Mein Besuch der Photokina 2014

18092014

Zwischen meinen ganzen Terminen habe ich es tatsächlich dieses Jahr noch 2 Tage auf die Photokina geschafft. Dank Presse-Akkreditierung konnte ich sogar schon am Montag dort sein, bevor der ganz große Ansturm kam. Die zwei Tage erlaubten es mir, einige spannende Neuerungen zu sehen und gute Gespräche zu führen, bevor ich nun schon wieder unterwegs bin. Während ich diese Zeilen schreibe, sitze ich gerade im Flieger nach Mallorca, wo ich in den nächsten Tagen ein Zeitraffer Coaching geben werde, und lasse die zwei Tage auf der Photokina Revue passieren.

Besonders interessant fand ich persönlich natürlich die Vorstellung der neuen Nikon D750, die ich dort dann auch direkt in die Hand nehmen konnte und kurz antesten durfte. Für einen Detail-Test hat es natürlich nicht gereicht, das funktioniert einfach nicht, wenn die Kamera an einer Strippe festgemacht ist – aber der erste Eindruck hat mich nicht enttäuscht.

Für mich wird die D750 definitiv in Kürze meine D610 ersetzen und ein idealer Vollformat-Sparringspartner für die D810 werden. Sobald ich sie habe, gibt es natürlich auch einen ausführlichen Bericht. Der erste “persönliche” Eindruck hat aber auf jeden Fall meine ohnehin positive Erwartung erfüllt.

Übrigens: natürlich bleibe ich auch meiner D5300 treu ;-) An meiner hier schon oft geäußerten Einschätzung über den Vergleich zwischen den Vollformat-Sensoren und den APS-C Sensoren hat sich auch gar nichts geändert. Das nur am Rande, da in den Kommentaren zu meiner D750 Ankündigung ja schon wieder heiß argumentiert wurde.

DX vs. FX, Vollformat vs. APS-C Sensor

IMG_20140915_121244~2

Also hier nochmal die Kurzfassung: Ob DX oder FX (APS-C Sensoren oder Vollformat) macht für 97.5% alle Bilder aus meiner Sicht keinen Unterschied. Man macht keine besseren Bilder, nur weil man eine Kamera mit Vollformat Sensor einsetzt. Im Gegensatz – wenn man nicht das entsprechende Geld für Objektive ausgibt (und das sind sicher nicht die “Immerdrauf 28-300er…”) – sind die Ergebnisse an Vollformat ggf. sogar schlechter.

Wenn ich die Fotografie nicht zu meinem Beruf gemacht hätte, würde ich nach wie vor vermutlich nur Kameras mit APS-C Sensor einsetzen. Man bekommt aus meiner Sicht im Moment vom Preis-Leistungsverhältnis kaum eine bessere Kamera, als die D5x00. Ich glaube auch nicht, dass APS-C “aussterben” wird, wie es einige von Euch befürchten. Immerhin setzen die meisten der Spiegellosen Kameras mit großem Erfolg auf diese Sensor-Größe und auch Canon legt hier nun mit der 7D Mk II ganz aktuell nach. Ich könnte mir vorstellen, dass die nächste Nikon Neuvorstellung ein Mittel- oder Oberklasse APS-C Body sein wird.

Ihr dürft eines nicht vergessen: Nikon muss im Moment ziemlich kämpfen. Sie müssen die den Smartphones geschuldeten Verluste im Bereich der Kompakten irgendwie aufwiegen. Und während Canon und erst recht Sony und Samsung z.B. ein riesen Sortiment an anderen Produkten (Drucker, Kopierer, Fernseher, whatever) haben, mit denen sie das auffangen können, sind Nikons Hauptgeschäft Kameras, Objektive und Ferngläser.

Nikon weiß, dass sie im Bereich der Sensoren im Moment die Nase vorne haben und versuchen das natürlich auszubauen. Sie versuchen die Kunden zu den Vollformat Kameras zu locken, die höhere Deckungsbeiträge erlauben und Investitionen bei teuren Objektiven nach sich ziehen. Ob die Kunden das zulassen, hängt natürlich an ihnen!

Übrigens, ich hatte auf der Photokina auch “nur” die D5300 mit dem Sigma 18-35 dabei. Meine Lieblingskombo für alle Fälle, wenn es weniger  als 10 KG Equipment sein sollen.

