Zeitraffer erstellen – Software, Kamera, Bearbeitung



Zeitraffer Filme (Time Lapse) sind eine faszinierende Facette der Fotografie. In regelmäßigen Abständen aufgenommene Fotos werden zu einem Video zusammengestellt und innerhalb eines Bruchteils des Aufnahmezeitraums wiedergegeben. Das Ergebnis ist oft die Visualisierung von Bewegungen, die das menschliche Auge aufgrund ihrer Langsamkeit in dieser Form nicht wahrnimmt. Als Beispiel sei das Aufblühen von Pflanzen genannt, das Untergehen der Sonne, das Ziehen von langsamen Wolken oder die Veränderung des Himmel über einen längeren Zeitraum.

Im folgenden gebe ich Euch eine Zusammenstellung der bisher von mir zu diesem Thema veröffentlichten Inhalte.

Alles über die Aufnahme und Bearbeitung von Timelapse Videos

Weitere Tipps und Tricks zur Aufnahme und Bearbeitung von Zeitraffern

Unsere Zeitraffer Filme

LRTimelapse

LRTimelapse ist ein von mir entwickeltes Werkzeug, das Eure Zeitraffer auf den nächsten Level heben wird. Ihr könnt damit z.B. das lästige Flickern loswerden, Kamerafahrten realisieren und Entwicklungsparameter über die Zeit flexibel animieren.

Ich habe für LRTimelapse eine eigene Webseite unter lrtimelapse.com eingerichtet. Um auch die internationalen User zu erreichen, ist die Seite auf englisch gehalten.
Zusätzlich gibt es das LRTimelapse-Forum unter forum.lrtimelapse.com, hier könnt ihr mit anderen Anwendern und mir Erfahrungen austauschen. Das Forum hat einen deutschen und einen englischen Bereich.

Weiterhin gibt es natürlich auch weiterhin viele Infos zu LRTimelapse hier im Blog und auf Deutsch:

Zeitraffer Equipment

Eine Liste von von mir eingesetztem Equipment für die Zeitraffer Fotografie findest Du in meiner Fototasche:

Der Fachversand für Zeitraffer-Zübehör ist natürlich Kids-of-all-Ages, mit Matthias habe ich auch den von mir benutzten Stage One Slider von Dynamic Perception getestet.

Weitere spannende Zeitraffer Lösungen:

Wir freuen uns über Deinen Kommentar!



142 Kommentare bisher


  1. Ivan 31. August 2014, 01:03   »
    Gravatar

    Hallo Gunter
    Ich möchte mich nun auf die Stufe von bewegten Timelapses wagen und mir vorerst eimal einen erschwinglichen Rotationskopf anschaffen. Hast du Erfahrungen mit den Motion Control Rotatoinsköpfen von Astro (orderastro.com) oder Radian (alpinelaboratories.com) oder diese einmal getestet? Welchen würdest du mir für Pan and Tilt Zeitraffer empfehlen? oder gibt es noch bessere Lösungen auf diesem Preisniveau?
    Grüsse aus der Schweiz
    Ivan

  2. Thorsten 21. August 2014, 10:19   »
    Gravatar

    Hallo Gunther

    finde deine Werke und Tutorials klasse. Habe auch dein Buch verschlungen da ich mich total dafür Interessiere.

    Ich hätte da aber noch eine kleine Frage an dich habe mir dein Buch schon durchgelesen für Zeitraffer und Tutorials angeschaut. Aber ich frage mich immer bei Heiligen Gral (Sonnenauf und Untergänge) soll man die ISO verändern um die Belichtung auszugleichen oder eher die Belichtungszeit Bzw. ab wann soll man nachsteuern aber 2 Blendenstufen unterschied oder noch später bzw. früher.

    Und mach weiter so machst eine klasse Arbeit.

    Gruss
    Thorsten

  3. Hannes Kruse 20. August 2014, 19:06   »
    Gravatar

    Moin Gunther!

