Auf zu besseren Fotos und Bildern – mit Adobe Lightroom

24062011

Adobe Lightroom ist zu dem Brot und Butter Tool für Fotobegeisterte und solche, die es werden wollen, geworden. Fast kein Tag vergeht, an dem ich es nicht einsetze. Dort verwalte ich meine gesamte Fotosammlung, sortiere sie, bearbeite sie, erstelle meine Zeitraffer – und das alles, ohne je den Überblick zu verlieren, oder Angst haben zu müssen, dass meine Originalaufnahmen in irgendeiner Weise bei der Bearbeitung abhanden kämen.

Aber nicht nur für Semiprofis und Profis ist Lightroom das Werkzeug – nein – allein das Aussortieren von „schlechten“ Bildern und das Geraderücken und Beschneiden der ausgewählten Fotos vor dem Zeigen machen für jeden, der fotografiert – und sei es mit der Kompaktkamera – eine, nein den Unterschied. Niemand möchte die 500 Norwegenfotos von Tante Erna sehen. Warum nicht? Weil sie nicht nur die 20 guten zeigt, sondern auch alles andere, was sich auf ihrer Speicherkarte befindet.

Regel Nummer 1 also: Fotos auswählen.

Allein das Sortieren von großen Bildermengen unterstützt Lightroom so hervorragend, wie ich es noch in keinem anderen Programm gesehen habe.

Aber zurück zu Tante Erna. Es wären sicherlich ein paar mehr gute Fotos dabei, wenn sie die Kamera nicht schief gehalten hätte oder den Ausschnitt beim Fotografieren falsch gewählt hätte. Das lässt sich mit ein bisschen Beschnitt im Handumdrehen lösen – und voilà – jetzt sind es schon 40 gute Fotos.

Regel Nummer 2 also: Fotos geraderücken und beschneiden.

Auch hier sind es in Lightroom nur wenige Mausklicks, und der Horizont ist gerade und der Bildausschnitt konzentriert sich aufs Wesentliche.

Wenn jetzt noch ein bisschen am Kontrast gedreht wird, dann wird aus der der langweiligen Sammlung von Schnappschüssen durchaus noch eine kurzweilige Präsentation der schönsten Norwegenbilder mit dem Wow-Effekt.

So einfach ist das. Und dazu braucht man keine teure Kamera!

Was ich damit sagen will: Lightroom ist nicht nur für die Profis toll, sondern kann auch ambitionierten Einsteigern die Welt zu besseren Fotos öffnen.

Ich möchte diejenigen von Euch, die Lightroom noch nicht nutzen, mit diesem Artikel dazu motivieren, das Programm einmal zu testen. Damit ihr dabei nicht ganz alleine da steht, möchte ich Euch in dem Zusammenhang wärmstens das Buch „Mein Lightroom Alltag“ ans Herz legen, das mein guter Freund, Fotoschnack-Partner und Blogger-Kollege Patrick „Paddy“ Ludolph geschrieben hat.

Patrick Ludolph – Mein Lightroom Alltag

Abseits einer stumpfen Bedienungsanleitung hat Paddy seine Arbeitsmethoden (die sich zugegebenermaßen sehr mit meiner Arbeitsweise decken) einfach und verständlich aufgeschrieben und gibt Euch „Rezepte“ an die Hand, wie ihr mit ganz wenig Aufwand zu besseren Fotos kommt.

Nicht nur das Buch ist sein Geld wert – zusätzlich ist noch eine DVD enthalten mit einigen seiner Lieblings-Presets (das sind Sammlungen von Bearbeitungsschritten, die man mit einem Klick auf ein Bild anwendet, um einen bestimmten Look zu erhalten) und was der Hammer ist – auch dutzende von Videos, in denen Patrick Schritt für Schritt zeigt, wie er mit Lightroom arbeitet. Gleich bei dem ersten dieser Videos habe ich einen Trick entdeckt, den auch ich noch nicht kannte – auch wenn ich das Programm schon seit der ersten Stunde nutze und damals sogar Beta-Tester war.

