Günstige Alu-Dibond Drucke bei ZOR.com

29082017

Ich habe den günstigen Druckdienstleister ZOR.com für Alu-Dibond Bilder getestet – mit überraschendem Ergebnis!

Wenn ein Anbieter einen Alu-Dibond Druck in 90×60 für 34,99 anbietet, bin ich erstmal skeptisch, das gebe ich zu. Dafür rufen andere Anbieter ab 100€ auf. Aber hey, Vorurteile sind doof – daher habe ich mal den Test gemacht.

Zunächst habe ich einen mörder-großen Druck in 120×80 drucken lassen (62€, Preis bei anderen Anbietern ca. 170€). Circa eine Woche später kam die Platte mit DPD – leider mit einer leichten Transportbeschädigung, das heißt einem leichten Knick an einer der Ecken des Bildes. An der Wand sieht man das nicht, trotzdem stellte mit ZOR sofort Ersatz in Aussicht.

Rechts der Druck von ZOR.com

Ich ließ nun jedoch ein anderes Bild drucken, um noch ein zweites Motiv zur Qualitätsbeurteilung zu haben.

Als Dateiformate akzeptiert ZOR übrigens JPG und PNG, leider kein TIFF. Dafür empfiehlt ZOR aber, die Dateien im Adobe-RGB Farbraum hochzuladen für eine bestmögliche Farbwiedergabe. Außerdem werden auch ICC Profile für das Softproofing zur Verfügung gestellt, ihr findet sie in den FAQ.

Das zweite Bild kam wieder nach nur etwas mehr als einer Woche (laut Tracking dauerte beide Male der Versand aus Belgien länger als die Produktion). Dieses Mal war alles in Ordnung. Das Bild kam unbeschädigt an, auch wenn die Verpackung nicht ganz so robust ist, wie bei anderen Druckdienstleistern. Innerhalb der Pappe befindet sich das Bild in einer Luftpolsterfolie und die Ränder sind mit Schaumstoff-Ecken gepolstert.

Verpackung – das Bild kam unbeschädigt an, da die Pappe zum Glück deutlich größer ist, als das Bild.

Die Bildqualität ist gut. Das erste Bild wirkte in den dunklen Partien ein wenig dunkler, als ich es erwartet hätte, allerdings ist Alu-Dibond ein eher mattes Medium, und das Motiv mit dem Blaufußtölpel ist halt auch wirklich in großen Teilen sehr dunkel. Alles in Allem aber ein sehr gutes Druckergebnis, von dem ich positiv überrascht bin!

Das zweite Motiv, das Chamäleon aus La Réunion, hat schon als Motiv deutlich hellere und viel kräftigere Farben.

Foto vom Druck auf Alu-Dibond

Ausschnittsvergrößerung vom Druck auf Alu-Dibond

Es kam auch im Druck dann so, wie ich es erwartet hätte!

Befestigung an der Wand

Zur Befestigung der Alu-Dibond Platten an der Wand sieht ZOR.com die Command-Strips von 3M vor, die ihr für 4,95€ mitbestellen könnt, dabei werden sowohl an der Wand als auch am Bild selbstklebende Klettstreifen angebracht. Dadurch lässt sich das Bild leicht abnehmen und man spart sich das Bohren von Löchern in die Wand. Die Klebestreifen sollen sich später wie Powerstrips leicht wieder abziehen lassen. Hier gibt’s eine Beschreibung dazu. Mir kommt das sehr entgegen, ist doch das Bohren und ausmessen etwas, was mich immer tierisch nervt… Diese Strips gibt’s übrigens auch bei Amazon, falls ihr sie für andere Bilder verwenden wollt.

Übrigens kommen die Bilder noch mit einer Schutzfolie auf der Rückseite. Diese solltet ihr abziehen, bevor ihr Befestigungen anbringt. Außerdem war diese Folie bei mir auch an den Rändern etwas ausgefranst, so dass das Bild definitiv besser aussieht, wenn sie ab ist.