    Ich habe einige Zeitraffer Videos gesehen, die über mehrere Tage laufen. Soweit ich herausfinden konnte waren die kameras mit externen timern bestückt, bei denen man sagen konnte, dass Fotos nur in der Zeit von ⅹ bis y an einem Tag geschossen werden, so dass man die Kamera dann auch ein paar Tage alleine lassen kann. Weißt du was das für Geräte sind?

    viele grüße

    • gwegner 20. August 2014, 23:13   »
      Gravatar

      Mit solchen Geräten kenne ich mich leider nicht aus, mein Metier ist eher die Nachbearbeitung. Wenn Du soweit bist, dann gibt es hier von mir ein Tutorial, wie Du am besten langzeit Zeitraffer bearbeitest.

  4. Eberhard Weinmann 15. August 2014, 16:44   »
    Gravatar

    Ich habe mir LRTimelapse 3.4 installiert. Wenn ich nach „Initialisieren“, „Keyframes erzeugen“, „Speichern“ nach Lightroom gehe und dort den Ordner importiere, erscheint bei „Filter“ nicht das von Dir erwähnte Fenster. „LRT Full Sequence“, „LRT-All Keyframes“, usw. fehlen. Auch beim Export erscheint nicht das LRTimelapse-Fenster, sondern das übliche Lightroom-Fenster. Es heißt doch, dass diese Features beim Installieren von LRTimelapse mit installiert werden. Was mache ich falsch?
    Gruß EBERHARD

  5. Jens 14. August 2014, 20:05   »
    Gravatar

    Hi Gunther,

    vielen Dank für dslr dashboard, genial!

    Deine Seite habe ich entdeckt durch Deinen Bericht über die D7100 und bin deswegen echt angefressen weil:
    Meine neue D7100 schicke ich nächste Woche in den Service. Noch nie hab ich so viele Hotpixel in einem Bild gesehen, wie bei dieser Kamera und nachdem ich das gelesen hab
    http://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/nikon-d7100⁄240005-d7100-viele-hotpixel.html
    befürchte ich die Chancen stehen schlecht, dass der Service was bringt. Mal sehen, mehr dazu nach der Reparatur…

    Nun zu dmeine Fragen…
    1. Ich hab eine Nachtaufnahme gedreht mit der D7100. Belichtung bulb, 25sek Belichtungszeit gesteuert vom Mikrokontroller, der auch den Slider steuert, damit nichts auseinander läuft und das Timing zwischen shoot-move-shoot optimal passt. Leider komm ich mit dslr dashboard nicht mehr aus dem bulb Modus raus. Als es hell wurde, wollte ich über das Tablett auf 20 sek wechseln und ISO entsprechend +1⁄3 erhöhen und dann dslr dashboard im sunrise mode die Belichtungszeit verkürzen lassen. Ging nicht. Musste alles anhalten, per Hand an der Nikon von bulb auf 20 sek und +1⁄3 ISO umschalten. Bis der Slider wieder lief war ein Zeitsprung in der Sequenz. Bitte bessert das nach, dass man auch mit dslr dashboard aus dem bulb Modus rauskommt. Oder hab ich was falsch gemacht?

    2. Wenn ich an meiner Canon 60d ein Objektiv mit internem Blendenring ein wenig rauschraube während Liveview an ist oder ich die DOF Taste gedrückt halte, bleibt die Blende unverändert. Auch bei der Auslösung ändert die Blende sich nicht, dh. es gibt kein Flackern im Zeitraffer. Versuche ich dasselbe bei der D7100 oder D7000 passiert folgendes, Beim Rausdrehen geht die Blende erst geht ganz zu, springt, wenn ich das Objektiv weiter rausdrehe, wieder auf und wenn ich nocht weiter drehe geht die Blende, je nachdem wie weit ich das Objektiv rausdrehe, immer mehr zu. Zwischen den Auslösungen geht die Blende ganz zu und springt dann wieder auf die Grösse, die ich durch das Rausdrehen festgelegt habe. Immerhin geht die Blende zwischen den Auslösungen nicht ganz auf (wie bei der Offenblendmessung, wenn das Objektiv ganz reingeschraubt ist) aber bleibt auch nicht unverändert wie bei der Canon. Anscheinend verhakt sich der Stift am Objektiv bei Nikon auch nachdem das Objektiv ein Stück rausgeschraubt wird.
    Ich habe an Nikons bisher nur Objektive mit externem Blendenring benutzt, Kontakte abgeklebt und den Stift abgesägt. Absägen bei internem Blendenring killt leider das Objektiv.
    Nun zur Frage: wie dreht Ihr Zeitraffer mit Nikon und internem Blendenring? Das Rausdrehen ist eh saublöd. Mein Vorschlag an Nikon, dass sie Ihre Firmware so erweitern, dass man die Offenblendmessung abschalten kann wird natürlich seit Jahren ignoriert.