Aber ich schweife ab. Ich wollte ja eigentlich über die Photokina berichten.

Canon hat mit der Ankündigung der 7D Mk II, die nun nach 5 Jahren die Ur-7D ablöst, sicherlich für eine ähnliche Furore gesorgt, wie Nikon mit der D750. Allerdings hatte Canon auf den Rhein-Terrassen eine separate Vorstellung und der Canon Stand blieb am Montag verhüllt. Auch eine spannende Strategie, die Presse von den anderen Anbietern wegzulocken… :-)

Blogger Tour

Am ersten “Presse-Tag” hatte die Presse-Betreuung der Photokina eine “Bloggertour” organisiert, die vor allem zum Socializing mit anderen Bloggern sehr nett war. Ich konnte endlich mal den einen oder anderen persönlich kennen lernen, den ich vorher nur “virtuell” kannte.

An den Ständen herrschte noch hektisches Aufbauen, trotzdem nahmen sich einige schon Zeit für die Presse – beachtlich, wenn man die Logistik sieht, die hier innerhalb kürzester Zeit auf die Beine gestellt werden musste.

Logodeckel

Am zweiten Tag traf ich mich dann vor Öffnung der Pforten noch mit Christian von Logodeckel.de – ich hatte Euch ja bei unserem letzten Fotoschnack über den von ihm entwickelten und selbst gedruckten Filterhalter für das Nikkor 14-24 berichtet, den ich gerade teste. Bei dem Treffen übergab er mir den 3. Prototypen, der sich nun in meinem Gepäck nach Mallorca befindet, wo ich ihn auf Herz und Nieren testen werde.

Photokina, 1. offizieller Tag

Um 10 ging es dann los. Ein riesen Andrang herrschte an den Eingängen. Zum Glück konnte ich dank meiner Akkreditierung ohne langes Anstehen in die Hallen.

Canon 7D Mk II

Nun nutzte auch ich die Gelegenheit, die 7D MkII mal in die Hand zu nehmen. Canon bringt hier ein Top-Modell mit 20.2 MP APS-C Sensor und endlich einem vernünftigen Autofokus Modul mit 61 Feldern, die auch nicht nur in der Mitte kleben, wie bei vielen anderen Canons. Leider ohne Klappdisplay, dafür mit einer Bildwiederholrate von 10 Bilder pro Sekunde. Ob er das braucht, muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Ich bin meist zu faul, aus so vielen Bildern auszusortieren, daher versuche ich schon bei der Aufnahme unnötigen Ausschuss zu vermeiden und stelle die Bild-Frequenz meist sogar auf “Lo”. Selbst im Sport Bereich reichen mir 6 Bilder pro Sekunde meist völlig aus. Ich versuche eher, mich in die Sportler hineinzuversetzen und den richtigen Augenblick zu antizipieren, als stumpf “draufzuhalten”.

Ansonsten macht die 7D Mk II einen sehr guten Eindruck. Für mich persönlich ist sie aber eher uninteressant, da ich für meinen Einsatzzweck eine Vollformat Canon brauche, die in den hohen ISO-Bereichen “zuhause ist” und an die ich per Novoflex-Adapter meine Nikon Objektive anschließen kann. Das ist im Moment nach wie vor die 6D.

Leica

Aber es gab ja noch viel mehr Spannendes zu sehen auf der Photokina. Zum Beispiel fand ich den Stand von Leica schon sehr – hm – beeindruckend. Gefühlt mindestens so groß wie die Stände von Canon, Nikon und Sony zusammen – allerdings hatte man hier Fußball spielen können, während sich bei den anderen die Besucher auf den Füßen standen. Schon irgendwie schade. Ich persönlich finde aber, ein kleinerer Stand, ein wenig mehr Realismus, hätte hier sicherlich nicht geschadet – auf mich wirkte das ganze irgendwie skurril.

Nikon PK

Aber auch die Pressekonferenz von Nikon war – sagen wir mal – speziell. Kein Wort zu den Neuerungen oder irgendwelchen Plänen oder Ideen, sondern ein Vortrag über eine Studie zur Zukunft der Fotografie. Quintessenz war, dass Kameras in Zukunft anhand von sensorischen Rahmenbedingungen auf die genaue Aufnahmesituation schließen können sollen, sprich erkennen können, wer der Fotograf ist, wo er sich befindet, wen er in welcher Situation fotografiert und dementsprechend das ganze dann fotografisch umsetzen sollen.