Das Befestigungssystem mit selbstklebenden Klettstreifen

Mein Fazit

Ich habe kein A-B-Vergleich der gleichen Bilder mit anderen Druckdienstleistern gemacht. Aber ich habe natürlich einige solcher Bilder Zuhause hängen. Bezüglich der Qualität muss ich sagen, hat mich ZOR.com positiv überrascht. Den Ergebnissen sieht man nicht an, dass sie so günstig sind.

Die Verpackung könnte noch etwas robuster sein, vor allem da mit DPD versendet wird – die sind nicht gerade dafür bekannt, besonders sorgfältig mit den Sendungen umzugehen. Das Handling meiner Beschwerde erfolgte zügig und kulant. Es bleibt zu hoffen, dass das auch für “normale” Kunden gilt, die keinen Testbericht darüber schreiben.

Auch die Versandkosten sind im oberen Bereich angesiedelt, natürlich relativiert sich das durch die günstigen Druckpreise.

Die Qualität der Drucke ist erstaunlich gut, insbesondere wenn die Bilder nicht zu dunkel sind. Über die Langzeit-Haltbarkeit der Farben kann ich natürlich noch keine Aussage treffen.

Angesichts der günstigen Preise, lohnt sich ein Versuch mit ZOR.com meiner Meinung nach auf jeden Fall, hier geht’s zu den Alu-Dibond Angeboten.

Gutscheincode für ZOR.com

Ich habe für Euch bei dem Anbieter bis zum 10.09.2017 24.09.2017 noch einen Gutscheincode abstauben können – mit dem Code “ZorAndGwegner” bekommt ihr 10% Rabatt.

Update: der Gutscheincode wurde bis zum 24.09.2017 verlängert!

Disclaimer

Die Drucke wurden mir von ZOR.com kostenlos zum Test zur Verfügung gestellt. Auf den Inhalt und das Ergebnis des Testberichts hat das allerdings keinen Einfluss. Zu meiner Ethik in der Zusammenarbeit mit Firmen bzgl. Testberichten findest Du hier weitere Infos.

Hat Dir der Artikel gefallen?

Dann melde Dich doch bitte zu meinem kostenlosen Newsletter an. Darin informiere ich Dich über neue Artikel und Du wirst auch exklusiv als erstes über neue Workshops und Reisen informiert! Außerdem gibt es dort auch ein paar persönliche Hintergrund-Infos, die so nicht im Blog stehen.

Natürlich freue ich mich auch, wenn Du mir bei Facebook, Instagram, Google+ und Twitter folgst. Dort bekommst Du weitere tagesaktuelle Infos...

Alle Inhalte © Gunther Wegner

*) Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links. Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Alternativ könnt ihr auch über folgende Direktlinks in die Shops wechseln:
Amazon.de, Amazon.at, Amazon.com, Calumet Photo, Kids-of-all-Ages, Augenblicke-Eingefangen, camforpro.com.
Über meine Zusammenarbeit mit externen Partnern habe ich hier ausführlich geschrieben. Danke!

Werbung

Wir freuen uns über Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

52 Kommentare bisher


  1. Lukas Zitz 7. Mai 2018, 12:22   »

    Hallo Gunther,

    kannst du was zum Thema Softproof berichten? Zor bietet ja Profile an, und gibt an, man solle in PS die Papierfarbe simulieren. das Resultat ist ein schrecklich kontrast- und farbloses Bild. Ich hatte vor Jahren bei Whitewall ein Aludibond bestellt, nur 10x10cm zum Test, da war das genau gleich, nicht zum Ansehen. ich versuchte mit allen Mitteln das Bild so zu ändern, dass es wieder Kontrast hat. das Resultat war ein Bild das in Kontrast nur so abgesoffen ist, also stimmt die Vorschau vom Proof überhaupt nicht. bei normalen Papierdrucken simuliere ich die Papierfarbe nicht, habe leichte Abweichungen die ich korrigiere, und dann passt der Druck. wie hast du das hier bei Zor gemacht? Lg Lukas

    • Ich nutze den Softproof eigentlich auch nicht, meine Erfahrungen sind ähnlich. Normalerweise kommt ein Bild, das auf dem Monitor “korrekt” aussieht dann auch im Druck vernünftig rüber. Dass ein Druck immer weniger Kontrast hat, als das Monitorbild, sollte eigentlich jedem klar sein.