    3. Kennst Du Hacks für Nikon? Gibts da was vergleichbares zu Magic Lantern? Sogar für die Gopro hab ich Hacks gefunden aber für Nikon nichts brauchbares. Das Schöne am kostenlosen Magic Lantern ist, die Programmierer richten sich nach Wünschen der User, während die Kamerahersteller unser Geld nehmen und unsere Wünsche ignorieren.

    Bonus Frage: denkst Du die grossen Kamerahersteller wollen nicht, dass man mit Ihren Kameras Zeitraffer dreht, weil sie einfach alles machen um das zu erschweren?

    Vielen Dank im Voraus für die Antworten… ich hab gelesen, Du bevorzugst Nikon aber mit internem Blendering doch eigentlich nicht zu empfehlen?

    • gwegner 15. August 2014, 09:09   »
      Gravatar

      Hallo Jens,
      zu 1.) bulb solltest Du nicht benutzen, wenn Du so arbeitest. 25 Sekunden kannst Du auch so als Belichtungszeit einstellen. Längere Zeiten machen bei TL eh keinen Sinn. Bulb generiert keine vernünftigen Exif-Daten, so dass die Anpassung später nur manuell erfolgen kann (und nicht automatisch in LRTimelapse) und außerdem ist die Ansteuerung der Nikons in Bulb alles andere als exakt.

      zu 2.) Bei Nikon funktioniert Lens-Twist nicht, das ist bekannt. Es bleiben manuelle Objektive mit Blendenring oder das verklemmen des Blendenhebels. Ich habe mir ein Canon Gehäuse gekauft und schließe dort die Nikon-Objektive per Novoflex Adaper an, damit gibts auch kein Flickern. Aber Canon hat andere Probleme, vor allem den geringeren Dynamikumfang. Ansonsten bleibt noch die Offenblende, das geht am einfachsten und ist meist auch ein guter Weg, vor allem wenn man bis in die Dunkelheit will.

      zu 3.) Es gibt wohl ein-zwei Ansätze für Nikon Hacks, aber nichts, das uns wirklich weiter bringen würde.

      Ich empfehle Dir mein EBook zum Thema Zeitraffer, dort werden eigentlich alle Deiner Fragen (und noch viel mehr) beantwortet.

  6. Siegfried 4. August 2014, 11:44   »
    Gravatar

    Hallo,

    bin derzeit viel mit Zeitraffer-Aufnahmen unterwegs. Möchte mir einen Slider kaufen, welchen Gunther bereits getestet hat (Nic-O-Slider – Igus – Komplettset). Welche Schienenlänge ist zu empfehlen, um noch mit einem (mittel) Stativ arbeiten zu können? Was sollte ich bei der Bestellung sonst noch beachten?

    Vielen Dank
    Siegfried

    • gwegner 4. August 2014, 12:24   »
      Gravatar

      Hallo Siegfried, 80cm oder 100cm sind eigentlich völlig ausreichend. Die Befestigung mit nur einem Stativ würde ich aber nicht empfehlen. So stabil kann das Stativ gar nicht sein, dass sich durch den Hebel an den äußeren Enden das System nicht etwas nach unten neigt. Dadurch bekommst Du dann bei der Fahrt einen kippenden Horizont. Ich würde immer zwei Stative einsetzen oder – noch besser – einfach den Slider mit den Füßen nutzen. Nico berät Dich da sicher auch gerne.

Nächste Reisen

E-Books

Partner



Know How und Equipment

Kamera-Tests

Reisen und Bücher

Videos und Fotos

Social

Letzte Kommentare



Seite durchsuchen
login