Costa Rica Individuell – Reisebericht – Diana und Gunther Wegner



Vulkane, Heiße Quellen, die Karibik, der Pazifik, tropische Nebelwälder und ein unglaublicher Tierreichtum: Costa Rica ist sicherlich eines der abwechslungsreichsten Länder Lateinamerikas.

„Costa Rica – individuell“ ist die spannende Erzählung der Individualreise, die Diana und ich quer durch Costa Rica unternommen haben.

Eine fantastische Natur, die Begegnung mit netten Menschen und viele Abenteuer erwarten uns – und Euch!

Inhalt

Erlebt mit uns die Vielfalt Costa Ricas und so manch skurrile und witzige Anekdote aus dem Alltag zweier Reisender, die versuchen, sich abseits des Pauschaltourismus ihren Weg zu suchen:

Kostenloses Abo für gwegner.de


Für den EMail Verteiler anmelden

EMail-Adresse:

 Anmelden     Abmelden

Das Email-Abonnement von gwegner.de ist kostenlos und Du kannst es selbstverständlich jederzeit wieder abbestellen. In keinem Falle wird Deine Email-Adresse an Dritte weitergegeben!

Eine kleine Auswahl der Stationen dieser Reise sind

  • der nebulöse Vulkan Poas,
  • die verstopfte Innenstadt von San José
  • das wunderbare Tierparadies Tortuguero an der karibischen Küste,
  • der längst seiner Blütezeit entronnene Aussteigerort Cahuita,
  • Manzanillo, die Perle der südlichen Karibik,
  • der Arenal-Vulkan, einer der 10 aktivsten Vulkane der Erde,
  • die Nationalparks Tenorio, Caño Negro und Rincón de la Vieja,
  • die Pazifikküste und die Nicoya Halbinsel
  • Sierpe und der Corcovado Nationalpark

Freut Euch auf Fotos von ganz besonderen Landschaften, spannende Begegnungen mit Menschen und Tieren und die Schilderung der Faszination eines wunderbaren Landes, welches bei seinen Bemühungen für den Ökotourismus sicherlich auf dem richtigen Weg ist, aber die letzten Schritte noch vor sich hat.

Costa Rica – Individuell Online

Diese Folgen sind bereits online:

…bald geht’s weiter… :-)

Wir freuen uns, wenn Du gwegner.de unverbindlich und kostenlos als Email oder RSS abonnierst und uns auf Twitter oder facebook folgst.

Ungeduldig?

Holt Euch die bereits abgeschlossenen Erzählungen Brasilien – Highlights des Nordens und Mit dem Rucksack durch Venezuela als Hochglanz Bildband zum lesen und träumen. Ihr findet sie in unserem Shop.

Wir freuen uns über Deinen Kommentar!



24 Kommentare bisher


  1. Andie 21. Juni 2014, 13:27   »
    Gravatar

    Hallo Ihr Zwei,
    Euer Bericht über Costa Rica gefällt mir ausgesprochen gut.
    Man liest Eure Begeisterung in jeder Zeile.
    Interessante Hintergrundinfos wechseln mit Liveberichterstattung und tollen aussagekräftigen Bildern und Videos.
    Ich könnte mir vorstellen, nächsten Winter dort erstmalig hinzufliegen.
    Wir haben leider nur 10–11 Tage, lohnt sich das trotzdem für eine Stippvisite?

    Viele Grüße …

    • gwegner 21. Juni 2014, 13:32   »
      Gravatar

      Hi und danke für das Kompliment! Zwei Wochen wäre schon besser bei dem langen Flug, ihr würdet euch vermutlich ärgern, so schnell wieder weg zu müssen :-)