      • Lukas Zitz 7. Mai 2018, 15:47   »

        ja klar, habe von Andre Distel das print/sharpening Panel, dort hat er eine Aktion für verschiedene Helligkeitsstufen, damit konnte ich immer super Ergebnisse erzielen. habe das ganze mit einer eigenen Aktion verknüpft, die den Mittenton Kontrast erhöht, eine Klarheit läuft mit, und Farbton/Sättigung. danach noch output sharpening mit google/Nik. zum Schluss der Proof, wo man dann meist in den Tiefen nicht mehr so viel Kontrast hat, das passe ich dann noch an und gut ists. Aber der Alu-Proof ist unbrauchbar… eine super Helligkeitseinstellung ist übrigens Monitor auf 80ccd, und das Bild so hellmachen bis es “normal hell” wirkt. für den Druck ist das meistens perfekt.

  2. Cristian Nicula 17. April 2018, 10:18   »

    Also ich habe eine sehr schlechte Erfahrung mit Zor.com

    Ich habe auf Grund der guten Bewertung mal bei Zor.com ein Acrylglas Bild bestellt.

    Das war am 20.3.18 – diese Bestellung wurde am 5.4 auf nachfrage vom Support als verloren gemeldet…

    Seid dem steht die Nachlieferung in der Produktion.

    Das heißt heute am 17.04.18 habe ich noch immer kein Bild erhalten…

  3. Dennis De Martin 30. Januar 2018, 10:19   »

    Hallo,

    Hat jemand Erfahrung mit Saal Digital? Wollte da auf Alu-Dibond ein Panorama drucken lassen in 140 x 60 cm. Meine Auflösung beim Bild hat 9553 x 4222 Pixel mit 300dpi. Jetzt ist es so, dass z.B. MyPoster.de bei obigem Format und Auflösung sagt “perfekte Druckqualität” , Saal Digital hingegen empfiehlt bei der Göße eine Auflösung von 16559 x 7110 Pixel mit 300 dpi. Wie kann das sein? Bzw. wäre der Druck mit meiner Auflösung auch noch gut, das andere halt dann richtig “Hammer”? Hoffe mir kann jemand helfen!

    • In der Größe brauchst Du keine 300 dpi… Ein Bild in der Auflösung kannst Du locker auf 140×60 drucken, sicherlich auch noch größer.

      • Dennis De Martin 30. Januar 2018, 11:15   »

        Du meinst also, dass ich da auch bei Saal Digital auch in der Auflösung beruhigt bestellen kann? Denn der Kundensupport hat mich “zurechtgewiesen” ich solle doch bei MyPoster bestellen wenn ich denn meine und sonst soll ich die 16559 x 7110 Pixel liefern wenn ich qualitativ hochwertige Drucke in der Größe erwarte

    • Thomas Enzinger 30. Januar 2018, 18:28   »

      Mich überrascht, dass du als Kunde (z.B. von Saal Digital) zurecht gewiesen wirst. Würde ich mir nicht gefallen lassen, solange es nicht berechtigt ist.

      Der DPI-Wahn hat hier mal wieder zugeschlagen. Wie hoch die DPI sein sollte, musst du beantworten. Möchte man das Bild mit einer 10cm Entfernung betrachten, oder sind deine Augen 1-2 m beim Betrachten entfernt.

