Jahresrückblick 2012 – Teil 2 – Juli bis Dezember

30122012

Weiter geht’s mit unserem Jahresrückblick zum zweiten Halbjahr 2012, dem Beginn unserer Selbständigkeit, der Fortsetzung unserer Afrika-Story, neuen Kameras, der Altiplano Reise und vielen weiteren Highlights.

Teil 1 verpasst? Den gibt’s hier:

Juli 2012

Nun war es soweit! Ich habe meinen gut bezahlten Job als IT-Projektmanager und Teamleiter gekündigt und wurde selbständig! Nie hätte ich mir das vor einigen Jahren träumen lassen – aber so ist es im Leben – Ideen müssen langsam reifen und heranwachsen – plötzlich sind sie dann da und erscheinen als das einzig Logische, Sinnvolle! Dann muss man „nur“ noch den Mut aufbringen, die „richtige“ Entscheidung zu treffen und aus der Idee Taten folgen lassen. Alles leichter gesagt, als getan, ich weiß.

Fotografie, Zeitraffer, Video, Reisen – das Motto von gwegner.de sollte nun zu den Eckpfeilern meiner/unserer neuen Existenz werden. Endlich Zeit, all die Projekte zu realisieren, die mir schon lange im Kopf herumgeisterten und das Leben mit mehr Selbstbestimmung begehen!


Aber zuerst einmal war da plötzlich mehr Arbeit als je zuvor! LRTimelapse musste ich vom Hobby-Projekt, welches sich von Spenden zu finanzieren versuchte, zu einer professionellen, verkaufbaren, Lösung weiterentwickeln. Ungeliebte Dinge, wie Lizenz-Abfragen musste ich programmieren und mich mit Abrechnungs‑ und Buchhaltungskram herumschlagen, der gar nicht so in meine neue Selbstbestimmtheit passen wollte. ;-)


Toll war, dass fast alle User mir für meine Entscheidung unglaublich viel Verständnis entgegen gebracht haben – das ist nicht selbstverständlich! Schließlich sollten sie nun für die Software zahlen, die sie vorher zum großen Teil kostenlos genutzt haben. Aber dieses gegenseitige Verständnis ist auch das, was mir Spaß macht, was mich motiviert und mir die Kraft gibt, auch in Zukunft so viel wie irgend möglich eben zu machen, ohne dafür ein direktes Entgelt zu verlangen – seien es die Artikel auf gwegner.de oder auch unsere Videos. Die Basis für Freude an der eigenen Arbeit sind nicht Geschäftsbeziehungen, Hierarchien, fremdgesteckte Ziele oder rein monetäre Werte – sondern die Kommunikation und Interaktion mit anderen Menschen und die Möglichkeit, sie zu berühren! Natürlich muss die Basis zum Leben da sein. Anders geht es nicht. Aber alles was darüber hinaus geht – da fängt der Spaß an!

Alles in allem wurde das zweite Halbjahr 2012 für mich aber doch in erster Linie sehr arbeitsreich, die meisten Tage hatten 16 Stunden oder mehr – die Arbeit an der „Basis“ dominierte leider ganz deutlich – und ich freute mich auf den Oktober, wo dann auch Diana endlich aus ihrer Kündigungsfrist heraus sein sollte und mir zu Hilfe kommen würde!

Kitesurf Worldcup 2012 in SPO
Kitesurf Worldcup 2012 in SPO


Als kleine Zäsur nahm ich mir zumindest noch ein paar Tage für den Kitesurf-Worldcup in St. Peter Ording, wo ich einige schöne Impressionen einfangen konnte.

August

Bild einer Zeitraffersequenz meines neuen Films African Skies
Bild einer Zeitraffersequenz meines neuen Films African Skies


Natürlich sollten neben dem ganzen Administrativen Aufwand auch hier auf gwegner.de die Inhalte, Tipps und Tricks nicht zu kurz kommen und so gab es im August noch einen Praxis-Tipp zum Bearbeiten von Fotos der Milchstraße, diesmal mit den neuen Erkenntnissen, die ich bei der gerade anstehenden Bearbeitung der Afrika-Zeitraffer für unseren Film African Skies gewonnen hatte:

Wer es noch ausführlicher haben möchte, dem lege ich nach wie vor das Ebook „Shooting Stars“ von Phil Hart nahe – mittlerweile so etwas wie ein Standardwerk auf dem Gebiet der Astro-Fotografie und auch für Anfänger sehr geeignet!

