neuen Entwicklungen, die David gerade vorantreibt. Vor allem soll es bald einen NMX-Kompatiblen MDK Controller geben und eine eigene App. Weiterhin hat er auch schon eine Erweiterung zu dem MDK V5 entwickelt, um diesen in Astro-Tracker verwenden zu können. Bei Interesse daran, schreibt David einfach an.

Hat Dir der Artikel gefallen?

Dann melde Dich doch bitte zu meinem kostenlosen Newsletter an. Darin informiere ich Dich über neue Artikel und Du wirst auch exklusiv als erstes über neue Workshops und Reisen informiert! Außerdem gibt es dort auch ein paar persönliche Hintergrund-Infos, die so nicht im Blog stehen.

Natürlich freue ich mich auch, wenn Du mir bei Facebook, Instagram, Google+ und Twitter folgst. Dort bekommst Du weitere tagesaktuelle Infos...

Alle Inhalte © Gunther Wegner

*) Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links. Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Alternativ könnt ihr auch über folgende Direktlinks in die Shops wechseln:
Amazon.de, Amazon.at, Amazon.com, Calumet Photo, Kids-of-all-Ages, Augenblicke-Eingefangen, camforpro.com.
Über meine Zusammenarbeit mit externen Partnern habe ich hier ausführlich geschrieben. Danke!

Werbung

Wir freuen uns über Deinen Kommentar!



9 Kommentare bisher


  1. Thorsten B 1. Dezember 2016, 19:28   »

    Hallo Gunther,
    wird es ein Test von dir vom MDK V6 geben?

  2. Hallo,
    gibt es schon eine UVP ? Wenn ja eventuell einen Vertrieb wo man das gute Stück erwerben kann.

    Gruß Patrick

  3. Hallo Gunther

    Könnte man den MDK V5 auch für das Nachführen der Sonnen- bez. Mondbewegung nutzen? Ich möchte einen Timelaps der nächsten Mondfinsternis machen.

    Oder gäbe es da bessere Lösungen? Vielen Dank.

    Gruss
    Eddy

  4. Hallo Gunther,

    nur ne kurze und knappe Frage. Weißt du, ob der MDK V5 auch mit dem MX3-Controller genutzt werden kann???

    Vielen Dank schonmal im Voraus
    Kim

    • Nein, da der MX-3 Controller für Gleichstrommotoren ist. Hier könntest Du den MDK V4 nehmen. Der MDK V5 hat einen Schrittmotor.

      • Hallo,

        kleine Korrektur. ..es können auch Gleichstrommotoren verwendet werden .
        zb.passt der RB 35 Getriebemotor von Conrad und die Phidget Gleichstrommotoren.

        L.G. David

        • Ja, aber dann halt nicht mit dem NMX gesteuert werden, das sollte man auch für die Leser, die nicht so im Thema sind, klar voneinander trennen.
          Gleichstrommotor: MX2, MX3 Controller
          Schrittmotor: NMX Controller

Unsere Bücher

  • Diana lernt Fotografieren - Buch
  • Zeitraffer Aufnehmen und Bearbeiten

Unsere Empfehlungen

  • Food Fotografie bei Tageslicht
  • Astrofotografie: Spektakuläre Bilder ohne Spezialausrüstung
  • Fotoespresso

Social

Letzte Kommentare