      Wenn man Beispielsweise eine Zeitung / Broschüre ließt, dann ist in der Regel der Betrachtungsabstand (Auge – Medium) etwa 30 cm. Mit dem Auge kann man bei 30 cm Entfernung Objekte mit einem Abstand von etwa 0,087 mm noch unterscheiden. Rechnet man das in DPI (Dotch Per Inch) um, so ergeben sich die magischen 300 DPI, “worauf alle schwören”.
      (25,4 mm / inch) / (0,087 mm) = 291 dpi ~= 300 dpi

      Jetzt würde ich mal grob behaupten, dass du bei deinem Bild, etwa 2 Meter entfernt stehst. Extrapoliert man die Erkenntnisse des Auflösungsvermögens des Auges bei 30 cm für 2 m, dann erhält man
      300 dpi * 0,3 m / 2,0 m = 45 dpi ~= 50 dpi

      Daraus folgt, ein Poster in 2 Meter Entfernung und mit 50 DPI Auflösung gedruckt, ist in der Betrachtung identisch mit dem gleichem Bild in einer Zeitschrift und einem Betrachtungsentfernung von 30 cm.

      Zudem möchte ich noch anmerken, dass ein Druck mit 300 DPI 8 bit gar nicht zu 100% die Qualität hat. Oder anders ausgedrückt, die Prozesskette Drucker-Papier erreicht heutzutage nicht zu 100% einen Druck von 300 DPI und vollen 8 Bit Farbtiefe, wie in der Datei vorgegeben. Geschweige 12 bit oder mehr. (auch Kamerasensoren schaffen keine 12 bit, sondern irgendwas zwischen 8-12 bit ;) )

      • Thomas Enzinger 30. Januar 2018, 18:54   »

        Hab deinen Fall vergessen.

        140 x 60 cm
        9553 x 4222 Pixel

        Rechnung:
        9553 / (1400 mm / 25,4 mm/inch)
        4222 / (600 mm / 25,4 mm/inch)
        diagonale: wurzel(9553*9553 + 4222*4222) / (wurzel(1400*1400 + 600*600)mm / 25,4 mm/inch)

        Ergebniss:
        173 dpi in der Breite
        178 dpi in der Höhe
        174 dpi in der Diagonalen

        d.h. du kannst dein Bild ab einer Entfernung von
        0,3m * 300 dpi / 173 dpi = 0,5 m
        perfekt betrachten.
        Ich nehme es mir jetzt mal raus, dass du bei einer Breite von 1,4 m auch nicht näher ran gehst ;)

        Anmerkung: Höhere DPI (bis zum 7-fachen) haben noch einen geringen optischen Einfluss; hier sind noch einige optische Effekte angesiedelt, die man so aber nicht mehr wahr nimmt.

        • Dennis De Martin 31. Januar 2018, 08:06   »

          Danke für die ganzen Antworten!Ihr habt mir sehr weiter geholfen!
          Wenn ich mein Bild in die Saal-Digital Desktop Software hochlade kommt die Meldung für Bildqualität “gut” bei 140×60 , auf 137×59 kommt noch “sehr gut” also denke ich ist der “Pixelwahn” der Saal Empfehlung wohl nicht wirklich berechtigt, außer man will ein Bild in der Größe auf 2 cm Entfernung betrachten nehme ich an.

  4. Leider warte ich auf meine Bestellung vom 24.9 immer noch. Auf meine Anfrage per mail vom 24.10 bekam ich keine Antwort. Ebenfalls keine Reaktion bei Reklamation über payPal am 27.11
    Es scheint so das meine Bestellung im Wert 124,30€ nie ankommt.

  5. Hallo Gunther,

    ich habe auch bestellt und war von der Qualität auch sehr beeindruckt (v.a. für den Preis).
    Bisher habe ich mich auf die “Großen” verlassen, z.B. Whitewall, PosterXXL, Fuji, v.a. wenn für eine Collage oder einen Leinwanddruck für die Arbeit her musste.

    Ich denke einfach, dass sich Zor.com so extrem spezialisiert hat (Nur Alu, Acryl und Forex im Angebot) und deswegen die Preise so skalieren kann.

    Bleibt zu hoffen, dass die Bilder auch immer heile ankommen, trotz DPD in Kombination mit der nicht allzu stabilen Verpackung.