Und noch eine Buchempfehlung gab es im August: den Fotoscout Hamburg von Petra Vogt, einen fotografischen Reiseführer für die schönste Stadt Deutschlands ;-)

…ach ja, und ein bisschen fotografieren war ich auch – z. B. auf der Dokumenta XIII in Kassel:

Documenta XIII, Kassel
Documenta XIII, Kassel


September

Der September stand mal wieder im Zeichen neuer Kameras und einigen Equipment Tests! Nikon brachte mit viel Brimborium die D600 heraus, die ich mir bestellte und dann auch wieder zurückschickte, weil sie mich in einigen, für mich entscheidenden, Punkten enttäuschte.

Weiterhin gab es eine neue Fotoschnack Folge zum Thema People-Shooting – an der Elbe begleitete ich Patrick und sein Model Maria mit der Kamera, das Ergebnis ist recht lustig geworden, wie ich finde!

Und last but not least: endlich schaffte ich es, unseren Afrika-Film fertig zu stellen: African Skies. Er enthält nicht nur die schönsten Zeitraffer und Video-Aufnahmen, die wir aus Botswana mitgebracht haben, sondern soll auch eine Message zum Schutz der letzten wildlebenden Tiere transportieren. Das ganze haben wir mit einer Spendenaktion aus den Erlösen des Verkaufs des Film-Downloads kombiniert in der Hoffnung, hier handfeste Hilfe leisten zu können!

Oktober

Aus der Rücksendung der Nikon D600 ergab sich irgendwie die Anschaffung der D800 – auch eine Vollformat Nikon – und das, wo ich doch eigentlich ein Verfechter des Crop-Sensors bin!

Nun, der Mensch hat ja nicht nur eine Kamera und es kann ja nicht schaden, mal etwas neues zu probieren. Aus der Anschaffung des Vollformat-Bodies ergab sich dann natürlich – und das habe ich ja immer prognostiziert – auch der Bedarf nach neuem Glas, vor allem im Weitwinkelbereich. So eine D800 will ja anständig versorgt werden.

Also probierte ich, dank der unermüdlichen Geduld der Firma Calumet (danke! :-)) mehrere Vollformat-geeignete Weitwinkel aus und verglich sie für mich (und euch):

Aus der Praxis-Ecke kam dann auch ein Video, in dem ich Euch mal ganz anschaulich zeigte, wie groß der Unterschied zwischen RAW und JPG wirklich ist!

und zu guter Letzt dann noch eine Folge des Fotoschnacks, diesmal ging es um eine Spezialität der Zeitraffer-Fotografie, nämlich der Aufnahme von Hyperlapse Videos – also Zeitraffern, bei denen die Kamera durch Verschieben des Stativs quasi zum Fliegen gebracht wird!

November 2012


Seit Oktober war nun auch Diana endlich im neuen Job angekommen und kümmerte sich um die Organisation unserer Workshops – insbesondere zum Thema Zeitraffer-Fotografie. Wir suchten Räumlichkeiten, erarbeiteten das Konzept und stellten die ersten Termine ins Netz. Die Nachfrage war so groß, dass alle Termine innerhalb 24 Stunden ausgebucht waren. Wow! Was für ein tolles Feedback!

Auf dem Weg zu einer wohlverdienten Woche Entspannung in Dänemark kam dann ein Anruf, der meine Jahresendplanung ziemlich durcheinander bringen sollte, nämlich von dem Reiseveranstalter Zoom Expeditions, die ganz kurzfristig einen fotografischen Coach für eine Foto-Expedition nach Chile und Bolivien suchte. Lange überlegen konnte und wollte ich nicht, daher hieß es kurzfristig:

Dezember


Die Altiplano Reise war natürlich anstrengend, vor allem wegen der großen Höhe von bis zu 5.000 Metern, in der wir uns zeitweise aufhielten, aber sie bescherte uns auch unglaublich schöne Fotos, Videos und Zeitraffer!