Also: wenn ihr Fotografie-begeistert seid, oder in die Materie einsteigen wollt, dann lege ich Euch Paddys Buch nahe – auf der DVD ist dann auch eine Lightroom Testversion, so dass ihr gleich starten könnt.

→ Hier könnt ihr Paddys Buch bestellen ←

Lightroom für 99 €!

Und nun habe ich just zum Erscheinungszeitpunkt dieses Artikels noch ein besonderes Schmankerl für Euch:

Adobe Lightroom gibt es derzeit im Adobe-Shop des EDV-Buchversands für sagenhafte 99 €. Die Aktion ist auf 3000 Stück begrenzt, also schlagt zu – so günstig werdet ihr es vermutlich nie wieder bekommen.

Sollte die Aktion schon beendet sein, könnt ihr es natürlich auch zum regulären Preis von 259,-€ kaufen – selbst dafür ist das Programm jeden Cent wert.

Nutzt das Wochenende, um mit der Testversion die ersten Schritte zu gehen, holt Euch Paddys Buch und schlagt bei dem sagenhaften Angebot zu, falls ihr Spaß daran findet. Ich verspreche Euch, dass Euch das zu besseren Bildern führen wird und Euch die Arbeit mit Lightroom riesig viel Spaß machen wird.

Solange das Buch noch nicht da ist, könnt ihr auch bei mir noch ein wenig nach Tutorials zu Lightroom stöbern…

Verpasse nie mehr einen Artikel!

Mit dem kostenlosen EMail-Abo erhältst Du alle neuen Artikel direkt in Deinen Posteingang!

Auf Facebook, Google+ und Twitter bekommst Du darüber hinaus viele weitere tagesaktuelle Infos von uns...

Alle Inhalte ©

Werbung

Wir freuen uns über Deinen Kommentar!



23 Kommentare bisher


  1. Gunni 1. August 2014, 13:59   »
    Gravatar

    Alles klar,
    dann werde ich mich mit Lightroom intensiver beschäftigen. Bin noch am Anfang mit fotografieren und deshalb ab und an etwas unbeholfen.
    Danke für die schnelle Info gwegner.
    PS: Die Videos haben mir die ein oder andere Kaufentscheidung ungemein erleichtert – Danke !

  2. Gunni 1. August 2014, 12:40   »
    Gravatar

    Würdet Ihr Lightroom Photoshop vorziehen, oder ist es nicht von Nöten Lightroom zu kaufen wenn man bereits im Besitz von Photoshop ist ?

    • gwegner 1. August 2014, 13:13   »
      Gravatar

      Beides sind völlig unterschiedliche Programme, vom Konzept her und von der Zielsetzung. Für Fotografen ist Lightroom eindeutig die bessere Wahl.

  3. Barisari 8. August 2012, 20:41   »
    Gravatar

    hi, kurz u. knapp:
    suche gute sw für fotobücher zu erstellen. wie geht dies mit lightroom?lese immer nur dass dies geht, aber wie? ich kenne die von den Grossen discountern usw.. könntest du dies etwas beschreiben? muss ich dann dies dann zum fotoladen/guten kopieshop bringen und die machen dann die Erstellung? In welchem Format? Wäre schön wenn du etwas beschreiben könntest. vielen dank vorab. (geschrieben ⅴ. mobilphone) ;-)

    • gwegner 9. August 2012, 08:23   »
      Gravatar

      Hi Barisari, mit Lightroom habe ich es noch nicht gemacht. Aber zum Thema Fotobücher hat Petra Vogt ein tolles Buch geschrieben, Du findest es hier.

Nächste Reisen

E-Books

Partner



Know How und Equipment

Kamera-Tests

Reisen und Bücher

Videos und Fotos

Social

Letzte Kommentare



Seite durchsuchen
login