WLan Kamera Fernsteuerung für Nikon und Canon DSLR – endlich eine günstige Lösung, die klasse funktioniert!

20082013

Seit fast einem Jahr versuche ich nun, einen zuverlässige und flexible Lösung für die WLan-Steuerung meiner Kameras zu finden. Etliches habe ich seit meinen ersten, frustrierenden Versuchen mit der Nikon Lösung ausprobiert und fast alles wieder verworfen. Von der Eyefi-Karte bis hin zum CamRanger. Irgendwelche Nachteile hatten alle. Umso mehr freue ich mich nun, Euch eine wirklich tolle Lösung vorstellen zu können, die funktioniert, alle meine Anforderungen erfüllt und auch noch sehr, sehr günstig ist.

Aber schaut Euch erstmal das Video an:

Hintergründe und Bezugsquellen

qDslrDashboard bekommt ihr für rund 10€ über die Links auf dslrdashboard.info. qDslrDashboard ist nun Plattform-Übergreifend und arbeitet nicht nur mit Android und iOS Geräten zusammen, sondern auch mit PC und Apple-Notebooks. qDslrDashboard unterstützt das interne WLan der Canon 6D sowie der Nikon D750, Nikon D5500 und Nikon D5300.

qDslrDashboard arbeitet mit so gut wie jeder Nikon und Canon-Kamera zusammen. In Verbindung mit der Nikon D5500, D5300, D750 und der Canon 6D lässt sich sogar deren eingebautes WLan zur Verbindung nutzen. Auf andere Verbindungsoptionen gehe ich weiter unten ein.

Die Kamera kann über folgende Wege an ein Smartphone oder Tablet angeschlossen werden:

  1. nur bei Android: via USB-Kabel mit einem USB-OTG Adapter – bitte nutzt ggf. die App OTG-Troubleshooter, um sicherzustellen, dass Euer Gerät USB-OTG korrekt unterstützt.
  2. Auf dem PC oder Mac: per USB Kabel
  3. mit dem internen WLan der Nikon D750, Canon 6D und der Nikon D5500, D5300.
  4. drahtlos mit dem Nikon WU-1a / WU-1b WLan Adapter (nur ausgewählte Nikon Kameras, recht geringe Reichweite)
  5. drahtlos über einen TP-Link TL-MR3040 Router, der per USB an die Kamera angeschlossen wird (Update: diesen Router gibt es nun auch schon vorkonfiguriert mit der richtigen Firmware für qDslrDashboard, falls ihr ihn nicht selbst flashen wollt) – diese Lösung funktioniert in allen Konstellationen.

Tipp: falls ihr das interne WLan einer Nikon oder einen der WU-Adapter nutzt: die Kamera muss zunächst per WLan verbunden werden, dazu am besten die Nikon APP (WMU) verwenden. Wenn das klappt, muss die WMU app deinstalliert (!) werden, dann könnt ihr die Verbindung mit qDDB herstellen. Wenn das WLan steht, mit dem “Nikon”-Knopf die Verbindung herstellen.

Um die Kamera zu steuern nutze ich ein Android Tablet. Ich habe es mit dem Nexus 7 und meinem Nexus 5 im Einsatz, die Nexus Geräte laufen sehr stabil. Vom Preis/Leistungsverhältnis kann empfehle ich auf jeden Fall das Nexus 7 2013, aber die Lösung funktioniert auch mit vielen anderen Android Tablets/Smartphones. Wenn ihr die direkte USB-Verbindungen nutzen wollt, müssen sie USB-OTG-fähig sein.

Für die Zeitraffer-Enthusiasten unter Euch, bietet qDslrDashboard nun auch einen von Zoltan Hubai gemeinsam mit mir entwickelten “LRTimelapse-Modus”, mit dem das Aufnehmen von Heiliger-Gral Sequenzen mit einer Automatik zum Kinderspiel wird. qDslrDashboard wird dadurch zum automatischen Belichtungs- und ISO-Ramper. Hier gibt es dazu ein neues Video:

 

Nun erkläre ich Euch in wenigen, einfachen Schritten, wie ihr den TP-Link Router so einrichtet, dass er zur drahtlosen Steuerung der Kamera über qDslrDashboard dienen kann – das ist kein Hexenwerk und dauert in der Regel nicht länger als 10 Minuten – die Alternative wäre der fertig konfigurierte Router, der allerdings etwas teurer ist.

Update: die neue Firmware sieht etwas anders aus, das Prinzip ist aber das gleiche geblieben.