  2. Elmü 11. Juni 2014, 22:09   »
    Gravatar

    Hallo Stefanie

    Ich war letztes Jahr in Costa Rica. Ja es gibt dort große Taranteln (mit ausgestreckten Beinen so bis 12 cm lang). Aber deine Vorstellung dass diese Spinnen dich anspringen oder dir auf die Schulter fallen zeigt deine totale Unkenntnis von deren Verhalten. Es ist genau das Gegenteil: Wenn du allein durch ein Reservat gehst wirst du kaum überhaupt irgendein Tier finden. Du hörst zwar die Vögel und die Affen aber normalerweise siehst du sie nicht weil dein Auge dafür nicht geschult ist. Du BRAUCHST einen Führer, der unter etlichen Blättern sucht um irgendwann mal eine Spinne zu finden die sich versteckt weil sie am Tag schläft. Ich war immer überrascht wie unser Führer einen Frosch am Wegesrand findet den ich nie gesehen hätte. Die Tiere wissen sich zu tarnen. Dennoch rate ich dir, damit du deine Reise besser genießen kannst dass du eine Desensibilisierungs Therapie bei einem guten Therpeuten machst. Mit einer Phobie zu leben (ganz gleich welche) ist ein Verlust an Lebensqualität. Wozu in Angst leben (und dann noch so eine unsinnige Angst wie vor einem völlig harmlosen Tier)?
    Die Schlangen sind da schon gefährlischer als die Spinnen. Aber dafür gehst du ja nicht allein in den Urwald sondern mit einem Führer und der passt schon auf dass seine Leute nicht vom Weg abweichen. Die meisten Wege sind so ca 2 ⅿ breit und wenn da wirklich ein Tier auf dem Weg sitzen sollte dann wird der Führer es als erstes sehen. Auch die Schlangen fliegen weder durch die Luft noch fallen sie dir auf die Schluter. Meist verstecken sie sich unter einem Busch und man muß ganz schön suchen um überhaupt mal eine zu fotografieren.

    • gwegner 12. Juni 2014, 08:23   »
      Gravatar

      Gut geschrieben, sehe ich genau so.

  3. Stefanie 11. Juni 2014, 11:30   »
    Gravatar

    Hallo Zusammen

    Wow, eure Reiseberichte sind Wahnsinn!! Echt toll!
    Ich plane auch diesen „Winter“ nach Mittelamerika zu fahren und wollte eigentlich 3 Wochen nach Costa Rica gehen. Nun habe ich doch einiges gelesen und die vielen Spinnen lassen mich recht Zweifeln. Ich liebe Natur, muss aber sagen, dass ich doch eher eine Phobie vor allen Spinnenarten habe. Habt ihr da irgend welche Erfahrungen gemacht – sei’s in Hostels, auf den Regenwald-Tracking-Touren etc? Ich fände es schade, deswegen nicht zu gehen, muss aber auch sagen dass ich die Wanderungen nicht 100 % genießen kann, wenn ich ständig daran denke dass mir eine Tarantel oder was giftiges auf die Schulter fällt … ;)
    Besten Dank für Eure „Vorschläge“
    Liebe Grüsse, Stefanie

  4. Annette 25. Juni 2013, 16:10   »
    Gravatar

    Hallo zusammen, ich kann mich allen anderen nur anschließen. Costa Rica ist immer eine Reise wert und die Berichte hier lösen wieder extremes Fernweh aus :-)) Unsere Reise in dieses wunderbare Land ist nun schon einige Jahre her, hätten wir nur vor nunmehr 16! Jahren nur diese Fülle an Informationen gehabt. Wir werden uns bestimmt wieder auf den Weg dorthin machen, und dann mache ich vorher bei euch einen Workshop! Hasta luego, Annette

  5. Sandra 27. Mai 2013, 19:01   »
    Gravatar

    Lieber Gunther,

    Wir fliegen im Juli für 3 Wochen nach Costa Rica. Ich wäre so gespannt auf euren restlichen Bericht über Costa Rica der ja leider nicht online ist. Könntest du den ev. noch reinstellen? Es wäre sehr hilfreich für mich weil es eine sehr große Freude ist euren Bericht zu lesen. Jetzt kann ich mich so richtig auf den Urlaub freuen (aufgrund andrer Reiseberichte blieb mir das bisher noch verwehrt ;)

    Saludos de Salzburgo!