    Gruß
    Fabian

  6. Moin Gunther,
    danke für den Tipp, habe 3 Bilder in unterschiedlichen Formaten bestellt.
    Die Qualität ist einwandfrei, die Farbwiedergabe gut, Lieferung 1 Woche, Verpackung ok; was mich betrübt: Die Bilder stinken nach dem Auspacken unerträglich (haben andere auch diese Erfahrung gemacht? Ist das “normal”?). Ich hoffe, dass sich dieses ausduftet nach ein, zwei Tagen.
    Zahlung per Kreditkarte funktioniert nicht (obwohl es bei anderen Anbietern klappt). Gruß, Willi Schewski

  7. Hallo zusammen,

    ich habe ebenfalls 5 Prints bei ZOR bestellt u.a. 2x 60×120).

    PRO
    ===
    Die Druckqualität ist auch meiner Ansicht nach einwandfrei und vergleichbar mit anderen Dienstleistern. Ich bin diesbezüglich sehr zufrieden.
    Ob mein Adobe RGB von Darktable sauber interpretiert wurde, weiß ich noch nicht (Vergleich als Print fehlt). Mittlerweile habe ich ein orig. Adobe ICC eingebunden, welches korrekt das (1998) auswirft und nicht (compatible).

    CONTRA
    ======
    Was ich auch betrüblich finde, ist die sehr ungenügende Verpackungsqualität, bei den sehr hohen Versandkosten. Die zwei 60×120 sind sichtbar durchgebogen, was auch die Verpackung zeigte, da ich auf der langen Kante drei Strips verwendet habe, ist es akzeptabel.

    Zwei Bilder wurden mir anstandslos ersetzt (wobei das kein Transportschaden war). Die zweite Lieferung hatte wiederum ein großes Loch, was vermutlich auf die nachlässige Behandlung seitens DPD zurückzuführen ist. Glücklicherweise wurden die Bilder knapp verfehlt.

    WÜNSCHE an ZOR
    ==============
    Ich wünsche mir also, dass ZOR
    a) deutlich besser verpackt, insbesondere hinsichtlich Durchbiegungsrisiko (Eine Papplage unten, mit den Schaumstoffpuffern ist nicht ausreichend, zumal “oben” dann nahezu nichts ist und Kräfte direkt eingeleitet werden).
    b) ggf. gegen Aufpreis, einen anderen Versender ins anbietet (DHL, GLS, Hermes).

    Jetzt werde ich mal Acryl probieren. ich wünsche mir gerade die Hinterleuchtung ;-)

    Liebe Grüße
    Axel G.

  8. Hallo zusammen,

    hier meine Erfahrungen mit zor.com:

    pro:
    – sehr (!) schnell: Trotz der angekündigten 10 Tage Lieferzeit waren die Bilder nach nur 4 Tagen da.
    – gute Qualität zum äußerst günstigen Preis. Allerdings habe ich Schwarzweißbilder drucken lassen. Vielleicht sieht es bei Farbe anders aus.
    – Verpackung war in Ordnung. Ich hatte 30×45-Bilder, die in einer Verpackung für viel größere Bilder geliefert wurden. Da konnte eigentlich nichts passieren. Ein Bild von insgesamt sechs hat zwei winzige Macken, die ich aber mit einem Stift so ausbessern konnte, dass sie praktisch nicht zu sehen sind.

    contra:
    Im Bestelldialog gelang es mir merhfach nicht, zur Kreditkartenzahlung zu kommen. PayPal funktionierte tadellos.

    Es wäre schön, wenn künftig auch Butlerfinish angeboten würde. Ansonsten bin ich sehr zufrieden und werde sicher wieder bei den Belgiern bestellen.

  9. Vielen Dank für deinen Bericht. Ich habe bis anhin meine Bilder immer auf Bütenpapier drucken lassen und diese anschliessend auf Alu aufziehen lassen. Von der Druckqualität und er Farbintesität der Bilder auf Papier bin ich beeindruckt. Merkt man den Unterschied zwischen einem Druck auf einem schönen Papier und dem Druck direkt auf Alu?

    Liebe Grüsse
    Elias

    • Sieht sicher anders aus. Ob nun besser oder schlechter muss jeder selbst entscheiden. Ich kann es leider nicht sagen, da ich keinen direkten Vergleich habe. Vielleicht machst du mal einen und lässt uns an deiner Erfahrung teilhaben?

