Lightroom – Erste Schritte

29122009

Nach dem Positiven Feedback zur ersten Folge von „Bildbearbeitung Vorher‑ Nachher“ möchte ich den Lightroom-Anfängern unter Euch heute einmal zeigen, wie sie ihre Bilder in Lightroom hineinbekommen und in der Bibliothek verwalten.

Da wir noch ein paar Feiertage vor uns haben gleich als „Double Feature“ mit zwei Folgen, damit ihr genug Ansätze zum Experimentieren habt!

Ladet Euch zur Vorbereitung die Beta-Version von Lightroom 3 bei Adobe herunter, ihr könnt sie bis April nächsten Jahres kostenlos testen und installiert sie.

Import von Bildern

Zusammenfassung:

  • Lightroom arbeitet mit einer Datenbank, einem sogenannten Katalog. In diesen Katalog müsst ihr Eure Bilder zunächst „Importieren“. In dem Katalog werden Verweise auf die Bilder gespeichert sowie auch alle Bearbeitungsschritte, die ihr an den Bildern vornehmt. Dadurch verändert ihr niemals Eure Originalbilder, sondern arbeitet immer mit „virtuellen Änderungen“, die erst dann wirklich auf ein Bild angewendet werden, wenn ihr es druckt oder aus Lightroom heraus exportiert.
  • Lightrooms Import-Dialog bietet mehrere Möglichkeiten:
    1. Hinzufügen von Bildern zum Katalog (Add): Die Bilddateien bleiben wo sie sind, sie werden Lightroom nur bekannt gemacht. Dies bietet sich an, wenn Bilder in Bestehenden Ordnern existieren (z.B. Eigene Bilder) und nun mit Lightroom bearbeitet werden sollen.
    2. Kopieren/Verschieben (Add/Move): Die Bilddateien werden, bevor sie Lightroom bekannt gemacht werden, an einen Zielort kopiert/verschoben. Dies bietet sich an, wenn Bilder von eine Speicherkarte importiert werden sollen.
  • Nach dem Importieren erscheinen die Bilder in der Lightroom-Bibliothek (Library) und können verwaltet und bearbeitet werden.

Arbeit in der Bibliothek

Im diesem Screencast zeige ich Euch, wie man mit der Bibliothek (Library) arbeitet.

Zusammenfassung:

  • 5 Module: Bibliothek (Library), Entwicklung (Develop), Slideshow (Diashow), Druck (Print), Web
  • Bibliothek: Organisation der Bilder (Bewertung, Bezeichnung, Sortierung etc.)
  • Entwicklung: Bearbeitung der Bilder
  • Ein‑/Ausblenden von Seitenleisten durch Klick auf die „Dreiecke“
  • Gitteransicht vs. Vollbildansicht
  • Auswahl von ähnlichen Bildern durch Betrachtung in der 1:1 Ansicht
  • Gelöschtmarkieren durch „Flaggen“ mit ‚x‘
  • Einrichten eines Filters, um nur ungelöschte Bilder zu sehen

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Nächstes Mal steigen wir dann in die Bearbeitung ein!

Kommt ihr mit den Anleitungen klar? Habt Ihr spezielle Fragen? Gibt es Schwerpunkte, die Ihr Euch für die nächsten Folgen wünscht?
→ Schreibt einen Kommentar und lasst es mich wissen!

Verpasse nie mehr einen Artikel!

Mit dem kostenlosen EMail-Abo erhältst Du alle neuen Artikel direkt in Deinen Posteingang!

Auf Facebook, Google+ und Twitter bekommst Du darüber hinaus viele weitere tagesaktuelle Infos von uns...

Alle Inhalte ©

Werbung

Partner



Kommentare

7 Kommentare zu “Lightroom – Erste Schritte”


  1. Heiko Riemer 9. Januar 2010, 10:10   »
    Gravatar

    Hallo Gunther..

    kannst Du mal erklären wie man Texte in Bilder einfügt? Bsp. Ein Gartenbild soll mit Text „doerpstraatgarten22.de“ beschriftet werden.
    Gruß Heiko

  2. gwegner 10. Januar 2010, 23:37   »
    Gravatar

    Hallo Heiko,
    soeben geschehen!

    Hier geht’s zum Artikel: Lightroom 3 Bilder exportieren und mit Signaturen versehen

    Viele Grüße, Gunther

  3. Wolfgang Neeb 5. März 2012, 11:24   »
    Gravatar

    Hallo Gunther,
    Kompliment und Respekt was Du für eine tolle Seite und Anleitung in Sachen Zeitraffer erstellt hast. Ich habe mir natürlich Dein E-book runter geladen und damit gearbeitet.
    Mit Lightroom arbeite ich von Anfang an und habe dazu eine Frage. Wenn ich am gleichen Tag 2 unterschiedliche Sequenzen von Zeitraffer Daten auf einer Speicherkarte erstelle, wie kann ich diese einzeln also getrennt laden. Man kann ja nicht 480 mal ein Häkchen setzen – oder.
    Auch wollte ich Dir eine Donation für Timelapse senden, wie mache ich das.
    Viel Grüße und Dank für die Antwort im voraus
    Wolfgang

    • gwegner 5. März 2012, 11:39   »
      Gravatar

      Hallo Wolfgang, Du musst jede Sequenz in einen eigenen Ordner packen. Das Kannst Du in Lightroom von Hand machen in dem Du neue Ordner anlegst und die Bilder dann da hinein verschiebst.

      Eine Donation kannst Du am einfachsten über meinen Shop leisten oder per Paypal auf lrtimelapse.com

      Schöne Grüße
      Gunther

  4. Braun Igor 21. Juli 2012, 09:21   »
    Gravatar

    Vielen Dank! Absolute Spitze.
    Evtl. können Sie mir helfen.
    Ich absoluter Anfänger und Ich habe vor kurz das Lightroom 4 gekauft und danach Lightroom 4,1 instaliert damit HDR-Bilder zu erzeugen. Leider klappt es bei mir nicht. Wenn ich zu „Bearbeiten in“ gehe scheint nur “ in einer anderer Anwendung bearbeiten…“ und „in Photoshop zusammenfügen…“ blebt grau ausgeblendet.
    Ich verschtehe es nicht, wo das Problem liegt. Wahrscheinlich haben Sie für mich paar Tips.
    Vielen Dank.

    • gwegner 21. Juli 2012, 09:53   »
      Gravatar

      Das geht soweit ich weiß nur, wenn die akuelle Version von Photoshop installiert ist!

  5. Marco 13. November 2013, 11:43   »
    Gravatar

    hallo gunther,
    liebe leute auf gwegner.de,

    ich habe viel im internet gesurft aber leider nichts konkretes gefunden – vielleicht kann mir ja jemand von euch weiterhelfen…

    mein ziel ist es mit den gps-daten der kamera und lightroom 4 eine karte oder google-maps-route zu erstellen um diese dann in einer homepage einzubinden (als zusatzinfo zu einem reisebericht).

    gibt es hier einen passablen workflow?!

    thx für tips,
    marco

Einen Kommentar hinterlassen



Hinweis: Du kannst folgende XHTML-Tags zur Formatierung verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Letzte Kommentare








Seite durchsuchen
login