Fotoreise nach Chile und Bolivien – Teil 1

17122013

Zum zweiten Mal war ich nun mit einer Gruppe Fotobegeisterter im Altiplano – jener wunderbaren Hochebene in Chile und Bolivien mit ihren fantastischen Landschaften. Und, wie letztes Mal, war es wieder eine spannende Reise, mit netten Teilnehmern und großartigen Landschaften.

Einige von Euch haben die Reise ja schon halb-live bei Facebook und Google+ verfolgen können, wo ich, wann immer es ging, von unterwegs schon einige Bilder gepostet habe (hier könnt ihr übrigens unsere Facebook-Seite “liken” oder uns bei Google+ hinzufügen, falls noch nicht geschehen) – nun aber habe ich zu hause und in aller Ruhe die schönsten Fotos bearbeitet und zeige sie Euch gerne.

Büroarbeit unterwegs – hier im Salzhotel am Salar de Uyuni (Foto: Dirk M.)

Nach einem Zwischenstopp in Santiago starteten wir so richtig im Nordchilenischen San Pedro de Atacama – der Name verrät es: hier befinden wir uns schon in der Atacama Wüste, der trockensten Wüste der Welt. Und doch hat sie so viele Überraschungen zu bieten!

Viel gibt es im Valle de La Luna – Tal des Mondes – zu entdecken.

Gruppenfoto zum Sonnenuntergang hoch oben über dem Valle de la Muerte

Ungefähr eine Woche blieben wir hier in einem komfortablen Hotel mit WLan und allem drumherum und machten sternförmige Ausflüge zu den nahe gelegenen Sehenswürdigkeiten. Dabei war es mein besonderes Bestreben, die Gruppe zur richtigen Zeit an die entsprechenden Orte zu bringen – sprich – wenn das Licht am schönsten war und wir möglichst alleine waren.

Monjes de la Pacana im Abendlicht

Während dieser Exkursionen gab ich immer wieder kleine fotografische Lehreinheiten, die vor Ort sofort angewandt werden konnten.

Mein erstes Ziel dabei war es, die vom Kenntnisstand heterogene Gruppe auf ein gutes gemeinsames Level zu bringen, um für die fotografischen Highlights, die uns noch erwarten sollten, bestmöglich gewappnet zu sein.

Unter den Teilnehmern waren sowohl Einsteiger in die Fotografie als auch “Alte Hasen” vertreten. Jedem stand es frei, sich bei einzelnen Lehreinheiten, falls sie für ihn nicht relevant erschienen, “auszuklinken” und auf eigene Faust  zu fotografieren. Aber auch nach den Lehreinheiten blieb für alle immer noch genügend Zeit, um die Motive ausgiebig und in den unterschiedlichen Perspektiven fotografisch umzusetzen.

Flamingo am Salar de Atacama

Flamingo

Einige Ziele, die wir in der ersten Woche ansteuerten, waren die verschiedenen Salzlagunen in der Atacama und der umliegenden Berge. Sogar die Gelegenheit zur Tierfotografie blieb nicht aus!

Alles eine Frage der Perspektive

Wildes Vicunha

Atacama Fuchs

Das erste mal auf über 4.000 Meter ging es dann ganz früh morgens zum Sonnenaufgang zu den El Tatio Geysiren.

El Tatio Geysire

Aber auch ganz andere Landschaften hat die Atacama zu bieten, nämlich spannende Canyons mit zum Teil wunderschönen farbigen Felsformationen!

Regenbogen Tal

Das Regenbogental

Abendstimmung im Regenbogen Tal

Gruppen-Panorama – Making of

…und Ergebnis

Ein weiterer Höhepunkt – im wahrsten Sinne des Wortes, nämlich an die 4.500 Meter hoch gelegen, sind die bizarren Felsformationen der Monches de la Pacana. Eines meiner absoluten Favoriten aus dem letzten Jahr, wollte ich diesmal unbedingt zum Sunset dort sein. Eines der schönsten Bilder habt ihr schon weiter oben gesehen. Die Entscheidung für die Uhrzeit war jedenfalls goldrichtig – alle hatten Spaß – der Preis war die bittere Kälte und der extrem heftige Wind. Aber ich bin sicher, die Ergebnisse lassen das verschmerzen… :-)

Dirk fotografiert die Monjes de la Pacana

Die Rückfahrt bot dann noch einmal ein Farbenspiel der Extraklasse.

Unglaubliches Licht – Blaue Stunde auf über 4000 Metern

Aber es war noch nicht Feierabend. Nach diesen tollen Eindrücken konnte die Gruppe kurz verschnaufen – dann ging es weiter, zur abendlichen Astro-Tour mit Sternenfotografie und spannenden Erklärungen zum südlichen Nachthimmel.

Astro-Tour

San Pedro de Atacama bei Nacht

Natürlich sind die Nächte hier viel zu kostbar, um sie zu verschlafen – daher haben wir uns in einer anderen Nacht noch einer weiteren exotischen Spielart der Fotografie gewidmet, dem Light Painting. Insbesondere hierbei ist es unglaublich spannend beim Besprechen der Bilder am Folgetag, die Ergebnisse der anderen zu sehen – jeder hat seine eigene Kreativität und kann sie hier ganz besonders gut zum Ausdruck bringen.