Und dann schaffte ich es im Dezember sogar noch den Film fertigzustellen!


Dank Diana ging es in meiner Abwesenheit mit unserer Afrika-Erzählung weiter – die nächste Reise war ja schon in Planung und wir wollten Euch die spannenden Geschichten nicht zu lange vorenthalten:

Aber zurück zu unserer Spendenaktion für die Rhinos: ganz besonders hat es uns gefreut, dass unsere „African Skies“ Spendenaktion uns ermöglichte, im Dezember 500 US$ zum Schutz der Rhinos in Afrika zu spenden – danke an dieser Stelle nochmals an alle, die den Film gekauft haben und somit dazu beigetragen haben!

Ausblick

So turbulent, wie 2012 für uns war, es war auch ein unglaublich schönes und vielseitiges Jahr! Der Sprung in die Selbständigkeit, der zwar mit wahnsinnig viel Arbeit verbunden war – war und ist die goldrichtige Entscheidung!

Nur so können wir das, was uns wirklich wichtig ist mit ganzem Herzen verwirklichen! Euer Feedback und Zuspruch – sei es über Eure Kommentare oder Facebook-Likes oder die Beteiligung im LRTimelapse-Forum gibt uns die Kraft und Motivation so weiter zu machen. Mit neuen Projekten und Ideen.


Für das zweite Quartal 2013 haben wir wieder eine Afrika-Reise geplant – diesmal mit Schwerpunkt Namibia und es soll ein Film entstehen. Diesmal aber ein etwas anderer – zu viel möchte ich jetzt aber noch nicht verraten, ihr werdet schon sehen…

Wir hoffen, ihr bleibt uns auch in 2013 weiterhin treu! Empfehlt uns doch auch in eurem Bekanntenkreis weiter, teilt unsere Links bei Facebook und schreibt uns, falls ihr Themenvorschläge habt! Wir freuen uns über Eure Rückmeldungen!

Wir wünschen Euch nun ein tolles, aufregendes und erfolgreiches Jahr 2013! Verwirklicht Eure Träume, habt den Mut auch einmal etwas auszuprobieren! Wenn ihr es mit ganzem Herzen macht, dann wird es mit ziemlicher Sicherheit auch funktionieren!

Verpasse nie mehr einen Artikel!

Mit dem kostenlosen EMail-Abo erhältst Du alle neuen Artikel direkt in Deinen Posteingang!

Auf Facebook, Google+ und Twitter bekommst Du darüber hinaus viele weitere tagesaktuelle Infos von uns...

Alle Inhalte ©

Werbung

Wir freuen uns über Deinen Kommentar!



6 Kommentare bisher


  1. ChristianK 31. Dezember 2012, 17:53   »
    Gravatar

    Hallo Gunther!

    Auf der Suche nach Zeitraffertipps bin ich auf deine Seite gestossen. Ich habe hier sehr viele gute Ratschläge erhalten, nutze mit großer Freude LRtimelapse und lese mit Begeisterung deine Test‑ und Reiseberichte.

    Bin schon neugierig auf deine Eindrücke über die neue GoPro…

    Ich wünsche dir und Diana ein gutes neues Jahr und gutes Gelingen für all eure Vorhaben!

    liebe Grüsse aus Südösterreich,
    Christian

  2. Tom 31. Dezember 2012, 00:11   »
    Gravatar

    Hallo Gunther!

    Ein wirklich interessantes und spannendes Jahr hattet ihr. Einfach toll :-)

    Für das kommende Jahr wünsche ich Euch, dass alles so wird wie ihr es euch vorstellt und noch viel besser. Macht weiter so, ich bleibe euch auch im kommenden Jahr treu und freue mich über eure genialen Reisefotos und Berichte (habt ihr schon mal an einen Multivisionsvortrag bei einem Natur-Fotografiefestival gedacht?)