Meine Frage, wenn das so kommt: wer geht dann in der Zukunft noch auf die Photokina und hört sich sowas an? Dann können sich die Kameras untereinander über das Wetter unterhalten – Fotografen braucht es dann ja nicht mehr… :-)

Kooperationen

Aber abseits von diesen Spielwiesen der “Großen” – ich hatte schon im Vorfeld einige Termine mit Herstellen, mit von mir als sehr interessant empfundenem Equipment, gemacht und mit denen ich gerne eine Zusammenarbeit anstreben würde, um es Euch in Kürze vorstellen zu können.

In einem nächsten Artikel werde ich Euch mal ein paar Hintergründe dazu geben, wie eine solche Zusammenarbeit zwischen mir und den Herstellern funktioniert und wie ich mir trotz beiderseitigem Nutzen, meine Neutralität – für mich das wichtigste überhaupt – bewahre. Das Thema würde diesen Bericht sonst endgültig sprengen… :-)

Vixen Polarie

Sehr gefreut habe ich mich, die Jungs von Vixen Europe mal persönlich kennen zu lernen, die mit ihrer Polarie ein tollen, qualitativ hochwertigen und kompakten Sternen Tracker für die Astro-Fotografie auf Reisen anbieten. Er befindet sich seit einiger Zeit in meiner Fototasche und ist ein gutes Beispiel für ein Top-Produkt, das ich einfach gerne einsetze. Einen ausführlichen Testbericht gibt es dann, wenn ich aus Mallorca zurück bin.

Novoflex

Eine ähnliche Kooperation strebe ich derzeit mit Novoflex an. Auf der Photokina habe ich mir ihre neuen Produkte angesehen und war wieder einmal begeistert über die Qualität und Innovationsfreude mit der hier Produkte kreiert werden, die einfach nur genial sind. Solche Kooperationen machen Spaß. Hier wird nicht das 100. Me-Too-Stativ oder der 150te Kopf aus China gezeigt, sondern der Mut bewiesen neue, selbst entwickelte Ideen in Perfektion zu konzipieren und trotz des Preisdrucks aus Fernost in Deutschland zu bauen. Sicherlich wird hier nicht der “Geiz ist Geil” Kunde bedient – aber wer einmal den Spaß im Handling mit solch hochwertigem Equipment verspürt hat, der weiß sicherlich genau, was ich meine.

Zoom-Expeditions

Zum Mittagessen habe ich mich dann noch mit Martin von Zoom-Expeditions getroffen, bei dem wir noch einmal die letzten Abstimmungen für unsere Peru-Reise getroffen haben und auch neue Pläne für weitere tolle Reisen geschmiedet haben.
Was genau, wird noch nicht verraten ;-)

Dies & Das

Zum Abschluss bin ich einfach noch ein bisschen durch die Hallen gestreift. Besonders “spannend” fand ich die Hallen, in denen die Chinesischen und Koreanischen Hersteller ausgestellt haben – größtenteils Herstellernamen, die ich noch nie gehört habe, bei denen man aber Produkte (z.B. Stative und Köpfe) sehen konnte, die denen von bekannten Markenhersteller bis auf das Logo glichen. Und hier ist es mitnichten immer so, dass diese einfach von den “Großen” kopiert haben! Oft ist es sogar das Gegenteil: Namhafte Hersteller kaufen in Fernost die Produkte ein und labeln sie einfach um. So gesehen, z.B. bei dem Shark-Video Slider, der in Deutschland von der Firma Rollei vertrieben wird. Neben einer deutlichen Preiserhöhung haben sie sich auch noch die exklusiven Rechte für den deutschen Markt gesichert, so dass man das Original hier gar nicht bestellen kann. Auch bei Stativen und Köpfen ist mir das schon ganz oft aufgefallen.