    • gwegner 27. Mai 2013, 20:05   »
      Gravatar

      Hi Sandra, sorry, im Moment fehlt uns leider die Zeit – aber wir haben es auf dem Plan…

  6. Wolfram 28. September 2012, 15:12   »
    Gravatar

    Hallo Diana und Gunther,
    wir haben schon des öfteren auf euren wirklich tollen Seiten gestöbert, zumal wir in Costa Rica ähnliche Ziele bereist haben und darüber ebenfalls einen Reisebericht auf unserer Homepage veröffentlicht haben. Unsere nächste Reise steht unmittelbar bevor, dieses Mal geht es nach Südafrika. Euer Botswana Bericht und insbesondere natürlich die Fotos haben uns begeistert und auch inspiriert, unseren nächsten Afrika-Tripp mit einem 4 × 4 Fahrzeug inkl. Dachzelt zu planen. Wenn ihr Lust habt, schaut gerne einmal auf unserer Homepage vorbei, http://www.wehr-reinhold.com. Wir freuen uns auf eure Fortsetzungen!
    Corinna & Wolfram

    • gwegner 1. Oktober 2012, 19:22   »
      Gravatar

      Hallo Wolfram, vielen Dank für Dein Feedback und auch die netten „Credits“ auf Eurer Seite! Wir wünschen Euch ganz viel Spaß bei allen weiteren Reisen, ich hoffe ich komme bald dazu, unsere Costa-Rica Erzählung auch zuende zu schreiben.
      Beste Grüße
      Gunther

  7. Philipp 11. Juni 2012, 14:44   »
    Gravatar

    Hallo Gunther,
    wir sind mittlerweile von unserer Costa-Rica Tour zurück. Danke für den Tipp mit der Versicherung. Hab ich auch sofort abgeschlossen (und auf dem Formular Dein Blog als „empfohlen von“ angegeben).

    Corcovado/DrakeBay war mit Abstand die beste Station. Super wandern, tauchen, schnorcheln und vor allen der tolle Nationalpark mit jeder Menge Tiere, die nur wenig Scheu vor Menschen haben. Wir waren 5 Nächte da und hätten uns noch 2 weitere gewünscht. Nicht versäumen darf man die Nighttour mit der „Buglady“ (von zu Hause aus buchen!) und Horseriding with Pepe (und nur Pepe!), einem immens unterhaltsamen Tico (inkl. Jungletour, Schwimmen im Fluß, Mittagessen bei ihm zu Hause, Siesta! und Kaffee.)

    @Martina: Wir haben auf unserer Reise den Tipp eines Freundes befolgt, der seit 20 Jahren in Costa-Rica lebt: Auf die Touristenorte verzichten und stattdessen ein paar Tage nach Nicaragua fahren. Die Menschen dort sind deutlich freundlicher und liebenswerter als in Costa-Rica, dankbar für jeden Gast und das Preisniveau ist spürbar niedriger. Wir haben uns jederzeit 100 % sicher gefühlt. Den Rio San Juan (kann man von CR aus mit dem Boot erreichen!) und Little Corn Island kann ich nur empfehlen. Einziger Pferdefuß: In Nicaragua spricht kaum wer Englisch. Da muss man improvisieren.

    Was wir außerdem gelernt haben: 8x fliegen ist günstiger als ein Auto für 4 Wochen mieten und man hat weniger Streß. Kürzere Strecken gehen gut mit dem hervorragenden Bussystem.
    Gruß!

    • gwegner 11. Juni 2012, 14:59   »
      Gravatar

      Hallo Philipp, vielen Dank für Dein Feedback! Das hört sich ja nach einer tollen Reise an. Freut mich sehr, dass es Euch so gut gefallen hat.
      Nicaragua ist sicherlich auch ein sehr guter Tipp – steht bei uns auch noch auf der Liste…
      VLG
      Gunther

Nächste Reisen

E-Books

Partner



Know How und Equipment

Kamera-Tests

Reisen und Bücher

Videos und Fotos

Social



Seite durchsuchen
login