    Liebe Grüße

    TOM

    P.S.: Ihr werdet in Namibia doch nicht bei Naankuse vorbeischauen?

  3. Peter 30. Dezember 2012, 22:27   »
    Gravatar

    Hallo Diana und Gunther!

    Seit einigen Wochen verfolge ich Eure Veröffentlichungen mit riesigem Interesse. Ich bin zwar nur ein Hobbyfotograf mit Bridge-Kamera, aber in diesem Sommer habe ich eine Fotosafari durch Südafrika, Botswana und wieder Südafrika unternommen und dabei in Euren Texten unsere Gruppe wiedergefunden (besonders der Grenzübertritt in Martins-Drift verlief bei uns exakt gleich). Ebenso war ich auch von der Milchstraße fasziniert und habe mit meinen bescheidenen Mitteln versucht, einige Aufnahmen hinzubekommen.

    Zu Eurer Seite kann ich nur gratulieren und hoffe, auch 2013 viel von Euch lesen zu können. Dafür wünsche ich Euch alles Gute.

    Peter

  4. Dave 30. Dezember 2012, 20:16   »
    Gravatar

    Turbulent aber erfolgreich! Zu ruhige Gewässer sind ja auch langweilig, von mir Glückwunsch zum Geschäftsstart und wie immer riesen Dank für die vielen genialen Inhalte hier. Ich wünsche Euch beiden einen guten Rutsch in ein ebenso erfolgreiches und interessantes 2013! Cheers!

  5. Simon K 30. Dezember 2012, 14:26   »
    Gravatar

    Ah – mein Handy kommt ja nun nicht mehr zum Stillstand. Gerade das eine Kommentar geschrieben, mit möglichen Backup Software rumgeschlagen und nun schon der nächste Artikel :-)

    Diesmal:

    Hallo Diana,

    da habt ihr und/oder Gunther aber dieses Jahr sehr schöne Ziele bereist. Mein Ziel war dieses Jahr Kanada. Und aktuell packe ich für paar Tage Hamburg, direkt ab dem 1.1. sind meine Freundin und ich da. König der Löwen, und auch was die City schauen. 3,4 Tage soll das ganze dauern :-)

    Auf euch gekommen bin ich übrigens durch Fotoschnack. Durch etliche Verweise über Videos kam ich zu Fotoschnack. Hörte sich sehr interessant an, seitdem bin ich dann hier gelandet. Die HP direkt in den Feed Reader des Handys und Emailprogramm und schon verpasse ich nichts mehr. (Leider werden die Bilder der Einträge auf eurer mobilen Homepage nicht richtig dargestellt, abgeschnitten. Der Text wiederum ist einwandfrei lesbar).

    Eure Workshops sind oben im Norden, für einen Workshop lohnt es sich leider nicht all zu sehr aus der Voreifel (nähe Bonn) mal eben mit dem Zug und Bus mindestens 5,5 Stunden zu euch rauf zu fahren. Daher wären manchmal paar Ausschnitte des Workshops ohne natürlich zu viel Material zu präsentieren ganz cool.

    Habt ihr eigentlich ein Timelapse Video von Hamburg. Vielleicht ist es mir auch nur durch die Lappen gegangen. Werde gleich nochmal alles durchsehen.

    Wünsche euch auf jeden Fall einen guten Rutsch in 2013 und das Eure Planung reibungslos funktioniert!

    • gwegner 30. Dezember 2012, 14:38   »
      Gravatar

      Hallo Simon, vielen Dank für Deine Rückmeldung! Wir wünschen Dir tolle Tage in Hamburg, wird Dir sicherlich gefallen. König der Löwen ist sogar für ein Musical-Muffel wie mich sehr cool gewesen ;-)

      Ein Timelapse-Video von Hamburg haben wir noch nicht gemacht, das Projekt schiebe ich schon eine Zeit vor mir her, kommt sicherlich irgendwann…

      Viele Grüße
      Gunther

E-Books

Bücher

Partner



Know How und Equipment

Kamera-Tests

Reisen und Bücher

Videos und Fotos

Social

Letzte Kommentare



Seite durchsuchen
login