Fazit

Insgesamt war die Photokina – insbesondere aufgrund der netten Kontakte – für mich eine lohnende Reise. Ganz besonders hat es mich gefreut, dass so viele Leser mich erkannt und auf mich zugekommen sind! Die Zeit für einen kurzen Austausch und ein paar gemeinsame Fotos habe ich mir sehr gerne genommen. Ein schöneres Feedback für meine Arbeit kann ich mir gar nicht vorstellen. Danke an Euch alle an dieser Stelle einmal für Eure Treue!

So, die nächsten Tage werden nun auf Mallorca ganz im Zeichen der Zeitraffer- und Astro-Fotografie stehen, ich freue mich sehr drauf. Noch mehr freue ich mich, dass wir danach noch ein paar Tage dranhängen werden und ich mit Diana ein paar Tage dort Urlaub machen werde.

In diesem Sinne – alles Gute,

Euer Gunther

Hat Dir der Artikel gefallen?

Dann melde Dich doch zu meinem kostenlosen Newsletter an. Darin informiere ich über neue Artikel und Du wirst auch exklusiv als erstes über neue Workshops und Reisen informiert! Außerdem gibt es immer auch ein paar persönliche Hintergrund-Infos, die so nicht im Blog stehen.

Auf Facebook, Google+ und Twitter bekommst Du weitere tagesaktuelle Infos...

Alle Inhalte ©

*) Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links. Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Alternativ könnt ihr auch über folgende Direktlinks in die Shops wechseln:
Amazon.de, Amazon.at, Amazon.com, Calumet Photo, Kids-of-all-Ages, Augenblicke-Eingefangen, camforpro.com, WhiteWall.
Über meine Zusammenarbeit mit externen Partnern habe ich hier ausführlich geschrieben. Danke!

Werbung

Wir freuen uns über Deinen Kommentar!



38 Kommentare bisher


  1. Hi,

    kleiner Nachtrag zu meinem 1. Kommentar:
    Die Bloggetour gibt es natürlich auch 2016
    aber nur “einen Tag später” (am Dienstag)
    mit aufgebauten Ständen

    LG
    Stephan

    PS: vielleicht sieht man sich ja bei der Photokina

  2. Hallo,

    schöner Artikel von dir auf den ich beim “Photokina” stöbern gestoßen bin.

    Ich war auch 2014 auch dabei und fahre auch dieses Jahr wieder hin.
    Die Bloggertour, wird es in diesem Jahr wohl leider wegen des neuen Pressekonzeptes so nicht mehr geben. ((Montag bleiben die Stände ja für die Presse grundsätzlich geschlossen).

    Beste Grüße
    Stephan

  3. Hallo zusammen.
    Die Photokina ist aller zwei Jahre. Im September 2016 bin ich auch wieder dabei

  4. Nun weiß ich, wen ich da auf der Bloggertour fotografiert habe – wir hätten uns alle mit Bloggertnamen vorstellen sollen:-)

    Grüße aus München

    Pia

  5. Ach schade! Dann habe ich dich doch richtig auf der Bloggertour erkannt, nur hatte ich gar keine Zeit dazu, dich mal anzuquatschen. :-)
    Ich hoffe bei nächsten Mal!
    Liebe Grüße
    Christina

  6. Hi Gunther,
    Eigentlich bin ich so ein heimlicher Leser und Fan von dir gerade wenns mit Paddy ready geht :-).Ich würde mich Mega freuen wenn du die Gelegenheit bekommst um die neue D750 zu testen. Ich arbeite immer noch mit der D5100. Sie ist zuverlässig und bietet für mein Arbeitsbereich ordentliche Qualität. Nun gibt es aber im Lernprozess jedoch dinge die man doch vermisst wie High-Speed-Synchronisation die die D5100 nicht hat. Deshalb bin ich schon am überlegen mir etwas neues zu leisten. Anfangs dachte ich an die D610…nun ist ja die 750 dazu gekommen….Welche wird es wo für mich werden? Ich würde sagen….ein Test würde viele Fragen beantworten :-)

    Lg Sven

  7. Hi Günther,
    Danke für den ausführlichen Bericht. Nächstes Jahr möchte ich auch mal mir die Photokina auch mal ansehen.
    Aber eine Sache habe ich in Deinem Bericht nicht verstanden. Du widersprichst Dich, wenn Du schreibst, dass in 97,5% ein FX Sensor reicht, Du aber trotzdem mit Vollformat fotografierst und nun auch die D750 kaufen möchtest statt einer weiteren FX-Sensor Kamera.
    Vielleicht kannst Du mir Deine Vorliebe für DX Kameras ja noch kurz beschreiben.
    Viele Grüße!
    Felix