  10. Hallo,

    ich habe mir aufgrund der guten Erfahrung hier ein Bild unter Plexiglas bestellt. Die Farbgebung (nach Softproof) war gut. Allerdings ist die Plexiglasplatte (4mm) bei einer Größe von 60x90cm nicht plan sondern gebogen, man muss sie also an den äusseren Ecken an der Wand befestigen, sonst fallen die abstehenden Ecken auf.
    Zu Befestigung habe ich die wieder lösbaren Klebestreifen mitbestellt. Da es sich um eine Landschaftsaufnahem mit hellem Himmel im oberen Teil handelt, sieht man leider durch eine fehlende Aluplatte oder ähnlichem sowohl von hinten einfallendes Licht, als auch in hellen Bildpartien die Klebestreifen selbst.
    Der günstige Preis macht sich also bemerkbar.

    Viele Grüße
    Matthias

  11. Andreas Bartholl 13. September 2017, 14:51   »

    Hallo Gunther,

    vielen Dank für deine Empfehlung. Bei ZOR habe ich zwei Alu-Dibond-Drucke in 60x40cm bestellt, die heute geliefert wurden. Ich bin mit den Ergebnissen, vor allem für diesen Preis, sehr zufrieden. Auch die Lieferung durch DPD verlief problemlos.

    Die unter AGB §3 aufgeführten Formulierungen irritieren mich allerdings auch – hier sollte ZOR dringend die beiden unterschiedlichen Fälle in den AGBs getrennt voneinander beschreiben um für den Kunden Klarheit zu schaffen, dass bei persönlichen Drucken die Urheberrechte nicht angetastet werden.

    Liebe Grüße,
    Andreas

  12. Dietmar Pommer 11. September 2017, 11:23   »

    Hallo Gunther,
    hat sich erledigt. ZOR hat sich gemeldet. Das ICC-Profil funktioniert nur in Photoshop. An einem Profil für Lightroom wird gearbeitet.
    LG
    Dietmar

  13. Dietmar Pommer 11. September 2017, 11:13   »

    Hallo Gunther,

    vielen Dank für den Tipp. Ich wollte es mal probieren und habe mir dazu vorab das ICC-Profil heruntergeladen. Leider lässt es sich in Lightroom nicht installieren. Nach der Aufforderung zur Installation passiert nichts! Auf der Homepage ist es auch nur für die Einbindung in Photoshop erklärt. Mache ich etwas falsch? Es wäre nett, wenn du einen kurzen Kommentar geben könntest.

    Liebe Grüße
    Dietmar

  14. vielen Dank für den nützlichen Bericht, ich wollte gerade eine Bestellung aufgeben, allerdings ist mir aufgefallen, dass die Seitenverhältnisse bei Zor etwas eigenartig interpretiert werden, ich lade ein Bild im 2/3 format (konkret 6960×4640 pixel) hoch, dieses will ich auf 60×40 drucken lassen, jedoch meint zor in der voransicht, dass ich das bild croppen müsste , was passiert jetzt, wenn ich das bild auf den von zor vorgegebenen unveränderlichen ausschnitt croppe? grundsätzlich kann es dann ja nichtmehr dem 2/3 format entsprechen … kommt mir sehr merkwürdig vor das ganze