Foto: Stefan und Irene

Foto: Stefan und Irene

Lightpainting unter dem südlichen Sternenhimmel!

Weiter geht’s dann in der nächsten Folge mit unseren fotografischen Abenteuern in Bolivien!

Vielleicht hast Du auch einmal Lust, mich auf einer solchen Reise zu begleiten? Die nächste Gelegenheit wäre die Reise nach Patagonien im April 2014 – schau doch mal rein!

Weiter geht’s mit Teil 2:

Hat Dir der Artikel gefallen?

Dann melde Dich doch zu meinem kostenlosen Newsletter an. Darin informiere ich über neue Artikel und Du wirst auch exklusiv als erstes über neue Workshops und Reisen informiert! Außerdem gibt es immer auch ein paar persönliche Hintergrund-Infos, die so nicht im Blog stehen.

Auf Facebook, Google+ und Twitter bekommst Du weitere tagesaktuelle Infos...

Alle Inhalte ©

*) Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links. Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Alternativ könnt ihr auch über folgende Direktlinks in die Shops wechseln:
Amazon.de, Amazon.at, Amazon.com, Calumet Photo, Kids-of-all-Ages, Augenblicke-Eingefangen, camforpro.com, WhiteWall.
Über meine Zusammenarbeit mit externen Partnern habe ich hier ausführlich geschrieben. Danke!

Werbung

Wir freuen uns über Deinen Kommentar!



11 Kommentare bisher


  1. Der Artikel ist zwar schon etwas älter, hat an seinem WOW-Effekt aber nichts eingebüßt.
    Einfach unglaublich, was man mit Technik, einem guten Auge und Leidenschaft alles einfangen kann!

  2. Hallo Gunther,

    die schönen Erinnerungen leben durch Deinen Reisebericht und den tollen Bildern sofort wieder auf – es war einfach eine klasse Fotoreise mit einer ebensolchen fotobegeisterten Reisegruppe!
    Bin schon auf den zweiten Teil gespannt…

    Viele Grüße
    Dirk

  3. Hallo Gunther,
    sehr schöner Bericht und sehr gute Fotos!! Da bekommt man Lust mitzutun! Wer weiss vielleicht bin ich ja nächstes oder übernächstes Jahr mal dabei. Ich bin zur Zeit mehr auf die Arktis fixiert. War in den letzten Jahren mehrfach dort (Grönland, Spitzbergen, Nordnorwegen). Für Dich müsste auch die Ploarlichtfotografie mit Timelapse eine Herausforderung sein!
    Falls Du Bilder von mir sehen möchtest :

    http://www.madhouse-fotos.com/fotos/reisen/grönland/
    oder
    http://www.madhouse-fotos.com/fotos/reisen/spitzbergen/

    Polarlicher habe ich dieses Jahr in Nordnorwegen fotografiert :

    http://www.madhouse-fotos.com/fotos/polarlicht/

    Sind noch unbearbeitet, weil mein PC spinnt, demnächst kommen die bearbeiteten.

    Gruss und allzeit gut Licht.
    Rolf

  4. Hallo Gunther,

    wirklich wieder ein schöner Reisebericht.

    Mich würde so eine Fotoreise auch liebend gerne mal interessieren. Mir ist das ganze nur etwas zu teuer :-(
    Aber irgendwann, irgendwann … :-)

    LG Manuel

  5. Sonnenaufgang, Regenbogental, San Pedro, Licancabur, Flamingos, Salzsee, Gunther, Vicuñas, Lightroom, Milchstrasse, Wüste, Parinacota, Uyuni, Lamas, Tal de Mondes, Pomerape, Wasserläufer, Oase, Vulkane, Andenfuchs, Pisco Sour, 4×4, Geysire, Christian, Venus, Salzhotel, Putre, Light Painting, Eiffel-Kirche, Empanadas, 4920m, Eisenbahnfriedhof, Lagunen, Kormorane, Alpakas, Kandelaberkaktus, Sonnenuntergang, Sternenhimmel … ich meine: “HALLO? WER WILL DAS NICHT?”

  6. Elisabeth 17. Dezember 2013, 21:26   »

    Hallo Gunther,
    tolle Bilder, sehr guter Reisebericht.
    Ja, es war eine unvergesslich tolle Tour!
    LG Elisabeth

  7. Woah, und ein dickes WOW auch an Stefan & Irene mit ihren Lichtbildern – die sind ja der Hammer! Falls die beiden Lust haben, auf meinem Blog gastzubloggen und zu erklären, wie sie das gemacht haben, sind sie gerne eingeladen. :)
    LG /inka

  8. Hi Gunther,
    tolle Reise & superooles Lama beim Lightpainting!!!! ;-)
    Viele Grüße,
    Stefan

Unsere Empfehlungen

  • Zeitraffer Wettbewerb
  • Zeitraffer Aufnehmen und Bearbeiten

Werbung

  • Produktfotografie
  • Fotografieren mit Wind und Wetter
  • Kids of all ages
  • Fotoespresso

Social

Letzte Kommentare