  8. Schöner Beitrag. Sitze nach drei Tagen PK nun am Flughafen und esse mal wieder was, das vergisst man dort völlig, nicht nur angesichts der Würstchenpreise.
    Auch mich hat die Chinahalle in den bann gezogen. Was ich mich frage: Werden dort ernsthaft Plagiate ausgestellt? Im Herzen DER zentralen Fotomesse in Deutschland?
    Vielleicht zum Teil, aber sie haben sehr sehr viele und günstige Lösungen für Slider mit elektronischer Steuerung gezeigt. Also: In den nächsten 2 Jahren das Timelapsen anhand Deiner exzellenten Beschreibungen vertiefen und dann…? Mal sehen.
    Ein SteadyCam-Stativ für mittlere zweistellige Beträge? Warum nicht, zum Ausprobieren gut genug.

    Die Massen verliefen sich gut, für Zubehör gab es etliche Messepreise, ich hab 7 kg mehr im Koffer als vorher :)

    Viel Spaß auf der Insel und einen schönen Urlaub.

    Gruß, Frank

  9. Interessant. Hatte mir die D750 angesehen und war sehr angetan, besonders vom Handling (der Griff taugte mir besser als der der D810). Ein anderes interessantes Objektiv war das neue Tamron 15-30/2.8. Herr Wegner, hatten Sie Gelegenheit sich das anzusehen? Sollte es an das Nikon 14-28 herankommen, eine interessante Option.

  10. Wolfgang Sonntag 19. September 2014, 07:33   »

    War eine Freude deinen Bericht zur Photokina zu lesen.

  11. Also erst mal viel Spass auf Malle.
    Günter mich würde natürlich der Vergleich zur D700 interessieren und hier speziell das Rauschverhalten.
    Aber wenn hier jeder seine Wünsche äussert, na dann wird es ein riesiger D750-Test.
    Aber für mich steht die D750 auch hoch im Kurs.

    Also bis später

    Dietmar

  12. Hallo Gunther

    Vielen Dank für den Bericht und Danke, dass du die Nikon 5×00 jeweils erwähnst. So habe ich das Gefühl mit meiner Kamera nicht ganz im Abseits zu stehen. In vielen Fachzeitschriften geht es nur noch um Vollformat Kameras… DAS Ding!
    So kann ich ohne schlechtes Gewissen mit meiner Nikon 5200 umerziehen, ohne das Gefühl zu haben, dass ich von den Japanern & Co. bemitleidet werde.

    Viele Grüsse aus der Schweiz

    PS: Deine Tips vom Coaching in Hamburg kann ich sehr gut umsezten.

  13. “Ob DX oder FX (APS-C Sensoren oder Vollformat) macht für 97.5 % alle Bilder aus meiner Sicht keinen Unterschied. Man macht keine besseren Bilder, nur weil man eine Kamera mit Vollformat Sensor einsetzt.” Weise Worte, und das von einem Berufsfotografen – danke dafür!

    Auch ich finde: Lieber eine DX mit hochwertiger Optik, als eine FX mit 08/15-Kitlinse. Mir z.B. macht die D5200 immer noch wahnsinnig viel Spaß, weil sie leicht und kompakt ist, ein Klapp,- Dreh- und Schwenkdisplay hat und auch bei schlechtem Licht perfekte Fotos zaubert. Ich definiere mich und mein Talent lieber über die tollen Fotos, die ich mache und nicht über die fette Kamera.

    LG aus IBK

    • Ich bin ganz auf Deine Meinung.
      Man soll lieber das Geld für gute Objektive
      investieren statt immer auf eine Traumkamera
      zu warten.Es wird nie geben und der Hersteller
      wird auch nie solche Kamera bauen.

      • Traumkamera ist doch für Jeden ne Andere würd ich sagen.
        Das kommt doch ganz auf die Wünsche des Einzelnen an sowie den gewünschten Einsatzbereich der Cam.
        Daher macht es schon Sinn, wenn man auf eine vom Hersteller avisierte Cam wartet, die einem das bietet was man will.