  15. Hallo Gunther,
    Bild ist angekommen (Alu Dibond 60 x 120 cm Pano).
    Sieht gut aus, die Druckqualität passt, die Farben stimmen. Für den Preis also wirklich empfehlenswert!
    Was meines Erachtens nicht so optimal ist, ist die Aufhängung mit den Klettstreifen. Das Pano hängt in der Mitte ein paar mm durch, was für so ein langes Bild mit nur 3 mm Materialstärke wohl auch nicht vermeidbar ist. Bei anderen Herstellern wird dafür ein Winkel-Schienensystem aufgeklebt, was das Ganze wieder gerade richtet (kostet natülich mehr, könnte aber als Option angeboten werden). Zumindest 2 zusätzliche Klebestreifen für die Mitte wären bei Panoramen denkbar, die werd ich wohl auch noch nachbestellen.
    DPD war aber wieder mal unterirdisch. Nach automatisierter minutengenauer Ankündigung per Email, stand der Fahrer auch tatsächlich vor dem Haus (meine Frau hat Ihn zufällig gesehen), hat dann aber nicht geklingelt, sondern lieber einen Zettel in den Briefkasten geworfen und das Paket flugs eine halbe Straße weiter bei einem uns nicht näher bekannten Steuerberater abgegeben…!?! Die Verpackung sah ähnlich ramponiert aus, wie bei dir, hat aber zum Glück gehalten.
    Grüße und Danke nochmal für den Tipp.
    Frank

    • DPD ist echt das letzte. Mir haben sie mein Paket mit Kamera und Objektiv (Wert >1.000 €) einfach in den Hof gelegt. Dieser ist nicht überdacht und das Tor nicht abgeschlossen. Zusatzlich dazu wurde die Unterschrift meines Nachbarn gefälscht, der zu diesem Zeitpunkt nicht einmal zu Hause war. Ich war zu Hause und habe von dem Paket nur durch das Online tracking erfahren.

      So gut wie sich der Test und das Angebot von ZOR anhören. Ich werde nie wieder DPD nutzen.

  16. Reinhard Biller 8. September 2017, 08:44   »

    Hallo Gunther,

    Kann man auch in einer Bestellung mehrere verschiedene Bilder bestellen und den Gutschein auf die gesamte Bestellung einlösen?

    LG,
    Reinhard

  17. Thomas Enzinger 6. September 2017, 14:34   »

    Hallo Gunther,

    ein wichtiges Detail am Rande, was in deinem Artikel erwähnt werden müsste (meiner Ansicht nach).

    Die gelieferten Produkte der Plattform dürfen nur einer privaten Verwendung zugeführt werden. (siehe AGB §3 Satz 4) Besonders skurrile, wenn man wie ich einmal im Jahr einen Tag der offenen Tür teilnimmt, dann müsste ich die Bilder von dieser Plattform abhängen :(
    Zudem erteilt man mit AGB §3 Satz 2 der Plattform uneingeschränkte Nutzungsrechte an den Bildern. Da frägt man sich, warum? Es reichen doch Nutzungsrechte für die Durchführung des Druckauftrages.

    AGB §3 (https://zor.com/de/agb Stand: 06.09.2017 14:30)
    (2) Zor.com hat von dem jeweiligen Partner ein uneingeschränktes Nutzungsrecht an den Bildern erhalten …
    (4) Die verkauften Produkte als solche dürfen von dem Kunden nur zum privaten Gebrauch unbefristet und weltweit verwendet werden. Untersagt ist insoweit insbesondere der gewerbliche Weitverkauf wie auch jegliche Vervielfältigung, Verbreitung, öffentliche Zugänglichmachung, Änderung und Bearbeitung der Produkte.

    • Hallo Thomas, danke für den Hinweis. Ich habe daraufhin bei ZOR nachgefragt und folgende Antwort bekommen:

      Zor.com: We will soon lunch a marketplace platform where photographers can upload photos and give rights to Zor to print this images as final wall art prints. The photographer will be paid each time a customer print his image. The photographer will have an account where he can upload photos that he wants to sell in this format. This photographers are “Partners” of zor.com. The end user that buy the wall art are called “customers” in our terms and conditions page.

      Ich habe daraufhin noch einmal nachgefragt: So this means that those rules do not apply to the customer that just uploads a personal print?
      And those uploads will not be published automatically on your marketplace, right?

      Die Antwort von Zor.com: Exactly, those rules does not apply to the customer that just uploads a personal print.
      Those uploads will not be published automatically on the marketplace.

      Das bedeutet, das dieser Aussage in den AGB nur für Partner gelten, die ihre Bilder über den Marketplace von ZOR veröffentlichen wollen, der bald kommen soll.
      Für persönliche Drucke gilt das Zitierte nicht.