Konfiguration des TP-Link-Routers zur Nutzung mit DslrDashboard

  1. Lade die OpenWRT Firmware für den TP-Link TL-MR3040 von der DslrDashboard Seite herunter:
    2014-06-10_20h01_30

    Achte bitte darauf, dass Du die richtige Datei erwischt:

    • Factory ist für die initiale Installation, bei der sich die originale Firmware noch auf dem Router befindet
    • Sysupgrade ist um eine bestehende OpenWrt Firmware upzudaten, ohne die Einstellungen zu verlieren (das braucht ihr im ersten Schritt nicht, nur wenn ihr später mal ein Upgrade machen wollt, nehmt ihr die Sysupgrade)
    • V1 ist für den MR3040-V1 (mit nur einem ein/aus Schalter an einer Seite)
    • V2 ist für den MR3040-V2 (ein/aus-Schalter auf einer Seite und 3-Wege-Schalter auf der anderen Seite. Der Schalter muss bei dem V2 auf “AP” gestellt werden)
  2. Schalte WLan an Deinem Laptop aus und ziehe ggf. das Netzwerkkabel ab
  3. Schließe den MR3040 mit einem Netzwerk-Kabel an den Rechner an, hänge ihn am besten auch an den Strom, um sicher zu stellen, dass der Akku nicht während des Updates versagt.
  4. Gib 192.168.0.1 in das Address-Feld Deines Browsers ein
  5. Authentifiziere Dich mit admin/admin
  6. Das Benutzerinterface des Routers sollte nun erscheinen
  7. Gehe auf System Tools / Firmware Upgrade
    2013-08-12_14h40_34
  8. Installiere die OpenWRT Firmware, die Du gerade heruntergeladen hast
  9. Warte einige Minuten, beobachte dabei die LEDs am Router, sie sollten irgendwann aus und wieder an gehen.
  10. Gib nun 192.168.1.1 (!) in Deine Browser-Leiste ein (die IP-Adresse ändert sich mit der neuen Firmware).
  11. Wähle ein Passwort
    2013-08-12_14h48_06
  12. Wähle nun noch ein Router-Passwort (kann das gleiche sein)
  13. Nun läuft Dein Router auf OpenWrt. (Achtung: die Oberfläche sieht in der neuen Version etwas anders aus.)
    Du kannst nun noch die Uhrzeit einstellen durch einen Klick auf “Sync with browser”.

    2013-08-12_14h51_22
  14. Ggf. musst Du noch das Wlan in den Einstellungen aktivieren, gehe dazu auf “Add”, falls noch kein WLan eingetragen ist, und übernehme einfach die Standardeinstellungen:
    openwrt_wifi
  15. Entferne nun das Netzwerk-Kabel, starte den Router neu und verbinde ihn per USB-Kabel mit der Kamera und starte DslrDashboard auf Deinem Android, um Dich zu verbinden. Nun richtest Du eine ganz normale WLan-Verbindung von Deinem Tablet zu dem Router ein.

Genieße Deine neue WLan-Freiheit! :-)

Update

Ein netter User aus dem Forum hat eine Tutorial Video gemacht, in dem er die Installation Schritt-für-Schritt beschreibt!

Wichtig – das Forum nutzen!

Sollten Fragen/Probleme auftauchen, nutzt bitte dafür die Foren, die ich extra dafür eingerichtet habe. Dort lesen andere User und auch Zoltan, der DslrDashboard Entwickler mit, dort könnt ihr Euch gegenseitig helfen.
Bitte nutzt nicht die Kommentare hier im Blog!

Zu den Foren:

Nur wenn ihr die Foren nutzt, können wir dort eine Wissensbasis aufbauen!

Bitte habt Verständnis dafür, dass ich bei solchen Bastel-Projekten aus Zeitgründen keinen persönlichen Support leisten kann. Es gibt eine Vielzahl von Tablets und Kameras die ich nicht alle kenne. Auch auf Anfragen per EMail zu diesem Thema kann und werde ich nicht antworten, bitte habt Verständnis dafür – mein Tag hat auch nur 24 Stunden und die sind schon ziemlich voll.

DslrDashboard Video

Hat Dir der Artikel gefallen?

Dann melde Dich doch zu meinem kostenlosen Newsletter an. Darin informiere ich über neue Artikel und Du wirst auch exklusiv als erstes über neue Workshops und Reisen informiert! Außerdem gibt es immer auch ein paar persönliche Hintergrund-Infos, die so nicht im Blog stehen.

Auf Facebook, Google+ und Twitter bekommst Du weitere tagesaktuelle Infos...

Alle Inhalte ©

*) Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links. Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Alternativ könnt ihr auch über folgende Direktlinks in die Shops wechseln:
Amazon.de, Amazon.at, Amazon.com, Calumet Photo, Kids-of-all-Ages, Augenblicke-Eingefangen, camforpro.com.
Über meine Zusammenarbeit mit externen Partnern habe ich hier ausführlich geschrieben. Danke!

Werbung

Unsere Empfehlungen

Werbung

Social

Letzte Kommentare