        Über Objektive sind wir uns ja einig … billig kauft man spätestens dann, wenn man etwas ambitionierter geworden ist und die Schwächen des Billigglases sieht. Dann hat man spätestens dessen Kaufpreis komplett oder in Teilen zum Fenster rausgeworfen.

  14. Hallo Gunther,

    mit freude habe ich die Zeilen “gedruckter Filterhalter” für das 14-24mm Nikkor gelesen.

    Bitte sofort Bescheid geben, wenn dieser Filterhalter käuflich zu erwerben ist :)

    VG Patric

  15. Toller Bericht von der Kina und eine tolle Zusammenfassung Aps-C vs Vollformat…ich nutze zZt die Nikon D7100 in Verbindung mit dem Sigma 50-150 und bin sehr zufrieden. Weiter so

  16. Hallo,

    vielen Dank für den schönrn Bericht. Kann dieses Jahr aus beruflichen Gründen nicht zur ‘kina fahren und da ist so ein Bericht prima und gerngelesene Lektüre.

    Was allerdings Vollformat vs Aps-c angeht, habe ich als nur Hobbyknipserin eine etwas andere Ansicht.
    Ich bin eher in der Landschaftsfotografie zu finden und da nervt es mich einfach tierisch mit nem 11er Objektiv den Bildausschnitt von nem 17er zu haben beim Aps-c.

    Sicher braucht man für den Vollformat andere Objektive, aber ich für mich hab lieber nur ein gescheites (teures) Objektiv, als 3 minderwertige Billige – auch an der Aps-c.

    Meine 5D MkII geb ich jedenfalls nicht wieder her *lach* …. bzw. nur im Tausch gegen die MkIII :-)

  17. Karl-Thilo 18. September 2014, 14:50   »

    Hallo Gunther,

    auch aus Bremen herzlichen Dank für Deine Eindrücke von der Photokina.

    Dir und Deiner Frau einen schönen Urlaub. Du hast ihn Dir verdient!

  18. Jörg-Peter 18. September 2014, 14:25   »

    Hallo!

    Die Aussage Zitat”…ist Nikon ein reiner Anbieter von Kameras, Objektiven und Ferngläsern” ist schlicht falsch, Nikon stellt z.B. Stepper für die Herstellung von Prozessoren her und ist auch in diversen anderen Bereichen tätig, z.B. in diesen:
    Automotiv
    Luft- und Raumfahrt
    Telekommunikation/ Satelliten
    Energie
    Konsumgüter/Weiße Ware/Haushaltsgeräte
    Medizintechnik
    Werkstoffanalyse
    Universitäten/ Forschung
    Global Manufacturing

    Brillengläser und Mikroskope stellen sie ebenfalls her, wen es interessier kann mal auf der Seite nikonmetrology.com mal schauen.

    Gruß

    • Deswegen habe ich ja auch “Hauptgeschäftsfeld” geschrieben. Ich habe die genauen Zahlen nicht, aber bei Sony, Samsung, Canon sind die anderen Geschäftsfelder deutlich größer.

  19. also;
    als Berufotograf siehst Du dennoch Vorteile bei Vollformat, sonst wuerde ja ne D750 Dich nicht ansprechen, obwohl crop alles kann? Was waeren denn die Hauptmerkmale sich eine Vollformat zuzulegen und die mehr Kosten auszugeben? Verwirrt doch immer wieder das ganze. Hintergrund meiner Frage, wuerde gerne mehr und mehr beruflich das ganze tun , hatte bisher aber nur crop Kameras benutzt und suche neues set up …. Danke

    • Ich habe nicht gesagt, dass “Crop alles kann” – ich habe von 95% für die meisten Anwender gesprochen.
      Vielleicht hast Du mitbekommen, dass ich professionell viel im Bereich nächtliche Zeitraffer mache. Das heißt, ich brauche die bestmögliche ISO-Leistung im Bereich ISO 3200, 6400 und darüber. Hier sind die Crop Kameras den aktuellen Vollformatigen etwas unterlegen.
      Weiterhin ist der größere Sucher bei Vollformat einfach angenehm und die Tatsache, dass z.B. für das von mit benötigte 14-24 f/2.8 keine Alternative im Crop Bereich existiert. Auch 360° Panos kann ich mit der Vollformat und dem 10.5er Fisheye mit 4 Bildern machen.
      Es gibt also natürlich Bereiche, in denen Vollformat die Nase vorne hat. Aber es ist halt nicht das “ich will bessere Bilder machen”, was man immer hört, Argument.
      Grüße
      Gunther

  20. Hallo Gunther,
    vielen Dank für deinen Bericht von der Photokina, den ich mit Interesse gelesen habe, weil ich sie in diesem Jahr leider nicht besuchen kann.
    Das klare Statement zum Thema APS-C Sensoren vs. Vollformat finde ich super und erhöht meine Freude an der Canon 70D!