  18. Hallo Gunther,

    ich bedanke mich auch für den Tipp, habe 4 Bilder in unterschiedlichen Formaten bestellt.

    Die Qualität ist einwandfrei, die Farbwiedergabe sehr gut (AdobeRGB, JPEG, ICC-Profil zur Kontrolle, farbkalibrierte Monitore) — was das ganze Vergnügen trübt, sind bei zwei Bildern massive (Transport-)Schäden aufgrund der (meines Erachtens nach ungeeigneten) Verpackung.

    Die beiden kleineren Bilder (zor-glass) kamen unbeschädigt an, die beiden größeren (40x120cm, zor-alu) hatten verformte und umgebogene Ecken. Die zur Sicherung verwendeten Eckprotektoren sind nicht stabil genug (Weichkunststoff); für den Versandkostenpreis wäre da IMHO mehr drinnen gewesen. Habe ddie Schäden fotografiert und eine Mail an Zor geschickt. Werde hier berichten wie die Sache ausgeht.

    Jochen

    • Ja, wie gesagt, das Problem hatte ich bei der ersten Sendung auch. Ich gehe davon aus, dass ZOR da auch bei dir den Schaden ersetzt. Wenn nicht, melde Dich bitte nochmal.

  19. Hallo Gunther,
    besten Dank für den Tipp. Ich werde das mal ausprobieren. Kann der Gutscheincode mehrfach pro Account genutzt werden? Ich würde gerne erstmal mit einem kleinen Foto testen und dann bei Gefallen ein größeren Abzug bestellen.

    Wie viele Tage hast du auf das Paket gewartet?

    Viele Grüße,
    Marco

  20. Eben noch im Newsletter und schon das Milky-Way-Pano im Warenkorb. Die Versandkosten sind wirklich sportlich, jedoch macht es der Gutschein-Code ein wenig erträglicher. Bin gespannt. Vielen Dank für den Tipp und die Rezension. Viel Spaß mit der 850er …

    ~dg~

  21. Hallo Gunther,
    solche Tipps sind natürlich immer willkommen, besonders wenn sie noch nen Gutscheincode enthalten… ;-)
    Danke!!
    Habe gleich mal ein Panorama mit 60×120 cm bestellt. Der Gutschein hat funktioniert. Nur das ICC Profil nicht…!?! Heute ist die Tracking Nr. per email gekommen. Versandkosten sind etwas überproportional finde ich, aber der Gesamtpreis ist natürlich sehr attraktiv. Bin mal gespannt wie es aussieht.
    Grüße
    Frank

  22. Hi Gunter,
    danke für den Tip – und den Gutschein.

    Bei der Gelegenheit mal was angemerkt:
    Was mich extrem nervt, ist das bei vielen Plattformen, bestimmte Daten, die schon mal wichtig sein könnten, nicht auf die Schnelle auffindbar sind.
    Hier z.B. die Stärke, also Dicke der Platten.
    3mm / 4 mm oder gar 5 oder 6mm?

  23. Vielen Dank für die Info. Ich habe auch gleich eine Bestellung aufgegeben.

    Leider ist der Gutschein bereits ungültig.

  24. Vielen Dank für den Test Bericht!!
    Da werde ich doch gleich mal deinen Gutschein in Anspruch nehmen ;-)

  25. Marcus Brinkmann 30. August 2017, 07:06   »

    Danke für Deine Info + Gutschein!
    :)
    Welches Dateiformat hast Du letztendlich verwendet?

    Will es auch mal ausprobieren.

    LG aus HH-Bergstedt Marcus B.

Unsere Bücher

  • Diana lernt Fotografieren - Buch
  • Zeitraffer Aufnehmen und Bearbeiten

Unsere Empfehlungen

  • Produktfotografie
  • Astrofotografie: Spektakuläre Bilder ohne Spezialausrüstung!
  • Excire Search für Lightroom: Bilder finden statt Suchen!
  • Fotoespresso

Letzte Kommentare