  21. Hallo Gunter,
    immer wieder aufregend die Photokina. Ich selber war am Dienstag da. Habe Dich leider nicht gesehen… ;-)
    Ich bin schon sehr gespannt auf Deinen Bericht von Mallorca.

  22. Hallo Gunther,

    vielen dank für den Bericht!
    Möchte mich in die Astrofotografie einarbeiten und bin dabei über diesen:

    http://www.wolfgangsteiner.com/blog-do-show-blogid-172.html

    interessanten Bericht gestolpert. Es ist ein fundierter Bericht des Nikonusers W. Steiner über die Lowlight bzw. Highiso- Fähigkeiten von Nikon D3s/D4s versus Sony A7s.

    Zitat W. Steiner:

    “Was aber wenigen bewusst ist, ist die Tatsache, dass es keine, aber gar keine Möglichkeit mittels nachträglicher Bearbeitung am Computer gibt, die mit ISO 51.200 aufgenommenen Files einer D4s auf den Qualität Level der Sony A7s heben zu können!”

    Wie ist Deine Meinung dazu?

    Viele Grüsse
    Walter

    • Hallo Walter,
      das ist ein guter Bericht und deckt sich mit dem, was ich gehört habe. Wenn man die High-ISO Bilder mit denen einer Top Nikon vergleicht (er spricht nur von der D4s, aber die D610 und ziemlich sicher auch die D750 sind hier noch ein wenig überlegen) soll die A7s knapp eine Blendenstufe vorne liegen. Die Überlegung, sie für Astro-fotografie zu nutzen hatte ich auch schon – aber ehrlich gesagt, sind mir die 12 MP etwas wenig, ich vergebe mir damit Crop-Möglichkeit und Auflösung. Stattdessen nutze ich lieber eine Nachführeinheit, um längere Zeiten realisieren zu können.
      Grüße
      Gunther

      • Hallo Gunther,

        vielen Dank für die schnelle Antwort!

        was hälst Du von der Pentax K5-II ?
        Diese Kamera hat einen internen Astrotracer, mit dem Aufnahmen des Sternenhimmels lt. Dpreview bis 1min Belichtungszeit OHNE „Sternspuren“ möglich sind.
        Bewerkstelligt wir das durch eine Nachführung des Sensors.
        Ein echt coole Sache, die möglicherweise Stacking bzw. einen externen Astrotracer überflüssig macht.

        Viele Grüsse
        Walter

        • Hallo Walter,
          das mit dem Astro-Tracker funktioniert ganz gut, coole Sache, habe ich mal bei einem Teilnehmer einer meiner Foto-Expeditionen gesehen. Ansonsten kann ich zu Pentax leider nicht viel sagen…
          Grüße
          Gunther

  23. Hallo Gunther,

    siehst ein bisschen verschlafen aus auf dem Foto ;-)

    Ansonsten bin ich schon sehr gespannt auf Deinen Praxisbericht mit der D750!!

  24. der Bericht ist prima – danke!

    gute Erholung auf Mallorca

  25. Hallo Gunther
    vielen Dank für Deinen kurzen Photokinaüberblick.
    Schönen Urlaub und coole Bilder :)

    Gruß
    Ralf

  26. Hallo Gunther,

    danke für deine Eindrücke und den schönen Bericht.

Unsere Empfehlungen

  • Diana lernt Fotografieren - E-Book
  • Zeitraffer Aufnehmen und Bearbeiten

Werbung

  • Produktfotografie
  • Astrofotografie: Spektakuläre Bilder ohne Spezialausrüstung
  • Kids of all ages
  • Fotoespresso

Social

Letzte Kommentare